Startseite Bestenlisten Fernseher 4K Fernseher Philips-Fernseher Test: Die sechs besten Ambilight-TVs 2024

Philips-Fernseher Test: Die sechs besten Ambilight-TVs 2024

Philips hat eine große Auswahl an OLED– und LED-Fernsehern verschiedenster Preisklassen. Wir haben uns durch die Modellpalette getestet und verraten dir, welcher der beste Ambilight-Fernseher ist.
Werbung
  1. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Ambilight
    • Komfortable, beleuchtete Fernbedienung
    • Guter Klang, Aktiv-Subwoofer nachrüstbar
    Nachteile
    • Kein USB-Recording / Timeshift
    • Nur einfache TV-Tuner
  2. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Kräftiger, voller und differenzierter Klang
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Android 11 TV / Spracheingabe
    • Vierseitiges Ambilight
    Nachteile
    • Nur einfacher Triple-Tuner für TV
    • Einstell-Menüs sind verschachtelt
  3. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragendes, helles Bild
    • Guter Ton, individuell einstellbar
    • HDMI 2.1 Gaming Features
    • Vierseitiges Ambilight
    • Dolby Vision und HDR10+
    Nachteile
    • Nur einfache TV-Tuner
    • Verschachtelte Menüs
  4. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Hervorragende Bildqualität
    • Alle Gaming-Features inkl. Dolby Vision
    • Dreiseitiges Ambilight
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Nur einfacher Triple-Tuner für TV
    • Keine Aufnahmefunktion
    • Menüs zum Teil verschachtelt
  5. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Sehr gute Bildqualität
    • Alle 4K-Gaming-Features inkl. Dolby Vision
    • Dreiseitiges Ambilight
    • Alle wichtigen HDR-Formate
    • Guter Klang
    Nachteile
    • Keine Aufnahmefunktion
    • Menüs zum Teil verschachtelt
  6. Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE evtl. eine Provision vom Shop. Weitere Infos
    Vorteile
    • Kontrastreiches Bild
    • Gaming mit bis zu 120 Hz und allen Features
    • Große App-Auswahl dank Google-TV
    • Ambilight ist mit dabei
    Nachteile
    • Kein USB-Recording und Timeshift
    • Recht blickwinkelabhängig

Philips gehört zu den TV-Herstellern, die einen passenden Fernseher für jedes Preissegment haben. Von günstigen LEDs bis zu hochwertigen OLED-Fernsehern ist für jeden etwas dabei. Besonders im Premium-Segment kann sich der Hersteller durch besondere Features wie integrierte Soundbars von Bowers & Wilkins von der Konkurrenz abgrenzen. Im günstigeren Segment überzeugt das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir zeigen dir, welche Modelle sich ganz besonders lohnen.

Welcher ist der beste Philips-Fernseher?

Die Philips-Modellpalette ist sehr breit aufgestellt. Deshalb lässt sich nur schwer sagen, welcher der beste ist. Schließlich stellen alle etwas andere Ansprüche an ihre Fernseher stellt. In unseren Tests haben jedoch die OLED-Fernseher der Marke am besten abgeschnitten. Im Gegensatz zu LCD- und QLED-TVs leuchten die Dioden von OLEDs von selbst und sind nicht auf ein LED-Backlight angewiesen. Somit sind nur OLED-Fernseher in der Lage, einzelne Dioden komplett abzuschalten und somit perfektes Schwarz darzustellen. Wie die Konkurrenz setzt auch Philips im Premium-Bereich auf die Technologie.

Der Philips OLED936
Der Philips OLED936 bietet nicht nur ein hochwertiges OLED-Bild, sondern dank der integrierten Soundbar von Bowers & Wilkins auch noch besten Sound.

Philips-Fernseher im Test: Unsere Empfehlungen

Bevor du dir einen Philips-Fernseher zulegst, solltest du dir darüber bewusst werden, was deine Ansprüche sind. Denn je mehr du ausgibst, desto mehr Features wird dein Fernseher haben. Wir haben drei Empfehlungen für dich zusammengestellt, die uns besonders überzeugt haben. Deshalb haben wir einmal unseren Testsieger für dich, einen Preis-Leistungs-Tipp und eine Empfehlung, die für uns besonders heraussticht.

Philips OLED908

Der Philips-Fernseher mit dem besten Bild

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HDR10+, HLG | Modelljahr: 2023

  • Sehr gute Bildqualität
  • Alle wichtigen HDR-Formate
  • Ambilight
  • Komfortable, beleuchtete Fernbedienung
  • Guter Klang, Aktiv-Subwoofer nachrüstbar
  • Kein USB-Recording / Timeshift
  • Nur einfache TV-Tuner

Der Philips OLED908 ist in puncto Bildqualität ein absolutes Spitzenmodell im Philips-Line-Up. Der MLA-OLED spielt auf Augenhöhe mit Top-Modellen von LG oder Samsung mit und muss sich nur wenigen Modellen, wie dem Panasonic MZW2004, knapp geschlagen geben. Mit der Soundlösung von Bowers & Wilkins, Ambilight und DTS Play-Fi hat der OLED einige Asse im Ärmel. Hier bekommst du einen der besten Fernseher, die es zurzeit am Markt gibt und dem wir die sehr gute Note 9,8 verliehen haben. Dafür musst du aber auch bereit sein, vergleichsweise tief in die Tasche zu greifen.

Aktuelle Angebote

Alles zum Fernseher findest du in unserem Testbericht des Philips OLED908.

Philips OLED708

Der Philips-Fernseher mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HDR10+, HLG | Modelljahr: 2023

  • Sehr gute Bildqualität
  • Alle 4K-Gaming-Features inkl. Dolby Vision
  • Dreiseitiges Ambilight
  • Alle wichtigen HDR-Formate
  • Guter Klang
  • Keine Aufnahmefunktion
  • Menüs zum Teil verschachtelt

Der Philips OLED708 bietet in unseren Augen das meiste fürs Geld. Es handelt sich um einen hervorragenden OLED-TV, der in unserem Test überraschenderweise bildtechnisch mit dem teureren Philips OLED808 mithalten kann. Vor allem in SDR überzeugt er mit reinen Farben, bei HDR kommt die gute Spitzenhelligkeit hinzu. Und das Bewegtbild beeindruckt einfach, es kommt relativ selten zu Artefakten. Ein Grund dafür: Das schnelle 120-Hertz-Panel, das auch beim Gaming überzeugt – zumal selbst Dolby-Vision-Gaming dabei ist. Dazu kommt, dass bei einem Philips-Fernseher Ambilight nicht fehlen darf. In Kombination mit dem alltagstauglichen Klang und aufgeräumten Bediensystem macht das eine sehr gute 9,0 als Endnote.

Aktuelle Angebote

Alles zum Fernseher findest du in unserem Testbericht des Philips OLED708.

Philips PUS8808 “The One”

 Preiswerter LED-Fernseher mit vielen Talenten

Auflösung: 4K (3.840 x 2.160) | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HDR10+, HLG | Modelljahr: 2023

  • Kontrastreiches Bild
  • Gaming mit bis zu 120 Hz und allen Features
  • Große App-Auswahl dank Google-TV
  • Ambilight ist mit dabei
  • Kein USB-Recording und Timeshift
  • Recht blickwinkelabhängig

Zuletzt wollen wir noch den Philips PUS8808 als Alternative empfehlen. Wenn dir Ambilight wichtiger ist als das beste Bild, dann kannst du mit dem PUS8808 sparen. Zwar bekommst du hier keine brillanten Spitzenlichter oder knallige Farben in HDR, aber dennoch kann der Fernseher mit 120 Hertz Bildwiederholrate und einem angenehmen Bild aufwarten. Streaming-Fans kommen dank Google TV auf ihre Kosten und dürfen sich über viele Features freuen. Am Ende unseres Tests stand die immer noch gute Note 8,4.

Aktuelle Angebote

Alles zum Fernseher findest du in unserem Testbericht des Philips PUS8808 “The One”.

So testet HIFI.DE Philips-Fernseher

Damit du einen besseren Eindruck davon bekommst, wie unsere Bewertungen zustande kommen, geben wir hier einen Einblick in unser Testverfahren. Doch bevor wir in die einzelnen Kriterien innerhalb des Testprozesses eintauchen, ist wichtig zu betonen, dass es den perfekten Fernseher schlichtweg nicht gibt. Denn bei unserer Bewertung gibt es viele Stolpersteine, die es zu navigieren gilt. Neben der Bildqualität fließen schließlich auch Anschlüsse, Design, Bedienung und Betriebssystem sowie Ton in die Gesamtbewertung mit ein. Und spätestens beim letzten Punkt, dem Klang, lassen die meisten Fernseher ordentlich Federn. Eine glatte 10,0 wirst du bei Fernsehern also wohl nie zu Gesicht bekommen.

In den folgenden Kategorien prüfen wir unsere Testgeräte

  • Design
  • Bildqualität
  • Anschlüsse
  • Bedienung
  • Smart-TV
  • Klang

Bevor wir uns dem Test eines Fernsehers widmen, stellen wir ihn auf und lassen ihn einige Stunden mit verschiedenen hellen Inhalten laufen. Wie Audio-Equipment brauchen gerade OLED-Fernseher einige Stunden Wiedergabezeit, ehe sie sich “eingespielt” haben. Um vergleichbare Messungen zu gewährleisten, müssen bei uns alle Fernseher diesen Prozess durchlaufen.

Design

Bei uns bedeutet Design mehr als die rein optische Gestaltung eines Fernsehers. Es zählen Aspekte wie die Wertigkeit der Materialauswahl und die grundsätzliche Verarbeitung. Aber auch den Standfuß betrachten wir unter dem Brennglas. Steht er sicher? Lässt sich der Fernseher drehen? Diese Fragen entscheiden, wie gut sich ein Fernseher im Alltag schlägt. Auch das Kabel-Management ist Teil der Bewertung. Wir schauen, ob und wie gut sich die Kabel verstecken lassen.

Bildqualität

Um das Bild bestens bewerten zu können, haben wir den Prozess in zwei Teile untergliedert. Zum einen messen wir per Software und optischen Sensoren genau nach. Zum anderen schauen wir uns verschiedene Szenen und Inhalte an.

Eine Software hilft uns, die wichtigsten Fähigkeiten des Fernsehers per optischen Sensoren zu erfassen. Dabei achten wir besonders auf die erreichte Spitzenhelligkeit, die Abbildung der Farben und wie groß der Farbraum ausfällt. Alle Ergebnisse fließen natürlich auch in unsere Bildbewertung ein. Außerdem ermitteln wir, je nach Fernseher, noch Kontrastverhältnis, Anzahl der Dimming-Zonen, Lichtspiegelungen, Betrachtungswinkel und mehr.

Herbert bei TV-Messungen.
Mit prüfendem Blick überwacht TV-Laborleiter Herbert die Messungen.

Aber natürlich ist ein Fernseher mehr als die Summe von Messungen. Und da kommt die praktische Bildprüfung ins Spiel. Dazu setzten wir die oben erwähnten Testszenen ein, die unsere TV-Experten Throben und Herbert genau analysieren. Wir überprüfen im neutralsten Bildmodus helle und dunkle Szenen sowie Szenen voller Bewegung. Wie gründlich arbeitet die Zwischenbildberechnung? Wirken Farben natürlich, insbesondere Hauttöne? Gehen in dunklen Szenen Details verloren? Können HDR-Spitzlichter überzeugen?

Vergleich mit anderen Fernsehern

Was uns den Job erleichtert: ein Vergleich. So laufen stets zwei bis drei vergleichbare TVs mit und außerdem kommt ein Mastering-Monitor zum Einsatz. So wissen wir nicht nur, wie das Bild eigentlich auszusehen hat, sondern können direkt eine passende Einordnung der Fernseher vornehmen.

Anschlüsse

Das beste Bild nützt nichts, ohne die passenden Anschlüsse. In dieser Kategorie schauen wir uns an, wie viele HDMI-Buchsen sich tatsächlich am Fernseher befinden, wo sie positioniert sind und ob sie alle Gaming-Features mitbringen. Wir bewerten hier auch die Anzahl der TV-Tuner sowie der USB-Buchsen und ihre Funktionen bezüglich Aufnahmemöglichkeiten. Pluspunkte können Fernseher für weitere Anschlüsse wie einen Kopfhörerausgang, einen Subwoofer-Out oder einen AV-In sammeln.

Beim OLED708 sind die Anschlüsse so eingebaut, dass angeschlossene Kabel flach von der Seite oder unten ins Gehäuse führen.

Bedienung

Manche Fernseher treiben einen mit ihren minimalistischen Fernbedienungen geradezu in den Wahnsinn. Wir schauen deshalb, wie intuitiv sich ein Fernseher bedienen lässt. Dabei geht es in dieser Bewertungskategorie hauptsächlich um die Fernbedienung. Sie sollte alle wichtigen Funktionen bereithalten, genügend Tasten aufweisen und alltagstauglich sein, sodass der TV eine gute Bewertung erzielt. Zudem überprüfen wir, wie schnell wir uns durch Menüs oder das Set-up hangeln können. Auch USB-Funktionen wie die Aufnahme von TV-Sendungen fällt bei uns unter den Punkt Bedienung.

Smart-TV

Bei der Bewertung innerhalb der Kategorie Smart-TV dreht sich alles um das Betriebssystem. Wie sauber ist der Startbildschirm, wie einfach findest du die gesuchten Inhalte? Wir überprüfen aber auch, welche Apps du im jeweiligen App-Store finden kannst und wie gut sich die installierten Anwendungen sortieren lassen. In den Unterpunkt fließen auch sämtliche smarten Features wie eine mögliche Sprachsteuerung ein. Ebenso checken wir, ob wir schnell Inhalte vom Smartphone an den Fernseher schicken können, etwa über AirPlay oder Chromecast. Du kannst also sicher sein, dass dein TV auf Herz und Nieren geprüft worden ist.

Klang

Soundlösung Philips OLED+908 Detail
Die Soundlösung des OLED 908 fügt sich nicht nur optisch gut ins Gesamtkonzept ein.

Zuletzt hören wir auch auf den Klang des TVs. Schafft er es räumlich zu klingen? Sind Dialoge gut verständlich? Wie schlägt er sich bei Musik? Auch wichtig: Selbst bei höherer Lautstärke sollte nichts verzerren. Wenn der Klang nicht überzeugen konnte, kann eine kleine Soundbar oder ein richtiges Soundbar-Surround-System Abhilfe schaffen.

Das kannst du von Philips-Fernseher erwarten

Philips-Fernseher liegen preislich etwas niedriger als Konkurrenz-Produkte von Sony oder Panasonic und sind eher vergleichbar mit TVs der Marktführer LG oder Samsung. Während Philips-Fernseher beim Bild mithalten können, stechen Sie häufig zusätzlich beim Klang heraus. Während andere Hersteller hier oft eine Möglichkeit sehen, um an der Preisschraube zu drehen, verbaut Philips teilweise sehr imposante Klanglösungen. Wenn du also nicht extra für eine Soundbar zahlen möchtest, könnte dir ein Philips-Fernseher das passende Sorglos-Paket bieten.

Ambilight: Das Alleinstellungsmerkmal der Philips-Fernseher

Philips OLED 906 Ambilight
Der Philips OLED 806 bietet vierseitiges Ambilight, das in alle Richtungen zum Inhalt passende Farben abstrahlt. | Bild: Philips

Das herausstechende Merkmale der Philips-Fernseher ist jedoch sicherlich das integrierte Ambilight. Bei dieser Technologie von Philips sind in die Rückseite des Fernsehers Leuchten integriert, die auf Wunsch Licht an die Wand hinter dem Fernseher werfen, die farblich zum aktuellen TV-Inhalt passen. Dadurch kann die Bildfläche größer wirken, als sie ist. Eine solche, smarte Hintergrundbeleuchtung findest du nur bei Philips. Achte also beim Kauf darauf, dass der Fernseher Ambilight, am besten vierseitig, unterstützt.

Alle HDR-Standards

Während du dich bei der Konkurrenz von LG und Samsung für einen der jeweils konkurrierenden HDR-Standards HDR10+ bzw. Dolby Vision entscheiden musst, stellt sich diese Frage bei Philips-HDR-TVs nicht. Denn die Fernseher von Philips unterstützen alle gängigen Standards, also Dolby Vision, HDR10 und HDR10+.

Android TV: Wie gut ist das Smart TV-System der Panasonic-Fernseher?

Philips macht es sich bei seinen TV-Modellen einfach und nutzt als Smart-TV-System Android statt eines eigenen Betriebssystems. Das ergibt Sinn, da das Google-System bekannt für seine große App-Auswahl und logischen Aufbau ist. Die Philips-Fernseher mit der aktuellen Version 13 von Android TV regierten in unserem Test meist sehr flott auf die Fernbedienung. Der Startbildschirm ist auf deine persönlichen Vorlieben zugeschnitten und versorgt dich mit individualisierten Vorschlägen. Das erleichtert Nutzern von Streaming-Diensten so manches Mal die Entscheidung.

Die Apps bei Android 10
Die Apps sind bei Android-TV in der bekannten Kachel-Struktur organisiert. | Screenshot: Android TV

Google Play Store geht die Auswahl über Standard-Ausrüstung wie Amazon Prime, Netflix, Disney Plus und YouTube hinaus. Die Premium-Modelle von Philips lassen sich außerdem über ein Mikrofon in der Fernbedienung per Google Assistant und Alexa bedienen. Das Smart-TV-System überzeugt also wie gewohnt auch bei Philips-Fernsehern, sodass die Android-TVs eine gute Wahl für alle sind, die sich keinen zusätzlichen Streaming-Stick anschaffen möchten.

Die Fernbedienung der Philips-Fernseher

Andere Hersteller wie Samsung versuchen ihre Fernbedienungen mittlerweile möglichst reduziert zu gestalten. Philips geht diesen Trend nicht mit. Hier findest du weiterhin ein klassisches Zahlenfeld, Tasten zur Steuerung der Wiedergabe sowie die von linearem TV genutzten, farbigen Tasten. Zusätzlich gibt es am oberen Rand Shortcuts für gängige Streaming-Apps.

Die Fernbedienung des Philips OLED936
Die Fernbedienung von Philips liegt gut in der Hand und lässt bei der Tastenauswahl keine Wünsche offen.

Eine Besonderheit gegenüber anderen Herstellern ist der präsente Ambilight-Button, der direkt unter dem an/aus-Schalter liegt und mit dem du wahlweise die Hintergrundbeleuchtung einschalten kannst. Die Philips-Fernbedienung liegt gut in der Hand und erreicht dank des cleveren Aufbaus, dass du dich trotz der Fülle an Tasten schnell auch ohne hinzuschauen zurechtfindest und Kanal oder Lautstärke blind ändern kannst. Wirst du im dunklen Raum doch einmal nicht fündig, dann bieten die Remotes der hochwertigeren Philips-Modelle eine integrierte Tasten-Beleuchtung an.

Fazit: Philips-Fernseher kaufen?

Wir haben regelmäßig Philips-Fernseher im Testlabor und sind von der guten Qualität der Marke überzeugt. LG bietet zwargünstigere Modelle und Panasonic und Sony holen noch ein wenig mehr Details aus dem Bild ihrer Fernseher raus. Aber dennoch hat es Philips geschafft, einige clevere Alleinstellungsmerkmale zu entwickeln. Die besten Soundsysteme und Ambilight wirst du bei der Konkurrenz vergeblich suchen. Vor allem Ambilight kann in deinem Wohnzimmer für ein besonderes Filmerlebnis sorgen. Wenn du guten Klang in einem Gerät suchst, wirst du bei Philips das beste Preis-Leistungs-Verhältnis finden.

Du möchtest mehr über das Thema Fernseher erfahren? Hier findest du spannende Informationen zum Thema:

Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.