Startseite Podcasts von HIFI.DE Stream ab! Film- und Serienhighlights von HIFI.DE

Stream ab! Film- und Serienhighlights von HIFI.DE

Stream ab! Der Film- und Serienpodcast von HIFI.DE

SpotifyDeezerAmazon MusicApple Podcasts

Der Podcast über die Streaming-Highlights bei Netflix, Amazon Prime und Co.

Mit Leon Schumacher und Ronja Gude

Es gibt immer mehr Streaming-Dienste mit einem wachsenden Angebot an Filmen und Serien. Damit du in dem Überangebot nicht den Überblick verlierst, stellen dir die HIFI.DE-Redakteur*innen Leon und Ronja alle zwei Wochen die Streaming-Highlights bei den bekannten Diensten wie Netflix, Amazon Prime und Disney+ und kleineren Streaming-Anbietern wie Mubi oder Apple TV+ vor. Neue Folgen gibt es alle zwei Wochen.

Ronja und Leon im HIFI.DE Podcast-Studio
Ronja und Leon im HIFI.DE Podcast-Studio. Hier entsteht alle zwei Wochen eine neue Folge von Stream ab! mit guten Neustart-Empfehlungen auf den Streamingdiensten.

 

Übrigens: Mit kHz & Bitgeflüster haben wir noch einen weiteren spannenden Podcast für Fans des modernen HiFi!

Du möchtest Feedback da lassen oder einfach mal Hallo sagen? Dann schreib’ uns gerne eine Mail an streamab@hifi.de.

Folgen

#58: Booksmart auf Amazon Prime: Die beste Teenie-Komödie seit den 90ern

Coming-of-Age oder auch “Teenie-Filme” gibt es viele. Allein bei Netflix starten jedes Jahr unzählige Teenie-Komödien, die es in den meisten Fällen aufgrund ihrer Qualität erst gar nicht in den Stream ab! Podcast schaffen. So richtig gute Coming-of-Age Komödien kennen wir aus den 90er-Jahren. Clueless, 10 Dinge, die ich an dir hasse, Eiskalter Engel – viele dieser Filme haben unsere Kindheit und Jugend geprägt. Mit Booksmart ist auf Amazon Prime einer der besten Teenie-Filme seit den 90ern gestartet.

Der Film erzählt die Geschichte von zwei besten Freundinnen, die kurz vor ihrem Abschluss realisieren, dass ihre Mitschüler:innen trotz zahlreicher Partynächte von hoch angesehenen Universitäten akzeptiert wurden. War die ganze Mühe und der Verzicht auf Party also umsonst? Amy (Kaitlyn Dever) und Molly (Beanie Feldstein) beschließen kurzerhand, in einer einzigen Nacht alles aufzuholen, was sie in den letzten Jahren verpasst haben, und machen sich auf die Suche nach der besten Party des Jahres. Booksmart ist allerdings keine Komödie, wie wir sie in den vergangenen Jahren zuhauf bei Netflix & Co. gesehen haben. Die beiden Hauptdarstellerinnen sind keine Klischee-Nerds, sondern waschechte Feministinnen, die stets moralisch richtig handeln wollen. Egal, ob Pornos schauen oder Drogen konsumieren – all das passt nicht zu ihren strengen Prinzipien. Für eine Nacht trauen sich die beiden, über ihre Grenzen hinauszugehen. Daraus entsteht eine unglaublich lustige Komödie, die auf jede Watchlist sollte.

 

#57: Science-Fiction Spezial: Welche Dystopie ist heute Realität? – Mit Gast Joshua

Ein Zoom-Call auf einem Röhrenfernseher, Sprachsteuerung als das Highlight der Zukunft und KI als Gefahr für die Menschheit: Science-Fiction-Filme aus den 80er-Jahren haben einiges über unsere heutige Zeit vorhergesagt. Welche Vorhersagen haben sich bewahrheitet? Und was trifft auf unsere heutige Welt überhaupt nicht zu? Anhand von Blade Runner, Robocop und Zurück in die Zukunft II besprechen die drei dieses Thema. Die Filme sind nicht nur grandiose Science-Fiction-Filme, die jeder gesehen haben sollte, sondern haben erschreckenderweise einiges richtig angekündigt. Dabei besprechen die Streaming-Profis nicht nur, wie sich die Filme von der heutigen Realität unterscheiden, sondern auch darüber, inwiefern sich das Science-Fiction-Genre seitdem geändert hat. Außerdem wird heiß darüber diskutiert, ob sich Erfindungen wie die Apple Vision Pro oder Flugtaxis irgendwann durchsetzen und Joshua verrät auch, warum er sich in Zukunft lieber mit Ronja als mit Leon trifft.

 

#56: Fallout auf Amazon Prime: die beste Gaming-Verfilmung seit The Last of Us?

Nach einem Atomkrieg liegt die Welt in der Amazon-Serie Fallout in Schutt und Asche. Die neue Serie basiert auf der gleichnamigen Videospielreihe, in der sich die Überlebenden rund 200 Jahre nach der Katastrophe an die neue postapokalyptische Welt angepasst haben. Einige von ihnen leben in Atomschutzbunkern, in sogenannten Vaults, und waren noch nie an der radioaktiven Oberfläche. Und auch Lucy ist in Vault 33 geboren und aufgewachsen. Nun steht ihre Hochzeit mit einem unbekannten Mann aus einem anderen Bunker bevor. Doch die Hochzeitsfeier endet in einem Blutbad, in dem ihr Vater entführt wird. Nach dem Kampf wagt sich Lucy an die Oberfläche und sieht zum ersten Mal, wie es in der Welt über ihr wirklich aussieht. Sie begibt sich auf die Suche nach ihrem Vater und begegnet dabei seltsamen, verwahrlosten Menschen, mutierten Tieren und den Konsequenzen eines atomaren Krieges, der die Menschheit und Natur nahezu ausgelöscht hat.

Zur Überraschung der beiden Stream ab! Hosts sind sich Leon und Ronja über die neue Serie von Amazon Prime überhaupt nicht einig. Während sich Leon für die postapokalyptische Serie begeistern konnte, hat Ronja einiges zu kritisieren. Dabei liegt natürlich auch der Vergleich zur erfolgreichen Videospielverfilmung The Last of Us aus dem Jahr 2023 nahe, den Leon und Ronja hier gnadenlos ziehen.

 

#55: Oscar-Gewinner Poor Things: Gelungene Gesellschaftskritik oder einfach nur verstörend?

Wunderschöne Kleider, beeindruckende Bilder und eine Meisterleistung von Emma Stone in der Rolle der Bella Baxter: Der Oscar-Gewinner Poor Things verspricht nicht nur schöne Bilder und hervorragende Schauspielleistungen, sondern auch einen kritischen Blick auf unsere Gesellschaft. Denn Bella ist keine normale Frau. Der Wissenschaftler Dr. Godwin Baxter hat sie nach ihrem Suizid zurück ins Leben geholt, und zwar mithilfe des Gehirns ihres eigenen ungeborenen Babys. Bella wächst unter dem Wissenschaftler auf, und zwar mit der Mentalität eines Kindes im Körper einer erwachsenen Frau. Die Außenwelt bleibt ihr verborgen, bis sie sich eines Tages aus den Zwängen ihres „Vaters“ befreit und mit einem Anwalt um die Welt reist. Dabei wird sie mit gesellschaftlichen Konstrukten knallhart konfrontiert.

Die Idee, das Gehirn eines Babys in den Körper einer erwachsenen Frau zu implantieren, kann aber auch verstörend wirken. Vor allem dann, wenn Bella Baxter ihre Sexualität entdeckt. Für treue Stream ab! Fans wird es daher keine Überraschung sein, dass Leon und Ronja in diesem Punkt unterschiedlicher Meinung sind. Ob Poor Things etwas für euch ist, das erfahrt ihr in der aktuellen Folge.

 

#54: 3 Body Problem – Darum ist die Science-Fiction-Reihe so schwierig zu verfilmen

Es ist einer der größten Serien-Starts 2024 und in zwei Tagen ist es so weit: 3 Body Problem startet bei Netflix. Die Science-Fiction-Serie der beiden Showrunner von Game of Thrones basiert auf der gleichnamigen Romanvorlage (im Deutschen: Die drei Sonnen) des Autors Cixin Liu. Die Handlung der Reihe ist hochkomplex, mit vielen physikalischen Erklärungen, die sich schwer verfilmen lassen – das findet zumindest Leon.

Die Netflix-Serie erzählt von der Kontaktaufnahme einer Wissenschaftlerin mit einer außerirdischen Zivilisation. Und diese Außerirdischen greifen auf einmal in das Leben der Menschen ein. Erst werden Wissenschaftler:innen unter Druck gesetzt, und dann werden auch noch mysteriöse metallene Helme verschickt, über die man in ein Videospiel eintauchen kann.

Die beiden Stream ab! Hosts haben die Serie für euch vorab gesehen und sich genau angeschaut, wie die beiden Game-of-Thrones Showrunner das Unmögliche in einer Serie bildlich dargestellt haben. Die Stärke von 3 Body Problem liegt größtenteils in der Story, die auch in der Serie unglaublich spannend inszeniert wird. Doch wie steht es um nahezu unmöglich verfilmbare wissenschaftliche Erfindungen und die Charakterentwicklung der Hauptrollen? Diese Punkte diskutieren Leon und Ronja in der neuen Folge von Stream ab!

 

#53: Deutsche Miniserie auf Netflix: Florian David Fitz und der hässliche Cardigan

Das Signal erzählt die Geschichte einer Mutter, die nach einer Mission zur ISS verändert auf die Erde zurückkehrt. Ihre Tochter Charlie und ihr Mann Sven verfolgen die Landung ihrer Kapsel auf dem Fernseher, und bereits da stellt Charlie fest, dass mit ihrer Mutter etwas nicht stimmt. Als Paula wieder nach Hause fliegen soll, verschwindet das Flugzeug vom Radar. Veröffentlichte Daten der später gefunden Blackbox machen Paula verdächtigt, als Terroristin das Flugzeug zum Abstürzen gebracht zu haben. Nun geraten auch Sven und Charlie in das Visier der Ermittelnden und die beiden erfahren Stück für Stück, was wirklich auf der ISS geschehen ist.

Doch lohnt sich die deutsche Mini-Serie? Oder gleicht die neue Netflix-Produktion dem deutschen Wohlfühlkino, das wir sonst von Florian David Fitz kennen? Außerdem fragen sich Leon und Ronja, warum Fitz die ganze Serie über den gleichen komischen Cardigan getragen hat. All das erfahrt ihr in der neuen Folge.

 

Spezial: Avatar als Live-Action-Serie – Eine Enttäuschung nach One-Piece?

Die neue Live-Action-Serie Avatar – The Last Airbender ist heute endlich bei Netflix gestartet! Als heiß ersehntes Highlight haben Leon und Ronja in ihrer Spezial-Folge zu den Serienstarts 2024 bereits über die Serie gesprochen. Und zum Glück hatten die beiden Stream ab! Hosts bereits Gelegenheit, Avatar vorab zu sehen und besprechen in dieser Folge, ob die Neuauflage gelungen ist. Die beiden sprechen darüber, warum das Setting in Avatar manchmal aussieht wie der Kölner-Stadtwald, und welche Sätze vor allem Leon so langsam nicht mehr ertragen kann. Dabei ist natürlich der Vergleich zur Live-Action Adaption von One Piece aus dem letzten Jahr unumgänglich. Was ihr von Avatar – The Last Airbender erwarten könnt, erfahrt ihr hier in dieser kurzen und knackigen Folge zum Neustart.

 

#51: Barbie endlich verfügbar: Darum ist das Kino-Phänomen nur teilweise feministisch

Barbie ist nicht nur der erfolgreichste Film des vergangenen Jahres, sondern gehört auch zu den 15 erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Jetzt ist das Kino-Highlight 2023 auch endlich zum Streamen verfügbar. Wer den Film über die Spielzeugpuppe mit Margot Robbie als Barbie und Ryan Gosling als Ken in den Hauptrollen noch nicht gesehen hat, sollte sich den Film jetzt unbedingt anschauen.

Denn Barbie ist ein Film, der richtig viel Spaß macht. Das finden zumindest unsere Hosts. Dafür sorgt nicht zuletzt ein ganzes Album bekannter Pop-Künstler:innen, das extra für den Film produziert wurde und viele Szenen im Film verfeinert. Doch es gibt auch einige Kritikpunkte. Für einen Film, der sich Feminismus auf die Fahne geschrieben hat, geht Barbie an vielen Stellen nicht tief genug, um die Thematik adäquat darzustellen. Darunter leidet zwar nicht der Spaßfaktor, aber leider etwas “die Tiefe” des Films. Was Leon und Ronja an Barbie besonders gut gefallen hat, welche Momente sie überhaupt nicht lustig fanden und wie sie den Film im Kino erlebt haben, das erfahrt ihr in dieser Folge.

 

Spezial: Unsere Serienhighlights 2024 – mit Esther von Streamgestöber

Zur 50. Folge des Podcasts hat sich das Stream ab! Team eine besondere Gästin ins Studio eingeladen, und zwar: Esther Stroh. Sie arbeitet als Redakteurin bei Moviepilot und betreut dort auch den Streaming-Podcast Streamgestöber. Darum ist es umso schöner, dass Esther in dieser Spezial-Folge dabei ist, um die Serienhighlights 2024 zu besprechen. Ganz egal, ob Avatar – Der Herr der Elemente, 3 Body Problem oder Dune: Prophecy: Die Vorfreude auf diese groß angekündigten Neustarts ist riesig. Neben den Highlights hat Esther auch ein bis zwei Serien mitgebracht, von denen ihr vielleicht bisher noch nichts gehört habt, die euch aber mit Sicherheit überzeugen werden. Außerdem erklärt Leon in dieser Folge, warum Letterboxd wie ein Denkarium funktioniert und die Hosts verraten, welche Filme ihnen optisch bis heute in Erinnerung geblieben sind.

 

#49: Elvis-Biopic bei Prime: Musik, Show und Ausbeutung – Die Geschichte hinter Elvis Presley

Elvis Presley gehört zu den erfolgreichsten Solokünstlern des 20. Jahrhunderts. Bis heute haben seine Werke und seine Person noch großen Einfluss auf die Pop-Kultur. Doch viele wissen nicht, dass Elvis Musik unter dem Einfluss von Schwarzen Musiker:innen entstanden ist. Das Biopic, inszeniert von Buz Luhrmann, zeigt, woher Elvis Musik stammt und zieht uns von Anfang an in die Euphorie und die Empörung, die Elvis mit seinen ersten Shows auslöste. Mit bunten Bildern, fantastischen Kostümen und einer nahezu perfekten musikalischen Untermalung zeigt uns das Biopic von Elvis auch die Schattenseiten hinter dem Showman, welcher jahrelang von seinem spielsüchtigen Manager ausgebeutet wurde und deshalb niemals auf Welttournee gehen konnte.

Mit wilden Kamerafahrten, schnellen Schnitten und einem Tempo, das Elvis Leben gleichkommt, nimmt uns Luhrmann mit auf eine aufregende Reise. Leon und Ronja klären in der neuen Folge von Stream ab!, warum ihnen das Biopic besonders gut gefallen hat. Da erst kürzlich der Film über Elvis Ehefrau Priscilla in den Kinos gestartet ist, kann Leon auch davon erzählen und verrät, warum es sich lohnt, beide Filme zu schauen.

 

#48: Die Schneegesellschaft – Das härteste Survival-Drama bei Netflix?

Über 70 Tage im Eis, ohne Nahrung, ohne Wärme? Das durchlitten einige uruguayische Rugby-Spieler, die mit dem Flugzeug über den Anden abstürzten. Einige Überlebende stehen im meterhohen Schnee vor einer scheinbar ausweglosen Situation. Diese wahre Geschichte und den Überlebenskampf der Gruppe schildert der neue spanische Netflix-Film und Oscar-Kandidat Die Schneegesellschaft. Ronja und Leon besprechen den, zugegeben ziemlich heftigen Film in der neuen Episode ausführlich und verraten dir, unter welchen Umständen der Film genau das Richtige für dich ist, und wann du lieber die Finger davon lassen solltest.

In den Streaming-Tipps geht es dann unter anderem um das neue Drama Foe mit Paul Mescal, die neuen Netflix-Serien The Brothers Sun und Fool Me Once, die neue Reality-Show Die Bachelors und vieles mehr.

 

#47: Maestro bei Netflix – Ein Film nur für die Oscars?

Handwerklich kann man Maestro, dem neuen Film von Bradley Cooper bei Netflix, wenig vorwerfen. Er erzählt die Geschichte des Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein. Dabei hat sich Regisseur Bradley Cooper wohl eine Checkliste für die Academy gemacht: Der Film ist teils in Schwarzweiß, es spielt klassische Musik, es wird getanzt, und Bradley Cooper hat in der Maske eine falsche Nase bekommen. Doch kann der Film auch abseits dieser Kriterien überzeugen? Funktioniert die Kombination aus Hauptrolle und Regisseur in Maestro? Das und vieles mehr haben Leon und Ronja in der neuen Folge von Stream ab! besprochen.

 

#46: Thriller mit Julia Roberts hinterlässt Fragezeichen – Leave the World Behind auf Netflix

Netflix neuer Thriller Leave the World Behind warb mit seinem starbesetzten Cast. Jetzt ist der Film auf dem Streaming-Dienst gestartet und hat einige offene Fragen hinterlassen. In der Hauptrolle sehen wir Julia Roberts als Mutter einer wohlhabenderen Familie, die sich ein großes Haus abseits der Stadt mietet. Was zunächst nach einem vielversprechenden Familienurlaub aussieht, verläuft sich in einer apokalyptischen Katastrophe, in welcher die Technologie komplett auf der Strecke bleibt. Ohne Internetverbindung, Handynetz, Fernseher oder Radio sitzt die Familie zu Hause und muss sich wieder in einer analogen Welt zurechtfinden. Plötzlich stehen die Besitzer des Hauses vor der Tür, und möchten bei ihnen unterkommen. Als dann noch Flugzeuge allmählich abstürzen, ein komisches Geräusch immer wieder ertönt und der Sohn der Familie erkrankt, gerät alles aus dem Ruder.

 

Spezial-Folge: Die ganze Geschichte, alle Highlights und Enttäuschungen mit Gast Olaf

Von Toy Story über Findet Nemo bis zu Alles Steht Kopf und anderen Klassikern: Pixar hat nicht nur die Kindheit vieler begleitet und geprägt, sondern auch Erwachsene begeistert. Doch in den vergangenen Jahren haben wir von Pixar immer weniger gehört. Liegt es an uns? Oder doch am Animationsstudio selbst und der aufstrebenden Konkurrenz von DreamWorks und Sony? Stream ab! hat sich die Geschichte von Pixar genauer angesehen.

Für das Pixar-Spezial haben sich Leon und Ronja einen Gast ins Podcast-Studio eingeladen, der wissen muss, wovon er spricht. Olaf Adam ist Chefredakteur und Podcaster bei HIFI.DE und hat den ersten Langfilm von Pixar, Toy Story, damals bei der Deutschlandpremiere auf der Berlinale gesehen. Umso schöner, dass er von diesem Erlebnis im Pixar-Spezial erzählen kann. Ihr erfahrt, wie Pixar entstanden ist, welchen Einfluss das Animationsstudio in den frühen 2000ern genommen hat und natürlich besprechen die beiden Hosts mit ihrem Gast die einzelnen Pixar-Filme. Und zwar alle. Natürlich geht es auch um die persönlichen Favoriten der Stream ab! Hosts.

Eines ist sicher: Diese Folge löst Nostalgie pur aus und bringt den ein oder anderen Pixar-Film wieder hervor, der einen Rewatch definitiv verdient hätte. Warum ist Findet Nemo wie Bambi – nur mit Fischen? Wann war der Anfang vom Ende? Sind die Fortsetzungen schuld? Oder haben Animationsfilme einfach ihren anfänglichen Glanz verloren? Und was kommt als Nächstes? All das besprechen wir in der neuen Folge von Stream ab! gemeinsam mit Olaf Adam.

 

#44: The Killer auf Netflix – Regisseur von Fightclub dreht Auftragskiller-Thriller

Netflix hat mit The Killer wieder einen neuen Auftragsmörder ins Spiel gebracht. Wir sehen Michael Fassbinder als psychopathischen und erfolgreichen Auftragskiller, der dann aber das erste Mal in seiner “Karriere” einen Schuss verfehlt. Das bringt sein sonst geregeltes Leben ziemlich außer Kontrolle. Regie führte bei dieser Netflix-Produktion David Fincher, dessen Stil wir von Filmen wie Gone Girl, Fight Club oder Sieben kennen. Entsprechend hoch waren die Erwartungen an The Killer, dass er zumindest handwerklich etwas hergibt. Konnte The Killer die Erwartungen von Leon und Ronja erfüllen? Und wie steht’s um das Storytelling?

Außerdem ist Spiderman: Across the Spiderverse auf Netflix gestartet. Und das zur Freude von Leon und Ronja, die den Film bereits im Kino gesehen haben. Warum beide hier genannten Filme echte Empfehlungen sind, das diskutieren die beiden Stream ab! Hosts in der neuen Folge. Die Buchempfehlungen aus der Folge: “Das Tagebuch von Laura Palmer” (Leon) und “Frankie” (Ronja)

 

#43: Harry Potter Regisseur dreht Drogen-Drama: Pain Hustlers bei Netflix

Pain Hustlers ist neu bei Netflix gestartet und direkt unter den Top 10 gelandet. Der Film beschäftigt sich mit der Opiod-Krise in den USA, und beleuchtet dabei, wie ein Start-up sich durch den Vertrieb eines gefährlichen Medikaments bereichert. In der Hauptrolle sehen wir Emily Blunt als eine alleinerziehende Mutter, die sich in ihrer finanziellen Not gezwungen sieht, einen Job bei genau dieser Firma anzunehmen. Fortan arbeitet sie – mit gefälschtem Lebenslauf – als Vertrieblerin für das besagte Medikament und schafft es, das Unternehmen an die Spitze zu bringen. Doch ihre Arbeit zieht schwerwiegende Folgen für einen Großteil der Gesellschaft nach sich.

Interessant ist, dass David Yates bei Pain Hustlers Regie geführt hat. Yates’ Arbeit kennen wir aus den düsteren Harry Potter Teilen (5–8) und aus Phantastische Tierwesen Teil 1 und 2. So viel sei vorab zu verraten: Leon ist überhaupt kein Fan von ihm. Ob Pain Hustlers ihn vom Gegenteil überzeugen konnte? Das hört ihr in der neuen Folge von Stream ab!

 

#42: Fair Play auf Netflix – Wenn Männer Frauen hassen

In der neuen Episode von Stream ab! sprechen Leon und Gast Max – diesmal leider ohne Ronja – über den neuen Netflix-Film Fair Play. Darin dreht sich alles um Machtverhältnisse innerhalb einer Beziehung zwischen zwei Wall-Street-Workaholics. Nachdem nicht er, sondern sie die Beförderung erhält, wird aus der eigentlich perfekten und gleichberechtigten Beziehung ein Pulverfass. Fair Play ist ein spannendes Drama, das viel Stoff zu Diskussion bietet und die beiden Hosts über weite Strecken auch sehr gut gefallen hat.

Doch natürlich ist das nicht alles, was bei den diversen Streaming-Diensten neu gestartet ist. So gibt es bei Netflix eine Reihe neuer Kurzfilme von Wes Anderson, eine neue Castlevania Anime-Serie und jede Menge weitere Film- und Serien-Empfehlungen.

 

#41: Licorice Pizza – Grandioses Schauspiel-Debüt und 70er-Jahre-Nostalgie

Licorice Pizza ist ein echter Nostalgie-Film von Meister-Regisseur Paul Thomas Anderson, der uns zurück in die 70er-Jahre katapultiert, auch wenn die beiden Stream ab! Hosts da noch nicht geboren waren. Und zwar zu Alana (Alana Haim) und Gary (Cooper Alexander Hoffman), die sich bei einem Fototermin kennenlernen. Gary ist schlagartig interessiert an Alana, jedoch trennen die beiden fast zehn Jahre Altersunterschied. Während Gary mit seinen 15-Jahren ein halbwegs berühmter Schauspieler ist, schlägt sich die 25-jährige Alana von Job zu Job durch und wohnt noch bei ihrer gläubigen Familie zuhause. Obwohl Alana ein Date mit Gary ablehnt, wittert sie ihre Chance, durch ihn ihr altes Leben aufgeben und in ein neues aufbrechen zu können.

Licorice Pizza hat sehr wenig mit Lakritz-Pizza zu tun, sondern vielmehr mit einer Freundschafts- oder Liebesbeziehung, inmitten einer Zeit, die von Ölkrise, Vietnamkrieg, Umweltschutz und aufstrebenden Feminismus geprägt war.

 

#40: Arielle – Disney und die Remakes

Nach Dumbo, Der König der Löwen und Co. wurde zuletzt auch der Zeichentrick-Klassiker Arielle von der Remake-Maschinerie Disney erfasst. Der Film über die kleine Meerjungfrau wurde als Realverfilmung neu aufgelegt und ist jetzt bei Disney+ gestartet. Natürlich lassen sich unsere Hosts Ronja und Leon diese Chance nicht entgehen und sprechen in der neuen Folge über einen Film, der – vorsichtig gesagt – nicht perfekt gelungen ist. Ob das CGI gut aussieht, ob Melissa McCarthy die geeignete Schauspielerin für die Rolle als Ursula ist und warum die Krabbe Sebastian besser gelungen ist als der Doktorfisch Fabius, all das erfährst du in der neuen Episode von Stream ab!

Natürlich gibt es auch noch einige schnelle Streaming-Tipps. Leon hat sich durch die neue Netflix-Serie Liebes Kind gewühlt, während Ronja sich aufopferungsvoll die erste Episode vom Sommerhaus der Stars angeschaut hat. Außerdem geben die beiden preis, was sie eigentlich so machen, wenn gerade mal nicht der Fernseher läuft.

 

#39: One Piece auf Netflix – Der Anime-Fluch ist gebrochen!

Als die Live-Action-Adaption von One Piece angekündigt wurde, schüttelten viele Fans des Kult-Mangas den Kopf. Anime-Fans mit einer Realverfilmung zufrieden zu stellen oder gar zu begeistern, schien bis letzte Woche noch unmöglich. Doch Netflix ist genau dies gelungen. Mit der Live-Action-Adaption des Animes rund um Monkey D. Ruffy, der gemeinsam mit seiner Crew den versteckten Schatz des verstorbenen Piratenkönigs finden möchte, konnte der Streamingdienst die Fans überzeugen.

Ein guter Grund, mit unserer Gästin Rebekka über One Piece zu sprechen. Rebekka ist leidenschaftliche Manga-Leserin und hat sich einige Animes angesehen. Wie Rebekka und Ronja über die Live-Action-Serie denken und welcher Charakter ihnen am besten gefallen hat, das erfährst du in der neuen Folge von Stream ab!.

 

#38: Rheingold – Wo versteckt Rapper Xatar seine Beute?

Xatar ist bekannt für seinen Goldraub und sein Label Alles oder Nix, auf dem Schwesta Ewa und SSIO ihre großen Erfolge feierten. Doch dass er Geflüchteter ist und wie er sich durch die Kindheit kämpfte, wissen nur wenige. Rheingold von Fatih Akin ist ein starkes Rapper-Biopic, in dem die Lebensgeschichte des legendären Bonner-Rappers unterhaltsam, schonungslos und gut gespielt dargestellt wird. Und vielleicht verrät der Film sogar, wo das erbeutete Gold versteckt liegt.

Außerdem klären Ronja und Leon noch, welchen beliebten Film sie so gar nicht mögen und haben natürlich wieder eine Menge Streaming-Tipps im Gepäck.

 

#37: She Said und Missing – Zwei Empfehlungen für das Sommerloch

Das Sommerloch lässt grüßen – natürlich abseits von Barbenheimer. Damit ihr die Regenzeit in Köln oder die sommerliche Langweile im restlichen Deutschland gut übersteht, hat das Stream ab! Team zwei großartige Empfehlungen auf Netflix und Sky / WOW für euch.

Dieses Mal sprechen Leon und Ronja ziemlich ausführlich über ihre zwei Empfehlungen, da sie von beiden ziemlich begeistert waren. She Said ist der Film über die Aufdeckung der Verbrechen von Harvey Weinstein in Hollywood, den Leon und Ronja wirklich jede:m ans Herz legen. Missing hingegen ist ein Desktop-Film, der so spannend ist, dass man seine Augen nicht vom Fernseher abwenden kann. Außerdem diskutieren die beiden über Leonardos Vorliebe für Frauen unter 26 Jahren und Leon erklärt, warum er gerne mal eine Runde mit Marlon Brando (Der Pate) schnacken würde.

 

#36: Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch – Animationsfilme auf dem Vormarsch?

DreamWorks’ Animationsfilm aus dem letzten Jahr Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch, gehört mit 4,2 Sternen auf Letterboxd zu den bestbewerteten Filmen. Für einen Animationsfilm ist das eine unglaublich gute Bewertung. Während der gestiefelte Kater letztes Jahr Erfolge in den Kinos feierte, ist es dieses Jahr der Animationsfilm Spider-Man: Across the Spider-Verse, welcher mit 4,5 Sternen auf Letterboxd ebenfalls ganz oben auf der Bewertungsskala mitspielt. Sind Animationsfilme dieser Art jetzt auf dem Vormarsch? Und was ist eigentlich mit Pixar los? All das besprechen Leon und Ronja in der neuen Folge. Denn, so sagt Leon, „wer die Animation nicht ehrt, ist die Realverfilmung nicht wert“.

 

#35: Hijack – Eine Flugzeugentführung als Echtzeit-Serie

Nach einer krankheitsbedingten Pause ist Stream ab! zurück mit einer Thriller-Serie, die es in sich hat. In Hijack muss der professionelle Verhandler Idris Elba als Passagier in einem entführten Flugzeug die Entführer um den Finger wickeln. In der neuen Apple-Serie geht alles in Echtzeit zu. Jede Minute in der Serie entspricht also auch einer Minute auf dem Sofa. Ob das 7 Folgen trägt und ein Apple TV+-Abo wert ist, besprechen unsere Hosts Ronja und Leon in der neuesten Episode.

Daneben gibt es natürlich wieder jede Menge Streaming-Tipps für die nächsten zwei Wochen. Darunter eine etwas trashige, aber gleichzeitig unterhaltsame Sky-Serie und viele gute Filme. Außerdem besprechen die beiden, welche Schauspieler:innen sie so richtig nerven. Viel Spaß beim Hören!

 

#34: The Idol mit The Weeknd: Schluss mit Male Gaze!

The Idol ist eine neue Serie mit – und auch produziert von – Pop-Star The Weeknd. Umso gespannter waren Leon und Ronja auf die neue HBO-Serie, die vor einigen Wochen bereits ihre Premiere in Cannes hatte. Dort ist The Idol ziemlich schlecht weggekommen, doch wie hat das Stream ab! Team die neue Serie wahrgenommen? Zwar konnten Leon und Ronja nur zwei Folgen sehen, da sie vorab keinen Zugang zur Serie bekommen haben, aber “das war vielleicht auch aus einem guten Grund so”, meint Leon.

The Idol schockiert nicht, obwohl Regisseur Sam Levinson das gerne gewollt hätte. Was hinter den Kulissen bei The Idol passiert ist, ob The Weeknd sich vielleicht nur selbst inszenieren wollte und warum wir alle endlich Schluss mit dem „männlichen Blick“ auf Frauen, dem sogenannten Male Gaze, machen sollten: Darüber sprechen Leon und Ronja in der aktuellen Folge.

 

#33: Bones and All: Horror und Romantik, ein Meisterwerk?

Mit Bones and All ist bei Amazon Prime ein heiß ersehnter Horrorfilm von Luca Guadagnino gestartet. Guadagnino hat auch bei Susperia und Call Me by Your Name Regie geführt, bei letzterem haben wir auch Timothée Chalamet in einer der Hauptrollen gesehen. Jetzt ist Timothée Chalamet gemeinsam mit Taylor Russel als Liebespaar in Bones and All zu sehen. Denn der Film ist nicht nur Horror-, sondern auch Liebesfilm und das macht Bones and All zu einem der interessantesten Filme des letzten Jahres.

Der Film schafft es auf eine sehr interessante – und zuvor selten gesehene – Art und Weise, Romantik und Horror genial zu vereinen. Gleichzeitig ist Bones and All dank der expliziten Szenen auch an einigen Stellen ziemlich verstörend, findet Ronja. Wie Leon den Film wahrgenommen hat, was die beiden Streaming-Profis besonders begeistert hat und worauf man hätte verzichten können, all das hört ihr in der neuen Folge.

 

#32: The Mother auf Netflix: J-Lo in Action!

The Mother ist ein neuer Actionfilm von Netflix, der – mal wieder – von einer Auftragskillerin handelt. Zuletzt haben Auftragskillerinnen in Killing Eve und auch Kill Boksoon gesehen, weshalb sich die beiden Streaming-Profis The Mother genauer angesehen haben. In der Hauptrolle sehen wir Jennifer Lopez, die nicht nur Auftragskillerin, sondern zeitgleich eine Mutter ist, die ihr Kind nach der Geburt aus „Sicherheitsgründen” abgeben musste. Zwar dachte Leon eine Zeit lang, dass Jennifer Lopez in guten Filmen mitspielen würde, aber davon muss er sich in dieser Folge leider verabschieden. Warum sich The Mother anfühlt, als hätte eine KI das Drehbuch geschrieben und was der Drehbuchautor*innen-Streik in den USA damit zu tun hat, das alles besprechen die beiden Stream ab! Hosts in dieser Episode.

Und auch wenn das Top-Thema in dieser Folge nicht für jede*n eine Empfehlung sein dürfte, haben wir dieses Mal unglaublich gute Streaming-Tipps mitgebracht. Viel Spaß beim Hören & Streamen!

 

#31: Poker Face – Die beste Serie 2023?

Keine Sorge – In dieser Episode geht nicht um Poker, sondern um die neue Krimi-Serie Poker Face auf Sky/Wow. Natasha Lyonne (bekannt aus Orange is The New Black) spielt hier eine charmante, aber auch schrullige Mini-Jobberin, die immer erkennen kann, wenn jemand lügt. Nachdem Charlie sich in eine gefährliche Situation begeben hat, muss sie fliehen und löst auf ihrer Flucht in jeder Folge einen neuen Mordfall.

Das Mastermind hinter der neuen Crime-Serie ist Rian Johnson, den wir bereits aus anderen herausragenden Krimi-Produktionen, wie Knives Out und Glass Onion: A Knives Out Mystery kennen. Rian Johnsons Arbeit ist in Poker Face unverkennbar: Es erwarten euch knifflige Fälle, bei denen ihr selbst miträtseln könnt, wie die Hobbydetektivin Charlie es schaffen wird, den Fall aufzuklären. Leon und Ronja besprechen in der neuen Folge, ob Poker Face nicht vielleicht sogar eine der besten Serien 2023 sein wird. Außerdem haben wir jede Menge Streaming-Tipps für euch recherchiert. Mit dabei sind unter anderen Killing Eve, Mord im Orientexpress und eine ordentliche Portion Reality-TV. Viel Spaß bei der neuen Folge!

 

#30: Die neue Netflix-Serie BEEF: Jetzt gibt’s Stress

Mit BEEF ist eine neue Serie auf Netflix gestartet, die bereits nach den ersten paar Minuten vielversprechend scheint. Und das bestätigen auch die Medien. Denn um die neue A24-Produktion gibt es einen großen Hype, den sich Leon und Ronja genauer angesehen haben. Die beiden Streaming-Profis finden, dass BEEF ziemlich gut gelungen ist. Das liegt vor allem an der einzigartigen Charakterzeichnung und dem Mut zur Wut. Eine Serie, die aus dem gleichförmigen Netflix-Dschungel ausbricht und jede Menge Neues präsentiert.

In der neuen Folge erfahrt ihr, was ihr von BEEF erwarten könnt, welche Szenen Leon und Ronja besonders gut gefallen haben und warum die Folgen so snackable sind. Außerdem gibts dieses Mal eine Menge Streaming-Tipps auf Netflix, Amazon Prime, Disney Plus und Co.

 

#29: Kill Boksoon auf Netflix: Wie viel Gewalt ist okay?

Mit Kill Boksoon ist auf Netflix ein Action-Killer-Drama gestartet, das seine Premiere auf der diesjährigen Berlinale hatte. Da ihr den Film nun endlich streamen könnt, erzählen euch Leon und Ronja, was ihr von der koreanischen Produktion erwarten könnt. Der Titel Kill Boksoon erweckt auf den ersten Blick Assoziationen mit Kill Bill – und tatsächlich gibt es da einige Parallelen, die den beiden Streaming-Profis aufgefallen sind. Aber auch abseits davon lohnt es sich, in die neue Folge reinzuhören. Denn sowohl Leon als auch Ronja können eine klare Empfehlung für Kill Boksoon aussprechen und das, obwohl der Film an einigen Stellen wirklich brutale Szenen zeigt.

Außerdem: Leon erzählt, wie es mit der Paramount+ Serie Tulsa King weitergegangen ist und warum ihr euch die Serie Succession auf Sky/ Wow unbedingt ansehen solltet. Zudem gibt’s einen Mediatheken-Tipp und viele weitere Empfehlungen hier direkt auf die Ohren.

 

#28: The Banshees of Inisherin und Tulsa King: Was wir von Dramedy halten

The Banshees of Inisherin war zwar für einige Oscars nominiert, konnte allerdings in keiner Kategorie gewinnen. Trotzdem erhielt der Film, der von zwei ehemaligen Freunden auf einer irischen Insel handelt, sehr gute Kritiken. Als Tragikomödie konnte Leon The Banshees of Inisherin bis auf ein paar Kleinigkeiten überzeugen. Doch wie steht Ronja zu dem neuen Meisterwerk von Martin McDonagh?

The Banshees of Inisherin ist nicht die einzige Dramedy, welche Leon und Ronja besprechen. Bei Paramount+ ist Tulsa King gestartet. Die Serie handelt von einem Mafia-Boss, der nach langer Zeit aus dem Gefängnis entlassen wird und von seiner Familie nach Tulsa verbannt wird. In Tulsa muss der Mafia-Boss zu seiner Verwunderung in Erfahrung bringen, dass es keine Kriminalität in der Stadt gibt. Er beginnt seine Machenschaften in Tulsa aufzubauen und ist allerdings durch seine lange Zeit in Haft nicht mehr ganz so up to date.

 

#27: Ad Astra – Mehr Bildgewalt, weniger Voice-over! + Berlinale Recap

Ad Astra – Zu den Sternen: So lautet der deutsche Titel des Science-Fiction-Films mit Brad Pitt aus dem Jahr 2019. Vor Ad Astra haben wir Brad Pitt etwas länger nicht auf der Leinwand gesehen. Umso schöner, dass er mit Ad Astra zurückgekehrt ist und uns durch seine Bildgewalt beeindrucken konnte. Der Film von James Gray erzählt die Geschichte der Figur von Roy (Brad Pitt), der seinen Vater sucht, welcher nach einer Raumfahrtmission nie zurückgekehrt ist. Die Story spielt weit in der Zukunft. Die Menschen haben längst den Mond und auch den Mars besiedelt, aber ihr zerstörerisches Verhalten nicht geändert. Leon und Ronja sprechen in der neuen Folge über die schönen Bilder, die uns der Film zeigt, und dennoch wünschen sich die beiden Filmprofis eine neue Version des Films: bitte ohne Voice-over.

Außerdem erzählt Leon, wie es auf der Berlinale in Berlin war und welche Filme ihn dort am meisten überzeugt haben. Wenn ihr wissen wollt, was der schlechteste Film war, den die beiden Streaming-Fans jemals gesehen haben, dann hört in die neue Folge rein!

 

#26: Sharper auf Apple TV+: Ein Plot Twist nach dem anderen

Apple TV+ gehört für Leon zu den unterschätzten Streaming-Diensten. Umso besser, dass das Top-Thema dieses Mal von Apple TV+ kommt. In dem neuen Psychothriller/ Mystery-Drama Sharper stehen die Rollen von Julianne Moore, Sebastian Stan und Brianna Middleton in einem besonderen Verhältnis zueinander, das peu à peu aufgedeckt wird. Sharper startet mit einer Erzählung über ein Liebespaar, das sich gerade frisch kennenlernt. Sandra (Brianna Middleton) und Tom (Justice Smith) treffen sich in einem Buchladen und entwickeln schnell eine intime Beziehung zueinander. Plötzlich gerät Sandras Bruder in finanzielle Schwierigkeiten. Tom kommt aus einer reichen Familie und leiht seiner Freundin eine große Summe Geld, sodass Sandra ihren Bruder freikaufen kann. Doch dann verschwindet sie spurlos – mit dem Geld im Gepäck.

Im Laufe der Geschichte entspinnt sich ein Drama, das es in sich hat. Es folgen eine Menge Plot Twists, von denen sich Leon und Ronja nur minimal überzeugen lassen konnten. Wie sich der Thriller von Apple TV+ insgesamt geschlagen hat, darüber spricht das Stream ab! Team in der neuen Folge.

 

#25: Black Panther 2 und Top Gun (Maverick) – Gute Sequels, Schlechte Sequels

Marvels letzter Kino-Erfolg Black Panther: Wakanda Forever ist die Fortsetzung von Black Panther und eine Hommage an den verstorbenen Black-Panther-Darsteller Chadwick Boseman. In der Fortsetzung verstirbt der Black Panther in den ersten Minuten und seine Schwester muss sich fortan gemeinsam mit ihrer Mutter um das reiche und technologisch fortgeschrittene Wakanda kümmern. Denn Wakanda ist der einzige Staat, der Zugang zu einem besonders hochwertigen Metall hat, das anderen Staaten vorenthalten bleibt. Doch plötzlich entdeckt die Weltgemeinschaft ein Unterwasservolk, das ebenfalls das besondere Metall “Vibranium” besitzen soll. Wakanda ist nun nicht mehr der einzige Staat, der über die Machthoheit verfügt. Leon und Ronja haben sich den Marvel-Blockbuster für euch angesehen und sind überzeugt: Marvel verrennt sich da gerade ganz gewaltig.

Doch Black Panther 2 ist nicht das einzige Highlight, das auf den Streaming-Diensten gestartet ist. Auch Top Gun: Maverick hat es auf den Streamingdienst Sky/ WOW geschafft. Als einer der erfolgreichsten Action-Filme der letzten Jahre überzeugte der Blockbuster auch Leon und Ronja letztes Jahr im Kino. In Top Gun: Maverick wird Tom Cruise als einer der erfolgreichsten Kampfjetpiloten seiner Zeit zurück zur amerikanischen Luftwaffe gerufen, um dort angehende Piloten anzulernen. Sie sollen eine schwierige Mission meistern, zu welcher nur eine kleine Auswahl an Kampfjetpiloten geschickt werden kann. Warum ihr euch Top Gun unbedingt ansehen solltet, erfahrt ihr in der neuen Folge.

 

#24: Tenet und The Last of Us: Zeitreisen vs. Zombies

Zeitreisen und Zombies – Surreale Filmelemente kennen wir viele, doch diese beiden sind sicherlich die bekanntesten. Wer an Zeitreisen im Film denkt, dem kommt vielleicht Zurück in die Zukunft in den Sinn und wer das Wort Zombie hört, denkt im ersten Moment mit hoher Wahrscheinlichkeit an The Walking Dead. Doch weder ersteres noch zweiteres besprechen Leon und Ronja in der neuen Folge Stream ab! Die Top-Themen dieser Folge sind Tenet und The Last of Us. Welches Highlight hat die beiden Streaming-Profis mehr überzeugt?

Tenet findest du beim Streaming-Dienst Netflix aktuell ganz weit oben. Der Action-/ Spionage-Film von Christopher Nolan handelt von “dem Protagonisten”, einem CIA-Agenten, der die Welt vor ihrem Untergang bewahren muss. Damit im Zusammenhang stehen Zeitreisen, allerdings funktionieren diese in Tenet etwas realistischer, als wir es beispielsweise von Zurück in die Zukunft kennen. Die Zeitreisenden bewegen sich in Tenet rückwärts durch die Zeit und begegnen dabei den Menschen, die sich weiterhin vorwärts bewegen. Diese komplizierte Idee sorgt für unfassbare Szenen, in denen sich ein Teil vorwärts und ein anderer Teil rückwärts bewegt.

The Last of Us ist eine Produktion von HBO max und erscheint ab sofort wöchentlich auf Sky/ WOW. Die Story der Serie basiert auf der bekannten und preisgekrönten Videospielserie, die 2013 startete. Bella Ramsay und Pedro Pascal müssen sich in einer Welt, in der eine Pilz-Pandemie für die Verwandlung von Menschen in Zombies sorgt, durchschlagen. Sicher sind sie in sogenannten Quarantäne-Zonen, in denen willkürliche Zustände herrschen. Obwohl die Pandemie- und Zombie-Thematik in den vergangenen Jahren durch The Walking Dead und die Corona-Pandemie etwas einfallslos erscheint, sei The Last of Us verziehen. Die Story gibt es schließlich schon seit 2013.

 

#23: Copenhagen Cowboy und Kaleidoscope – Funktionieren die Netflix-Experimente?

Copenhagen Cowboy heißt das neueste Werk von Kult-Regisseur Nicolas Winding Refn, bekannt für Drive, The Neon Demon oder die Pusher-Trilogie. Mit der neuen Netflix-Serie entführt er die Zuschauer*innen weg von gewohnten Erzählpfaden, hin zu einem schwer zugänglichen, aber ebenso einzigartigen Seh-Erlebnis. Ob sich die Serie am Ende gelohnt hat, darüber sprechen Max und Leon in der neuen Folge von Stream ab! Ronja kann leider krankheitsbedingt nicht dabei sein.

Auch das zweite Top-Thema der Folge ist nicht gerade gewöhnlich. Denn die neue Netflix-Serie Kaleidoscope tritt mit dem Versprechen an, dass man die Folge in einer beliebigen Reihenfolge schauen kann – die Geschichte soll immer Sinn ergeben. Weiterentwicklung des Mediums oder Cheap Trick? Auch das ergründen die beiden in der neuen Folge. Dazu gibt es wieder jede Menge schnelle Streaming-Tipps und die Antwort auf die Frage, bei welchem Film geweint wurde.

 

#22: Glass Onion: A Knives Out Mystery – Enttäuschung oder Erfolg?

Glass Onion: A Knives Out Mystery ist der Nachfolger des Blockbusters Knives Out: Mord ist Familiensache, der im Jahr 2020 große Erfolge feiern durfte. Netflix kaufte sich die Rechte für zwei weitere Knives Out Filme und bezahlte dafür Berichten zufolge über 400 Millionen Dollar. Nach einem gelungenen Film hat es die Fortsetzung für gewöhnlich schwer. Kritiker*innen behaupteten schon vor Start des Films, dass die Enttäuschung vorprogrammiert sei – doch stimmt das? Die Regie für Glass Onion übernahm wieder Rian Johnson, der es schaffte, mit Knives Out 1 eine scharfsinnig-humorvolle Hommage an die Krimiklassiker von Agatha Christie zu inszenieren. Mithilfe eines Star-Casts ist ihm dies gelungen. Auch Glass Onion: A Knives Out Mystery wirbt mit einem starken Cast. So sehen wir Daniel Craig wieder in seiner Rolle des Privatdetektivs Benoic Blanc, aber auch Edward Norton, Janelle Monáe, Kathryn Han sind in Glass Onion zu sehen.

In Glass Onion: A Knives Out Mystery muss Privatdetektiv Benoic Blanc einen Fall in Griechenland lösen. Denn Tech-Milliardär Miles Bron hat seine Bekanntschaften zu einem Krimi-Dinner auf seine Privatinsel eingeladen. Doch was zunächst ein nettes Zusammenkommen mit alten Bekannten sein soll, endet mit in einem Mordfall. Zufälligerweise ist auch Blanc mit auf die Insel gereist und macht sich auf die Suche nach dem Täter oder der Täterin.

 

#21: Paddington und The Holiday: Die besten Weihnachtsfilme

Es ist wieder so weit – die sinnliche Zeit hat begonnen. Die kalte Vorweihnachtszeit eignet sich bestens, um eine Menge Filme und Serien zu streamen. Gut, dass Leon und Ronja die besten Weihnachtsfilme auf Netflix und Co. für euch herausgesucht haben und dabei auch Empfehlungen im Gepäck haben, die in erster Linie nichts mit Weihnachten zu tun haben. Leider sind unsere beiden Hosts dieses Jahr nicht so wirklich in Stimmung für die Feiertage gekommen. Aber dennoch haben die beiden eine große Menge an Empfehlungen dabei, auch für alle, die auf die typischen Weihnachtsfilme dieses Jahr verzichten wollen.

Und keine Sorge, trotz Weihnachten haben wir natürlich auch zahlreiche Streaming-Tipps bei Netflix, Amazon, Disney Plus und vielen mehr im Gepäck. Ihr könnt euch außerdem auf eine Stream ab! Folge zwischen den Jahren freuen. Da besprechen wir dann den neuen Netflix-Film Glass Onion: A Knives Out Mystery. Genießt die Vorweihnachtszeit und bringt euch mit Stream ab! in Stimmung für die kalte Jahreszeit. Wir hören uns zwischen den Jahren wieder.

 

#20: The Swimmers und 1899 – Das Comeback von Netflix?

The Swimmers (Die Schwimmerinnen) ist derzeit einer der beliebtesten Filme auf dem Streaming-Dienst Netflix. Das Filmdrama von Sally El Hosaini handelt von zwei syrischen Schwestern, die aufgrund des Krieges aus ihrem Heimatland Syrien fliegen müssen. Yusra und Sarah haben eine besondere Verbindung zum Schwimmen, beide trainieren zeitweise als professionelle Schwimmerinnen, doch nur Yusra hält an ihrem Traum fest, eines Tages für Syrien bei den Olympischen Spielen zu schwimmen. Als der Krieg in Syrien immer gefährlicher für die beiden jungen Menschen wird, entscheiden sie sich über das Mittelmeer nach Europa zu fliehen. Das Schlauchboot, in welchem die beiden sitzen, beginnt zu sinken und Yusra und Sarah entscheiden, den restlichen Weg zu schwimmen, um so das Boot zu entlasten.

Die Schwimmerinnen basiert auf einer wahren Begebenheit und gibt Einblick in die Gefahren, in welche sich Geflüchtete tagtäglich auf ihrem Weg nach Europa begeben müssen. Etwas zu kurz kommt dabei die politische Ebene, finden Leon und Ronja. Die beiden Hosts sind sich auch nicht ganz so sicher, ob Matthias Schweighöfer in The Swimmers wirklich so gut aufgehoben ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Außerdem: Leon und Ronja sprechen über das Staffelfinale von 1899 und warum sie sich eine andere Lösung für das Mystery-Drama gewünscht hätten. Keine Sorge, der Spoiler-Part ist in der Folge deutlich gekennzeichnet.

 

#19: Netflix-Serie 1899 – Was kann das mehrsprachige Mystery-Drama?

In der neuen Serie der Dark-Macher (Jantje Friese und Baran bo Odar) macht sich das Schiff “Kerberos” auf den Weg von Europa nach Amerika. An Board sind zahlreiche Passagiere der ersten und zweiten Klasse, die vor ihrer Vergangenheit flüchten und in ein neues Leben aufbrechen wollen.

Als das Schiff ein Signal des seit längerer Zeit verschwundenen Schiffs Prometheus erhält, auf welchem über 1.500 Menschen gewesen sein sollen, kehrt die Kerberos vom Kurs ab und trifft auf das verlassene Schiff. Plötzlich geschehen seltsame Dinge auf der Kerberos: Die Passagiere werden von dunklen Erinnerungen aus ihre Vergangenheit heimgesucht und sind zudem verärgert, dass die Kerberos ohne ihr Einverständnis den Kurs geändert hat. Doch das ist nicht alles: 1899 füttert die Zuschauer*innen mit zahlreichen Rätseln, bei denen es sich lohnt, genau hinzusehen. In der neuen Folge von Stream ab! sprechen Max und Ronja über die neue Netflix-Serie, die sicherlich eines der Highlights auf Netflix dieses Jahres sein dürfte. Keine Sorge, diese Folge ist natürlich spoilerfrei und kann gehört werden, ohne dass die beiden Streaming-Profis wichtige Plot-Twists verraten.

 

#18 Halloween Spezial: Unsere Horror-Tipps + Film Festival Cologne

Es ist wieder Halloween und das heißt: Zeit für Horrorfilme. Ronja und Leon haben Max zu Gast und alle haben ordentliche Horror Streaming-Tipps im Gepäck. Ob Klassiker wie Die Fliege, Horror Sci-Fi wie Annihilation oder ein reiner Horror-Film wie Conjuring: Es gibt jede Menge Horror-Tipps für euch.

Doch damit noch nicht genug. Denn im Anschluss an die Besprechung wird Max verabschiedet und Ronja und Leon versorgen euch wie gewohnt mit zahlreichen schnellen Streaming-Tipps der verschiedenen Dienste. In den letzten zwei Wochen erschien dort unter anderem die deutsche Einreichung für den Auslands-Oscar Im Westen Nichts Neues, eine brandneue Serie von Guillermo Del Toro und der eine oder andere Mediatheken-Geheimtipp.

 

#17 The Bear und The Watcher – Zu viele (Mini)Serien?

The Bear ist – anders als der Name der neuen Serie vermuten lässt – ein Küchen-Drama. Der erfolgreiche Gourmetkoch Carmen (Jeremy Allen White) verabschiedet sich von der Sterneküche und kehrt nach Chicago zurück, um den Sandwich-Laden seines verstorbenen Bruders zu übernehmen. Der Laden ist laut, dreckig und läuft nicht – Carmen macht es sich zur Aufgabe, den Sandwich-Laden wieder auf Vordermann zu bringen.

Die Umstrukturierung des Ladens ist stressig, hektisch und laut. Das vermittelt The Bear ziemlich gut, zieht die Zuschauer*innen in den Bann, ohne dabei den Sinn für Humor zu verlieren. In der aktuellen Folge von Stream ab! besprechen Leon und Ronja die neue Hulu-Serie auf Disney+ und erklären, warum The Bear endlich mal wieder eine gute Serienempfehlung ist.

 

#16: Marilyn Monroe in “Blonde”: Müll oder Meisterwerk? 

Blonde soll seit mehreren Jahren bereits fertig sein, doch der Streaming-Dienst Netflix hat lange gezögert, den nun viel kritisieren Film auf die Plattform zu bringen. Grund für die Verzögerungen soll die explizite Darstellung in mehreren Szenen gewesen sein. Inzwischen ist Blonde bei Netflix verfügbar und hat eine Welle an Kritik in den sozialen Netzwerken ausgelöst. Doch was ist an Blonde gut und doch so schwierig? Und warum ist das Internet von der neuen Inszenierung des Regisseurs Andrew Dominik mit Ana de Armas in der Hauptrolle als Marilyn Monroe so erschüttert?

 

#15: Die Ringe der Macht und House of the Dragon – Viel Hype um nichts?

Leon und Ronja sind pünktlich aus der Sommerpause zurück, um die neue Amazon-Prime-Serie mit euch zu besprechen. Die beiden Filmprofis diskutieren über das Feedback, das die Serie online bekommen hat. Außerdem: Lohnt sich die teuerste Serie aller Zeiten und ist sie auch für diejenigen etwas, die Herr der Ringe nicht kennen? All das und mehr beantworten Leon und Ronja in der neuen Folge.

Und sonst so? Zahlreiche Streaming-Tipps, auch für ARTE sowie für die ARD- und ZDF-Mediathek. Und auch den Streaming-Dienst RTL+ ist dieses Mal wieder mit dabei.

 

#14: Sommerpause und Starttermin 2. Staffel

Stream ab! – der Film- und Serienpodcast eures Vertrauens geht in die Sommerpause. Leon und Ronja wollen sich die Zeit nehmen, neue Konzepte und Ideen für den Podcast herauszuarbeiten und brauchen natürlich auch mal Urlaub. Für Ronja geht’s nach Barcelona und Leon verschlägt es nach Italien. Ab dem 20. September sind wir wieder alle zwei Wochen für euch da. Tschüss und bis dann, eure Streaming-Profis Leon und Ronja.

 

#13: Buba und Lightyear: Zu viele Spin-Offs?

Leider kann diesmal nicht Leon, sondern Ronja aufgrund von Corona nicht dabei sein. Dafür springt aber wieder Max mit seinem Fachwissen ein und spricht mit Leon ausführlich über den neuen Netflix-Film Buba, der ein Spin-Off zu der Serie How To Sell Drugs Online (Fast) ist. Außerdem dreht es sich in der neuen Episode um den Amazon-Film Dreizehn Leben, den Pixar-Film Lightyear und viele weitere Streaming-Highlights der letzten beiden Wochen. Darunter etwas zu viele Prequels, Sequels und Spin-Offs.

Den erwähnten TikTok-Account findet ihr hier: @streamingtipps

 

#12: Spider- und The Gray Man: Action!

Wir sind wieder als Streaming-Duo zurück, denn Leon hat es aus der Quarantäne geschafft. In der neuen Folge heißt es: “Und Action!”. Denn wir präsentieren dir zwei Action-Filme, die es in sich haben. Zum einen den groß angekündigten Netflix-Film The Gray Man und zum anderen Spider-Man: No Way Home, der inzwischen bei WOW und Sky gestartet ist. Außerdem haben wir natürlich wieder jede Menge schnelle Streaming-Tipps im Gepäck.

 

#11: Stranger Things Staffelfinale: Zu wenig Drama?

In dieser Folge ist alles anders. Denn: Leon liegt mit Corona auf dem Sofa. Dafür haben sich Ronja und Max gemeinsam ins Podcast-Studio gesetzt, um über das sagenhafte Staffelfinale von Stranger Things zu sprechen. Unser Top-Thema besprechen wir aufgrund der Spoiler-Gefahr nicht wie sonst zu Beginn der Folge, sondern erst am Ende. In der aktuellen Folge erfahrt ihr, was den beiden Stranger Things Fans gut gefallen hat, und was nicht. Am Ende hätte die Staffel etwas mehr Drama vertragen können, findet Ronja. Hexen, Kulte, Clowns – Max und Ronja sprechen zudem über American Horror Story und welche Staffel sie am meisten begeistert hat. Und auch sonst gibt’s zahlreiche Streaming-Tipps, auch direkte Empfehlungen von Leon aus der Quarantäne.

 

#10: Doctor Strange 2 und Spiderhead: Eine reine Shitshow? 

Endlich geht es um Top Gun: Maverick. Leon und Ronja sprechen über den frisch gebackenen Milliarden-Hit von Tom Cruise, und warum dieser Ronjas neuer Lieblingsfilm ist. Neben Top Gun geht es auch um den neuesten Marvel Film Doctor Strange in the Multiverse of Madness und die neue Netflix-Produktion Spiderhead, dessen Thema das Streaming-Duo begeistern konnte. Warum die Brille von Chris Hemsworth in Spiderhead wirklich gar nicht passend ist, und warum Ronja findet, dass Doctor Strange 2 eine reine Shitshow ist – all das gibt es jetzt in der neuen Folge zu hören.

 

#09: Borgen und HIMYF: Das Ende der Sitcom?

Die dänische Politik-Serie Borgen wird zehn Jahre nach der dritten Staffel fortgesetzt und mit How I Met Your Father ist eine weitere, an einen Serienklassiker angelehnte Serie erschienen. Leon und Ronja sprechen ausführlich über beide Serien und fragen sich, ob die Sitcom überhaupt noch ein zeitgemäßes Genre ist. In den schnellen Streaming-Tipps gibt es dann wieder jede Menge Film- und Serien-Futter und Leon hat mal wieder jede Menge “beste deutsche Filme aller Zeiten” im Gepäck.

 

#08: Stranger Things und Obi-Wan Kenobi: Alles nur Fan-Service?

Die neue Staffel Stranger Things ist da und zeitgleich startete auch Obi-Wan Kenobi bei Disney Plus. Leon und Ronja erzählen, wie sie die neue Staffel wahrgenommen haben und diskutieren, ob es sich bei Obi-Wan Kenobi um “Fan-Service” mit einigen “optischen Leckerbissen” handelt. Was würde passieren, wenn Obi-Wan plötzlich queer wäre? Und warum stiehlt Dustin in Staffel 4 von Stranger Things allen die Show? Und was macht Grindelwald neben Ronja im Techno-Club?

Außerdem hat Ronja den ultimativen Trick für euch parat, wenn es für die eine oder den anderen bei Stranger Things zwischendurch zu gruselig werden sollte. Schnelle Streaming-Tipps gibt es zum Schluss natürlich auch noch. All das und mehr hört ihr in Episode #08 von Stream ab!.

 

#07: Clark Olofsson in der Fremdenlegion

Die erste Folge mit neuem Konzept ist da! Ab sofort gibt es uns alle zwei Wochen zu hören, und anders als bei den vorherigen Folgen sprechen Leon und Ronja über bereits gestartete Filme und Serien bei Netflix und Co. Die neue Netflix-Miniserie Clark hätte Ronja am liebsten nach 15 Minuten ausgeschaltet, während Leon sie tatsächlich ganz gut fand. Beau Travail hingegen konnte Ronja auf beinahe allen Ebenen überzeugen, und Leon findet sowieso, dass die Schlussszene des Films von Claire Denis eine der besten Szenen überhaupt ist. Außerdem hat Ronja eine spannende Geschichte über ein U-Boot zu erzählen, das ihr während ihres Praktikums begegnet ist.

Hier geht’s zum erwähnten Artikel über den wahren Clark Olofsson: Spiegel.de

Es geht künftig nur noch um Inhalte und nicht mehr um Starttermine, ihr könnt alles, über das die beiden Redakteure in der aktuellen Folge sprechen, sofort streamen.

 

#06: Neues Konzept + Was wir gerade streamen

Wir ändern unser Konzept! Ab sofort bekommt ihr alle zwei Wochen eine neue Folge, in der Ronja und Leon über die neuen Highlights bei den Streaming-Diensten und Mediatheken sprechen. Alles über das neue Konzept erfahrt ihr in der aktuellen Folge. Außerdem sprechen die beiden Podcaster*innen noch darüber, was sie in der letzten Zeit so gestreamt haben. Während Leon sich vor allem den Serien Better Call Saul und Succession gewidmet hat, ist Ronja in die Welt der Phantastischen Tierwesen eingestiegen.

 

04/22: April, April: Mit Brad Pitt und Hazel Brugger durch den wilden Westen

April, April! Keine Sorge, Leon und Ronja bringen keine Aprilscherze, sondern nur gute Streaming-Highlights. Leon hat sich ein verschollenes „Meisterwerk der Filmgeschichte“ herausgesucht, das so gar nicht dem typischen Western entspricht, obwohl es einer ist. Außerdem sprechen Ronja und Leon über die neue Staffel Last One Laughing, die diesen Monat bei Prime starten wird. Aber es gibt auch Empfehlungen, bei denen einem so gar nicht zum Lachen zumute ist. Es ist dieses Mal also wieder für jede*n etwas dabei. Lasst euch überraschen, und nicht auf den Arm nehmen!

 

03/22: Endlich März – mit Toni Erdmann und Amélie gegen die Wand

Es ist endlich März – nicht mehr lang, dann ist Frühling! Bis dahin haben Leon und Ronja einige Empfehlungen für gemütliche Sofa-Abende mitgebracht. Ganz besonders die kostenfreie Mediathek von Arte hat in diesem Monat viel zu bieten. Leon bringt mit Toni Erdmann (mal wieder) die lustigste deutsche Komödie aller Zeiten mit, während Ronja sich auf den Klassiker Die fabelhafte Welt der Amélie beruft. Neben diesen beiden Filmen geht es im Podcast aber auch um etwas schwerere Themen, etwa in Gegen die Wand und in Promising Young Woman.

 

02/22: Burning February – mit Wes Anderson und Kanye West im Drogenrausch

Leon und Ronja präsentieren für den Februar die Perlen der Streaming-Landschaft. Darunter die neue Netflix-Miniserie Inventing Anna mit erstaunlich überzeugender Brille, eine Doku über Kanye West, Spiderman, die tragische Geschichte von Christiane F. oder Synonymes, der den goldenen Bären 2019 gewonnen hat. Wir haben zahlreiche gute Empfehlungen entdeckt und überraschen euch in dieser Folge auch mit drei Streaming-Tipps aus der ARTE Mediathek, die kostenlos genutzt werden kann.

 

Shorts #2: Inventing Anna

Keine Sorge, diese Mal ist unsere Shorts-Folge spoilerfrei. Inventing Anna, eine Mini-Drama-Serie über die echte Hochstaplerin Anna Sorokin, startet am 11.02. bei Netflix. Leon und Ronja hatten die Ehre, die Mini-Serie bereits vor dem offiziellen Start schauen zu können und erzählen euch in dieser Stream ab! Shorts-Folge, ob sich die Serie rund um Anna Delvey tatsächlich lohnt. Die beiden Redakteur*innen ergründen, warum die Schauspieler*innen eine seltsame Mimik haben und Leon äußert seine Enttäuschung darüber, dass die Hochstaplerin Anna Delvey in der Serie so schlecht lügen kann. Alle Details dazu gibts in der aktuellen Folge.

 

01/22: Magisches Neujahr – mit Harry Potter und Birdman im Lichtgewitter

In dieser Episode von Stream ab! geht es um die besten Filme und Serien, die im Januar 2022 bei Netflix, Amazon Prime und Co. starten. Ronja und Leon haben diesmal Dauerbrenner wie Harry Potter, Prestige-Kino wie Der Rausch und Gone Girl sowie unbekannte Perlen wie Lux Aeterna und vieles mehr mitgebracht.

 

Shorts #1: Don’t Look Up

In dem neuen Format Stream ab! Shorts besprechen Ronja und Leon einzelne Streaming-Neustarts, die sie zum Zeitpunkt der regulären Episoden noch nicht sehen konnten. In dieser Folge geht es um den viel diskutierten Don’t Look Up von Adam McKay, der den vielleicht besten Cast der Netflix-Geschichte bietet. Ob Leonardo DiCaprio, Jennifer Lawrence, Meryl Streep und Co. auch die beiden Stream ab!-Podcaster überzeugen konnten?

 

12/21: Animalisches Weihnachtsfest mit Sissi, Robert Pattinson und Ang Lee

In der ersten Folge dreht sich alles um die Dezember-Highlights. Neben zahlreichen Weihnachtsfilmen stellen Ronja und Leon Klassiker wie Sissi, Oscarpreisträger wie The Favourite und unentdeckte Perlen wie High Life vor.

 

Du willst keine Folge verpassen? Abonniere uns – überall da wo es Podcasts gibt:

SpotifyDeezerAmazon MusicApple Podcasts

Hör doch auch mal in unseren HiFi-Podcast rein: