Startseite Bestenlisten Fernseher 4K Fernseher Panasonic-Fernseher Test: Die 5 besten Fernseher von Panasonic im Vergleich

Panasonic-Fernseher Test: Die 5 besten Fernseher von Panasonic im Vergleich

Panasonic-Fernseher überzeugen meist mit einer bestechenden Bildqualität und einer üppigen Ausstattung. Damit du das beste Modell findest, zeigen wir dir in dieser Bestenliste unsere Favoriten.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild und Ton auf Referenz-Niveau
    • Hohe Spitzenhelligkeit
    • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
    • Tolle Gaming-Eigenschaften
    • Alle HDR-Formate
    Nachteile
    • Relativ hochpreisig
    • Etwas magere App-Auswahl
  2. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenzniveau
    • Sehr guter Klang
    • Alle gängigen HDR-Formate
    • Einfache Bedienung
    • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
    Nachteile
    • Hochpreisig
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild auf Referenzniveau
    • Sehr umfangreiche Ausstattung
    • Dolby Vision IQ und HDR10+ Adaptive
    • HDMI 2.1 für Gaming mit 4K bei 120 Hz
    • Sehr gute Gaming-Features
    Nachteile
    • Gaming-Einstellungen schwer zu finden
    • Fernbedienung etwas unübersichtlich
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Bild nah an Referenzniveau
    • Sehr umfangreiche Ausstattung
    • Dolby Vision IQ und HDR10+ Adaptive
    • Ausgezeichnete Gaming-Features
    Nachteile
    • Gaming-Einstellungen teils umständlich
    • Fernbedienung etwas unübersichtlich
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gutes Bild mit Mini-LED
    • Hervorragende Ausstattung
    • Dolby Vision IQ und HDR10+ Adaptive
    • Viele nützliche TV- und Gaming-Features
    Nachteile
    • Gaming-Einstellungen teils umständlich
    • Fernbedienung etwas unübersichtlich
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Große App-Auswahl dank Fire OS
    • Viele Einstellmöglichkeiten beim Bild
    • Neutrale Farben im Filmmaker-Modus
    Nachteile
    • Etwas träge Bedienung
    • Keine Aufnahmefunktion für TV-Sendungen
  7. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Farbtreue, Kontrast
    • Dolby Vision IQ
    • Gute Bedienung
    • Großes App-Angebot
    Nachteile
    • Blickwinkelabhängig
    • Nur 50 / 60 Hz
    • Spracheingabe reagiert träge

Panasonic gehört zu den Herstellern der hochwertigsten Fernseher. Preislich spielen die TVs der japanischen Marke zum Großteil eher im gehobenen Segment. Das rechtfertigt sich jedoch auch bei der Qualität, wie man gerade im Premium-Segment der OLED-Fernseher sieht. Die OLEDs von Panasonic gehören also zu den besten auf dem Markt. Doch auch im niedrigeren Preissegment gibt es hochwertige LED-Modelle des Herstellers.

Welcher Panasonic-Fernseher passt am besten zu dir?

Fernseher von Panasonic überzeugen für gewöhnlich mit einem Top-Bild und solidem Sound. Viele Einstellungsmöglichkeiten geben dir die Freiheit, deinen TV so einzurichten, dass er perfekt zu deinen Bedürfnissen passt. Während OLED-Marktführer LG vor allem Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legt, hat es sich Panasonic zur Aufgabe gemacht, die Bildqualität bis ins letzte Detail zu verfeinern. Außerdem legt der Hersteller großen Wert auf eine gute Bedienbarkeit und bietet oft mehr Funktionen als andere Fabrikate. Du suchst nach dem Fernseher mit der besten Bildqualität? Dann ist Panasonic die richtige Marke für dich.

Wir haben in den letzten Monaten alle wichtigen Panasonic-TVs getestet. Mit der Note 9,3 hat der Panasonic MZW2004 aufgrund von Spitzenleistungen bei Bild, Ton und Ausstattung im Test am besten abgeschnitten. Jedoch kostet der High-End-OLED, auch in der 55 Zoll-Version schon über 2.000 Euro. Damit du aus dem Vollen schöpfen kannst, listen wir dir hier nicht nur die besten Fernseher von Panasonic auf, sondern auch zwei weitere Modelle, die uns vom Preis-Leistungs-Verhältnis am meisten überzeugen konnten. Hier sind unsere drei Favoriten:

Der beste Panasonic-Fernseher:

Panasonic MZW2004

Bildgewaltiger Top-OLED

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 55″, 65″, 77″ | Panel: OLED | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HLG, HDR10+, Dolby Vision | Modelljahr: 2023

  • Bild und Ton auf Referenz-Niveau
  • Hohe Spitzenhelligkeit
  • Reichlich Anschlussmöglichkeiten
  • Tolle Gaming-Eigenschaften
  • Alle HDR-Formate
  • Relativ hochpreisig
  • Etwas magere App-Auswahl

Als Gesamtpaket ist der MZW2004 eine echte Kaufempfehlung und als Allrounder für die ganze Familie wert, auch wenn das Preisschild nicht den Schnäppchenalarm auslöst. Dafür kannst du dir aber eine Soundbar sparen und bekommst die beste Bild- und Tonqualität auf dem Markt sowie eine hervorragende Ausstattung für klassisches Fernsehen, tolle Gaming-Eigenschaften, sehr vielseitige Abschlussmöglichkeiten und die wichtigsten Streaming-Apps.

Wenn du also bereit bist, auch höhere Summen für einen neuen Fernseher zu bezahlen, bekommst du mit dem MZW2004 einen der besten Fernseher auf dem Markt. Besonders bildmäßig ist der Fernseher eine echte Wucht und muss sich vor keinem Konkurrenzmodell verstecken.

Aktuelle Angebote für den Panasonic MZW2004:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum Panasonic MZW2004

Mittelpreisiger Top-OLED:

Panasonic MZW984

Große Leistung im kleinen Format 

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 42″, 48″, 55″, 65″ | Panel: OLED | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HLG, Dolby Vision | Modelljahr: 2023

  • Hervorragende Farbwiedergabe
  • Ausgewogener, sehr guter Klang
  • Umfangreiche App-Auswahl
  • Hochwertiges Design, verschiedener Standfuß-Positionen
  • Gaming-Einstellungen teils umständlich
  • Fernbedienung etwas unübersichtlich

Der Panasonic OLED MZW984 entpuppt sich als nicht ganz günstiger, aber dafür erstklassiger Allrounder-TV, dessen Bildqualität über jeden Zweifel erhaben ist. Im Heimkino, beim Fernsehen und als Gaming-Display begeistert der MZW984 gleichermaßen. Für Gamer:innen ist das „Control Board“ in Verbindung mit der Reaktionsschnelligkeit des MZW984 interessant, während Filmfans mit allen HDR-Verfahren einschließlich Dolby Vision IQ verwöhnt werden.

Der Panasonic bietet außerdem mehr Anschlussmöglichkeiten als viele Fernseher von anderen Herstellern. Sportfans dürfen sich zudem auf flotte und scharfe Bewegtbilder freuen. In einigen Größen ist der MZW984 regelmäßig für unter 2.000 Euro zu haben und spielt damit jedenfalls in einer etwas erschwinglicheren Preisklasse als der Testsieger. Falls du auf der Suche nach einem Fernseher in einer kleineren Größe bist, ist das dein Modell der Wahl.

Aktuelle Angebote für den Panasonic MZW984:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum Panasonic MZW984

Panasonic-Fernseher zum Einstiegspreis:

Panasonic LXW834 – Schräg für Bestenliste

Panasonic LXW834

Farbtreu und preiswert

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 43″, 50″, 55″, 65″, 75″ | Panel: LED-LCD | Bildfrequenz: 50 / 60 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HLG, HDR10+, Dolby Vision | Modelljahr: 2023

  • Farbtreue, Kontrast
  • Dolby Vision IQ
  • Gute Bedienung
  • Großes App-Angebot
  • Blickwinkelabhängig
  • Nur 50 / 60 Hz
  • Spracheingabe reagiert träge

Im Test konnte der LXW834 hauptsächlich mit seiner sehr guten Farbtreue und einer guten HDR-Wiedergabe überzeugen. Vor allem bei Dolby Vision läuft der Panasonic zu seiner Bestform auf. Dabei gibt es allerdings Einschränkungen beim Betrachtungswinkel sowie bei schnellen Bewegungen. Der Panasonic LXW834 eignet sich ausgesprochen gut für Gaming mit 60 Hertz Bildfrequenz. Eine PlayStation 5 oder Xbox Series X|S lassen sich mit diesem Fernseher allerdings mangels HDMI 2.1 120-Hertz und VRR nicht voll ausreizen.

Durch das Android-Betriebssystem verfügt der Smart-TV über Zugriff auf die neuesten Apps aus dem Google Play Store und das praktische Chromecast, um Inhalte vom Smartphone auf dem Fernseher zu zeigen. Dank des vergleichsweise niedrigen Preises – der LXW834 ist in vielen Größen schon für unter 1.000 Euro zu haben – ist der LXW834 unser Preistipp, wenn es um Fernseher von Panasonic geht.

Aktuelle Angebote für den Panasonic LXW834:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum Panasonic LXW834

So testet HIFI.DE Fernseher

Wir haben in unserem Testlabor schon zahlreiche Fernseher testen dürfen – das perfekte Modell war nie dabei. Bei der Bewertung gibt es nämlich viele Stolpersteine, die es zu bewältigen gibt. Außerdem ändern sich die Kriterien ständig, wenn ein neues Feature Marktreife erreicht oder der Standard sich ändert. Besonders der Aspekt Sound korrigiert die Gesamtnote in vielen Fällen noch einmal nach unten.

Schließlich werden die Fernseher eher immer dünner und unscheinbarer – viel Platz für ein adäquates Soundsystem bleibt da nicht. Und selbst der Panasonic MZW2004, dem wir einen wirklich ordentlichen Sound bescheinigen konnten, bekommt mit einer 8,7 nur ganz knapp ein “sehr gut” in dieser Kategorie ausgestellt.

Unser Kategoriensystem soll dabei nicht nur uns dabei helfen, einen nachvollziehbaren Vergleich aller Modelle zu vollziehen. Die unterschiedlichen Kategorien sollen auch dir dabei helfen, den besten Fernseher für deine Bedürfnisse zu finden. Bevor wir den Fernseher und all seine Facetten unter die Lupe nehmen, stellen wir ihn auf und lassen ihn schon mal warmlaufen. Dabei können wir schon einen Blick auf das Design werfen.

Design – darauf achten wir

Klar, Design ist immer auch Geschmackssache. Einige Bestandteile des Designs lassen sich aber auch objektiv beurteilen. So gibt es teilweise große qualitative Unterschiede zwischen den Standfüßen oder der möglichen Wandmontage. Manche Fernseher bieten auch durchdachte Strategien zum Kabelmanagement an, während du bei anderen Modellen selbst kreativ werden musst.

So wird die Bildqualität überprüft

Bei keinem Fernsehtest darf ein Blick auf die Bildqualität fehlen. Denn genau dafür kaufst du dir ja einen neuen TV. Im Testlabor laufen dafür unterschiedliche Testsequenzen durch. Für Messungen nutzen wir professionelle Software sowie verschiedene optische Sensoren.

TV-Laborleiter Herbert beim Testen
Verschiedenste Messungen und Sichttests durchläuft ein Fernseher bei uns.

In der Software messen wir dann die wichtigsten Fähigkeiten der Fernseher aus – etwa Spitzenhelligkeit, Farbneutralität oder Farbraum. Alle Messungen bilden einen Teil der Teilnote. Abseits der Software ermitteln wir dann auch noch Kontrastverhältnis, eventuelle Anzahl der Dimming Zonen, wie sehr Licht gespiegelt wird und wie hoch der Betrachtungswinkel ausfällt.

Der Fernseher muss natürlich nicht nur auf dem Papier und anhand von Messungen überzeugen, sondern auch in der Praxis einen guten Eindruck hinterlassen. Dafür schauen unsere Experten Thorben und Herbert Testsequenzen an, die besonders helle, dunkle, farbenfrohe oder dynamische Bilder bieten. So können wir, auch im direkten Vergleich, beurteilen, wie sich QLED und OLED im Vergleich schlagen.

Wichtig: Der direkte Vergleich

Unverzichtbar: der Vergleich mit anderen Fernsehern. Während wir unsere Testszenen laufen lassen, stehen neben dem eigentlich zu testenden Fernseher noch zwei bis drei vergleichbare Modelle. Dabei sorgen wir dafür, dass auch alle mit demselben Material versorgt werden.

Zusätzlich läuft immer auch ein Mastering-Monitor als Referenz mit. Er zeigt, wie die Inhalte eigentlich auszusehen haben. Das hilft bei der noch feineren Einordnung.

Anschlüsse

Die richtigen Anschlüsse werden besonders dann wichtig, wenn du Soundbar, Konsole oder anderes Zubehör mit deinem Fernseher verwenden möchtest. Hier überprüfen wir also, ob alle Gaming-Features an Bord sind und wie viele TV-Tuner und USB-Buchsen zur Verfügung stehen. Ist ein Kopfhörer-Ausgang und ein Subwoofer-Out vorhanden, gibt es auch Pluspunkte.

Bedienung: Läuft alles reibungslos?

Hält die Fernbedienung alle Funktionen bereit, die wir uns wünschen oder ist sie speziell auf Streaming oder den linearen Betrieb ausgelegt? Hier überprüfen wir, wie dynamisch die Navigation durch Menüs und das Setup gelingen und, wo wir bei der Bedienung ins Stocken geraten. Auch das Aufnehmen von TV-Sendungen ist hier ein Kriterium.

Smart-TV

Unterschiedliche Betriebssysteme können sich in Funktionalität und App-Auswahl grundlegend unterscheiden. Wenn du also auf einen bestimmten Video-Streaming-Dienst auf gar keinen Fall verzichten kannst, solltest du dir das Betriebssystem ganz genau anschauen. Auch die Konnektivität von Smartphone und Fernseher testen wir hier. AirPlay und Chromecast sind da die relevanten Begriffe.

Klang

Zu guter Letzt bewerten wir den Klang. Dabei sind wir schon vorbereitet auf negative Überraschungen. Viele Hersteller legen den Fokus nämlich eher auf das Bild und nicht auf den Klang. Fällt der Sound positiv auf, merken wir das selbstverständlich auch an. Bei einem solchen Modell kannst du dir gegebenenfalls die Soundbar sparen. Manche Fernseher von LG und Samsung bieten eine besonders gute Konnektivität mit Soundbars desselben Herstellers. Ist das der Fall, erfährst du das auch hier.

Darauf solltest du beim Kauf eines Panasonic-Fernsehers achten:

Wie bereits erwähnt, gehören Panasonic-Fernseher nicht zu den günstigsten, dafür aber zu den besten TV-Modellen auf dem Markt. Im Premium-Bereich bewegt sich z. B. Sony als OLED-Konkurrent auf einem ähnlichen Niveau, auch was die Preise angeht. Von LG bekommst du Premium-OLED-TVs zum Teil zu günstigeren Preisen, doch in den letzten Details des Bildes, bei Anschlussmöglichkeiten und bei den TV-Features hat Panasonic dafür jedoch oft die Nase vorn. Ähnlich sieht es bei günstigeren Modellen um die 1000 Euro aus.

Alle HDR-Standards mit einem Fernseher von Panasonic

Ein weiterer Vorteil von Panasonic: Die volle HDR-Unterstützung für Dolby Vision, HDR10 und HDR10+. Während LG und Samsung den jeweils konkurrierenden HDR-Standard HDR10+, bzw. Dolby Vision nicht unterstützen, bekommst du bei Panasonic-TVs alle gängigen Standards geboten.

USB-Recording und Server-Funktion

Für manche eine Nebensache, für andere ein Kaufgrund: Panasonic-Fernseher mit Twin-Tunern (OLED) bieten umfangreiche und komfortable Aufnahme-Funktionen mit USB-Recording. Außerdem können sie als TV- oder Medienserver andere Geräte in deinem Netzwerk beliefern.

Smart-TV: Ab 2024 mit Amazon Fire TV

Lange wurde bei My Home Screen, Panasonics Smart TV-System, die schmale Auswahl an Streaming-Apps kritisiert. Das hat sich zwischenzeitlich verbessert, die Lücke zur Konkurrenz ist in den letzten Jahren definitiv kleiner geworden. Inzwischen sind außer den Sender-Mediatheken die Apps von führenden Streaming-Anbietern wie Netflix, Amazon, DAZN und Disney Plus, Apple TV+, Zattoo auch bei Panasonic mit dabei.

My Home Screen von Panasonic
Das Panasonic Smart-TV-System “My Home Screen” hat in den letzten Jahren große Schritte in die richtige Richtung gemacht. | Bild: Panasonic

Ganz so umfangreich wie bei Google TV oder webOS ist die Auswahl jedoch immer noch nicht. Falls du ohnehin einen Streaming-Client wie einen Fire TV Stick oder ein Apple TV nutzt, dann kannst du diesen Aspekt bei deiner Auswahl getrost ignorieren. Die Apps lassen sich über eine Leiste am unteren Rand auswählen und funktionieren anschließend allesamt flüssig und ohne Probleme. Außerdem kannst du selbst Apps oder TV-Programme in den Startbildschirm einfügen.

Im Januar 2024 haben Amazon und Panasonic allerdings eine Partnerschaft bekannt gegeben. Neue Panasonic-Fernseher sollen ab 2024 mit Fire OS ausgestattet werden. Dieses Betriebssystem läuft aktuell zum Beispiel auf dem Amazon Fire TV 4, der in puncto Smart-TV viel Lob einfahren konnte. Wir sind für zukünftige Tests also gespannt und positiv gestimmt, dass Panasonic hier nun eine langfristige Lösung gefunden hat.

Die Fernbedienung der Panasonic-Fernseher

Während andere Hersteller wie Samsung auf Reduktion der Buttons setzen, ist die Fernbedienung von Panasonic eher klassisch gestaltet. Ein Zahlenfeld, zahlreiche Tasten zur Wiedergabesteuerung und alle für das TV-Programm nötige Buttons bieten alles, was man zur Bedienung braucht. Einige Buttons am oberen Ende der Remote führen direkt zu der jeweils abgebildeten App. Eine App deiner Wahl kannst du auf die programmierbare My-App-Taste legen.

Die Bedienung ist also vollumfänglich über die Fernbedienung möglich. Der Nachteil der vielen Tasten ist, dass man unter Umständen die richtige Taste nicht ganz so intuitiv finden kann.

PANASONIC JZW2004
Neues Design bei Panasonic: Die Apps sind prominent nach oben gewandert. Mit dieser Fernbedienung kann man auch Sprachbefehle an den TV übermitteln.

Die aktuellen Panasonic OLED-TVs unterstützen über ein eingebautes Mikro in der Fernbedienung die Sprachassistenten Alexa und Google Assistant auf direktem Weg, als integrierte Funktionen. So kannst du beispielsweise einfache Befehle, um die Lautstärke zu ändern oder umzuschalten, einfach ins Mikrofon sprechen.

Wie bereits erwähnt, haben wir die wichtigen Serien von Panasonic-Fernsehern allesamt im Testlabor gehabt und können durchgängig hohe Qualität bescheinigen. Mit Panasonic OLED gehst du auf Nummer Sicher, denn hier sind eine hervorragende Bildqualität und sehr gute Ausstattung weitestgehend garantiert. Auch beim Smart-TV und beim Gaming überzeugen die Modelle.

In der günstigeren LCD-Klasse gibt es vergleichsweise gute Bildqualität, aber auch größere Unterschiede zwischen den Android-TV-Modellen und den „klassischen“ Panasonic-LED-TVs. Du suchst also nach einem solchen Fernseher? Dann solltest du dir den passenden Panasonic-Fernseher aus unserer Liste zulegen.

Fazit: Das sind die wichtigsten Kriterien bei einem Panasonic-Fernseher

Du hast dich mit absoluter Sicherheit für einen Panasonic-Fernseher entschieden? Dann bekommst du mit Sicherheit eine überdurchschnittliche Bildqualität geboten. Ansonsten gilt es, beim Kauf auf genau die Dinge zu achten, die du auch sonst im Blick behalten solltest. Welche Features sind genau für deine Bedürfnisse sinnvoll und wichtig? Willst du eine PlayStation 5 oder eine Xbox Series X/S mit deinem Fernseher verbinden, ist HDMI 2.1 nicht unwichtig. Sind dir bestimmte Apps wichtig? Dann solltest du genau hinsehen, welches Betriebssystem du dir zulegst. Zuletzt kannst du mit einem Panasonic-Fernseher, der klanglich schon einiges hermacht, sogar auf eine zusätzliche Soundbar verzichten und vermeidest so zusätzliche Ausgaben.

Du willst dich noch ausführlicher über Fernseher informieren? Dann wirf einen Blick in unsere diversen Kaufberatungen und weiteren Info-Artikel zum Thema. Hier findest du einige der Wichtigsten:

Wenn du wissen willst, welche Fernseher – ganz ungeachtet der Marke – den besten Eindruck bei uns hinterlassen haben, raten wir dir, einen Blick auf unsere Bestenliste zum Thema zu werfen:

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.