Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Nubert nuGo! One im Test: Bluetooth-Box mit HiFi-Ambitionen

Nubert nuGo! One im Test: Bluetooth-Box mit HiFi-Ambitionen

Auf den ersten Blick sieht Nuberts mobiler HiFi-Lautsprecher aus wie ein schickes Radio. Doch dahinter steckt etwas mehr. Der nuGo! One soll HiFi-Sound, Bluetooth und Radio können. Geht das? Das haben wir getestet.
Nubert nuGo! One im Test | HIFI.DE
Abmessungen (BxHxT)
250 x 141 x 79 mm
Akku-Kapazität / Laufzeit
bis zu 24 h
Bluetooth
aptX, AptxHD, SBC, AAC
Sonstige Quellen
DAB+, UKW, Aux-In
Verfügbare Farben
Anthrazit
Paarpreis (UVP/Straßenpreis)
285,00 € / 249,00 €
In Kürze
Der Nubert uGo! One ist ein etwas anderer Bluetooth-Speaker. Denn er klingt nicht nur sehr gut, sondern verfügt zusätzlich über (Digital-)Radio und eine Weckfunktion. Insgesamt eine Empfehlung, wenn du Lautsprecher für zuhause suchst.
Vorteile
  • Erstklassiger Sound
  • Digitalradio und Bluetooth-Speaker in einem
  • Digitalanzeige in Farbe
  • Sehr schickes, schlichtes Design
  • Wecker mit Snooze-Funktion
Nachteile
  • Keine Steuerungsapp
  • Etwas schwer und zu umständlich zum Tragen

Nuberts nuGo! One ist der erste Bluetooth-Speaker mit HiFi-Klang. Zumindest verspricht das der Lautsprecher-Hersteller aus Schwaben auf seiner Webseite: „HiFi-Sound mobil“ soll so der nuGo! One leisten können. Auf den ersten Blick sieht der Bluetooth-Lautsprecher allerdings eher aus wie ein kleines, schickes Radio – und die Optik täuscht nicht: Mit Nuberts kleinem Lautsprecher kannst du auch Digitalradio hören. HiFi-Sound, Bluetooth und Radio in einem: Kann das gelingen? Das haben wir ausgiebig getestet.

Der Nubert nuGo! One ist bereits vorbestellbar:

Nubert nuGo! One nah sichtbar
Der Nubert nuGo! One ist Nuberts erster kleiner Bluetooth-Speaker und wird seitens des Herstellers als mobiler „HiFi-Lautsprecher“ bezeichnet.

Der nuGo! One ist kein gewöhnlicher Bluetooth-Lautsprecher. Er kommt mit einer Digitalanzeige, die wir so bei Bluetooth-Lautsprechern noch nie gesehen haben. Das Design und der Aufbau erinnern eher an ein Radio – und auch das kann der kleine Nubert. Eine schmale Antenne an der Rückseite sorgt für guten Empfang. DAB+, UKW und FM HD kann der nuGo! One empfangen. Je nachdem aus welcher Quelle du deine Musik hören willst, kannst du im Menü des Speakers zwischen AUX-Eingang, Bluetooth, DAB+ oder FM wählen. Über einen Wecker verfügt der nuGo! One ebenfalls, aber mehr dazu später in den Ausstattungsmerkmalen des Speakers. Jetzt wollen wir erst einmal testen, was der nuGo! One auf dem Kasten hat.

Nubert nuGo! One Rückseite mit Antenne
Im Gegensatz zu vielen anderen Bluetooth-Speakern kann der nuGo! One auch Radio (DAB+, FM HD, UKW) empfangen. An der Rückseite versteckt sich die Antenne, die du selbstverständlich auch ausziehen kannst.

Du benötigst keinen Bluetooth-Speaker mit Digitalradio? In unserer Bestenliste findest du alle von uns getesteten Bluetooth Speaker, auch ohne Zusatzfunktionen:

Klang des nuGo! One: Bluetooth-Meisterklasse

Bevor wir alle Funktionen des nuGo! One ausgiebig testen, hat uns ganz besonders die Bluetooth-Leistung interessiert. Nuberts kleiner Lautsprecher verfügt neben den Standard-Codecs SBS und AAC auch über Qualcomm aptX HD. Um den Sound mit dem hochauflösenden Bluetooth-Codec zu testen, haben wir uns fix mit dem nuGo! One verbunden. Bereits ab dem ersten Ton, den der nuGo! One von sich gibt, sind wir überrascht. Der Sound kommt angenehm aus dem Speaker, klingt sehr sauber und transportiert viele Details der Songs. Das ist anders, als wir es von Bluetooth-Speakern gewohnt sind.

Nubert nuGo! One Profilansicht
Der nuGO! One hat erstaunlich starkes Bluetooth, auch am anderen Ende der Wohnung bricht die Verbindung mit dem Bluetooth-Speaker von Nubert nicht ab.

Der nuGo! One im Soundtest

Der Nubert nuGo! One klingt klar und angenehm, und obwohl er die Höhen gut transportiert, wirkt er auch bei langen Hörstunden nicht aufdringlich. In unserem Test-Song I Think I’m Growing? von Fletcher klingt die Stimme der Pop-Sängerin kraftvoll und klar aus dem kleinen Lautsprecher. Auch bei erhöhter Lautstärke spielt der kleine Nubert dezenter als so manch anderer Bluetooth-Speaker. Du kannst dich während des Hörens also problemlos unterhalten, ohne dass die Musik im Hintergrund störend wirkt. Auch im Test mit unserem zweiten Referenzsong Insomnia von Faithless performt der nuGo! One sehr gut.

Das Display des Nubert
Der Nubert nuGo! One kommt mit einem Digitaldisplay, das auch Farbe anzeigen kann. Die Lautstärke zeigt der nuGo! One in Dezibel an.

NuGo! One: Wenig Party, mehr Entspannung

Zum Sound-Vergleich haben wir uns dann noch einmal den Teufel Boomster herangezogen. Der Boomster verfügt ebenfalls wie der nuGo! One über Bluetooth und Digitalradio und bewegt sich in der gleichen Preisklasse von ca. 300 Euro. Vergleicht man die Bassleistung beider Speaker, zeigt sich schnell, dass der Teufel Boomster deutlich lauter spielen kann und auch mehr Bass erzeugt. Das ist sicherlich auch seiner Größe geschuldet, da er doch ein ganzes Stück größer ist als sein Konkurrent.

Für die nächste Party ist der nuGo! One allerdings nichts, da er nicht besonders laut spielen kann und bei 80 Prozent der maximalen Lautstärke leichte Verzerrungen zu hören sind. Da eignen sich der Teufel Boomster oder der JBL Xtreme 3 besser. Für Zuhause, den Garten oder zum Mitbringen beim Besuch von Freund*innen eignet sich der nuGo! One jedoch bestens.

Drehregler Detail
Mithilfe des Drehreglers kannst du den Lautsprecher lauter aufdrehen. Um eine ganze Party zu beschallen, solltest du dich allerdings nach einem Alternativmodell umsehen.

Schlichtes und edles Design: Der nuGo! One im Test

Mit einem Gewicht von knapp 1,6 Kilogramm ist Nuberts portabler Lautsprecher nicht gerade leicht. Im Gegenteil: Vergleicht man ihn mit anderen Bluetooth-Lautsprechern, ist der nuGo! One eher ein Schwergewicht. Hinzu kommt, dass er, anders als andere schwere Bluetooth-Boxen, keinen Tragegriff oder Tragegurt besitzt. Kein Wunder, denn bereits auf den ersten Blick ist zu erkennen, dass der nuGo! One auch nicht als Bluetooth-Lautsprecher für draußen konzipiert wurde. Doch das Gewicht sieht man dem nuGo! One nicht an. Ein feiner Stoff umhüllt den schmalen, hohen Speaker und die Digitalanzeige an der Oberseite ergänzt den edlen Eindruck, den der nuGo! One bereits beim Auspacken erzeugt. Designtechnisch passt der nuGo! One in jede Wohnung und jedes Haus. Sein schlichtes Erscheinungsbild passt sich der Umgebung perfekt an: ganz egal, ob auf dem Nachttisch im Schlafzimmer, in der Küche, im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer.

Nubert nuGo! One
Zwar ist der nuGo! One gegen Spritzwasser geschützt, der Stoff, der den Speaker umhüllt, lädt allerdings eher weniger ein, ihn mit nach draußen in den Regen zu nehmen.

nuGo! One eher nicht für „to go“

Zwar ist Nuberts kleiner Lautsprecher gemäß IPX5 gegen Spritzwasser geschützt, dennoch fühlt es sich nicht richtig an, den nuGo! One mit nach draußen zu nehmen. Er ist er etwas unhandlich, da er keinen Tragegriff oder -gurt besitzt. Zusätzlich wirken sowohl das digitale Display als auch der Drehregler etwas empfindlicher, als wir es von herkömmlichen Bluetooth-Speakern gewohnt sind. Einen Sturz oder Aufprall im Rucksack würde der nuGo! One nach unserer Einschätzung weniger gut wegstecken als etwa ein JBL-Lautsprecher.

Die Materialien, die Nubert für den nuGo! One gewählt hat, fühlen sich hochwertig an. So ist auch der kleine Drehregler nicht aus Plastik, sondern Metall. Das macht schon etwas her. Auch wenn das Design an der ein oder anderen Stelle etwas praktischer gestaltet hätte werden können, bildet der nuGo! One rundum einen hochwertigen Speaker, der sich in jedem Wohnzimmer sehen lassen kann.

Mit dem Drehregler bedienst du den Nubert nuGo! One. Das klingt einfacher, als es ist. Du musst zum Beispiel den Knopf drei Sekunden gedrückt halten, um zum Menü zu kommen. Etwas umständlich – das hätte Nubert geschickter lösen können.

Bedienung: Bluetooth-Lautsprecher mit Digitalanzeige

Das Hauptelement der Bedienung ist der silberne Drehregler, der aus dem Nubert-Lautsprecher oben rechts herausragt. Diesen kannst du drehen und drücken, um den Lautsprecher zu bedienen. Eine Fernbedienung oder Steuerungsapp auf dem Smartphone gibt es leider nicht. Das mussten wir in unserer Testbewertung negativ anmerken. Wenn du deinen Radio-Sender verstellen willst, musst du jedes Mal an den nuGo! One herantreten und mit dem Drehregler den Sender verstellen. Wenn du dein Smartphone mit dem nuGo! One verbindest, funktioniert der Drehregler außerdem nur noch zur Lautstärkeregelung. Digitalradios geben dir oft mehr Bedienoptionen. Falls dich Digitalradios interessieren, schau doch mal in unsere Bestenliste:

Drehregler statt Steuerungsapp

Abgesehen von der fehlenden App oder Fernbedienung, ist die Bedienung des Nuberts im Grunde sehr simpel. Der Drehregler wirkt fast etwas altmodisch, durch das Vor- und Zurückdrehen springt man zu den einzelnen Menüpunkten und durch ein Drücken bestätigst du die Auswahl. Hilfreich dabei ist die recht große Digitalanzeige, die Symbole auch in Farbe anzeigt und viel Platz für zusätzliche Informationen wie Titel, Interpret und Uhrzeit bietet. Nützlich ist auch, dass du die Anzeige individuell anpassen kannst. Es gibt eine Auswahl zwischen der Uhr als Anzeige, einer reduzierten Anzeige oder du schaltest sie gänzlich aus. Das ist besonders dann von Vorteil, wenn du den nuGo! One in deinem Schlafzimmer platzieren möchtest, als Bluetooth-Speaker für zuhause.

Power- und Zurück-Button
Die einzige Taste des Nubert: Mit ihr kannst du den Speaker ausschalten und innerhalb der Anzeige zurückspringen.

Mehrfaches Drücken für spezielle Funktionen nötig

Wieder etwas komplizierter wird die Bedienung des nuGo! One, wenn du zum Menü wechseln möchtest. Dann musst du den Drehregler drei Sekunden lang gedrückt halten. Mit der Powertaste kannst du immer einen Schritt zurückspringen, also sprich, vom Menü wieder zur Standardanzeige. Die verschiedenen „Druck-Modi“ – dreimal lang drücken, um zum Menü zu gelangen oder zweimal schnell drücken für das Einschalten des Bluetooth-Pairings – sind etwas umständlich und hätten deutlich eleganter gelöst werden können, beispielsweise durch eine Steuerungsapp. Die Bedienung des nuGo! One ist etwas komplizierter, als wir es uns gewünscht hätten. Dafür liefert Nubert eine verständliche Bedienungsanleitung, mit der du den Dreh (mit dem Drehregler) schnell raus hast.

Die Lautstärke wird beim nuGo! One übrigens in Dezibel angezeigt, hier schlägt Nubert einen großen Bogen zu seinen sonst größeren HiFi-Standlautsprechern oder Regallautsprechern.

nuGo! One: Beachtliche Akkuleistung

Die Akkulaufzeit des nuGo! One hat uns überrascht – im Ernst. Er kann bis zu 24 Stunden lang Musik via Bluetooth oder Digitalradio spielen. Für die Größe des Speakers ist das ziemlich überzeugend, vergleicht man ihn mit größeren Konkurrenten wie dem Teufel Boomster, der ca. 18 Stunden schafft. Da liegt der kleinere nuGo! One deutlich vorn. Und auch im Praxistest zeigte sich, dass der nuGo! One nicht so schnell schlapp macht.

Die Ausstattung des nuGo! One

Für einen herkömmlichen Bluetooth-Speaker ist der nuGo! One ziemlich gut ausgestattet. Allen voran sind sein leistungsstarker Akku, der Spritzwasserschutz gemäß IPX5 sowie die Ausstattung mit hochauflösenden Bluetooth-Codecs wie aptX HD zu erwähnen. Diese Ausstattungsmerkmale machen den nuGo! One zu einem rundum guten Speaker. Abseits dieser Funktionen überzeugt er durch sein Doppelleben als Digitalradio. Mit dem nuGo! One kannst du DAB+ empfangen und auch UKW und FM HD hören. Es gibt eine Funktion, mithilfe welcher du dir deine liebsten Sender abspeichern kannst und du kannst dich mit einem Radiowecker morgens wecken lassen, auch wenn die Box ausgeschaltet ist. Der Wecker des Nubert-Lautsprechers hat sogar eine Snooze-Funktion und funktioniert wie ein gewöhnlicher Wecker.

NuGo! One Anschlüsse
Der nuGo! One wird standardmäßig via USB-C geladen und verfügt auch über einen Klinkenanschluss. Ist die Gummiklappe fest verschlossen, ist der Speaker gemäß IPX5 gegen Spritzwasser geschützt.

Standardmäßig verfügt Nuberts kleinster Speaker über einen USB-C-Anschluss und auch über einen Aux-Eingang, auf USB musst du an dieser Stelle leider verzichten. Auch Steuerungsapp, Sprachassistenz und Mikrofone kann dir der nuGo! One nicht bieten. Dafür ist sein Bluetooth so stark, dass du mit deinem Handy absolute Bewegungsfreiheit genießen kannst. Bei uns in der Redaktion konnten wir uns erstaunlich weit vom Speaker entfernen, ohne, dass Störungen zu hören waren.

Nubert nuGo! One Ausschalten
Beim Ausschalten verabschiedet sich der Nubert von dir.

Testfazit des Nubert nuGo! One

Es scheint, als hätte Nubert sich in der Konzeption des nuGo! One für einen Spagat zwischen Digitalradio und Bluetooth-Speaker mit „HiFi-Klang“ entschieden. Denn der nuGo! One bringt einerseits viele Funktionen mit sich, die ein Digitalradio ausmachen. Andererseits verfügt er über eine extrem lange Akkulaufzeit, welche man selten bei Digitalradios vorfindet und meist nur durch einen externen Akku hinzugewinnen kann. Mit seinen hochauflösenden Bluetooth-Codecs hat sich der Nubert definitiv auf Bluetooth fokussiert. Bedauerlicherweise gibt es keine Fernbedienung und keine Steuerungsapp, was die Bedienung aus der Ferne etwas weniger komfortabel macht.

Insgesamt ist der nuGo! One eine echte Empfehlung, wenn du einen guten Bluetooth-Speaker für zuhause, den Garten oder die Terrasse suchst. Er ist zumindest für kurze Strecken portabel, spritzwassergeschützt und hat eine beachtlich lange Akkulaufzeit. Wenn du gerne Radio hört, bist bestens mit dem nuGo! One ebenfalls bedient. Suchst du allerdings nach einem Partylautsprecher, der deine Gäste beschallen kann, dann ist der nuGo! One für deine Bedürfnisse eher ungeeignet.

HIFI.DE Testsiegel-Bluetooth-Lautsprecher-Nubert-NuGo!One-8.9

Aktuelle Angebote

Der Nubert nuGo! One ist bereits vorbestellbar:

Technische Daten
Abmessungen (BxHxT) 250 x 141 x 79 mm
Gewicht 1,6 kg
Frequenzbereich 55 Hz – 22 kHz
Akku-Kapazität / Laufzeit bis zu 24 h
Bluetooth aptX, AptxHD, SBC, AAC
Sonstige Quellen DAB+, UKW, Aux-In
Sprachassistenten Nein
Stereo-Modus verfügbar (Mit weiteren Speakern) Nein
Steuerungs-App Nein
Treiber 2 x Breitbandtreiber, 1 Passivmembran
Verfügbare Farben Anthrazit
Paarpreis (UVP/Straßenpreis) 285,00 € / 249,00 €

Du suchst doch nach was anderem? Wir haben noch viele weitere Bluetooth-Lautsprecher getestet:

Was denkst du über Nuberts mobilen Lautsprechern? Sicherlich kann er keinen HiFi-Klang aus Standlautsprechern ersetzen, aber ist er dennoch eine Option für dich? Schreib es uns in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.