Startseite Bestenlisten Kopfhörer In-Ear Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Test: Die 34 besten In-Ears von 2024

In-Ear Kopfhörer Test: Die 34 besten In-Ears von 2024

Keine Kopfhörer sind so alltagstauglich wie kabellose In-Ear Kopfhörer. Wir testen alle wichtigen In-Ears vor Ort zeigen dir hier, welche Modelle die besten sind und welche Unterschiede es gibt.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Detailreicher, ausgeglichener Klang
    • Lange Akkulaufzeit
    • Einfache, bequeme Bedienung
    • Gute Passform und hoher Tragekomfort
    Nachteile
    • Hoher Preis
    • Gehäuse nicht sehr griffig
  2. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gutes Noise Cancelling
    • Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten via App
    • Sehr guter, ausgeglichener Klang
    • Hochwertige Verarbeitung, ansprechendes Design
    Nachteile
    • Keine Mehrfachverbindungen möglich
    • Einsetzen anfänglich etwas umständlich
    • Kein aptX
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Entspannter Klang mit tiefem Bassbereich
    • Hervorragendes Noise Cancelling
    • aptX Adaptive
    • Einfache Bedienung
    Nachteile
    • Geringe Akkulaufzeit mit Immersive Audio
    • Immersive Audio überzeugt nicht immer
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
    • Gutes ANC
    • Hoher Tragekomfort
    Nachteile
    • Vergleichsweise hoher Preis
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Gutes ANC
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Hoher Preis
    • wenige Einstellmöglichkeiten in der App
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Toller, neutraler Klang
    • Sehr gutes Noise Cancelling
    • Hoher Tragekomfort
    • Verbesserte Bedienung
    Nachteile
    • Nur begrenzt mit Android-Geräten kompatibel
    • Hoher Preis
  7. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ladecase mit Screen
    • Guter, spaßiger Klang
    • Viele Einstellmöglichkeiten
    • Hoher Tragekomfort
    Nachteile
    • Kein hochauflösender Codec
    • Etwas schwaches ANC
    • Recht hoher Preis
  8. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Detaillierter Klang
    • Hochwertiges und praktisches Design
    • Gutes ANC
    • Sehr guter Transparenzmodus
    Nachteile
    • Nur wenige Equalizer-Profile möglich
    • Spatial Audio eher störend
  9. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragendes Noise Cancelling
    • Sehr guter Klang
    • Hoher Tragekomfort
    • Bequeme Bedienung
    Nachteile
    • Keine Multipoint-Verbindung mit zwei Geräten
    • Kein aptX
    • Hoher Preis
  10. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sauberer Klang
    • Guter Halt
    • Gute Anrufqualität
    Nachteile
    • Etwas klobiges Design
    • Bedienung manchmal umständlich
  11. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Lange Akkulaufzeit
    • Starkes ANC
    Nachteile
    • Begrenzte Einstellungsmöglichkeiten
    • Stolzer Preis
  12. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Erstklassiger, neutraler Klang
    • Vielseitige Einstellmöglichkeiten
    • Starkes, einstellbares Noise Cancelling
    • Vergleichsweise lange Laufzeit mit einer Akkuladung
    Nachteile
    • Etwas klobiges Kopfhörerdesign
  13. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Großartiger Klang
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Ladecase mit Bluetooth-Sender
    Nachteile
    • Kurze Akkulaufzeit
    • Hoher Preis
  14. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang
    • Sound und Bedienung sehr anpassbar
    • Außergewöhnliches Design
    Nachteile
    • ANC nicht auf dem Niveau der Konkurrenz
    • Vergleichsweise kurze Akkulaufzeit
  15. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Idealer Transparenzmodus
    • Großer Tragekomfort, niedriges Hörer-Gewicht
    • Codec LDAC wird unterstützt
    Nachteile
    • Klang könnte detaillierter sein
  16. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ausgewogener, toller Klang
    • Sehr hohe Laufzeit
    • Anschmiegsame Passform
    • Geringes Gewicht
    • Zuverlässige Verbindung
    Nachteile
    • Nur begrenzt mit Apple-Geräten kompatibel
    • Kein hochauflösender Audio-Codec
    • Nicht ganz günstig
  17. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Toller Klang
    • Angenehme Passform
    • Umfangreiche App
    • Mulitpoint-Verbindung möglich
    Nachteile
    • kein hochauflösender Audio-Codec
  18. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Angenehmer Klang
    • Umfangreiche App
    • Lange Akkulaufzeit
    Nachteile
    • ANC könnte stärker sein
  19. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr guter Klang
    • Hochwertige Verarbeitung
    • Gutes ANC
    Nachteile
    • Kurze Akkulaufzeit
  20. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Klang
    • Gutes ANC
    • Angenehme Bedienung
    • Hochauflösende Codecs werden unterstützt
    Nachteile
    • Recht niedrige Akkulaufzeit
    • Transparenz-Modus zu undurchlässig
  21. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Breite Soundbühne, ausgewogener Klang
    • Anschmiegsame Passform
    • Geringes Gewicht
    • Zuverlässige Verbindung mit neuestem Bluetooth-Standard
    Nachteile
    • Nur begrenzt mit Apple-Geräten kompatibel
    • Viele Funktionen Galaxy-Geräten vorenthalten (Codec, 360° Audio)
    • Nicht ganz günstig
  22. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Breiter und detaillierter Klang
    • Starker Akku
    • Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
    • Sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
    Nachteile
    • Mäßige Haptik
  23. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr guter Klang
    • Angenehme Bedienung
    • LDAC-Codec wird unterstützt
    Nachteile
    • Recht niedrige Akkulaufzeit
    • Nur silberfarbenes Design
  24. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis
    • Gutes ANC
    • Lange Akku-Laufzeit
    Nachteile
    • Klang nicht ganz auf Premium-Niveau
    • Bedienung über mechanische Taster statt Touchflächen
  25. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Detaillierter Klang
    • Angenehme und sichere Passform
    • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
    • Gutes Preis- Leistungsverhältnis
    Nachteile
    • Etwas Eingewöhnungszeit nötig
  26. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Angenehmer Klang
    • Hervorragender Tragekomfort
    • Hochwertiger LDAC-Codec
    • Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Nachteile
    • Transparenz-Modus mit Schwächen
    • Bass könnte stärker sein
  27. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang
    • Hoher Tragekomfort
    • Hohe Akkulaufzeit
    • Umfangreiche App
    • Kabelloses Laden
    Nachteile
    • Kein aptX
    • Keine Sprachansagen für ANC-Modi
  28. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hochwertiger Klang
    • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
    • Solides ANC
    • Premium-Codecs werden unterstützt
    Nachteile
    • Leicht klobiges Kopfhörerdesign
  29. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hochwertiger Klang
    • Gute Konnektivität mit Apple-Geräten
    • Stilvolles Design
    • Spatial Audio und Adaptive EQ
    Nachteile
    • Wenige Einstellungsmöglichkeiten
    • Nur begrenzt mit Android-Geräten kompatibel
    • Kein ANC
  30. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hoher Tragekomfort und fester Sitz
    • Erstklassige App mit vielen Funktionen
    • Geschützt nach dem Standard IP57
    • Exzellente Anrufqualität
    • Aufladung sowohl kabellos als auch via USB-C
    Nachteile
    • kein hochauflösender Sound (aptX, LDAC)
    • ANC und Musikwiedergabe gegenüber dem Vorgängermodell ein Rückschritt
  31. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hoher Tragekomfort
    • Erstklassige App mit vielen Funktionen
    • Geschützt nach dem Standard IP57
    • Exzellente Anrufqualität
    • Aufladung sowohl kabellos als auch via USB-C
    Nachteile
    • kein hochauflösender Sound (aptX, LDAC)
    • ANC und Musikwiedergabe gegenüber dem Vorgängermodell ein Rückschritt
  32. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang
    • Unterstützung von aptX
    • Guter, sicherer Sitz im Ohr
    • Übersichtliche App
    • Schutzklasse IP55
    Nachteile
    • keine Unterstützung von AAC
  33. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Ansprechendes, frisches Design
    • Kraftvoller Bass
    • Guter, detailreicher Klang
    • Angenehmer Tragekomfort
    • Hochwertige Verarbeitung
    Nachteile
    • Kein Tragesensor
    • Kaum Konfigurationsmöglichkeiten
  34. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Personalisiertes Hörprofil
    • Guter Halt und angenehmer Tragekomfort
    • Hochwertiges Design
    Nachteile
    • Keine Multipoint-Verbindung mit zwei Geräten
    • Vergleichsweise schwacher Akku
  35. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis
    • Kraftvoller, bassbetonter Klang
    • Angenehmer Sitz & hoher Tragekomfort
    • Vielseitige Einstellungsmöglichkeiten via App
    • Schnellladefunktion & kontaktloses Laden
    Nachteile
    • Kein höherwertiger Codec
    • Hörbares Grundrauschen der ANC- und Transparenz-Modi
  36. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Guter Klang
    • Entspannter Tragekomfort ohne Aufsatz
    • Hochwertiger LDAC-Codec
    Nachteile
    • Geringe Akkulaufzeit
    • ANC könnte stärker sein
  37. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Schickes Design
    • Guter Klang
    • Gutes Noise-Cancelling
    • Handliches Ladecase
    • Schnellladefunktion und kontaktloses Laden via QI
    Nachteile
    • Teils etwas fummelige Bedienung
    • Einschränkungen für iOS-Nutzer
    • nur IPX2 Schutz
  38. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Typischer Marshall-Klang und -Look
    • Gutes ANC
    • Lange Akkulaufzeit
    Nachteile
    • Kleine Schwächen bei der Konnektivität
    • Transparenz-Modus ist ausbaufähig

Neben Over-Ears sind kabellose In-Ear Kopfhörer mittlerweile das Maß der Dinge. Überall sieht man Leute mit AirPods, Sonys und anderen In-Ears rumlaufen. Kein Kabel, dafür ein Ladecase: Das ist der aktuelle Trend. Ein Trend, den wir seit Jahren betrachten. Wir testen alle wichtigen In-Ears, die rauskommen und verraten dir hier, worauf du beim Kauf achten solltest.

Welcher In-Ear Kopfhörer ist der richtige für dich?

Die Gründe für den Siegeszug der In-Ear Kopfhörer sind offensichtlich: Sie sind kleiner und handlicher als große Bügelkopfhörer, außerdem sind sie viel unauffälliger und verstecken sich praktisch im Ohr. Mittlerweile schaffen es In-Ears auch, klanglich immer näher an die größeren Brüder heranzureichen und sogar ANC ist inzwischen Gang und Gäbe bei den kleinen Stöpseln. Aber welcher In-Ear Kopfhörer ist der richtige für dich?

Es gibt zahlreiche Marken, die In-Ears herstellen. Am bekanntesten sind die AirPods von Apple, die zwar einen sehr guten Klang und gute Bedienbarkeit vereinen, dafür aber auch recht teuer sind und mit Android-Geräten nicht ganz so gut funktionieren. Noch besser als AirPods gefielen uns im Test die besten Sony In-Ears. Auch hier reden wir allerdings von recht hochpreisigen Modellen. Du willst etwas weniger ausgeben? Dann haben vor allem Jabra und Huawei einige Preis-Leistungs-Monster im Gepäck. Drei Top-Empfehlungen für verschiedene Anwendungsbereiche haben wir für dich zusammengestellt.

sony-wf-1000xm5-im-case-detail

Sony WF-1000XM5

Die aktuelle Nummer 1 der In-Ears

Preis: 319 Euro | Bluetooth-Codecs: SBC, AAC, LDAC, LC3 | Akku-Laufzeit: 8 Std. (mit ANC) / 24 Std. (mit Case) | Schnellladefunktion: 3 Min. Laden für 60 Min. Wiedergabe | Wasser- und Staubschutz: IPX4 | ANC: Ja | Steuerungs-App: Ja

  • Detailreicher, ausgeglichener Klang
  • Lange Akkulaufzeit
  • Einfache, bequeme Bedienung
  • Gute Passform und hoher Tragekomfort
  • Hoher Preis
  • Gehäuse nicht sehr griffig

Schon das direkte Vorgängermodell der Sony WF-1000XM5, die Sony WF-1000XM4, konnte sich an die Spitze unserer Liste der besten In-Ear-Kopfhörer setzen. Der Nachfolger füllt diese großen Fußstapfen erfolgreich aus und überzeugt mit klarem Sound, sowie tiefem, aber dezentem Bass. Die Bedienung erfolgt intuitiver als beim direkten Vorgänger und auch das Noise Cancelling weiß selbst bei schwierigen Frequenzen zu überzeugen.

Das Update hat aber auch seinen Preis. Mit über 300 Euro liegen die WF-1000XM5 preislich deutlich über den WF-1000XM4, die du teilweise schon für unter 200 Euro bekommen kannst. Für den direkten Vergleich WF-1000XM5 vs. WF-1000XM4 kannst du einen Blick in unseren Versus-Artikel werfen. Der verbesserte Sound und die angenehmere Passform machen die Sony-Kopfhörer trotzdem zu den besten In-Ear-Kopfhörern, die wir bisher getestet haben.

Aktuelle Angebote für die Sony WF-1000XM5

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test der Sony WF-1000XM5.

 

Jabra Elite 3

Jabra Elite 3

Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

Preis (UVP / Straßenpreis): 80 Euro / ca. 60 Euro | Akku-Laufzeit: Hörer: 7h / mit Case: 28h | Schnellladefunktion: 10 Min. Ladezeit für 1 Stunde Laufzeit | Bluetooth-Standard: Bluetooth 5.2 | Codecs: aptX, SBC | ANC: Nein | Wasser- und Staubschutz: IP55

  • Guter Klang
  • Unterstützung von aptX
  • Guter, sicherer Sitz im Ohr
  • Übersichtliche App
  • Schutzklasse IP55
  • Keine Unterstützung von AAC
  • Kein Noise Cancelling

Mit den Elite 3 hat Jabra sehr gelungene In-Ear Kopfhörer für einen wahnsinnig niedrigen Preis abgeliefert. Nicht nur der Klang überzeugt, auch Akku-Laufzeit und Tragekomfort sind auf hohem Niveau. Dazu kommen der gut funktionierende Transparenz-Modus und die gute Jabra Sound+ App. Zwar gehört ANC nicht zum Funktionsumfang der In-Ears, mehr haben wir jedoch nicht zu beanstanden – zumindest für Android-Nutzer*innen. Hörst du über ein Apple-Gerät, kommst du aufgrund des fehlenden AAC-Codecs nicht in den Genuss der bestmöglichen Konnektivität.

Benutzt du Android, kannst du dich dagegen über ein besonderes Extra freuen: Die Jabra Elite 3 unterstützen als einzige In-Ear Kopfhörer in dieser Preisklasse den Premium-Codec aptX, der eine Übertragung mit höheren Bitraten ermöglicht. Letzten Endes sind die Jabra Elite 3 angesichts des niedrigen Preises von 80 Euro erstaunlich gute In-Ear Kopfhörer, die sich durchaus auch mit deutlich teureren Modellen messen können. 2021 konnten die Kopfhörer sogar den HIFI.DE Editor‘s Choice Award in der Kategorie In-Ear Kopfhörer gewinnen.

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test der Jabra Elite 3.

 

Die besten Apple-Kopfhörer 2022 Apple AirPods Pro 2 Beispielbild

Apple AirPods Pro 2

Die beste Wahl fürs iPhone

Bluetooth-Standard: 5.3 | Akku-Laufzeit: 6h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 30h | Schnellladefunktion: 5 Minuten Laden für 1 Stunde Wiedergabe | Noise Cancelling: Ja | Codecs: SBC, AAC | Preis: 299 Euro

  • Toller, neutraler Klang
  • Sehr gutes Noise Cancelling
  • Hoher Tragekomfort
  • Verbesserte Bedienung
  • Nur begrenzt mit Android-Geräten kompatibel
  • Hoher Preis

An Apple AirPods führt einfach kein Weg vorbei. Die erfolgreichen Apple AirPods Pro wurden inzwischen von einem Nachfolger abgelöst, der es in sich hat. Die Apple AirPods Pro 2 vereinen einen tollen Klang mit bestem Tragekomfort, hoher Batterieleistung und einem exzellent funktionierenden Noise Cancelling, das im Vergleich zu den Vorgängern nochmal verbessert wurde. Mit dem iPhone und anderen iOS-Geräten gelingt das Koppeln quasi wie von selbst.

Android-User*innen können dieses und andere Komfort-Features nicht nutzen, und dann sind sie vielleicht auch etwas zu teuer. Wenn du jedoch ein iPhone benutzt, viel unterwegs bist und Wert auf ANC legst, sind die Apple AirPods Pro unsere Empfehlung als beste Apple-Kopfhörer für dich.

Aktuelle Angebote

Mehr erfährst du in unserem ausführlichen Test zu den Apple AirPods Pro 2.

Was kannst du vom In-Ear-Klang erwarten?

Wie soll dein In-Ear Kopfhörer klingen? Gut natürlich, das ist klar. Aber jeder Mensch empfindet Musik anders. Kein Gehör ist gleich und somit können auch die Vorlieben bei der Musikwiedergabe weit auseinander gehen. Umso wichtiger ist, dass du deinen In-Ear Kopfhörer nicht blind – bzw. taub – kaufst, ohne dir vorher Gedanken gemacht zu haben. Welche Genres hörst du am liebsten? Jemand, der großer Klassikfan ist, wird vermutlich andere Kopfhörer vorziehen, als jemand, der mit Hip Hop groß geworden ist.

Sollen sie dir den Bass um die Ohren fliegen lassen oder Stimmen besonders gut herausarbeiten? Wie sieht es mit der Bühnenabbildung aus? Auf diese und viele weitere Fragen gehen wir in unseren Tests ein und sprechen dir am Ende eine Empfehlung aus. So kannst du dir einen ersten Eindruck davon machen, ob ein In-Ear klanglich zu dir passt oder nicht. Letztendlich musst du jedoch deinen eigenen Ohren vertrauen.

Die richtige Passform für mehr Klang und Komfort

Möchtest du Sport treiben ohne von großen Bluetooth-Kopfhörern oder gar HiFi-Kopfhörern dabei gehindert zu werden? Dann sind In-Ears die einzige konsequente Alternative. Willst du auch noch auf den Kabelsalat im Rucksack oder der Hosentasche verzichten, bleibst du automatisch bei True-Wireless-Kopfhörern hängen. Wo aber kein Kabel mehr ist, um die Kopfhörer zusammenzuhalten, ist ein fester Sitz in deinem Ohr umso wichtiger.

Bose Sport In-Ears
Einige In-Ears bieten dank Bügel extra viel Halt im Ohr. Dadurch eignen sie sich besonders gut zum Einsatz beim Sport.

Wie schon gesagt gleicht kein Ohr dem anderen. Sind die In-Ears zu klein oder zu groß, finden sie keinen festen Halt oder tun dir im schlimmsten Fall weh. Entspanntes Langzeithören ist in beiden Fällen nicht mehr möglich. Einige Kopfhörer setzen auf kleine Bügel, die du um dein Ohr legst. So fallen die Kopfhörer vermutlich auch beim Handstand nicht heraus und sind besonders gute Sport In-Ears. Grundsätzlich legen aber die allermeisten Hersteller mehrere Silikonstöpsel in verschiedenen Größen dazu. Auf die Art kannst du die Klangknöpfe an dein Ohr anpassen.

Einige Kopfhörer setzen mittlerweile auf sogenannte Open-Ear-Konzepte, bei denen der Gehörgang frei bleibt. Wir haben hier beispielsweise die Huawei FreeClip und die Shokz OpenFit getestet. Diese haben es aber – besonders wegen ihres vergleichsweise schwachen Klangs – noch nicht in die Bestenliste geschafft. Wenn du freie Ohren haben willst, sind sie aber trotzdem ernsthafte Altrnativen.

Akkuleistung: Viel Saft trotz geringer Größe

Solltest du dich für einen kabellosen Kopfhörer entscheiden – also einen, der das Musiksignal via Bluetooth empfängt – ist die nächste Frage, die du dir stellen solltest, wie lange ihr Akku hält. Es ist erstaunlich, wie lange selbst die kleinsten Knöpfe inzwischen durchhalten, bevor sie keinen Saft mehr haben. Die meisten Kopfhörer spielen mindestens 5 Stunden Musik, bevor du sie in ihr Ladecase stecken musst.

Oftmals reichen dann schon einige Minuten im Ladecase um erneut eine Stunde Musik genießen, oder deinen Lieblings-Podcast hören zu können. Diese Schnellladefunktion bieten inzwischen so gut wie alle Hersteller an. Insgesamt reichen die Ladekapazitäten von Kopfhörer und Ladecase oftmals für bis zu 24 Stunden. Inzwischen ist es üblich, dass das Ladecase die Laufzeit um das dreifache verlängern kann. Für die Zugfahrt quer durch Deutschland bist du also definitiv gewappnet.

ANC bei In-Ear Kopfhörern – ergibt das Sinn?

Wenn du mit deinen Kopfhörern auf Tauchstation gehen und deine Umwelt ausblenden willst, bietet es sich an, ein Exemplar mit aktiver Geräuschunterdrückung zu wählen. Diese findest du praktisch nur bei True-Wireless-Kopfhörern, da diese für ihre Bluetooth-Verbindung und die eingebauten Verstärker sowieso über Prozessoren und einen Akku verfügen müssen. Auch wenn bei In-Ears die passive Geräuschunterdrückung per Dämpfung baubedingt geringer ausfällt als bei großen Over-Ear-Kopfhörern, ist es erstaunlich, wie gut dich manche In-Ears von der Außenwelt abschotten. Besonders gelobt werden müssen an dieser Stelle die Sony WF-1000XM5, auch die Bose QuietComfort Earbuds II machen einen sehr guten Job.

Sony-WF-1000XM4-App1
Die Sony Headphones App bietet eine Menge Einstellungsmöglichkeiten. | Screenshot: Sony

Kabellose Kopfhörer bieten aber oftmals noch weitere Vorteile: Viele lassen sich per designierter App weiter personalisieren, sodass du dein persönliches Klangprofil erstellen kannst. Auch bieten sie dir oft die Möglichkeit, sie per Tonsignal wiederzufinden. Da die kleinen Knöpfchen nicht mehr mit einem Kabel verbunden sind, kann das äußerst hilfreich sein. Sind sie in Bluetooth-Reichweite kannst du sie per App laute Töne ausspucken lassen. Aber Vorsicht! Dieses Feature solltest du niemals anwenden, wenn du einen oder beide Kopfhörer noch im Ohr stecken hast. Dein Trommelfell wird es dir danken.

So testet HIFI.DE In-Ear Kopfhörer

Jeder In-Ear Kopfhörer in dieser Liste durchlief einen ausführlichen Test. Wir testen alle Kopfhörer vor Ort in unserem Testlabor und beziehen verschiedene Kriterien in unsere Bewertung ein, die dann schließlich zur finalen Bewertung führen. Welche das sind, und worauf unser Fazit in der jeweiligen Kategorie basiert, erfährst du jetzt.

Klang

Sennheiser PI7 S2 im Case
Die Sennheiser PI7 S2 gehören klanglich zu den Schwergewichten unter den In-Ears. Mit 399 Euro kosten sie aber auch entsprechend viel.

Nichts ist so wichtig, wie dass die In-Ears gut klingen. Deshalb liegt natürlich ein besonderer Fokus auf der Sound-Bewertung. Wir hören uns hierzu durch zahlreiche Songs aus verschiedenen Genres, achten auf Feinheiten in den Höhen, Tiefen, sowie den Bass, die Bühne und den Klanggenuss. Genauso beziehen wir die Performance bei gesprochenen Inhalten wie Podcasts und Hörbüchern mit in unsere Bewertung ein. Da wir alle relevanten Kopfhörer testen, können wir Konkurrenz-Modelle außerdem immer zum Vergleich heranziehen und die Bewertung ins Verhältnis setzen. Nach einer ausgiebigen Hörsession mit vielen Notizen kommen wir dann letztendlich zur finalen Note.

Praxis

sony-wf-1000xm5-im-case-detail
Kabellose In-Ears werden im Ladecase geladen. Die Sony QF-1000XM5 bieten eine lange Akkulaufzeit und verdienen sich damit eine gute Praxis-Note.

In-Ear Kopfhörer kommen inzwischen fast immer kabellos aus. Geladen werden sie im Ladecase. Im Praxis-Test schauen wir uns die Akkulaufzeit der Hörer sowie die Laufzeit des Ladecases an. Zudem spielt hier der Tragekomfort in den Ohren eine wichtige Rolle. Dieser unterscheidet sich gerade bei In-Ears teilweise enorm.

Bedienung

AirPods 3
Die AirPods machten es vor, inzwischen lassen sich fast alle In-Ears per Touchfeld am Hörer bedienen.

Inzwischen gibt es kaum noch In-Ears, die nicht auf Touchfelder am Hörer setzen. Doch wie gut das funktioniert und vor allem, wie viele Bedienungsoptionen die zugehörige App noch bietet, entscheidet über die Note in der Kategorie Bedienung.

Bluetooth

Wie stabil ist die Verbindung? Lassen sich mehrere Geräte mit den Hörern verbinden? Wie simpel lassen sich die In-Ears koppeln? Und welche Audio Codecs werden unterstützt? Das sind die Fragen, auf die wir in der Kategorie Bluetooth Wert legen.

ANC

Von reinem Marketing-Versprechen hat sich aktive Geräuschunterdrückung bei In-Ears inzwischen zu einem ernst zu nehmenden Feature entwickelt. Wie gut die In-Ears Außengeräusche verschiedener Frequenzen abschirmen, darum geht in dieser Kategorie. Daneben bewerten wir hier auch den Transparenz-Modus. Dieser sorgt gegenteilig zum ANC dafür, dass extra viele Außengeräusche durchgelassen werden. Die Bestnote bekommen hier Modelle, mit denen man sich so natürlich unterhalten kann, als hätte man gar keine In-Ears in den Ohren.

Design

Nothing Ear 2 Test In-Ear-Kopfhörer
In-Ears gibt es mittlerweile in allen Formen und Farben. Die Nothing Ear (2) verfolgen mit ihrem transparenten Stil einen ganz eigenen Ansatz.

Und zu guter Letzt spielt auch das Design eine Rolle bei unserer Bewertung. Dabei geht es aber nicht rein um die – zugegeben oft subjektive – Einschätzung zur Optik, sondern auch um die Verarbeitung von Hörern und Ladecase.

Fazit: Darauf solltest du beim Kauf deiner neuen In-Ear Kopfhörer achten?

Wenn dir große Bügelkopfhörer zu schwer sind, oder du einfach das Gefühl von Over-Ears nicht magst, bieten dir In-Ears eine leichte Alternative. Mit ihrem geringen Gewicht und der langen Laufzeit eignen sie sich besonders dann für dich, wenn du viel unterwegs bist und große Kopfhörer zu sperrig werden.

Auch ihr ANC kann sich inzwischen wirklich sehen lassen. Gleichwohl machen sie auch beim Klang oftmals eine fantastische Figur. Wenn du also auf einfache Art Musik hören willst und nebenbei noch auf Sprachassistenten und Apps zugreifen willst, sind In-Ears die ideale Wahl für dich.

Du willst noch mehr wissen? Hier sind einige Artikel rund um das Thema In-Ear Kopfhörer:

Du willst auf jeden Fall In-Ears, die ANC unterstützen? In dieser Bestenliste geht es nur darum:

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.