Startseite Bestenlisten Fernseher OLED Fernseher OLED-Fernseher im Test: Das sind die besten OLED-TVs des Jahres 2024

OLED-Fernseher im Test: Das sind die besten OLED-TVs des Jahres 2024

2024 hat sich viel bei OLED-Fernsehern getan – was die Liste spannend macht. Wir haben über 20 Modelle getestet und zeigen dir die besten.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenzniveau
    • Top Gaming-Features mit HDMI 2.1
    • Sehr gute Bedienung
    • Auswahl zwischen Standfuß und Wandhalter
    • Sehr gute Ausstattung
    Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Keine analogen Anschlüsse
  2. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenz-Niveau
    • Superflache Wandhalterung im Lieferumfang
    • Sehr gute Entspiegelung
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming
    Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Kein Kopfhörer-Ausgang
    • Standfuß muss separat erworben werden
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild und Ton auf Referenz-Niveau
    • Hohe Spitzenhelligkeit
    • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
    • Tolle Gaming-Eigenschaften
    • Alle HDR-Formate
    Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Etwas magere App-Auswahl
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Eindrucksvolle Bildqualität
    • Hervorragend entspiegelt
    • Sehr guter Ton
    • Umfangreiche Ausstattung
    • Sehr gute Bedienung
    Nachteile
    • Kein Kopfhörer-Anschluss
    • Kein HDR10+
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Spitzenbild, das ganz oben mitspielt
    • Matte Beschichtung für beste Entspiegelung
    • Große App-Auswahl und smarte Features
    • Alle HDMI-Eingänge bringen sämtliche Gaming-Features mit
    Nachteile
    • Vergleichsweise wenige Details in den Schatten
    • Bedienung oft nicht so intuitiv
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Spitzenbild auf Referenz-Niveau
    • Sehr gute Entspiegelung
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming in 4K@120Hz
    • Recht guter Klang
    Nachteile
    • Kein Dolby Vision
    • Bedienung oft nicht besonders intuitiv
  7. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenzniveau
    • Sehr guter Klang
    • Alle gängigen HDR-Formate
    • Einfache Bedienung
    • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
    Nachteile
    • Hochpreisig
  8. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragender Bildeindruck
    • Sehr gut entspiegelt
    • Sehr guter Ton
    • Top-Ausstattung
    • Sehr gute Bedienung
    Nachteile
    • Recht hoher Preis
    • Kein HDR10+
    • Kein Kopfhörer-Anschluss
  9. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Ambilight
    • Komfortable, beleuchtete Fernbedienung
    • Guter Klang, Aktiv-Subwoofer nachrüstbar
    Nachteile
    • Kein USB-Recording / Timeshift
    • Nur einfache TV-Tuner
  10. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Brillantes Bild mit hoher Farbtreue
    • Sehr gute Entspiegelung und breiter Betrachtungswinkel
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming in 4K@120Hz
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Kein Dolby Vision
    • Kein Kopfhörer-Ausgang
  11. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragendes Bild
    • Sehr guter Ton
    • Top-Ausstattung
    • Sehr gute Bedienung
    Nachteile
    • Kein HDR10+
    • Kein Kopfhörer-Anschluss
  12. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Enorm brillantes Bild, sehr hohe Farbtreue
    • Sehr gut entspiegelt
    • Sehr breiter Betrachtungswinkel
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Kein Dolby Vision
    • Kein Kopfhörer-Anschluss
  13. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenz-Niveau
    • Flaches Design für Wandmontage
    • HDMI 2.1 für Gaming
    • Superflache Wandhalterung im Lieferumfang
    Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Standfuß kostet extra
    • Kein HDR 10+
  14. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Erstklassiges Bild
    • HDMI 2.1 für 4K@120 Hz
    • Guter Ton
    • Großes App-Angebot mit Google TV
    Nachteile
    • HDR-Spitzenhelligkeit etwas knapp
    • Kein Kopfhörer-Ausgang
  15. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Brillantes Bild
    • Kräftiger, guter Klang
    • Große App-Auswahl
    • Sehr gute Bedienung, zwei Fernbedienungen
    • HDMI 2.1 für Gaming mit 4K@120fps
    Nachteile
    • Kein HDR10+
    • Kein Kopfhörer-Ausgang
  16. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Klasse Bild mit hoher Spitzenhelligkeit
    • evo-Technik mit noch mehr Effizienz
    • Gute, übersichtliche Bedienung
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming
    Nachteile
    • Leichte Schwächen im Klang
    • Kein HDR10+
  17. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenzniveau
    • Sehr umfangreiche Ausstattung
    • Dolby Vision IQ und HDR10+ Adaptive
    • HDMI 2.1 für Gaming mit 4K bei 120 Hz
    • Sehr gute Gaming-Features
    Nachteile
    • Gaming-Einstellungen schwer zu finden
    • Fernbedienung etwas unübersichtlich
  18. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Kräftiger, voller und differenzierter Klang
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Android 11 TV / Spracheingabe
    • Vierseitiges Ambilight
    Nachteile
    • Nur einfacher Triple-Tuner für TV
    • Einstell-Menüs sind verschachtelt
  19. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild nah an Referenzniveau
    • Sehr umfangreiche Ausstattung
    • Dolby Vision IQ und HDR10+ Adaptive
    • Ausgezeichnete Gaming-Features
    Nachteile
    • Gaming-Einstellungen teils umständlich
    • Fernbedienung etwas unübersichtlich
  20. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragendes, helles Bild
    • Guter Ton, individuell einstellbar
    • HDMI 2.1 Gaming Features
    • Vierseitiges Ambilight
    • Dolby Vision und HDR10+
    Nachteile
    • Nur einfache TV-Tuner
    • Verschachtelte Menüs
  21. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Spitzenbild mit hoher Helligkeit
    • Neue OLED-Evo-Technik
    • Sehr gute Bedienung
    • 4 x HDMI 2.1 für Gaming
    Nachteile
    • Kein Kopfhörer- / Stereo-Ausgang.
    • Kein HDR10+
  22. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hohe Bildqualität
    • Sehr hoher Kontrast und Farbtreue
    • Gute, übersichtliche Bedienung
    • Alle relevanten Gaming-Features von HDMI 2.1
    Nachteile
    • Etwas schwacher Klang
    • Kein HDR10+
  23. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragende Bildqualität
    • Alle Gaming-Features inkl. Dolby Vision
    • Dreiseitiges Ambilight
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Nur einfacher Triple-Tuner für TV
    • Keine Aufnahmefunktion
    • Menüs zum Teil verschachtelt
  24. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Alle 4K-Gaming-Features inkl. Dolby Vision
    • Dreiseitiges Ambilight
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Keine Aufnahmefunktion
    • Menüs zum Teil verschachtelt
  25. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Toller Kontrast
    • HDMI 2.1 für Gaming
    • WebOS 22
    Nachteile
    • HDR-Spitzenhelligkeit etwas knapp
    • kein HDR 10+
  26. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr hohe Farbtreue
    • Hervorragender Kontrast
    • HDMI 2.1 für 4K-Gaming
    • Google TV
    Nachteile
    • Niedrige HDR-Spitzenhelligkeit
    • Sprachsteuerung verbesserungsfähig
  27. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Top-Kontrast und saubere Farben
    • Umfangreiche Smart-TV-Funktionen / WebOS 22
    • Sehr gute Bedienung
    • Vergleichsweise preisgünstig
    Nachteile
    • Nur ein 50 Hertz-Panel
    • Kein HDMI 2.1 für Gaming mit 120Hz
    • Nur einfacher Multituner, kein Kopfhörerausg.

OLED-Fernseher stellen die derzeitige Spitze der TV-Technik dar und stehen ganz oben in unserer Liste der besten Fernseher. Typische OLED-Vorteile wie das perfekte Schwarz, klare Farben und Kontraste sowie der sehr breite Betrachtungswinkel fallen sofort ins Auge und überzeugen auch uns im Testlabor.

Worauf solltest du beim Kauf von OLED-Fernsehern achten

Welche OLED passt zu dir? Und worauf gilt es zu achten beim Kauf?

Das sind die wichtigsten Kriterien:

  • Wähle den passenden OLED-Fernseher zu deinem Budget
  • Für HDR-Performance und helle Räume: Möglichst viel Spitzenhelligkeit
  • Fürs Gaming: Es sollten alle Features dabei sein
  • Müssen es 120 Hertz Bildwiederholrate sein?

Das sind die wichtigsten Marken bei OLED-Fernsehern

Bei OLED-Fernsehern hieß es lange Zeit nur: LG. Damit ist nicht LG Electronics gemeint, sondern LG Display, die die OLED-Panels auch anderen Herstellern zur Verfügung stellten. Seit zwei Jahren ist Samsung Display jetzt aber auch im Rennen um die besten OLED-Fernseher dabei und bietet QD-OLED-Panel an.

LG nutzt natürlich die eigenen Displays und sticht vor allem mit OLED-Fernsehern mit richtig guter Preis-Leistung aus der Masse hervor. Philips setzt ebenfalls auf LG-Displays, verbindet die OLED-TVs aber mit Ambilight. Und Panasonic holt wohl das meiste aus dem Panel von LG heraus und bietet die Fernseher mit der besten Bildqualität sowie gutem Ton.

Sony hingegen setzt auf Samsungs QD-OLED-Panels und bietet ebenfalls ein rundes Gesamtpaket mit großer App-Auswahl und gutem Bewegtbild. Zuletzt ist Samsung noch zu nennen, die neben QLED-Fernsehern jetzt eben auch OLEDs anbieten, die mit vielen Apps und fairem Preis überzeugen.

Welcher OLED-Fernseher ist der beste?

Natürlich haben wir auch in diesem Jahr die wichtigsten OLED-Fernseher aller Hersteller bei uns im Testlabor gehabt. Allen voran die jeweiligen Spitzenmodelle. Und das Rennen ist sehr knapp – wie auch unser HIFI.DE TV-Shootout mit externen Expert:innen gezeigt hat. Am Ende konnte sich aber LG durchsetzen, gefolgt von Panasonic und Sony.

LG OLED G4 im Test

LG OLED G4

Das beste OLED-Gesamtpaket

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Größen: 55″, 65″, 77″, 83″, 97″ | Panel: OLED | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HLG | Modelljahr: 2024

  • Bild auf Referenzniveau
  • Top Gaming-Features mit HDMI 2.1
  • Sehr gute Bedienung
  • Auswahl zwischen Standfuß und Wandhalter
  • Sehr gute Ausstattung
  • Relativ hochpreisig
  • Keine analogen Anschlüsse

Uns überzeugt der LG OLED G4 als Gesamtpaket. Du bekommst hier einen OLED-Fernseher der Spitzenklasse, der auch bei den Fernsehern mit der besten Bildqualität ganz oben mitmischt. Dafür zuständig ist das referenzwürdige Bild, das mit natürlichen Farben, tiefem Schwarz und einer starken Spitzenhelligkeit punkten kann. Die gute Helligkeitsausbeute verdankt er einem Display mit Micro-Lens-Array, das nebenbei auch noch für weniger Spiegelungen auf dem Bildschirm sorgt.

Abseits der Bildqualität überzeugt das schlanke Design. Das gibt es, zumindest in den Größen 55 und 65 Zoll, erstmals auch wahlweise mit ultraschlanker Wandhalterung oder schlichtem Standfuß. Beim Gaming gibt’s alle relevanten Features und sogar bis zu 144 Hertz, im Alltag überzeugen webOS 24 und Magic Remote gleichermaßen. Einzig der Klang ist etwas dünn, für echtes Heimkino kommst du um eine Dolby-Atmos-Soundbar kaum herum. Auf die sehr gute Endnote von 9,4 hat das aber nur wenig Einfluss.

Aktuelle Angebote für den LG OLED G4:

Du möchtest mehr lesen? Hier geht es zum Test des LG OLED G4.

Samsung S90C

Preis-Leistung stimmt hier einfach

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Größen: 55″, 65″, 77″ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR10+, HLG | Modelljahr: 2023

  • Brillantes Bild mit hoher Farbtreue
  • Sehr gute Entspiegelung und breiter Betrachtungswinkel
  • 4 x HDMI 2.1 für Gaming in 4K@120Hz
  • Guter Klang
  • Kein Dolby Vision
  • Kein Kopfhörer-Ausgang

Der Samsung S90C vereint dank QD-OLED-Technologie das Beste aus zwei Welten: aus OLED-TVs und QLED-Fernsehern. Die Technik sorgt für brillante Farben, einen hohen Kontrast und tiefes Schwarz. Beeindruckend ist die Aufrechterhaltung der Helligkeit, selbst bei langen, dunklen Szenen – vor allem im Vergleich zu anderen OLED-Fernsehern. Hinzu kommt ein guter Klang und vor allem viele Gaming-Features, die insbesondere beim PC-Gaming aufgrund vieler Optionen überzeugen dürften.

Ein allgemeiner Nachteil von Samsung-Fernsehern: Der Hersteller verweigert sich nach wie vor Dolby Vision, setzt also neben HDR10 und HLG weiterhin auf das Format HDR10+. Wenn das kein Problem für dich darstellt, ist der S90C eine hervorragende Wahl. In unserem Testbericht erhält der Samsung S90C die sehr gute Endnote 9,2.

Aktuelle Angebote für den Samsung S90C:

Du möchtest mehr erfahren? Dann schau doch in unseren Testbericht des Samsung S90C.

Panasonic MZW2004

Die aktuelle Heimkino-Referenz

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Größen: 55″, 65″, 77″ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG | Modelljahr: 2023

  • Bild und Ton auf Referenz-Niveau
  • Hohe Spitzenhelligkeit
  • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
  • Tolle Gaming-Eigenschaften
  • Alle HDR-Formate
  • Relativ hochpreisig
  • Etwas magere App-Auswahl

Größter Pluspunkt des Panasonic MZW2004, den er in unserem Testbericht ausspielen konnte: Das MLA-Panel, mit dem auch der LG OLED G3 punkten konnte. Da er in SDR noch natürlichere Farben darstellen und bei der Spitzenhelligkeit ebenfalls alle anderen OLED-Fernseher übertrumpfen kann, dominiert er unsere Liste der Fernseher mit dem besten Bild – und ist so die ideale Wahl fürs Heimkino. Allerdings auch nur bis 65 Zoll Bildschirmdiagonale, das 77-Zoll-Modell setzt nicht auf MLA.

Praktisch: Auch klanglich kann der Panasonic-Fernseher überzeugen und zumindest im Alltag überzeugen. Da verzeihen wir ihm gerne auch die etwas magere App-Auswahl und den hohen Preis, der ihn knapp daran hinderte, unsere Nummer 1 der besten OLED-Fernseher zu werden. Am Ende steht aber dieselbe sehr gute Endnote wie beim größten Konkurrenten – die 9,3.

Aktuelle Angebote für den Panasonic MZW2004:

In unserem Testbericht des Panasonic MZW2004 findest du alle Details.

So testet HIFI.DE OLED-Fernseher

Als Anmerkung vorab: Einen perfekten OLED-Fernseher gibt es nicht. Immerhin muss ein Fernseher in allen Teilkategorien überzeugen. Neben der Bildqualität fließen schließlich auch Anschlüsse, Design, Bedienung und Betriebssystem sowie Ton in die Gesamtbewertung mit ein. Spätestens beim Klang haben insbesondere OLED-Fernseher aufgrund der dünnen Bauweise oft ihre Schwierigkeiten. Eine perfekte Endnote von 10,0 daher nahezu ausgeschlossen. Was aber schon viel über die hohen Bewertungen der OLEDs aussagt.

Gerade bei OLED-Fernsehern wichtig: Bevor wir uns dem Testen der Fernseher widmen, lassen wir einige Stunden verschiedene Inhalte laufen. So können sie sich einspielen.

Design

Flach, Wand-tauglich, hochwertig verarbeitet? Beim Design der OLED-Fernseher schauen wir genau hin. Wie gut ist die Verarbeitung? Ist der OLED gleichmäßig dick oder eher bauchig? Und wie sicher steht er? Zuletzt schauen wir noch aufs Kabel-Management – also wie einfach sich Kabel verstecken lassen.

Test der Bildqualität von OLED-Fernsehern

Dann geht es um die wohl wichtigste Kategorie eines jeden OLED-Fernsehers – das Bild. Hierbei ist unser Testverfahren zweigeteilt. Zum einen schauen wir uns verschiedene Testsequenzen von verschiedensten Quellen an, zum anderen führen wir Messungen durch. Hierzu nutzen wir eine professionelle Software sowie verschiedene optische Sensoren.

Herbert beim Messen im TV-Testlabor
TV-Laborleiter Herbert mitten während eines Messvorgangs.

In der Software messen wir dann die wichtigsten Fähigkeiten eines OLED-Fernsehers. Wie hoch fällt die Spitzenhelligkeit aus, wie gut ist mögliche HDR-Performance. Können Farben naturgetreu abgebildet werden und hält der Farbraum mit den Inhalten mit? Auch wichtig: Ergebnisse, wie lange OLED-TVs die Helligkeit halten können. Alle ermittelten Werten fließen in unsere Bewertung ein.

Da wir einen OLED-Fernseher aber nicht nur anhand von Messungen beurteilen wollen, führen wir anschließen die praktische Bildprüfung durch. Dabei kommen die oben genannten Testszenen ins Spiel, die unsere Experten Herbert und Thorben genau analysieren. Im neutralsten Bildmodus schauen wir uns helle sowie dunkle und Szenen voller Bewegung an. Wie gründlich arbeitet die Zwischenbildberechnung? Wirken Farben natürlich, insbesondere Hauttöne? Gehen in dunklen Szenen Details verloren? Können helle HDR-Spitzlichter überzeugen?

Vergleich mit anderen Fernsehern

Da die OLED-Fernseher mittlerweile alle auf einem hohen Niveau arbeiten, ist dabei ein Vergleich besonders hilfreich. Zum einen stellen wir zwei bis drei vergleichbare Fernseher auf und vergleichen Details im Bild.

Vitus vor dem Mastering-Monitor
Auch bei OLED-Fernsehern eine riesige Hilfe: unser Mastering-Monitor.

Zum anderen setzen wir auf einen Mastering-Monitor, der uns Szenen so zeigt, wie sie für die jeweiligen Inhalte gedacht waren. Je näher ein OLED-TV diesem Ideal kommt, desto besser.

Anschlüsse

Worum es hier geht? Ganz einfach, vor allem die Anzahl der HDMI-Buchsen – und ob alle Gaming-Features dabei sind. Auch die Anzahl der TV-Tuner sowie der USB-Buchsen und ihre Funktionen stehen im Fokus. Der Teilnote zuträglich sind weitere Anschlüsse wie Kopfhörer-Ausgang oder AV-In.

Bedienung

Maßgeblich beeinflussen die Fernbedienung und ihre Funktionen, der Aufbau sowie die Schnelligkeit der Menüs diese Teilnote.

Smart-TV

Hier geht’s um das Betriebssystem. Dabei vor allem um die Übersichtlichkeit des Startbildschirms. Auch wie einfach sich Inhalte finden lassen und natürlich die Auswahl an Apps spielen hier eine große Rolle bei unserer Bewertung.

Klang

Zuletzt geht es um den Klang. Kann der Fernseher räumlich klingen? Sind Dialoge gut verständlich? Wie schlägt er sich bei Musik? Auch wichtig: Selbst bei höherer Lautstärke sollte nichts verzerren.

Wie teuer sind die besten OLED-Fernseher?

Wenn du jetzt befürchtest, dass OLED-Fernseher immer über 1.000 Euro angesiedelt sind, können wir zumindest etwas Entwarnung geben. Der letztjährige LG OLED A2 fällt regelmäßig unter die 1.000-Euro-Grenze. Allerdings musst du da mit einer Bildwiederholrate von 60 Hertz auskommen. Aber auch ein LG OLED B3 oder der oben empfohlene Samsung S90C fallen bei guten Angeboten unter die 1.000 Euro – dann handelt es sich sogar um 55-Zoll-Fernseher.

Grundsätzlich solltest du aber mit diesem Budget an OLED-Fernseher herantreten. Dafür bekommst du dann aber die wohl beste Technik auf dem Markt und richtig gute Fernseher. Nahc oben hin ist die Preisgrenze dann offen. Spitzenmodelle knakcen selbst in 55 Zoll zur Einführung gerne die 3.000 Euro und OLED-Fernseher über 77 Zoll sind häufig auch deutlich teurer.

Ist OLED die beste Fernseher-Technologie?

Auf dem TV-Markt tummeln sich längst viele verschiedene Technologien: LED, QLED, OLED, Mini-LED, Micro-LED. Doch welche hat die Nase vorn? Ganz eindeutig lässt sich diese Frage nicht beantworten. Betrachtet man jedoch unsere Tests auf HIFI.DE, dann fällt schnell auf, dass der Großteil der besten Fernseher auf dem Markt OLEDs sind. Welche Vorteile haben die Fernseher mit den selbstleuchtenden LEDs?

Vorteile von OLED-Fernsehern:

  • Selbstleuchtende Pixel: Jeder Bildpunkt erzeugt selber Licht
  • Sehr hohe Farbreinheit und Bildqualität
  • Optimaler Schwarzwert, daher hervorragender Kontrast
  • Sehr breiter Betrachtungswinkel
  • Erstklassige HDR-Wiedergabe
OLED - LED-TV Vergleich
OLED-Fernseher brauchen anders als LEDs oder QLEDs keine Hintergrundbeleuchtung.

Die Technik eines OLED-Fernsehers unterscheidet sich grundlegend von der hinter LCD-Fernsehern oder QLED-TVs. Anders als bei einem Fernseher mit LED-Backlight, also einer Hintergrundbeleuchtung, leuchten die Dioden bei den OLEDs selbst. Die organischen Leuchtdioden können sich dementsprechend auch einzeln abschalten. Dies führt dazu, dass OLED-Fernseher als einzige TVs echtes Schwarz darstellen können. Ein Nachteil von OLEDs besteht in dem minimalen Restrisiko von Einbrennen – allerdings halten wir das heute nicht mehr für ein Problem.

Ist OLED besser als QLED?

Klassische QLED-Fernseher erreichen in Sachen Bildqualität nicht das gleiche Level wie ein OLED-TV. Erst zuletzt konnte Samsung mit seinen neuen Neo-QLEDs dank Mini-LED Backlight Ergebnisse bei der Bildqualität erreichen, die mit OLEDs von LG, Sony und Co. vergleichbar sind. Doch unterm Strich haben die Top-OLEDs noch immer leicht die Nase vorn. Seit 2022 setzt Samsung nun auch auf die OLED-Technologie und verbaut etwa im neuen Samsung S95C ein eigenes OLED-Panel mit QD-OLED-Technologie ein.

Mehr über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Technologien erfährst du in unserem Vergleich der beiden Panel-Technologien: OLED vs. QLED.

Fazit: OLED-Fernseher kaufen?

Wenn du bereit bist, etwas mehr Geld für deinen neuen Fernseher auszugeben, dann sind OLED-TVs ganz klar eine Empfehlung. Mit perfektem Schwarz und besten Farb- und Kontrastwerten sind die Fernseher allen anderen bezahlbaren Fernsehern auf dem Markt überlegen. Fast alle OLEDs von LG, Sony und Co. sind sehr gut ausgestattet und eignen sich auch als Gaming-Fernseher. Das oft beschworene Risiko vom Einbrennen ist extrem gering.

Vor allem, wenn du auf der Suche nach einem 55-Zöller oder einem Fernseher mit 65 Zoll bist, ist ein OLED empfehlenswert. Da OLEDs bei zunehmender Größe stärker im Preis steigen als QLED- oder LED-Fernseher, wird es bei Größen ab 77 Zoll schnell sehr teuer.

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.