Startseite Bestenlisten Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Die besten Bluetooth-Lautsprecher

Die besten Bluetooth-Lautsprecher

Bluetooth-Lautsprecher sind flexibel einsetzbar und erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit. Die praktischen Boxen sind immer mit dabei und versprechen satte Klänge. Egal ob unterwegs im Freien, im eigenen Zuhause oder für die Gartenparty - für jede Situation gibt es den passenden Bluetooth-Lautsprecher. Welcher sich am besten eignet, das zeigen wir dir in unseren Empfehlungen.
  1. Vorteile
    • Kraftvoller Klang, starker Bass
    • Hochwertige, sehr robuste Verarbeitung
    • Sehr gute Ausstattung
    • Trotz Größe sehr mobil
    • Hohe Lautstärkepegel möglich
    Nachteile
    • Preisintensiv
  2. Vorteile
    • Sehr guter Klang
    • Kräftiger Bass
    • Schickes, robustes Design; wasserfest
    • Tragegurt (mit Flaschenöffner)
    Nachteile
    • App mit wenigen Funktionen
    • Eingeschränkte Kompatibilität mit anderen JBL-Modellen
  3. Vorteile
    • Top Sound-Performance
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Akku-Laufzeit
    Nachteile
    • App Funktionen sehr dünn
    • Wenig Kompatibilität mit anderen JBL Modellen
  4. Vorteile
    • Sehr kompakte Größe
    • Vollwertiger Sonos Smart Speaker im WLAN
    • Bluetooth Anbindung für Sonos-System
    • Automatische Kalibrierung
    • Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant
    Nachteile
    • Tiefen manchmal etwas unpräzise
    • Hoher Preis
  5. Vorteile
    • Offener, detailreicher Klang
    • Edle Anmutung und hochwertige Verarbeitung
    • Sehr lange Akku-Laufzeit
    Nachteile
    • Weder wasser- noch staubgeschützt
    • Tiefton könnte teilweise kräftiger sein
    • Sehr selbsbewusster Preis
  6. Vorteile
    • Guter Klang
    • Höhen und Tiefen regelbar
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Bluetooth 5.0-Verbindung, aptX
    Nachteile
    • Recht hoher Preis
    • Keine App-Unterstützung
  7. Vorteile
    • Beeindruckende Akkulaufzeit
    • Sehr hochwertige Verarbeitung
    • Warmer und sauberer Klang
    Nachteile
    • Ziemlich teuer
    • Nicht wassergeschützt
  8. Vorteile
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Kräftiger, voller Sound
    • Ansprechendes Design
    Nachteile
    • Hoher Preis
    • Keine App-Steuerung
  9. Vorteile
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Bedien-Joystick funktioniert hervorragend
    • IPX7-Zertifizierung
    • Sehr stabile Bluetooth-Verbindung
    Nachteile
    • Für manche Geschmäcker vielleicht etwas basslastig
    • Keine App oder sonstige Extras
  10. Vorteile
    • Robustes, ansprechendes Design
    • Gut funktionierende App
    • Starker Lautstärkepegel
    Nachteile
    • Kein USB-C
    • Etwas schwacher Bass
  11. Vorteile
    • Leicht und kompakt
    • Starker Sound für ihre Größe
    • Gute Akkulaufzeit
    • Sehr robuste Verarbeitung
    Nachteile
    • Nur mit Flip 5 und Pulse 4 koppelbar
  12. Vorteile
    • Hi-Res Audio
    • Starker Schallpegel
    • Stereopairing mit weiterem Exemplar möglich
    Nachteile
    • Sound ohne Bass-Boost sehr dünn
  13. Vorteile
    • Sehr hochwertige Verarbeitung
    • Mit anderen Bose-Boxen koppelbar
    • Erschütterungsresistent
    • Echter 360°-Sound
    Nachteile
    • Sound variiert stark durch den Untergrund
    • Aluminium anfällig für Kratzer
  14. Vorteile
    • Hohe Maximallautstärke, gerade im Outdoor-Modus
    • Schönes, praktisches Design
    • Sehr robust
    Nachteile
    • Größenbedingt etwas schwach im Bass

Welcher Bluetooth-Lautsprecher ist der beste für dich?

Heute müssen Musikfans immer weniger Abstriche hinnehmen, wenn es um mobilen Musikgenuss geht. Stetig wächst das Angebot der akkubetriebenen, kabellosen Bluetooth-Lautsprecher und es kann schwer sein, den Überblick zu behalten. Viele Hersteller bieten eine breite Palette verschiedener Modelle an oder spezialisieren sich auf besonders edle oder große Lautsprecher. Die HIFI.DE Redaktion hat die besten Modelle genauer unter die Lupe genommen und empfiehlt dir in diesem Artikel den passenden Bluetooth-Speaker für deine Bedürfnisse.

Das solltest du beim Kauf deines Bluetooth-Lautsprechers beachten

Bevor du dich für deinen portablen Begleiter entscheidest, solltest du dir über ein paar Dinge Gedanken machen. Schließlich gibt es Bluetooth Speaker nicht nur in allen erdenklichen Farben, Formen und Größen, sondern auch mit unterschiedlichsten Schwerpunkten. Die einen eignen sich durch ihr geringes Packmaß zwar hervorragend für den spontanen Spaziergang, können aber nur schwer deine Hausparty beschallen. Andere klingen umwerfend gut, haben aber keinen Sprachassistenten an Bord. Im Folgenden findest du die wichtigsten Punkte, die du beachten solltest.

Akkulaufzeit – Inzwischen kaum noch ein Problem

Kaum etwas ist so frustrierend, als deinen Lieblingssong nur bis zur Hälfte hören zu können. Ein leerer Akku kann da schonmal der Stimmungskiller jeder Party sein. Das haben inzwischen Gott sei Dank auch die Hersteller von Bluetooth-Lautsprechern verstanden und lassen dich nur in den seltensten Fällen hängen. Die Technik hat inzwischen immense Fortschritte gemacht und erlaubt selbst kleinsten True-Wireless-Kopfhörern Laufzeiten von bis zu 8 Stunden. Zwar brauch ein Lautsprecher um einiges mehr Energie, aber im Gehäuse finden auch um ein Vielfaches größere Akkus Platz.

Du wirst inzwischen kaum einen Bluetooth-Lautsprecher finden, der nicht mindestens 10 Stunden durchhält. Natürlich hängt die tatsächliche Laufzeit auch primär mit der Lautstärke zusammen, die meisten Picknicks und Partys solltest du so aber problemlos unterhalten können.

Dali Katch G2 schräg seitlich
Der Bluetooth Speaker Dali Katch G2 hat eine Akkulaufzeit von bis zu 30 Stunden.

Schutzart – Was hält dein Bluetooth Speaker aus?

Immer wieder wirst du in unseren Tests und auf den Herstellerseiten auf die Abkürzung IP gefolgt von zwei Ziffern stoßen. Damit gemeint ist die Schutzklasse oder -art. Die Abkürzung ist normiert und gibt dir einen Anhaltspunkt darüber, was du mit deiner Bluetooth-Box machen kannst und was lieber nicht. Dabei steht die erste Ziffer für den Schutz gegen (feste) Fremdkörper, die zweite Ziffer für den gegen Wasser. Die JBL Xtreme 3 besitzt zum Beispiel die Schutzklasse IP67, sie ist also staubdicht und gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt.

Die IP-Schutzklassen im Überblick

Kennziffer 1 Schutz gegen Fremdkörper Kennziffer 2 Schutz gegen Wasser
X kein Schutz X kein Schutz
1 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 50 mm 1 Schutz gegen Tropfwasser
2 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 12,5 mm 2 Schutz gegen fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
3 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 2,5 mm 3 Schutz gegen fallendes Sprühwasser bis 60° gegen die Senkrechte
4 Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ≥ 1,0 mm 4 Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
5 Geschützt gegen Staub in schädigender Menge 5 Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel
6 staubdicht 6 Schutz gegen starkes Strahlwasser
7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen
8 Schutz gegen dauerndes Untertauchen. (1 m Wassertiefe)
9 Schutz gegen Wasser bei Hochdruck-/Dampfstrahlreinigung, speziell Landwirtschaft

Qualität hat sein Gewicht

Gerade unterwegs kommt es teilweise auf jedes Gramm Gewicht an. Bei der Wanderung mit Freunden willst du zwar für gute Stimmung sorgen, den Sonos Move mit seinen 3 Kilo möchtest du aber sicher nicht noch zusätzlich zum schweren Rucksack mitschleppen. Hier fällt das halbe Kilo des Flip 5 von JBL definitiv weniger ins Gewicht. Was du dabei nur nicht vergessen solltest ist, dass die Hersteller die Lautsprecher nicht grundlos schwerer machen.

Ein Großteil des Gewichtes rührt von den verbauten Treibern, samt Magneten und den entsprechenden Verstärkern her. Wenn du also mit deinem Lautsprecher mehr Dampf machen willst, kommst du an einer gewissen Mindestmasse kaum vorbei. Zwar können auch kleine Bluetooth-Lautsprecher toll klingen, wenn du aber einmal laut aufdrehen willst, geht kaum etwas über ausreichend Membranfläche.

Bluetooth-Version/ -Codec

4.1 oder doch lieber 5.2? Die Bluetooth-Versionen wechseln fast so schnell wie die Songs in den Charts. Natürlich ist es praktisch, wenn sich dein Smartphone und dein Bluetooth Speaker verstehen können, in den allermeisten Fällen ist das aber kein Problem. In dieser Hinsicht ist viel wichtiger, dass sich beide über den gleichen Bluetooth-Codec unterhalten können. Apple-Produkte unterstützen meistens nur AAC, andere Hersteller setzen auch SBC oder aptX. Hier solltest du vorher klären, welche Geräte mit deinen Musikquellen kompatibel sind. Mach dir aber keine Sorgen! Die allermeisten Bluetooth-Lautsprecher und Handys sprechen mehrere „Sprachen“ und können sich so gut wie immer auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen.

Welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Codecs gibt und wann sie für dich interessant werden, haben wir für dich in unserem Ratgeber zusammengefasst:

Weitere Funktionen

Der ein oder andere Bluetooth-Speaker beschränkt sich nicht darauf, Musik via Bluetooth zu empfangen und anschließend wiederzugeben. Wie in der Tierwelt haben einige Lautsprecher ihre ganz persönliche Nische gefunden, in denen sie Spezialisten sind. Einige sind besonders wasserdicht, andere können mit weiteren Audio-Eingängen aufwarten, wieder andere nutzen ihren starken Akku um damit dein Handy zu laden und wieder andere kannst du auch mal am Strand in Sand oder See fallen lassen, ohne dass sie Schaden nehmen. Darwin hätte seine Freude.

Zwei ganz besondere Spezialisten kommen von Sonos. Der Sonos Roam und der Sonos Move können nicht nur Unterwegs mit tollem Sound und Schutzklassen angeben, sie sind auch Smart Speaker. Als solche können sie fließend zwischen Bluetooth- und WLAN-Betrieb wechseln und dank eingebauter Mikrofone auch per Sprachassistent gesteuert werden. Es gibt also gute Gründe genau hinzuschauen, was der beste Bluetooth-Speaker für dich ist.

Das sind unsere besten Bluetooth-Lautsprecher

Jeder Mensch hört auf andere Art Musik. Und so ziemlich jeder Mensch hat einen anderen Musikgeschmack. Kein Wunder also, dass es zwar den „besten“ Bluetooth-Lautsprecher im Sinne eines Testsiegers mit der höchsten Note gibt, dieser aber nicht zwingend der beste Bluetooth-Lautsprecher für dich sein muss. Daher stellen wir dir im Folgenden unsere Empfehlungen vor. Hier gibt es gleich mehrere „beste Bluetooth-Lautsprecher“ egal, ob du Partybeschallung, den besten Klang oder den besten Allrounder suchst.

JBL Xtreme3 von der Seite

JBL Xtreme 3

Unser Testsieger: Bester Mix aus Portabilität und Klanggewalt

Preis: 299 Euro | Maße: 298.5 x 136 x 134 mm (BxHxT) | Gewicht: 1,97 kg | Akku-Laufzeit: 15 Std. | Wassergeschützt: IP67 | Farben: Schwarz, Blau, Squad (Camouflage) | Leistung: 50 Watt

Pro & Contra

  • Sehr guter Klang
  • Kräftiger Bass
  • Schickes, robustes Design
  • Tragegurt (mit Flaschenöffner)
  • App mit wenigen Funktionen
  • Eingeschränkte Kompatibilität mit anderen JBL Modellen

Mit der neuen Generation der Xtreme-Serie bietet JBL ein gelungenes Facelift der Xtreme 2. Nicht nur das in Details aufgefrischte Design ist sehr ansprechend, die Nachfolgerin überzeugt auch durch eine höhere Leistung, die insbesondere in der Wiedergabe tiefer Töne ihren Ausdruck findet. Dazu ist die Xtreme 3 etwas handlicher geworden: Mit einem verringertem Gewicht und ausgebautem Schutz gegen Staub und Wasser ist die Box trotz der geringeren Akkulaufzeit ein gelungener Alltagsbegleiter.

Als Kritikpunkte sind die spartanische App sowie die eingeschränkte Kompatibilität verschiedener Modelle untereinander festzuhalten. Aber auch mit „nur“ 15 Stunden Laufzeit wird die JBL Xtreme so zu unserem Favoriten, wenn du für Partystimmung an abgelegenen Orten sorgen willst. Der Flaschenöffner am Tragegurt unterstreicht dieses Image noch weiter.

» Jetzt den aktuellen Preis des JBL Xtreme 3 prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum JBL Xtreme 3.

 

JBL Charge 5

Ausgewogener Sound bei geringem Gewicht

Preis: 179 Euro | Maße: 223 x 95,6 x 94 mm (BxHxT) | Gewicht: 960 g | Akku-Laufzeit: < 20 Std. | Wassergeschützt: IP67 | Farben: Schwarz, Waldgrün, Rot, Pink, Blaugrün, Blau, Grau, Weiß | Leistung: 40 Watt

Pro & Contra

  • Top Sound-Performance
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Akku-Laufzeit
  • App bringt wenige Funktionen mit
  • Wenig Kompatibilität mit anderen JBL Modellen

Die amerikanischen Soundexperten von JBL bringen mit der neuen Generation der beliebten Charge-Reihe erneut einen tollen Bluetooth-Speaker auf den Markt. Das neue Design macht optisch stark etwas her und wirkt dynamischer als das des Vorgängers. Der wahre Selling-Point ist aber der verbesserte Sound. Auch wenn die Änderungen im Vergleich zum Charge 4 nicht weltbewegend sind, sind sie doch deutlich hörbar.

So klingen nicht nur die Tiefen deutlich runder als zuvor, auch die Feinauflösung der hohen und mittleren Frequenzen sowie die allgemeine Klarheit machen die JBL Charge 5 zu einem großartigen Lautsprecher. Kritikpunkte sind die mangelnde Kompatibilität verschiedener JBL-Modelle untereinander sowie die stark eingeschränkte App.

Wenn du auf der Suche nach einem neuen oder deinem ersten Bluetooth-Lautsprechers bist, ist die Charge 5 in ihrer Größenordnung mit Sicherheit eine der besten und bringt alles mit, was du brauchst.

» Jetzt den aktuellen Preis des JBL Charge 5 prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum JBL Charge 5.

 

Sonos Roam

Top Bluetooth-Speaker und Smart Speaker in Einem

Preis: 179 Euro | Maße: 62 x 168 x 60 mm (BxHxT) | Gewicht: 430 g | Akku-Laufzeit: ca. 10 Std. | Wassergeschützt: IP67 | Farben: Schwarz, Weiß

Pro & Contra

  • Sehr kompakte Größe
  • Vollwertiger Sonos Smart Speaker im WLAN
  • Bluetooth Anbindung für Sonos-System
  • Automatische Kalibrierung
  • Sprachsteuerung mit Alexa und Google Assistant
  • Tiefen manchmal etwas unpräzise
  • Hoher Preis

Mit dem Move wagten sich die amerikanischen Multiroom-Spezialisten von Sonos erstmals in den mobilen Bluetooth-Bereich vor. Jetzt folgt der Roam, der ebenfalls mit bluetooth daherkommt und im Vergleich zum Move ein echtes Fliegengewicht ist. Ohne Probleme passt der Roam in den Rucksack oder sogar die Hosentasche.

In seinem kompakten dreieckigen Gehäuse versteckt der Roam außerdem eine unerwartete Klangperformance. Sowohl knackige und spürbare Tiefen als auch präzise und saubere Höhen und Mitten beherrscht der Roam mit Leichtigkeit. Hinzu kommen zuletzt noch die zahlreichen Funktionen, die der Roam als Sonos Smart Speaker im WLAN mitbingt. Hier fühlt er sich gemeinsam mit anderen Sonos Speakern im Sonos Multiroom-Netz heimisch. Wie gewohnt kannst du wahlweise zwischen Amazon Alexa und Google Assistant.

Du suchst einen hochwertigen und kompakten Bluetooth-Speaker mit tollem Klang und besitzt zu Hause schon ein Netzwerk aus Sonos Speakern? Dann ist der Roam für dich die perfekte Ergänzung. Doch auch, wenn du noch keine anderen Sonos Lautsprecher besitzt ist der Roam mit seiner großartigen Verarbeitung und seinem tollen Klang eine Überlegung wert.

» Jetzt den aktuellen Preis des Sonos Roam prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Sonos Roam.

 

Marshall Emberton im Test

Marshall Emberton

Schicke Alternative im klassischen Rock ’n‘ Roll Verstärker-Look

Preis: 149 Euro | Maße: 160 x 76 x 68 mm (BxHxT) | Gewicht: 700 g | Akku-Laufzeit: etwa 20 Std. | Wassergeschützt: IPX7 | Farben: Schwarz, Schwarz-Messing | Leistung: 20 Watt

Pro & Contra

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Bedien-Joystick funktioniert hervorragend
  • IPX7-Zertifizierung
  • Sehr stabile Bluetooth-Verbindung
  • Keine App oder sonstige Extras

Auch das kleinste Modell aus dem Hause Marshall führt den klassischen Look des Traditionsunternehmens weiter. Im Taschenformat bekommst du auch hier den typischen Gitarrenverstärker-Look, gepaart mit einer hervorragenden Verarbeitung und einer angenehmen Haptik.

Auch klanglich lässt der kleine Emberton nichts aus. Ein für seine Größe breites Frequenzspektrum, sowie klare Höhen und Tiefen, dazu saubere Mitten runden das Gesamtpaket beim Emberton ab. Marshall schafft es, mit dem Emberton sehr gut die perfekte Balance zwischen schick, transportabel und hochwertiger Verarbeitung zu treffen und ihn so für viele Situationen zum perfekten Begleiter zu machen.

» Jetzt den aktuellen Preis des Marshall Emberton prüfen

Alle weiteren Infos findest du in unserem ausführlichen Test zum Marshall Emberton.

 

Teufel Rockster Cross

Wenn es bei der Outdoor-Party lauter werden soll

Preis: 299 Euro | Maße: 380 x 160 x 130 mm (BxHxT) | Gewicht: 2,4 kg | Akku-Laufzeit: >19 Std. | Wassergeschützt: IPX5 | Farben: Schwarz | Leistung: 30 Watt

Pro & Contra

  • KraftvollerKlang, starker Bass
  • Hochwertige, sehr robuste Verarbeitung
  • Trotz Größe sehr mobil
  • Starker Lautstärkepegel
  • Nicht ganz günstig
  • Mit 2,4 kg nicht ganz leicht

Der Teufel Rockster Cross ist für alle Gefilde gewappnet. Die Box mit praktischem Umhängegurt ist extrem robust und wassergeschützt, sodass kein Einsatz zu hart für das Modell ist. Dazu gesellt sich ein hervorragender Sound, der besonders im Tiefenbereich zeigt, was in ihm steckt.

Zusätzlich bietet er tolle Features wie den Connect-Modus. Hiermit kannst du einen weiteren Rockster Cross oder einen Rockster Go mit dem Lautsprecher koppeln und Stereosound mit doppelter Power genießen. Auch der praktische Outdoor-Modus verfeinert die Performance, indem bestimmte Frequenzbereiche angehoben werden. Dadurch klingt der Rockster Cross unter freiem Himmel kräftiger und langatmiger.

Suchst du einen sehr kräftigen und robusten Lautsprecher, der trotz seiner Größe mobil bleibt und praktische Features an Bord hat, dann könnte der Teufel Rockster Cross für dich genau das richtige sein.

» Jetzt den aktuellen Preis des Teufel Rockster Cross prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Teufel Rockster Cross.

 

Titelbild

Sonos Move

Starker Sonos Smart Speaker mit Bluetooth fürs Haus und den Garten

Preis: 399 Euro | Maße: 160 x 240 x 126 mm (BxHxT) | Gewicht: 3 kg | Akku-Laufzeit: 11 Std. | Wassergeschützt: IPX7 | Farben: Schwarz, Weiß

  • Erstklassige Verarbeitung
  • Guter Sound
  • Mit praktischem Lade-Dock
  • Integriert sich perfekt in ein Sonos Multiroom System
  • Teuer
  • Etwas schwer und sperrig

Mit dem Move wagen sich die Multiroom-Experten von Sonos erstmals in den Bereich der Bluetooth-Lautsprecher vor. Das heißt aber nicht, dass du mit dem Move die von Sonos gewohnten Multiroom-Features missen musst. Den Move kannst du jedoch anders als bisherige Modelle von Sonos einfach aus seinem heimischen Netzwerk nehmen und unterwegs den hervorragenden Sonos-Klang mit einer Akkulaufzeit von bis 11 Stunden genießen.

Da präsentiert sich die Box kräftig und rund. Besonders die tief hinabreichende Bass-Wiedergabe sticht dabei heraus. Anders als andere, häufig bass-lastige Modelle, schafft es der Move einen sehr sauberen und tiefen Bass abzuspielen, der keinerlei Wünsche offen lässt. Ebenso klingen aber auch gesprochene Inhalte hervorragend aus dem tragbaren Lautsprecher-Turm.

Wie von Sonos-Produkten gewohnt, ist die Verarbeitung auf höchsten Niveau. Der wuchtige und 3 kg schwere Lautsprecher überzeugt mit einer schönen Haptik in einem schönen und robusten Design. Besonders wenn du bereits Sonos-Produkte besitzt, ist der Move als erster Sonos-Lautsprecher, der sich auch unter freiem Himmel wohl fühlt, die perfekte Ergänzung.

» Jetzt den aktuellen Preis des Sonos Move prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Sonos Move.

 

Flip 5 Titelbild

JBL Flip 5

Unsere Empfehlung, wenn Portabilität ganz oben auf der Prioritäts-Liste steht

Preis: 129 Euro | Maße: 181 x 69 x 74 mm (BxHxT) | Gewicht: 530 g | Akku-Laufzeit: < 12 Std. | Wassergeschützt: IPX7 | Farben: Sand, Senf-Gelb, Matt-Schwarz, Weiß, Grau, Rot, Camouflage, Blau, Pink, Grün | Leistung: 20 Watt

Pro & Contra

  • Leicht und kompakt
  • Starker Sound für ihre Größe
  • Gute Akkulaufzeit
  • Sehr robuste Verarbeitung
  • Nur mit Flip 5 und Pulse 4 koppelbar

Die beliebte Flip-Reihe beweist sich auch in der fünften Generation. Die kleine Röhre tritt mit einem Sound auf, den man normalerweise nur größeren Modellen zutrauen würde. Aus der kleinen Flip 5 schallt ein Klangbild, das mit runden und vollen Tiefen ebenso wie mit klaren und sauberen Höhen punkten kann. Auch der Mittenbereich überzeugt, besonders bei gesprochenen Inhalten.

Ebenso, wie von JBL gewohnt, tritt die Flip auch mit einer hochwertigen und robusten Verarbeitung auf. Der Lautsprecher ist mit einem widerstandsfähigen Gitter verkleidet, die Ecken sind mit stabilem Gummi überzogen. Auch die Tasten auf Ober- und Rückseite passen wunderbar zum Design der Flip 5 und sind ebenso so robust verarbeitet wie auch der Rest der Box.

All das macht die Flip 5 zurecht zu einem der beliebtesten Modelle auf dem Markt. Wenn du auf der Suche nach einer recht günstigen aber dennoch hochwertigen und transportablen Box suchst, ist die Flip 5 mit Sicherheit einer der absoluten Top-Kandidaten.

» Jetzt den aktuellen Preis des JBL Flip 5 prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum JBL Flip 5.

 

Marshall Kilburn II Titelbild

Marshall Kilburn II

Top-Sound im nostalgischen Gitarrenverstärker-Look

Preis: 249 Euro | Maße: 243 x 162 x 140 mm (BxHxT) | Gewicht: 2,5 kg | Akku-Laufzeit: Ca. 20 Std. | Wassergeschützt: IPX2 | Farben: Schwarz, Grau, Burgunder, Indigo | Leistung: 36 Watt

Pro & Contra

  • Guter Klang
  • Höhen und Tiefen regelbar
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Bluetooth-5.0-Verbindung, aptX
  • Recht preisintensiv
  • Keine App-Unterstützung
  • Nicht ganz leicht

Marshall vermittelt mit seinen Bluetooth-Lautsprechern gekonnt alten Vintage-Flair der bewegten Geschichte des britischen, ikonischen Unternehmens. So auch mit der zweiten Generation seines Modells Kilburn. Die zweitgrößte Box mit Traggriff aus den Reihen Marshalls macht dabei keine Ausnahme. Mit einem schönen und gleichzeitig widerstandsfähigen Kunstleder Design, das besonders alten Fans des Rock’n’Roll ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Doch nicht nur optisch, sondern auch klanglich bringt der Kilburn II einiges mit. Mit den zwei Tiefen- und Höhenregler oben auf der Kilmore II hast du den Sound selbst im Griff. Klingt die Kilmore II so schon rund und klar, kannst du dem Klang damit noch deine persönliche Note geben. Nicht zuletzt trägt auch die Akkulaufzeit von etwa 20 Stunden dazu bei, dass Marshalls Lautsprecher im Retro-Look einen starken Auftritt abliefert und nicht nur für alteingesessene Fans der goldenen Ära des Rock’n’Rolls interessant ist.

» Jetzt den aktuellen Preis des Marshall Kilburn II prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Marshall Killburn II.

Soundcore Motion+ Titelbild

Soundcore Motion+

Unsere Empfehlung für einen guten Bluetooth Lautsprecher unter 100 EUR

Preis: 99 Euro | Maße: 257 x 81 x 79 mm (BxHxT) | Gewicht: 1050 g | Akku-Laufzeit: >12 Std. (6700 mAh) | Wassergeschützt: IPX7 | Farben: Schwarz, Rot, Blau | Leistung: 30 Watt

Pro & Contra

  • Hi-Res Audio
  • Starker Schallpegel
  • Stereo-Pairing mit weiterem Exemplar möglich
  • Günstiger Preis
  • Sound ohne Bass-Boost/Equalizer sehr dünn

Die Audioabteilung des chinesischen Elektronik-Herstellers Anker bringt mit dem Motion+ einen ambitionierten Bluetooth-Lautsprecher mit. Der überrascht mit einer unerwartet hochwertigen Verarbeitung und einem Sound, der (nach ein wenig Feinjustieren) auch überzeugen kann.

Soundcore schafft es mit der Motion+ zwar nicht auf ganzer Linie eine Konkurrenz zu den Modellen von JBL und Co. darzustellen, präsentiert aber dennoch eine anständige Bluetooth-Box, die für viele eine Überlegung wert ist.

» Jetzt den aktuellen Preis des Soundcore Motion+ prüfen

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zum Soundcore Motion+.

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.