Startseite Streaming Clients FireTV Fire TV Stick 4K im Test: Lohnt der Aufpreis für 4K und Dolby Vision?

Fire TV Stick 4K im Test: Lohnt der Aufpreis für 4K und Dolby Vision?

Amazon bietet verschiedene Modelle an Streaming-Clients an. Erfahre jetzt im Test, ob die Premium-Version, der Fire TV Stick 4K, das richtige für dich ist!
Fire TV Stick 4K im Test: Lohnt der Aufpreis für 4K und Dolby Vision? Bild: Amazon
Preis
60 Euro
Auflösung
UHD 4K (3840 x 2160)
HDR-Unterstützung
HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Anschlüsse
HDMI-2.0-Ausgang, Micro-USB (nur für Strom), Bluetooth, WLAN, Infrarot
Sprachsteuerung
Alexa
In Kürze
Der Fire TV Stick 4K ist ein herausragender Streaming-Client. Er kombiniert beste Bildqualität und eine hochwertige Benutzeroberfläche mit hoher App-Verfügbarkeit und einem vergleichsweise günstigen Preis. Einzig die Einstellungsmöglichkeiten könnten etwas ausführlicher ausfallen.
Vorteile
  • Sehr gute Integration von Prime Video und Amazons Online-Videothek
  • 4K HDR-fähig inkl. Dolby Vision
  • Sehr gute App-Verfügbarkeit
  • Sprach- und Gerätesteuerung mit Alexa
  • Günstig
Nachteile
  • Apple-Geräte lassen sich nicht auf den TV streamen
  • geringe Einstellungsmöglichkeiten

Die Fire TV Sticks von Amazon gehören neben dem Chromecast und dem Apple TV zu den beliebtesten Streaming-Clients auf dem Markt. Neben der günstigen Lite-Version und der Standard-FullHD-Variante gibt es noch den Fire TV Stick 4K. Wir haben die Premium-Version mit 4K Auflösung und Dolby Vision unter die Lupe genommen und die Ergebnisse für dich in diesem Test zusammengefasst.

Einen ausführlichen Test der Standard-Version des Fire TV Stick findest du hier.

Fire TV Stick 4K – App-Verfügbarkeit und Bildqualität

Auf den Fire TV-Geräten läuft das Betriebssystem Fire OS. Dieses hat so gut wie alle wichtigen Apps in petto. Ob NetflixAmazon PrimeYouTubeDisney Plus oder DAZN: Die wichtigsten Streaming-Dienste sind mit an Bord. Einzig Sky Ticket fehlt dem Stick aktuell noch. Auch sonst ist die Auswahl an Anwendungen dank der hohen Verbreitung der Fire TV Sticks sehr weitreichend. Viele kleine, hilfreiche Apps verschönern den Streaming-Alltag und mit Musik Streaming-Diensten lässt sich auch Musik über den Fire TV Stick 4K konsumieren. Diese Auswahl ist für alle Versionen des Fire TV Sticks die gleiche.

"Die

Deutliche Unterschiede gibt es bei der Bildqualität. Im Gegensatz zu den anderen Varianten des Fire TV Sticks unterstützt der 4K-Stick wie der Name Vermuten lässt ultra hochauflösende 4K-Inhalte, die immer häufiger von Streaming-Diensten angeboten werden. Mit HDR10, HDR10+ und Dolby Vision werden außerdem im Vergleich zu den anderen Fire TV Varianten alle gängigen HDR-Standards unterstützt. Hinzu kommt der vollwertige Support des Audio-Standard Dolby Atmos, der zwar auch in der Standard-Version des Fire TV Sticks mit von der Partie ist, beim abgespeckten Fire TV Stick Lite jedoch dem Rotstift zum Opfer gefallen ist.

Angenehme Benutzeroberfläche und Alexa-Fernbedienung

Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und ansehnlich gestaltet. Auf der Startseite finden sich sinnvolle Film- und Serienempfehlungen von abonnierten Streaming-Diensten. Sucht man nach einem Film, werden einem ebenfalls alle Streaming-Optionen angezeigt. Sollte ein Inhalt mal nicht zum Streamen verfügbar sein, so kann er problemlos über den sinnvoll eingebundenen VoD-Anbieter Amazon Prime geliehen oder gekauft werden.

Die Benutzeroberfläche des Fire TV
Die Empfehlungen der Bedienoberfläche „Fire OS“ sind sinnvoll gewählt.

Amazon setzt dabei auf die von Streaming-Diensten bekannte Kachelstruktur, die sich für die benötigten Zwecke erstklassig eignet. Hin und wieder kann es etwas unübersichtlich werden, da Apps, Filme und Serien im gleichen Design angezeigt werden. Das ist jedoch nur ein minimaler Kritikpunkt an einer ansonsten sehr flüssigen Benutzeroberfläche.

Parasite bei Amazon Prime
Die Streaming-Optionen werden auf den Filmseiten angegeben.

Bedient wird das ganze mit der Alexa Sprachfernbedienung. Diese ist sehr handlich und übersichtlich gestaltet. Über den Mikrofon-Knopf lässt sich Alexa aktivieren und auch darüber nach Inhalten suchen. Dies funktioniert sehr zuverlässig. Auch bietet die Fernbedienung einen An- und Ausknopf sowie Buttons zur Reglung der Lautstärke. So lassen sich mit der Fernbedienung auch das Fernsehen-Gerät oder weitere Geräte im Heimkino steuern.

Die Fernbedienung des Fire TV
Die Fernbedienung verbindet sich mit Bluetooth und liefert alle nötigen Funktionen. Sie verfügt über ein Mikrofon für Alexa und einen IR-Sender um auch Fernseher und Soundbars steuern zu können.

Die Einstellungsmöglichkeiten und Features des Fire TV Stick 4K

Der Fire TV Stick bietet im Vergleich zum deutlich teureren Apple TV eher überschaubare Einstellungsmöglichkeiten an. Während man bei manchen Konkurrenten Aspekte wie Bildeinstellungen bis ins kleinste Detail einstellen kann, so gibt es bei Fire OS hier nur begrenzt Auswahlmöglichkeiten. Die Auflösung und maximale Bildfrequenz lässt sich weniger detailliert einstellen als bei einigen Konkurrenten.

Die Einstellungen des Fire TV Stick
Die wichtigsten Einstellmöglichkeiten sind vorhanden, andere Streaming-Clients bieten aber mehr Einstellungsmöglichkeiten als der Fire TV Stick 4K.

Der Fire TV Stick 4K kann Bildschirme von Android Smartphones oder Tablets, die im gleichen WLAN-Netzwerk angemeldet sind, auf den Fernseher spiegeln. Es lassen sich auch private Bilder auf dem Stick anzeigen und bei Bedarf als Bildschirmschoner einstellen. Die Bildschirme von Apple-Geräte lassen sich derzeit nicht spiegeln.

Der Fire TV Stick wird einfach in den HDMI-Anschluss gesteckt.

Der Fire TV Stick 4K funktioniert auch in einem Multiroom-System sehr gut. Wie bereits erwähnt lässt sich das ganze Heimkinosystem mit der Fernbedienung und damit auch per Alexa steuern. Dies gilt natürlich nur für kompatible Lautsprecher. Wer diese Gerätesteuerung per Alexa sogar ohne Fernbedienung, also Hands-Free vornehmen möchte, sollte sich den Fire TV Cube genauer anschauen.

Fire TV Stick 4K – für wen lohnt sich das Upgrade gegenüber der Standard-Version?

Der Fire TV Stick 4K ist der leistungsfähigste aber auch teuerste von Amazons Streaming-Sticks. Einzig der Fire TV Cube mit eingebautem Mikrofon ist noch teurer. Doch für wen lohnt sich der Aufpreis im Vergleich zur günstigeren Standard-Version? Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Modellen liegt in der maximalen Bildqualität.

So unterstützt die 4K-Version UHD-Inhalte sowie den weit verbreiteten HDR-Standard Dolby Vision. Wer also Wert auf hohe Bildqualität legt und vor allem einen 4K-Fernseher hat (oder die Anschaffung plant), der die genannten Standards ebenfalls erfüllt, für den ist der Fire TV Stick 4K die beste Wahl. Ist dies nicht der Fall, so kann man problemlos eines der günstigeren Geräte wählen und damit ein paar Euro sparen.

Fire TV Stick 4K Fire TV Stick HD Fire TV Stick Lite Fire TV Cube
Black Friday Amazon Fire TV Stick 4K
Bewertung
Preis UVP: 59 Euro UVP: 39 Euro UVP: 29 Euro UVP: 119 Euro
Erscheinungsjahr 2018 2020 2020 2019
Auflösung 4K-UHD (3.840 x 2.160) HD (1920 × 1080) HD (1920 x 1080) 4K-UHD (3.840 x 2.160)
HDR HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG HDR, HDR10+, HLG HDR, HDR10+, HLG HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Dolby Atmos ✔️ ✔️ Dolby Audio ✔️
Fernbedienung Alexa-Sprachfernbedienung Alexa-Sprachfernbedienung Alexa-Sprachfernbedienung Lite Alexa-Sprachfernbedienung
Hands-Free Alexa ✔️
Prozessor Quad-Core Quad-Core Quad-Core Hexa-Core
Speicherplatz 8GB 8GB 8GB 16GB
Jetzt bestellen Den Fire TV Stick 4K jetzt bestellen Den Fire TV Stick HD jetzt bestellen Den Fire TV Stick Lite jetzt bestellen Den Fire TV Cube jetzt bestellen

Fazit zum Fire TV Stick 4K

Zum Preis von rund 60 Euro ist der Amazon Fire TV Stick 4K ein beeindruckend guter Streaming-Client. Fast alle wichtigen Apps, 4K-HDR, eine ansprechende Benutzeroberfläche und tolle Integration der Amazon Videothek stehen nur wenigen Negativpunkten wie den begrenzten Einstellungsmöglichkeiten gegenüber. Die Fernbedienung mit Alexa-Sprachsteuerung und Gerätesteuerung setzt dem ganzen noch die Krone auf. 

Den Fire TV Stick 4K jetzt bestellen

Technische Daten
Preis 60 Euro
Auflösung UHD 4K (3840 x 2160)
HDR-Unterstützung HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Bildfrequenz bis 60 fps
Speicherplatz 8 GB
Anschlüsse HDMI-2.0-Ausgang, Micro-USB (nur für Strom), Bluetooth, WLAN, Infrarot
Betriebssystem Fire OS
Prozessor Quad Core
Sprachsteuerung Alexa
Videoformate HLG, H.265, H.264, VP9
Audioformate AAC-LC, AC3, eAC3 (Dolby Digital Plus), FLAC, MP3, PCM/Wave, Vorbis, Dolby Atmos (EC3_JOC)
Fotoformate JPEG, PNG, GIF, BMP
Abmessungen (BxHxT) 38 mm x 151 mm x 17 mm
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.