Startseite Lautsprecher Bluetooth Lautsprecher Dali Katch G2 – Nur ein Facelift? Edler Bluetooth-Speaker im Test

Dali Katch G2 – Nur ein Facelift? Edler Bluetooth-Speaker im Test

Mit dem Katch G2 bringt Dali seinen Bluetooth-Speaker auf den neuesten Stand. Wir haben den edlen Lautsprecher getestet.
Dali Katch G2 Titel
Preis
399 Euro
Abmessungen (BxHxT)
268,5 x 138 x 47 mm
Akku-Laufzeit
< 30 Stunden
Akku-Ladezeit
ca. 2 Stunden
Wassergeschützt
Nein
Verfügbare Farben
Iron Black, Caramel White, Chilly Blue
Leistung
2 x 25 Watt
Vorteile
  • Offener, detailreicher Klang
  • Edle Anmutung und hochwertige Verarbeitung
  • Sehr lange Laufzeit
Nachteile
  • Weder wasser- noch staubfest
  • Tiefton könnte teilweise kräftiger sein
  • Stolzer Preis

Der dänische Lautsprecherexperte Dali überarbeitet seinen edlen Bluetooth-Speaker Dali Katch. Nach fünf Jahren spendiert ihm Dali ein umfassendes Update. Mit Bluetooth-Version 5.0, nochmal gesteigerter Akkulaufzeit und drei neuen Farbvarianten soll der Dali Katch G2 noch mehr begeistern. Wir haben Generation Zwei getestet.

Luftig und Harmonisch – Dali Katch G2 im Klang-Test

Schon der alte Dali Katch bestach in unserem Test durch seinen „smoothen“ Sound. Auch der neue Katch G2 klingt entspannt und ausgewogen. Auch wenn das schon nicht unbedingt selbstverständlich in der Bluetooth-Speaker-Welt ist, überzeugt der Dali Katch G2 erneut durch ein weiteres Markenzeichen: tolle Auflösung.

Mit seinen Lautsprechern hat Dali sich in den fast vierzig Jahren seit Gründung einen ungetrübten Ruf erarbeitet. Der Standlautsprecher Opticon 8 Mk2 und die Regalbox Oberon 3 konnten sich bereits in unseren Tests beweisen. Beide Stereo-Paare zeichnet eine tolle Klarheit und präzise Höhen aus. Und genau dieses Charaktermerkmal steckt auch im neuen Dali Katch G2: Stimmen und Instrumente klingen klarer, Höhen und Mitten scheinen sich freier entfalten zu können, als bei vergleichbaren Bluetooth-Speakern.

Dali Katch G2 schräg seitlich
Hinter dem schicken Gitter verbergen sich klangstarke Zutaten.

Dafür nimmt sich der Bass im Vergleich zu Lautsprechern mit ähnlichen Maßen etwas zurück, ohne auf essentielle Tieftonimpulse zu verzichten. Vielmehr passt das Maß an Bass harmonisch zum restlichen Frequenzspektrum der Dali Katch G2. Jedem Beat ein Extra an Nachdruck zu verleihen überlässt der filigrane Feingeist lieber Lautsprechern wie dem JBL Charge 5. In allen anderen Klangbereichen hat der Dali Katch G2 jedoch klar die Nase vorne.

Besonders hervorzuheben ist hier die Fähigkeit des Lautsprechers, die Musiker bis zu einem gewissen Level losgelöst vom Speaker darzustellen. Dali ist hier nicht nur eine Box für nebenbei gelungen. Dieser Lautsprecher kann mehr.

Praxis – Schönwetter-Speaker mit langer Laufzeit

Wenn du dir die technischen Daten des Dali Katch G2 anschaust, gibt es einen Wert, der besonders heraussticht. Dali bescheinigt dem Bluetooth-Speaker eine Akku-Laufzeit von bis zu 30 Stunden. Schon der Vorgänger kam mit seinen 24 Stunden auf einen beeindruckenden Wert, aber der Dali Katch G2 stellt selbst das nochmal in den Schatten. Zudem denkt Dali hier einen Schritt weiter und gibt dir die Möglichkeit, den Akku bei Bedarf auszutauschen. So bist du mit dem Dali Katch G2 definitiv für die nächste Grillparty und die nächsten Jahre gewappnet.

Dali Katch G2 Netzteil
Am enthaltenen Netzteil angeschlossen, soll der Dali Katch G2 nach 2 Stunden wieder voll geladen sein.

Bei so einer langen Laufzeit ist es gar nicht unwahrscheinlich, dass deiner Musikquelle vorher die Power ausgeht. Für diesen Fall befindet sich unter einem Schutzdeckel ein USB-A-Steckplatz. Hier kannst du dein Smartphone bequem aufladen. Und falls du den Dali Katch G2 einmal an eine analoge Quelle anschließen möchtest, findest du eine 3,5-mm-Klinkenbuchse in unmittelbarer Nähe.

Dali hat mit dem Katch G2 einen Feingeist konzipiert. Sein schickes Design mit der Stoffbespannung unter dem Kunststoffgitter und der Tragegurt aus Leder spiegeln sich hier direkt wieder. So ähnelt der Katch G2 schon mehr einem sehr kleinen Dali-Lautsprecher, als einer unverwüstlichen Bluetooth-Box. Und genau das ist der Knackpunkt: Am wohlsten fühlt sich der Speaker weit weg von Regen und Staub. Auf eine IPX-Zertifizierung verzichtet Dali erneut.

Dali Katch G2 Anschlüsse
Unter der seitlichen Abdeckung findest du einen USB-Ladestation und eine Klinkenbuchse für analoge Quellen.

Was extrem praktisch bei Menschengruppen ist, wirkt zuerst gewöhnungsbedürftig, wenn du an Stereo-Lautsprecher gewöhnt bist. Zwar gibt der Dali Katch G2, genau wie sein Vorgänger, den linken und rechten Kanal sauber getrennt wieder, allerdings wird durch die sich gegenüberliegenden Treiber aus links und rechts vorne und hinten. Spielt der Lautsprecher also nur für dich alleine, strahlt ein Kanal immer von dir weg. Auf der anderen Seite sorgt dieser Aufbau dafür, dass der Dali Katch G2 auch große Gruppen gleichmäßig beschallen kann. Und das auf einem gleichbleibend hohen Niveau.

Einfache Bedienung bei Dali

Auf der Oberseite des Dali Katch G2 befinden sich die gleichen Bedienelemente, wie du sie schon vom Vorgänger kennst: Umringt von vier diskreten Leuchtelementen sitzt der Startknopf. Die Leuchtelemente geben Auskunft über Akkustand, Lautstärke und ausgewählten Klangmodus. Letzteren kannst du mit einem Druck auf den Knopf rechts außen anpassen. Du hast die Wahl zwischen „Clear“ und „Warm“. Laut und Leise, sowie der Pairing-Knopf runden das Bedienfeld ab.

Dali Katch G2 Oberseite
Über sechs Tasten an der Oberseite lässt sich der Dali Katch G2 spielend leicht bedienen.

Durch diese Bedienelemente hast du den Dali Katch G2 im Handumdrehen mit deinem Handy verbunden und harmonischer Klang erfüllt den Raum. Zwar gibt Dali an, nichts an der Treiberbestückung geändert zu haben, trotzdem kannst du Klangänderungen klar wahrnehmen. Vergleichst du den Clear- und den Warm-Modus der ersten mit der zweiten Generation des Dali Katch, werden die Unterschiede klar hörbar.

Die neue Version klingt auch im Clear-Modus, der besonders auf verständliche Stimmen ausgerichtet ist, entspannter und lädt eher noch zu langen Hörsessions ein, als sein Vorgänger. Auch wirken Stimmen etwas losgelöster vom Lautsprecher. Vermutlich hat Dali der digitalen Klangverarbeitung via DSP ein Update gegönnt. Schön ist im Übrigen, dass sich der Lautsprecher merkt, welcher Klangmodi als letztes lief und nach dem Einschalten immer so klingt wie bei der letzen Hörsession.

Dali Katch G2 Explosion
Pro Kanal ist der Dali Katch G2 mit je einem Hoch- und einem Tiefmitteltöner bestückt. Der Bass wird durch zwei Passivradiatoren verstärkt. | Bild: Dali

Wenn du zwei Dali Katch G2 zur Hand hast, lassen sie sich zu einem echten Stereo-Paar verbinden. Dafür musst du nur die Pairing- und die Lauter-Taste gleichzeitig gedrückt halten. Ein praktisches Feature, wenn du oder deine Freunde einen weiteren Dali Katch G2 besitzen.

Edle Materialien für schickes Design

Dass Dali nicht nur klassische Lautsprecher bauen kann, bewiesen die Dänen spätestens mit ihrem ANC-Kopfhörer Dali IO6. Auch im umkämpften Bluetooth-Speaker-Feld brauchst du das gewisse Etwas, um aus der Masse herauszustechen. Das gelingt dem Dali Katch G2 einerseits mit seinem tollen Klang, andererseits aber auch besonders mit seinem eleganten und hochwertigen Design.

Dali Katch G2 gehalten
Am Lederriemen wirkt edel und griffig.

Edle Materialien wie Metall und Leder bilden die Grundlage für eine kompakte, aber durchdesignte Musikkiste. Bis auf einige feine Unterschiede, gleichen sich Generation eins und zwei wie ein Ei dem anderen. Das Firmenlogo ist nicht mehr länger auf dem Ledergriff befestigt, sondern befindet sich auf einer golden glänzenden Metallscheibe. So macht der Speaker noch mehr her. Auch bietet Dali den Katch G2 „nur noch“ in drei, statt fünf Farben an. Allerdings wirst du bei „Caramel White“, „Iron Black“ und „Chilly Blue“ sicherlich die passende Variante finden.

Dali Katch G2 Schraube
Über die große Schraube kann der Mechanismus des Griffs bei Bedarf nachgestellt werden.

Fazit – Dali Katch G2

Wenn du mit deiner Musik einen ganzen Stadtpark beschallen willst oder auf der Suche nach pumpenden Bässen bist, passen anderen Bluetooth-Speaker vielleicht besser zu dir. Die Aufmerksamkeit deiner Freunde verschafft sich der Dali Katch G2 am besten beim entspannten Picknick, dem Grillen im Garten oder in deinen eigenen vier Wänden. Hier beeindruckt das schicke Klang-Oval durch eine besonders klare Wiedergabe und verblüffend vielen Details.

So bildet der Dali Katch G2 eine erfrischende Alternative zu Partyboxen mit ihrer fast schon forciert wirkenden Bassgewallt. Hier harmonieren alle Klangbereiche und schaffen überall einen entspannten Klangteppich. Nur vor Naturgewalten solltest du den schicken Speaker schützen. Aber ein so edler Speaker wirst du vermutlich eh nicht mit zum Camping nehmen.

Technische Daten
Preis 399 Euro
Abmessungen (BxHxT) 268,5 x 138 x 47 mm
Gewicht 1,1 kg
Akku-Laufzeit < 30 Stunden
Akku-Ladezeit ca. 2 Stunden
Wassergeschützt Nein
Verfügbare Farben Iron Black, Caramel White, Chilly Blue
Leistung 2 x 25 Watt
Frequenzbereich 49 Hz – 23 kHz (± 3 dB)
Anschlüsse / Schnittstellen 3,5-mm-Klinke, Bluetooth 5.0 (aptX, aptX HD, AAC)
Mikrofon Nein
Multiroom-fähig Nein
Trage-Vorrichtung Ja

Was sagst du zu Dalis edlem Bluetooth Lautsprecher Katch G2? Worauf kommt es dir beim Musik hören an? Bassgewallt um jeden Preis oder Feingefühl und Harmonie? Schreib es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.