Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Marshall Emberton II im Test: Was macht der Nachfolger besser?

Marshall Emberton II im Test: Was macht der Nachfolger besser?

Das ikonische Gitarrenverstärker-Design ziert auch den Marshall Emberton II – auf den ersten Blick unterscheidet er sich nicht vom Vorgänger. Doch was hat sich beim Emberton in der 2. Generation technisch getan?
Marshall Emberton Titelbild
Preis (UVP/Straßenpreis)
169 € / 164 €
Maße
68 x 160 x 76 mm
Gewicht
700 g
Akku-Laufzeit
<30 Stunden
Wassergeschützt
IP67
Verfügbare Farben
Creme, Schwarz
In Kürze
Mit dem Marshall Emberton II liefert Marshall ein ordentliches Update. Ab sofort hat der Emberton eine App mit an Board, ist gemäß IP67 gegen Staub und Wasser geschützt und sieht auch noch etwas besser aus. Alles in allem ist der Emberton II eine gute Wahl für alle, die einen stilvollen Speaker suchen.
Vorteile
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Hohe Lautstärke möglich
  • Wasser- und Staubschutz gemäß IP67
  • Einfache Bedienung durch Joystick
  • Steuerungsapp
Nachteile
  • Kleine Schwierigkeiten in den Tiefen
  • Leichte Verzerrungen ab 70 % Lautstärke

Der Marshall Emberton II ist mit Sicherheit ein Hingucker. Denn die typische Marshall-Optik Marshall fällt mit dem nun immer goldfarbenen Logo auf der Front weiterhin ins Auge. Technisch und klanglich soll der Neue ebenfalls ein Upgrade gegenüber dem Vorgänger sein. Wir haben getestet, ob das stimmt.

Den Marshall Emberton II gibt es derzeit günstig bei MediaMarkt: 

Marshall Emberton II
Das goldene Logo steht dem Marshall Emberton 2 gut.

Marshall Emberton II im Klangtest

Bereits beim Auspacken des Emberton II bemerken wir, dass er sich im Vergleich zum ersten Marshall Emberton äußerlich nicht sonderlich verändert hat. Marshall ist dem Design treu geblieben – so, wie der Hersteller es mit allen Lautsprechern seiner Produktpalette hält. Doch Designs und Verarbeitung sind das eine – mehr noch interessiert uns aber, was an Sound aus dem Marshall Emberton II heraus kommt.

Marshall Emberton II von oben
Robust, solide und vertraut – Von außen sieht man dem Marshall Emberton 2 keine großen Veränderungen an.

Wir testen den kleinen Marshall mit unseren Test-Tracks von Fletcher und Faithless. Der Song I Think I’m Growning? der Pop-Sängerin Fletcher klingt angenehm aus dem Emberton II. Und auch mit Insomnia von Faithless legt der Emberton II eine gute Performance hin. Viel gibt es am Klang nicht auszusetzen, aber überragend ist der Klang andererseits auch nicht. In den Tiefen klingt der Marshall Emberton II etwas dünn und entsprechend matschig, dafür überzeugt er in den Höhen und transportiert die kräftige Stimme von Fletcher deutlich und klar. Wer allerdings etwas mehr Bass und mehr Details in den Tiefen mag, sollte sich anderswo umschauen.

Unser Referenzmodell, der JBL Charge 5, hat in den tiefen Lagen mehr überzeugt. So auch der etwas größere Marshall Kilburn II. Aber diese Vergleiche sind etwas unfair:  Der neue Marshall Emberton II liefert für seine Größe einen soliden Sound, der sich mit der direkten Konkurrenz messen kann.

Alle Bluetooth-Lautsprecher, die wir bisher getestet haben, findest du übrigens in unserer Bestenliste:

Laut kann der Marshall Emberton II

Wie es sich für die Marke Marshall gehört, kann der kompakte Emberton II überraschend laut spielen. Leider sogar etwas lauter, als es gut für den Klang wäre. Wie auch bei vielen anderen Speakern des Herstellers nimmt die Klangqualität mit zunehmender Lautstärke deutlich ab – spätestens ab etwa 70 Prozent des maximalen Pegels sind die Verzerrungen so stark, dass es in den Ohren klingelt. Wenn du dich beim Aufdrehen aber zurückhältst, macht der Sound des Emberton II Spaß.

Marshall Emberton II auf der Hand
Angesichts seiner Größe geht der Klang des Marshall Emberton II sehr in Ordnung.

Marshall-Nostalgie durch und durch

Bereits auf den ersten Blick ist die Designsprache von Marshall zu erkennen. Das bekannte Design, das an die legendären Gitarrenverstärker erinnern soll, zieht sich durch die gesamte Produktpalette. Und auch beim Emberton II hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur sehr wenig verändert, allerdings gibt es ihn jetzt nur noch in den Farben Schwarz und Creme, jeweils mit goldfarbenem Schriftzug.

Schrift des Marshall-Lautsprechers
Das Design hat sich im Vergleich zum Vorgänger nur minimal verändert. Trotzdem haben sich kleine Designelemente verbessert.

Das Material der Box wirkt hochwertig und robust. Mit dem goldenen „Joystick“ auf der Oberseite der Box erledigst du die gesamte Bedienung. Das funktioniert problemlos und intuitiv. Bewegungen nach oben und unten regeln die Lautstärke, nach links und rechts spult vor und zurück oder überspringt. Durch Drücken des Knopfes pausierst oder startest du die Musik, durch längeres Drücken schaltest du die Box ein und aus. Die Bedienung ist also grundlegend gewohnt einfach. Ein Update zum Vorgänger gibt es aber dennoch. Denn der Emberton II kommt mit einer Steuerungsapp, welche sogar über einen simplen Equalizer verfügt, mit dem du den Klang deiner Box anpassen kannst. Außerdem kannst du den Akkustand in Prozent sehen. Das ist ein nützliches Feature, und eine klare Verbesserung zum Vorgänger.

Insgesamt eignet sich der Marshall Emberton II für viele Situationen. Er ist klein und leicht genug, um als Bluetooth-Lautsprecher für draußen zu überzeugen. Und doch elegant und dezent genug, um Bluetooth-Box für zuhause ein unauffälliges Plätzchen zu finden. Wenn du einen noch kleineren Marshall-Lautsprecher suchst, ist der kleinere Bruder Marshall Willen eine gute Empfehlung für dich.

Marshall Emberton II Bedienknopf
Mithilfe des Bedienknopfes in der Mitte oberhalb der Box kannst du den Emberton II ganz simpel steuern.

Kräftiger Akku im Marshall Emberton II

Bei der Akkuleistung übertrifft Marshall mit dem neuen Emberton II den Vorgänger deutlich. Ganze 30 Stunden soll sein Akku halten, während der Vorgänger mit ca. 20 Stunden schon hervorragend ausgestattet war. Viele andere Bluetooth-Lautsprecher können da nicht mithalten. Der bringt beispielsweise ebenfalls „nur“ 20 Stunden mit sich. Natürlich kommt es bei der Laufzeit auch immer auf die Lautstärke an. Denn je lauter du Musik hörst, desto mehr Strom verbraucht dein Speaker natürlich.

USB-C-Anschluss des Emberton II
Der Marshall Emberton II hat keinen Klinkenanschluss. Der USB-C-Anschluss dient nur dem Strom tanken.

Verbesserungen im Detail: Schutzklasse, Stereo-Modus

Hier und da hat Marshall noch weitere Details verbessert: Mit der Schutzklasse IP67 ist der Emberton II nun noch besser gegen Staub und Wasser geschützt und damit seinem Vorgänger einen Schritt voraus. Er gehört also jetzt zu den wasserdichten Bluetooth-Lautsprechern. Du kannst den Emberton II getrost mit an den Sandstrand nehmen, ohne dir Sorgen machen zu müssen.

Anhand der LED-Beleuchtung kannst du den aktuellen Akkustand ziemlich genau ablesen.

Ebenfalls neu ist die Funktion zur Koppelung mit anderen Emberton II Boxen. Damit kannst du mehrere Embertons miteinander verbinden und synchronen in verschiedenen Räumen hören oder im sogenannten Stack-Modus zwei Lautsprecher kombinieren.

Auf Mikrofone, einen Sprachassistenten und einen AUX-Anschluss musst du beim Emberton II weiterhin verzichten. Auch eine Powerbank-Funktion gibt es beim Emberton nicht. Die Bluetooth-Codecs sind ebenfalls gleich geblieben. So verfügt der Emberton II weiterhin nur über SBC, dafür aber über Bluetooth 5.1. Zusätzlich kommt er nach neuem EU-Standard mit USB-C-Anschluss.

Vergleich Emberton II und Willen
Lange war der Marshall Emberton der kleinste Marshall-Lautsprecher. Zuletzt wurde er vom Marshall Willen (rechts) abgelöst.

Fazit: Lohnt sich der Marshall Emberton II?

Insgesamt ist der Marshall Emberton II also eher sinnvolle Modellpflege als gravierendes Update. Die größte Neuerung ist die App, doch im Alltag macht das auch nur wenig Unterschied. Der verbesserte Schutz gegen Staub und Wasser ist willkommen, wenn du mit deiner Bluetooth-Box häufig draußen unterwegs bist.

Designtechnisch hat sich ebenfalls wenig verändert. Wenn du also bereits einen Emberton der ersten Generation besitzt, gibt es wenig Gründe für einen Wechsel.

Wenn du dich für den Emberton II entscheidest, erhältst du ein schickes Gesamtpaket, das einiges an Leistung mit sich bringt. Der Sound ist bei gemäßigter Lautstärke noch gut, die Akkuleistung ist beachtlich und die Größe des Speakers sowohl für zuhause als auch für unterwegs angemessen. Für um die 160 Euro gibt es aber viele andere und teils größere Bluetooth-Lautsprecher, die besseren Klang und eine vergleichbare Ausstattung liefern. Aber denen fehlt dann eben das einzigartige Marshal-Design.

Technische Daten
Preis (UVP/Straßenpreis) 169 € / 164 €
Maße 68 x 160 x 76 mm
Gewicht 700 g
Akku-Laufzeit <30 Stunden
Wassergeschützt IP67
Verfügbare Farben Creme, Schwarz
Leistung 20 Watt
Frequenzbereich 60–20.000 Hz
Anschlüsse / Schnittstellen SBC, Bluetooth 5.1, USB-C
Mikrofon Nein
Stereo-Kopplung Ja
Steuerungs-App Ja
Multiroom-fähig Nein
Trage-Vorrichtung Nein

Den Marshall Emberton II gibt es derzeit günstig bei MediaMarkt: 

Der Vorgänger Marshall Emberton ist ebenfalls noch verfügbar – und stark reduziert:

Der Marshall Emberton II ist nichts für dich? In unserer Bestenliste mit allen getestetetn Bluetooth-Lautsprechern ist bestimmt auch etwas für dich dabei:

Bist du Marshall-Fan und besitzt einen Lautsprecher des Herstellers? Welches Modell ist dein Favorit? Schreibe es uns in die Kommentare! 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.