Startseite Test HXW944: LCD-Topmodell von Panasonic im Test

HXW944: LCD-Topmodell von Panasonic im Test

Die Baureihe "HXW944" ist aktuell das Beste von Panasonic im Bereich LCD-TV. Lies hier, was du von dem 2020er 43 Zoll HXW944 erwarten kannst.
3
Panasonic HXW944 Test Bild: HIFI.DE
Getestete Größe
43" / 109 cm
Weitere Größen
49", 55", 65", 75"
Preis (UVP/Straßenpreis)
899€
Panel Typ
LED-LCD
Bildfrequenz
100 Hz nativ
Auflösung
UHD / 4K (3840 x 2160 Pixel)
HDR-Unterstützung
HDR10, HLG, Dolby Vision, HDR 10+, HLG-Photo
Digitaler Tuner
Twin-Tuner DVB-S/S2, -C, -T2HD & 1x TV-IP
Video-Eingänge
4 HDMI, Cinch-AV
Energieeffizienzklasse
A
In Kürze
In seiner Klasse - LCD-LED-TV um 40 Zoll - ist der Panasonic TX-43HXW944 derzeit praktisch alternativlos. Denn wir kennen kein anderes Modell, welches in dieser "zimmerfreundlichen" Größe derart viel Komfort und Bildqualität mit 100-Hertz-Technik wie der HXW944 bietet. Und insofern ist auch sein Preisschild durchaus gerechtfertigt.
Vorteile
  • Erstklassige LCD-Bildqualität
  • Sehr gutes Bewegtbild mit 100-Hertz-Panel
  • Sehr umfangreiche Ausstattung
  • Komfortabel zu bedienen
  • guter Ton
Nachteile
  • Schwarzwert nicht perfekt
  • App-Auswahl könnte größer sein
  • Relativ hoher Preis

In unserem Testlabor haben wir den kleinsten Vertreter der Panasonic HXW944-TV-Familie auf den Prüfstand gestellt: den TX-43HXW944 mit 109 cm Bilddiagonale. Was der schlanke 43-Zöller aus der HXW944-Baureihe alles auf dem Kasten hat, erfährst du hier.

Panasonic HXW944: Das Design

Das 2020er LCD-Spitzenmodell “HXW944” von Panasonic ist in fünf Bildschirmgrößen von 43 Zoll (109 cm) bis 75 Zoll (189 cm) erhältlich. Metall in mattem Schwarz bestimmt bei dem Standfüßen und dem Rahmen sein Design.

Panasonic 43HXW944 Seitenansicht
Das Design des neuen 43-Zöllers von Panasonic bietet insgesamt eine recht schlanke Silhouette.
Panasonic 43HXW944 Schrägansicht
Der schmale Rahmen um das Display und die zierlichen Standfüße sind aus mattschwarzem Metall gefertigt.

Dabei bietet die Rückwand aus Kunststoff die Möglichkeit, Kabel und Stecker hinter einer Abdeckung verschwinden zu lassen. Pfiffig für das Aufstellen auf einem TV-Tisch oder Rack: Beim HXW944 in 49, 55 und 65 Zoll kannst du dessen TV-Standfüße wahlweise außen oder mittig montieren.

Bildtechnik

Was den 43-Zöller von Panasonic gegenüber anderen Fernsehern mit 100 bis 125 cm Bilddiagonale (40 bis 49 Zoll) auszeichnet, ist die Kombination eines erstklassigen LCD-Panels mit LED-Local Dimming und starker Prozessortechnik. Die Regie über die Bildqualität hat nämlich derselbe HCX-4K-Bildprozessor, der auch in Panasonics OLED-Topmodellen arbeitet. Was das ausmacht, erfährst du im Folgenden.

Bildtechnik: Angaben in Hertz Bei den TV-Bildschirmen gibt es zwei Klassen: 50-Hertz- und 100-Hertz-Displays. Damit wird ausgesagt, ob der Bildinhalt in jeder Sekunde 50 oder 100 mal neu aufgebaut wird. Die Technik eines 100-Hertz-Displays kann also doppelt so schnell neue Bilder anzeigen wie ein 50-Hertz-Display. Ein 100 Hertz-Bildschirm bringt somit sichtbar schärfere Bewegtbilder und Laufschriften.
Herstellerangaben, die sich vierstelliger “Hz-Zahlen” wie “2000 Hz BMI” bedienen, gehören hingegen zum üblichen Marketing. Ziel solcher hoch gegriffener Angaben ist es, die Gesamt-Leistung der Bildqualität auf eine konkrete Zahl zu bringen, wobei jeder Hersteller seine eigene “Formel” anwendet. Vergleichbar sind solche Angaben folglich nur innerhalb des jeweiligen Herstellersortiments. Und nicht von Hersteller zu Hersteller.

Panasonic HXW944: Die Bildqualität

Alles in allem lässt sich die Bildqualität des HXW944 einfach als erstklassig beschreiben. Seine großen Tugenden: Hervorragende Farbtreue, ein sehr schön breiter Betrachtungswinkel und erstklassige Bewegtbilder dank sauberer Zwischenbildberechnung. Obwohl die Bildschirmbeleuchtung nur relativ wenige LED-Zonen hat, sorgt das ausgeklügelte Local Dimming für sehr guten Kontrast – ohne dass etwa Lichthöfe um helle Objekte herum das Bild stören.

Messdiagramm SDR Farbraum
Unsere Farbanalyse mit Calman 5  bestätigt, dass der HXW944 schon ab Werk mit „true Cinema“ eine nahezu perfekte Farbtreue hat.

Bildeinstellungen

Hier ein paar Tipps für die besten Einstellungen: Die Standard-Bildeinstellung “Normal” ist schon ziemlich gut, weil praxistauglich.Der Bildmodus “Normal” ist nämlich für Vieles zu gebrauchen: Scharfe, kontrastreiche Bilder mit frischen, kühlen Farben machen auf den ersten Blick Spaß. Eine etwas niedrigere Kontrasteinstellung auf 95 statt 100 verbessert dabei die Feinzeichnung in den hellsten Bildbereichen gegenüber der Werkseinstellung. Das beste Bild mit präzisen, fein abgestuften Farben bringt aber der Bildmodus “True Cinema”. Der ist ab Werk aber fürs dunkle Heimkino optimiert: mit der Backlight-Helligkeit auf Stufe 20 (von 100) fallen die TV-Bilder zu dunkel für einen hell erleuchteten Raum aus. Im Wohnraum-Einsatz kannst du die Backlight-Helligkeit locker auf 40 oder höher einstellen (und den Umgebungssensor ausgeschaltet lassen).

Bildmodus wählen

Der gewählte Bildmodus hat entscheidenden Einfluss auf die Bildqualität. Wenn du einen Eingang am HXW944 zum ersten Mal benutzt, ist der Bildmodus automatisch auf “Normal” eingestellt. Auch wenn du erstmals HDR wiedergibst, kommt als Vor-Einstellung “HDR-Normal”. Einen anderen Bildmodus (wie z.B.) “True Cinema” musst du immer zunächst manuell wählen. Deine Auswahl merkt sich dann der Fernseher automatisch. Die Taste “Picture” auf der Fernbedienung macht es zudem sehr komfortabel, je nach Bedarf den Bildmodus zu wechseln.

TV-Bildqualität mit dem HXW944

TV-Sendungen in SD, HD- und UHD-Auflösung auf dem 43-Zoll-HXW944 im Test angeschaut. Bei TV-Filmen und -Shows überzeugt die Farbwiedergabe des Panasonic mit Natürlichkeit. Während SD-Material (etwa von den unverschlüsselten RTL- und Sat.1-Programmen) einen recht weichen Bildeindruck macht, rechnet der Panasonic HD-TV (gesendet mit 720p oder 1080i) knackig-scharf und detailreich auf seine Ultra HD-Auflösung hoch. Sportfans dürfen sich über seine reaktionsschnelle Bewegungsdarstellung ohne Nachzieh-Schlieren freuen. Andere Fernseher in der Größenklasse (bis 50 Zoll Diagonale) schaffen das in dieser Weise nicht.

Am besten wird das TV-Bild bei 4K-Material, das auf ein paar Programmen über Satellit (etwa UHD1, RTL UHD und Sky Sport UHD) gesendet wird. Die Demo-Trailer auf UHD1 machen jedenfalls große Lust auf mehr! Zumal die Satelliten-UHD-4K-Sender mit der HDR-Technik HLG (Hybrid Log Gamma) senden, was mehr Dynamik und Farben ins TV-Bild bringt.

Film- und HDR-Wiedergabe

Auch wenn die verbaute LCD-Technik nicht an die Schwarzwerte eines OLED heranreicht und die allerdunkelsten Schattierungen im Schwarz versinken können: Kinofilme machen mit dem 43HXW944 richtig Spaß! Natürlich-warme Farben wie im Kino und präzise Details zeichnen die Bildqualität aus. Wer das Ruckeln von 24 Filmbildern pro Sekunde (24p) abmildern möchte, kann mit der “Intelligent Frame Creation” für fließend-scharfe Bewegtbilder sorgen. Die Bewegungskompensation kannst du im Bildmenü nach eigenem Ermessen dosieren. Sehr gut: Bei niedriger und mittlerer Einstellung mischen sich in der Regel kaum Halo-Artefakte ins Bild. Wir waren erstaunt, wie sauber Bewegungsabläufe zu sehen waren.

BU Messdiagramm HDR-Farbraum P3
Für einen LCD-Fernseher schafft der Panasonic eine überdurchschnittliche Abdeckung des erweiterten HDR-Farbraums (UHDA-P3). Hier ein Screenshot aus unseren Messungen mit Calman.

Der TX-43HXW944 unterstützt mit den Verfahren HDR10, HLG, HDR 10+ und Dolby Vision alles, was in Sachen HDR Rang und Namen hat – ein echtes Rundum-Sorglos-Paket. Wird ein Dolby-Vision-Inhalt (etwa bei Netflix) erkannt, bietet der HXW944 die Auswahl zwischen den Dolby-Vision-Varianten Hell, Dunkel und Lebhaft. Hierbei werden viele Heimkinofans wohl dem Modus “dunkel” bevorzugen. Dank seines großen Farbraums und einer Spitzenhelligkeit von weit über 500 cd/m2 schafft es der LCD-TV, einen sehr guten HDR-Eindruck zu vermitteln. Nur bei wenigen kritischen HDR-Szenen kann man beobachten, wie der Fernseher sein LED-Backlight behutsam nachreguliert.

Bildeinstellung: das Beste kommt zum Schluss
Die grundlegenden Bildeinstellungen wie Helligkeit, Farbe und Kontrast findest du ganz oben im Bildmenü von Panasonic, weiter unten z.B. die Zwischenbildberechnung (Intelligent Frame Creation) und den Umgebungssensor. Für einiges Nützliche musst du noch viel weiter nach unten scrollen: Ganz am Ende des Bildmenüs kannst du die Picture-Taste auf der Fernbedienung konfigurieren, deine Bildeinstellungen für bestimmte oder alle Eingänge kopieren und in den Bildschirmeinstellungen den “16:9-Overscan” abschalten (der schneidet nämlich bei HD-Quellen sonst ein bisschen vom Bildinhalt an den Rändern ab). In weiteren Untermenüs finden Video-Enthusiasten zahlreiche Möglichkeiten zur Bildoptimierung, wie den manuellen Weißabgleich.

Gaming beim HXW944

Für eingefleischte Gamer können Sekundenbruchteile den entscheidenden Vorteil bieten. Dem wird der Panasonic TX-43HXW944 mit seinem Gaming-Modus „Spiel“ gerecht. Denn unsere Messungen ergaben Eingabeverzögerungen (Input Lag) von knapp 14 Milisekunden. Das ist schneller, als ein neues Bild mit 50 fps (frames per second) auf den Schirm kommt.

Wenn deine Konsole den oben erwähnten Auto Low Latency Modus (ALLM) beherrscht, schaltet der Panasonic zudem automatisch auf schnellste Gaming-Performance um. Ein weiteres Schmankerl beim Zocken ist, dass die Bilddarstellung im Spielemodus auch in dunklen Ecken der Szenerie Details und Gegner erkennen lässt.

Anschlüsse

Für Kabel-, Satelliten- und Antennenempfang (DVB-T2 HD) hat der Panasonic doppelte TV-Empfangsteile (Twintuner) an Bord. Mit den Twintunern kannst du zwei TV Programme gleichzeitig zu nutzen. Beispielsweise zur selben Zeit zwei Sendungen auf eine USB-Festplatte aufnehmen oder anschauen. Der Panasonic kann sogar zwei TV-Bilder nebeneinander auf den Bildschirm bringen. Außerdem beherrscht er TV-IP-Empfang. Mit TV-IP kommen alle verfügbaren TV-Programme über LAN oder WLAN zum Fernseher. Der braucht dann kein Antennenkabel, sondern nur einen TV-IP-Server im heimischen Netzwerk. Als TV-IP-Server eignen sich unter anderem neuere Fritz-Boxen von AVM mit Sat- oder Kabeltuner und etliche Panasonic-Geräte.

Anschlüsse von der Seite
Alle wichtigen Anschlüsse sind beim Panasonic HXW944 von der Seite erreichbar: HDMI, USB für eine Recording-Festplatte, LAN und Audio-Ausgang sowie die CI+-Steckplätze, mit denen du Pay-TV-Entschlüsselungmodule nutzen kannst.

Für DVD, Blu-ray-Player oder Spielekonsolen gibt es vier 4K- und HDR-fähige HDMI-Eingänge. Diese nehmen bis zu 60 Ultra-HD-Bilder pro Sekunde entgegen. Zudem unterstützt der Fernseher den Ton-Rückkanal HDMI- ARC und das HDMI-2.1-Feature ALLM (Auto Low Latency Mode).

Hierzu auch auf HIFI.DE:

Abdeckung Rückseite
Alle Kabel, die an die seitlichen Schnittstellen (HDMI, USB, Antennenkabel, Kopfhörer, etc.) eingesteckt sind, verschwinden elegant hinter der Abdeckung.

Der seitliche Kopfhörer-Ausgang ist besonders vielseitig. Er lässt sich unabhängig von den TV-Lautsprechern regeln oder als Subwoofer-Anschluss konfigurieren. Bluetooth ist als drahtlose Schnittstelle für Kopfhörer, und Zubehör mit an Bord und überträgt den Ton entweder vom Fernseher zum Kopfhörer oder vom Handy bzw. Tablet zum TV. Dank drei USB-Schnittstellen (zweimal USB 2.0, einmal schnelles USB 3.0) bietet der Panasonic zudem sehr gute Anschlussmöglichkeiten für Speichermedien.

Smart TV

Panasonic bietet mit dem neuen Home Screen 5.0 ein übersichtliches Smart-TV-Menü. Die führenden Streaming-Anbieter wie Netflix und Amazon Prime Video werden mit ihren Apps ebenso unterstützt wie die HbbTV-Mediatheken der Sender. Disney Plus soll später in diesem Jahr noch hinzu kommen. Richtig praktisch: Unten auf der aufgeräumten Fernbedienung befindet sich die My-App-Taste. Eine Lieblingsanwendung kann einfach auf die „My-App“- Taste gelegt werden und steht dann direkt auf Knopfdruck zur Verfügung.

Panasonic HXW944 Apps
Mit seinem übersichtlichen Design der Smart-TV_Platttform „My Home Screen“ präsentiert sich der HXW944 anwenderfreundlich. | Foto: Hifi.de

Mögliche Kandidaten für „My App“ sind etwa ein bevorzugter Streamingdienst oder der Zugriff auf die gespeicherten TV-Aufnahmen. Außerdem ist eine Sprachsteuerung durch Smart-Speaker mit Google Assistant oder Alexa vorgesehen. Innerhalb des Heimnetzwerks kann der smarte Fernseher als auch als DLNA-Medienserver für andere Geräte dienen oder als TV-IP-Server für ein Zweit-TV (von Panasonic) eingesetzt werden.

HD+ per App

Eine besondere App ist die HD+-Operator-App. Mit ihrer Hilfe kannst du die HDTV-Versionen von Privatsendern wie RTL, Sat.1 und Kabel1 direkt im Fernseher ohne Smartcard oder Zusatz-Box entschlüsseln. Gleichzeitig bekommst du ein ganzes Paket an Zusatzfunktionen wie einen umfangreichen Online-EPG und UHD-TV-Sendungen. Oder die Chance, eine Sendung, die bereits läuft, einfach auf Knopfdruck von vorn zu starten. Voraussetzung für den HD+-Komfort ist allerdings Satellitenempfang sowie eine flotte und stabile Internet-Verbindung am HXW944. Für sechs Monate ist der Dienst kostenfrei, danach werden Gebühren für HD+fällig.

Bedienung beim HXW944

Die Fernbedienung ist vollkommen klassisch: eine solide Infrarotsteuerung mit großen, sehr gut beschrifteten und sinnvoll angeordneten Tasten. Ein Mikrofon zur Spracheingabe ist hier ebenso wenig eingebaut wie ein Bewegungssensor. Der HXW944 reagiert im allgemeinen schön schnell auf jeden Tastendruck, auch Apps starten rasch. Allein die Umschaltzeiten beim Digitalfernsehen könnten unserer Meinung nach kürzer sein.

Fernebdeinung Panasonic HXW944
Die Fernbedienung im klassischen, aufgeräumten Panasonic-Stil ist gut beschriftet und beherbergt kein Mikrofon.

Lobenswert ist nach wie vor, wie gut das Menü bei Panasonic strukturiert ist. Noch wichtiger für die tägliche Nutzung ist, dass sich alles Wichtige mithilfe der Optionstaste auf den Smart-TV-Homescreen legen lässt: Das können auch einzelne Lieblings-TV-Programme oder die USB-Aufzeichnungen sein!

Der Ton beim TX-43HXW944

Der 43-Zöller liefert trotz seiner schlanken Bauform einen angenehmen, offenen Klang. Der Sound lässt sich durch vorprogrammierte Klangmodi mit Bass- und Höheneinstellung oder mittels Equalizer-Einstellung (als benutzerdefinierter Klang) anpassen. Wer einen Subwoofer anschließt, kann so das Tieftonfundament effektiv ausbauen. Das geht wirklich einfach über den 3,5mm-Tonausgang, den du von Kopfhörer- auf Subwooferbetrieb umstellen kannst.

Screenshot Subwoofer Menü
Wenn du einen satten Kinosound ohne große Lautsprecheranlage wünschst, kannst du den Audio-Ausgang als Subwooferanschluss einstellen!

 

Sound-ä43HXW944 Panasonic
Das klingt gut: Der Panasonic LCD-TV ist in den Werkseinstellungen auf eine angenehme Bassanhebung und einen kräftigen Grundtonbereich eingestellt.

Natürlich sind den Sound-Möglichkeiten in einem derart schlanken Gehäuse physikalische Grenzen gesetzt. Für diejenigen die besonderen Wert auf guten Heimkino-Sound legen, haben wir uns die passenden Alternativen angesehen:

Fazit

Wenn du den besten Ultra-HD-Fernseher mit kompakten Abmessungen suchst, dann ist der Panasonic TX-43HXW944 definitiv ein heißer Kandidat für dich! Ein bestens ausgestatteter Allrounder mit toller Bildqualität, der in unserem Test auch in den Punkten Vielseitigkeit und Bedienung hervorragend abgeschnitten hat.


Wäre der neue 43-Zöller von Panasonic ein Fernseher für dich? Teile uns deine Meinung als Kommentar mit! 

Technische Daten
Getestete Größe 43" / 109 cm
Weitere Größen 49", 55", 65", 75"
Preis (UVP/Straßenpreis) 899€
Panel Typ LED-LCD
Bildfrequenz 100 Hz nativ
Auflösung UHD / 4K (3840 x 2160 Pixel)
HDR-Unterstützung HDR10, HLG, Dolby Vision, HDR 10+, HLG-Photo
Digitaler Tuner Twin-Tuner DVB-S/S2, -C, -T2HD & 1x TV-IP
Video-Eingänge 4 HDMI, Cinch-AV
Sonstige Anschlüsse Audio-Ausgang (Kopfhörer/ Stereo/ Subwoofer), WLAN, LAN, opt. Digitalausgang, USB 2.0, USB 3.0
Smart TV Panasonic My Home Screen 5.0
Steuerungs-App Panasonic TV Remote 2
Maße mit Sockel 962 x 618 x 197 mm
Maße ohne Sockel 962 x 563 x 60 mm
Energieeffizienzklasse A
Durchschnittliche Leistungsaufnahme 65 W (Herstellerangabe)
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 11,5 kg / 12 kg

3 Kommentare

Diskutiere mit »
    1. Avatar PlatzhalterHerbert Bisges

      Ja, das stimmt: HD+ ist ein HDTV-Paket, das nur über ASTRA per Satellit angeboten wird

  1. Avatar PlatzhalterBiedermeyer

    Ich bin mit dem Geraet zufrieden, habe es incl. FB Sony, LG, Philips, Samsung vorgezogen.

    2 neutrale Punkte:
    – die Fuesse wackeln wie ein Laemmerschwanz
    (sind aber aus Metall, gummiert, durch Gewicht des TVs wackelt dann nichts mehr)
    – die Led hat die Anmutung von DIY

    Die Farbabstimmung empfand ich nicht so einfach.
    „Normal“, Helligkeit ok, aber bunt, unnatuerlich (Hauttoene)
    „True Cinema“ wirkt als Basis natuerlicher, allerdings dunkel und milchig.
    Um dieses Bild heller zu bekommen, bewegt man sich dann im Grenzbereich.

    Zur „Verteidigung“ des Panasonics muss man aber sagen, dass andere Hersteller z.T. noch viel unnatuerlichere Bilder auf den Kunden loslassen…

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.