Startseite Lautsprecher Bluetooth Lautsprecher Ultimate Ears Boom 3 im Test – Ist er so gut wie sein Vorgänger?

Ultimate Ears Boom 3 im Test – Ist er so gut wie sein Vorgänger?

UE's Boom 2 war ein großer Erfolg. Dementsprechend hoch sind die Erwartungen an den Nachfolger Boom 3. Wird er ihnen gerecht oder bleibt er gegen die zahlreiche Konkurrenz auf der Strecke?
UE Boom Boom 3
Preis
149,00 Euro
Maße
Höhe: 184 mm, Durchmesser: 73 mm
Gewicht
608 g
Akku-Laufzeit
bis zu 15 Std.
Wassergeschützt
IP67
Verfügbare Farben
schwarz, blau, lila, rot, rot/grau, weiß/grau, schwarz/grau, grün, rosa, unicorn,
In Kürze
Besonders für Musikfans, die eine Box suchen, die sich speziell für den Einsatz unter freiem Himmel geeignet ist, ist die Boom 3 ein toller Begleiter. Die neue Generation überzeugt mit einem starken Klangpegel, einer tollen Verarbeitung und praktischen Features. Einzig im Bassbereich sind andere Modelle teilweise kräftiger, was aber besonders im Freien eine untergeordnete Rolle spielt.
Vorteile
  • Robustes, ansprechendes Design
  • Gut funktionierende App
  • Starker Lautstärkepegel
Nachteile
  • Kein USB-C
  • Etwas schwacher Bass

Ultimate Ears, kurz UE, ist aus der Welt der Bluetooth-Lautsprecher nicht wegzudenken. Besonders das Verkaufsschlager Boom ist eines der beliebtesten Modelle auf dem Markt. Nach dem Erfolg des UE Boom 2 knüpft das Subunternehmen von Logitech mit dem Nachfolger an. Kann sich auch die Boom 3 im Test beweisen?

Wir haben uns die schlichte Lautsprecher-Röhre näher angesehen. Wir zeigen dir, was die UE Boom 3 gut kann, welche Schwächen sie hat und ob die neue Generation seinen beliebten Vorgänger noch übertreffen kann.

UE Boom 3: Zylindrisch. Praktisch. Gut.

Einige Hersteller setzen auf extravagante Formen und Designs. Ultimate Ears begeistert bei der Boom seit jeher mit einem farbenfrohen aber schlichten Look. Auch das neueste Mitglied der Boom-Familie ist dabei keine Ausnahme. Die zylindrische Bauform sorgt für einen 360°-Sound und lässt sich einfach verstauen.

Die beiden großen Knöpfe für die Lautstärke sind der Blickfang bei der Boom 3.

In unserem Test konnten wir die waldgrüne Version ausprobieren. Das feine Gewebe der Oberfläche ist dabei mit goldenen Fasern durchzogen. Das bringt einen schönen Effekt mit sich.

Zwei überdimensionierte Lautstärkeregler prägen die Vorderseite der Boom 3. Auf der Rückseite hat die Boom 3 eine kleine Schlaufe, die beim Transportieren oder Aufhängen hilfreich íst.

Die Schlaufe an der Rückseite soll zum Transport oder zum Aufhängen der Boom 3 dienen, ist aber ein bisschen klein geraten.

Dabei kann es nicht schaden, wenn Du einen Karabinerhaken dabei hast. Damit ist die UE Boom 3 dann schnell am Rucksack befestigt oder lässt sich irgendwo aufhängen.

UE Boom 3 Knöpfe Licht
Die wichtigsten Tasten sind beleuchtet, so dass du sie auch im Dunkeln finden kannst

Die drei Knöpfe auf der Oberseite steuern die Boom 3. Das sind: der Power-Button vorne, die große Funktions-Taste in der Mitte und die hintere Taste zum Koppeln mit neuen Geräten. Mit der einem Druck auf Funktionstaste startest und pausierst du die Musik, bei doppeltem Drücken springst Du zum nächsten Track.

Hör-Test UE Boom 3: Toller Sound, doch das große „Boom“ bleibt aus

Wenn Du einmal die vollen 90 Dezibel Maximallautstärke abrufst wird deutlich, dass Du mit dem Boom 3 ein echtes Kraftpaket in Händen hältst. Die Boom 3 produziert mit ihren beiden Zwei-Zoll-Treibern und den passiven Bassradiatoren ordentlich Druck!

Dabei kommen besonders die Mitten klar und kraftvoll hervor und auch die Höhen schaffen ein sauberes und differenziertes Klangbild. Das macht sich besonders bei Sprachwiedergabe sehr gut. Podcasts und Hörbücher klangen auf der Boom 3 im Test klar und gut verständlich. Lediglich im Bassbereich vermisst Du bei der Boom 3 vielleicht letzte bisschen „Boom“.

UE Boom 3 360-Grad
Die Boom 3 schallt mit ihrer runden Bauform gleichmäßig in alle Richtungen.

Das untere Ende des Frequenzgangs liegt bei der Boom 3 um 90 Hz. Manche andere Modelle vergleichbarer Größe und Preisklasse schaffen es mit 60 bis 70 Hz zumindest auf dem Papier weiter hinab. Zwar erwartet niemand von einem Lautsprecher dieser Größe abgrundtiefe Bassgewitter, dennoch würde der Boom 3 ein bisschen mehr „Wumms“ untenrum durchaus gut tun.

Gemacht für den Outdoor-Einsatz – äußerlich und klanglich

Als Hörtest haben wir uns den erfolgreichen und sauber produzierten Track Blinding Lights von The Weeknd angehört. Die hervorragend abgemischten Vintage-Synthesizer surren und klingen laut und deutlich aus dem zylindrischen Lautsprecher. Auch die hohen Frequenzen aus Snare und Hi-Hat geben der Boom 3 einen schönen rhythmischen und klaren Klang.

Boom 3 Anschlüsse
Auf der Rückseite der Boom 3 schützt eine Gummilasche den USB-Anschluss zum Laden der Box.

Die Tiefen des knackigen Moog-Basses sowie die beherzte Kick-Drum kommen jedoch nicht ganz zur Geltung. Die Boom 3 klingt durchaus ausgewogen, doch drückt zum Beispiel die preislich und in der Größe vergleichbare JBL Flip 5 im Bassbereich etwas kräftiger.

All das tut der Boom 3 aber insgesamt keinen Abbruch. Besonders unter freiem Himmel fühlt sie sich zuhause und beeindruckt besonders, wenn Lautstärke gefordert ist. Durch die 360-Grad Anordnung der Lautsprecher kommt außerdem überall der gleiche Sound an und du bist in jedem Terrain und zu jedem Anlass mit der Boom 3 bestens ausgerüstet.

Extras der UE Boom 3 – Ein robuster Begleiter

Bereits der Vorgänger Boom 2 hat sich als im Outdoor-Alltag als äußerst widerstandsfähig erwiesen. Die Boom 3 setzt das bei den Thema Stabilität, Staub- und Wasserschutz ebenfalls nahtlos fort.

Mit Schutzklasse IP67 brauchst du dir keine Sorgen wegen Staub oder Wasser machen. Sogar bis zu 30 Minuten in einem Meter tiefen Wasser sollte die Boom 3 demnach problemlos überstehen.

Musikhören kann man aber besser über Wasser, und da macht der Akku auch so Einiges mit: Bis zu 15 Stunden versorgt Dich die UE Boom 3 bei moderater Lautstärke mit Musik.

 

Die separat erhältliche Lade-Station Power Up ist ein praktisches Accessoire für die Boom 3. | Bild: UE

Zubehör, App und Sonstiges

Mit der Ladestation Power Up gibt es für die Boom 3 noch ein ganz besonderes Extra. Die kleine Dockingstation ist separat für erhältlich (30 Euro UVP) und lädt die Box, während sie auf dem Regal oder dem Tisch steht. Gerade für Besitzer mehrerer Lautsprecher von Ultimate Ears kann die Anschaffung der Power Up sinnvoll sein, denn sie ist auch kompatibel mit den Modellen Megaboom 3, Blast und Megablast.

Boom 3 Kontakte Unterseite
Auf der Unterseite der Boom 3 findet sich die Kontaktstelle für die Lade-Station Power Up.

Absolutes Muss für Besitzer der Boom 3 ist die Ultimate Ears App für Android und iOS. Hier hast du mit dem Equalizer volle Kontrolle über den Sound. In der App kannst du auch einen Lieblings-Playlist aus Apple Music, Deezer oder Amazon Music auswählen, die Du dann durch langes Drücken der Funktionstaste an der Boom 3 sofort abspielen kannst.

Außerdem hast du hier auch Zugriff auf das Feature PartyUp. Damit lassen sich bis zu unglaubliche 150 verschiedene UE-Modelle miteinander verbinden. Besonders bemerkenswert: Ältere und neuere Generationen innerhalb der Produktfamilie sind untereinander kompatibel. So kannst du die Modelle Boom, Boom 2, Boom 3, Megaboom und Megaboom 3 alle untereinander koppeln. Hier macht UE vielen anderen Herstellern etwas vor.

UE Boom 3 App Screenshots
In der Boom-App hast du die volle Kontrolle über die Funktionen und den Sound der UE Boom 3.

Auf Features wie Sprachsteuerung oder eine Powerbank-Funktion musst du bei der Boom 3 allerdings verzichten. UE konzentriert sich mit der Boom 3 nach wie vor auf das Wesentliche – und das sind Sound und Performance.

Aktuelle Angebote

Unser Test-Fazit zur UE Boom 3

Die neue Boom 3 aus der Erfolgsreihe kann im Test überzeugen und wird auch dem Erbe seines beliebten Vorgängers gerecht. Verarbeitung und Design sprechen für Qualität und Langlebigkeit. Wind, Wetter oder auch mal ein Sturz können der Boom 3 nichts anhaben und machen sie so zum perfekten Begleiter für aktive Outdoor-Fans.

Auch klanglich kann die Boom 3 an die Tugenden der Vorgängerin anknüpfen. Aus dem Zylinder schallt ein klarer, deutlicher und besonders lauter Sound, mit dem du für viele Gelegenheiten gerüstet bist. Lediglich im Bassbereich könnte UE’s neuer Schützling ein wenig mehr Power gebrauchen. Allerdings gilt das in erster Linie für den Einsatz in der Wohnung und macht sich besonders unter freiem Himmel weniger bemerkbar.

Für Outdoor-Freunde, die eine Box suchen, die ein langes Durchhaltevermögen, eine robuste Verarbeitung und kräftige Lautstärke mitbringt, ist die Boom 3 von Ultimate Ears genau das Richtige.

Technische Daten
Preis 149,00 Euro
Maße Höhe: 184 mm, Durchmesser: 73 mm
Gewicht 608 g
Akku-Laufzeit bis zu 15 Std.
Wassergeschützt IP67
Verfügbare Farben schwarz, blau, lila, rot, rot/grau, weiß/grau, schwarz/grau, grün, rosa, unicorn,
Ladedauer ca. 2,5 Std.
Frequenzbereich 90 Hz - 20 kHz
Anschlüsse / Schnittstellen Bluetooth 5.0, Mikro-USB
Gleichzeitige Verbindungen 2
Steuerungs-App Ja
Mikrofon Ja
Multiroom-fähig Nein
Trage-Vorrichtung Ja (Schlaufe zum Aufhängen/Befestigen)

Ist die Boom 3 von Ultimate Ears ein geeigneter Kandidat für dich? Hast du schon Erfahrungen mit Produkten von UE gesammelt? Teile deine Meinung und Erfahrungen in den Kommentare mit der Community!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.