Startseite Fernseher 4K Fernseher LG UQ80: 86″-Schnäppchen im Test: Gut für Gaming und HDR?

LG UQ80: 86″-Schnäppchen im Test: Gut für Gaming und HDR?

Der LG LCD-TV UQ80009 in 86": 2-Meter-Bild, viele Anschlüsse und das WebOS-Smart-TV-System zu einem ungewöhnlich günstigen Preis. Was dahinter steckt, erfährst du hier.
LG 86UQ8000 im TEST auf HIFI.DE
Display
LCD
Bildfrequenz
100 / 120Hz (nur 86 Zoll) | 50 / 60Hz (43" -75")
Verfügbare Größen
43", 50", 55", 65", 75", 86"
Getestete Größe
86 Zoll
HDR-Unterstützung
HDR10, HLG
Smart TV
WebOS 22
Preis (UVP/Straßenpreis)
2.299 / um 1.500 Euro (86 Zoll)
In Kürze
Der LG UQ8000 bringt viel für einen günstigen Preis: Sehr saubere Farben, 4K-Auflösung, HDMI 2.1 und 120 Hz für Gaming. Dazu kommen eine sehr gute Bedienung sowie ein starkes Smart TV-Angebot. Beim Thema HDR-Eigenschaften ist jedoch viel Luft nach oben.
Vorteile
  • Sehr gutes Bild für Standard-Inhalte
  • HDMI 2.1 für Gaming
  • Smart TV-System WebOS 22
  • Niedriger Preis
Nachteile
  • HDR-Dynamik gering
  • Kein HDR10+, kein Dolby Vision
  • Kein Kopfhörer-Anschluss
  • Kein Local Dimming

Die 4K-Fernseher aus der LG UQ80-Baureihe zählen zu den günstigeren Fernsehern von LG. Ein UQ80- bzw. UQ8000-Modell soll nicht mit Rekorden in der Bild- und Tonqualität überzeugen, sondern vielmehr durch sein Preis- Leistungsverhältnis. In unserem Testlabor stand der LCD-TV LG „86UQ80009LB“ mit der riesigen Bildschirmdiagonale von 86 Zoll (217 cm) auf dem Prüfstand. Der Einfachheit halber sprechen wir hier schlicht von UQ8000 oder kurz UQ80.

Den LG UQ80 in satten 86 Zoll findest du hier im Angebot:

86-Zoll-Modell: Nicht nur größer, sondern anders

Das 86-Zoll-Modell ist die Spitze der UQ80-Serie, die in sechs Größen ab 43 Zoll erhältlich ist. Eine so breite Größenauswahl sieht man auf dem TV-Markt nur selten. Der größte „UQ8000er“ ist gleichzeitig auch der beste! Denn der 86-Zöller hat mit 120 Hz eine doppelt so hohe Bildwiederholrate wie die kleineren Varianten von 43 bis 75 Zoll. Und so bietet der 86UQ80009LB auch als einziger HDMI 2.1 mit allem, was Gamer mit einer PS5 oder XBox Series X|S brauchen. Übrigens hatte die 2021er Vorgänger-Serie UP8000 noch zwei Größen mit 120 Hz-Technik: 86″ (217 cm) und 82″ (208 cm).

Design – Wie macht sich der LG UQ80 im Wohnzimmer?

Der UQ80009 steht auf zwei klassischen Standfüßen, die eine gute Standfestigkeit bieten, sofern du ihn nicht ohnehin an die Wand hängst. Die Standfüße benötigen eine TV-Bank oder Stellfläche von etwa 155 cm Länge und 38 cm Breite, damit der TV sicher steht.

LG UQ80 86 Zoll
In der Rückwand des UQ80 sind Gewinde für eine Wandhalterung eingelassen.

Mit einer VESA-kompatiblen Wandhalterung, die für das Lochmaß 600 x 400 und mindestens 50 kg Last geeignet sein muss, findet auch dieser Koloss einen Platz an der Wand.

Bildqualität des LG 86UQ8000 – Normalbild stark, HDR schwach

Die Bildqualität des LG UQ80 hat zwei Gesichter. Einerseits überzeugt der Fernseher bei Standard-Bildmaterial wie Blu-Ray, Streaming in Full-HD oder digitalem Fernsehen auf ganzer Linie. Schauen wir zum Beispiel James Bond: Casino Royale auf dem 4K-TV im neutralen Filmmaker-Modus, dann bietet der UQ80 ein detailreiches Bild mit hervorragender Farbtreue.

Gesichter wirken natürlich und lebensecht, ebenso die Naturfarben der Karibik in dem Bond-Abenteuer. Den sehr guten Eindruck bestätigen auch unsere Messergebnisse von den Farben, die wir mit der Analyse-Software von Calman ermittelt hatten. Der Gesamteindruck bleibt stets stimmig. Der Schwarzwert könnte jedoch besser, also tiefer sein – doch das würde eine andere Technik erfordern.

LG UQ8000 SDR-Farben
Unsere Analysen mit Calman von Portrait Displays zeigen eine hervorragende Farbtreue in allen Standard-Inhalten (SDR). Im Filmmaker-Modus sind die gemessen Werte sogar nahezu perfekt.

Als LCD-Fernseher mit IPS-Panel und vollflächigem Backlight verfügt der LG UQ80 halt nicht über den tiefsten Schwarzwert – was für seine Preisklasse aber völlig okay ist. Für bessere oder sogar perfekte Schwarzwerte muss man eben auch zu deutlich teureren Geräten wie QLED– oder OLED-Fernsehern greifen.

In unserer Bestenliste findest du Fernseher mit perfektem Schwarz und Mega-Kontrast:

Licht und Schatten: Besser verdunkeln

In der Praxis erreicht der LG 86UQ80009LB etwas mehr als 230 Nits Spitzenhelligkeit, wenn er im neutral eingestellten Filmmaker-Modus oder im Standard-Modus läuft. Das reicht gut für TV-Sendungen wie Quiz-Shows, Nachrichten oder Fußball. Sonnige Tage können das TV-Vergnügen aber trüben, wenn sich die Möbel oder das Fenster auf dem Display spiegeln. Denn dieses ist zwar mattiert, aber dennoch nur mäßig gut entspiegelt. Also lautet unser Tipp, auch tagsüber mit einem Vorhang oder einer Jalousie für gemütlich-dunkles Licht zu sorgen.

Zudem werden Sport-Übertragungen in den meisten Fällen in SDR (als z.B. als HDTV-Sendungen) übertragen, sodass der LG hier mit seinen Farben glänzen kann. Dank seines 120 Hertz-Panels konnten uns die Bewegtbilder im Test bei Sport-Sendungen und beim Zocken überzeugen.

4K und HDR

Inzwischen bieten immer mehr Streaming-Dienste wie Netflix, Disney Plus oder Amazon Prime Video 4K-HDR-Inhalte an. Auch über entsprechende 4K Blu-rays kann man HDR-Inhalte abrufen. Diese verfügen gegenüber klassischem DVD- oder Blu-ray-Content über einen größeren Farb- und Helligkeitsumfang.

Auf dem LG UQ8000 sorgen diese Eigenschaften kaum für eine bessere Bildqualität. Seine Spitzenhelligkeit erreichte im Test keine 300 Nits – das deckelt den HDR- Dynamikumfang gewaltig. Auch der Farbraum, der für HDR erweitert sein sollte, unterscheidet sich nur unwesentlich von dem „normalen“ HDTV-Farbraum. Die Folge ist, dass HDR-Material keine nennenswert höhere Brillanz oder leuchtendere Farben als eine gute HDTV-Sendung.

LG UQ80 HDR Farbraum
HDR-Bilder muss der LG UQ8000 an seine technischen Grenzen anpassen, denn weder der HDR-Farbraum noch die Spitzenhelligkeit nehmen im HDR-Betrieb nennenswert zu. Unser Calman-Diagramm zeigt dass der HDR-typische P3-Farbraum nur zu rund 80 Prozent wiedergegeben wird.

Immerhin schafft es LG dank der eigenen „HDR-Pro“-Technik, die Helligkeiten und Farben gut an die technischen Limits des Panels anzupassen. Helle Szenen sind so noch passabel anzuschauen. Doch sobald es im Film dunkel wird, sieht es auch für die Bildqualität düster aus. Die 4K-HDR10-Version von Blade Runner 2049 sieht somit in dunklen Szenen recht aufgehellt aus, in Schattenbereichen werden sogar manche Details einfach vom Grau verschluckt. 

Anschlüsse des LG UQ8000

Bei 86-Zoll-UQ8000 findest du vier HDMI-Anschlüsse, von denen zwei die HDMI-2.1 Gaming-Features mit 120Hz und variabler Bildrate, kurz VRR, unterstützen. Um eine Soundbar komfortabel anzudocken, steht HDMI-eARC bereit. Dazu kommen zweimal USB sowie ein optischen Digitalausgang. Für klassisches Fernsehen bieten alle UQ8000er Modelle einen Single-Triple-Tuner für Satellit, Kabelanschluss oder DVB-T2 HD.

LG UQ80 ANSCHLUESSE
Alle Anschlüsse gehen flach zur Seite oder nach unten, sodass eine Wandmontage mit geringem Abstand möglich ist.

Über einen USB-Speicher kannst Du zeitversetzt fernsehen („Timeshift“) oder TV-Sendungen aufzeichnen, in dem Du die rote Taste der Magic Remote etwas länger drückst. Die Liste der TV-Sender kannst du zudem individuell sortieren.

Bedienung und Smart TV-Funktionen des UQ80

Die Bedienung des LG UQ80 funktioniert wie bei allen aktuellen LG-TVs weitgehend intuitiv. Die Menüstruktur kann sich ebenso sehen lassen wie die insgesamt zügige Bedienung. Daran liegt auch an der Magic Remote, denn die Fernbedienung liegt gut in der Hand, die Tasten sind leicht zu erreichen und dank der Pointer- und Scrollrad-Funktion kannst du den Fernseher wie mit einer Computermaus bedienen.

Ein Geheimtipp ist, dass du die Zifferntasten 1 bis 8 selber mit je einer Zweitfunktion belegen kannst, indem du die „0“ für zwei Sekunden lang drückst. Dann öffnet sich das Tasten-Menü „zum Selbermachen“.

Der UQ80 ist der preisgünstigste LG TV mit der komfortablen Magic Remote.

Erfreulich ist, dass LG auch bei dem günstigen UQ8000 auf das neue WebOS 22 setzt. So spielt das günstige LCD-Gerät in puncto Smart TV-Features in der gleichen Liga wie teurere OLED-Fernseher (beispielsweise der LG C2). Das WebOS 22 überdeckt jetzt den ganzen Bildschirm und kann mehrere Nutzer-Konten verwalten. Das App-Angebot ist wie bei LG üblich sehr gut. So muss man auf keinen der wichtigen Streaming-Dienste verzichten. Das Smart-TV-System lässt sich auch mit Sprachassistenten bedienen: AlexaGoogle Assistant und LGs „ThinQ“ kannst du mit dem LG UQ8000 nutzen. Viele Grundfunktionen sowie Such-Anfragen führt der Smart-TV aus, nachdem du die Mikrofontaste der Fernbedienung gedrückt hast.

Gaming mit dem LG UQ80

Wenn du in ein großes Bild beim Gaming eintauchen möchtest, kann der LG 86″-TV ein Tipp für Dich sein – also eher als seine 43 bis 75 Zoll großen Geschwistermodelle. Wie schon zuvor müssen wir nämlich auch in diesem Punkt zwischen 86 Zoll und den anderen UQ8000-Modellen unterscheiden. Denn während unser LG 86UQ80009-Testgerät dank seiner HDMI-2.1-Anschlüsse die neuen Gaming Konsolen unterstützt, ist dies bei den anderen Größen nicht der Fall. HDMI 2.1 ermöglicht es, in [email protected] mit variabler Bildrate (VRR) zu spielen. Die VRR-Funktion stellt sicher, dass die Bilder stabil und flüssig laufen. Wie die OLED-TVs von LG unterstützt der 86-Zöller VRR für Playstation 5 und XBox, sowie AMD FreeSync bei entsprechenden PC-Grafikkarten.

Und der ALLM (Auto Low Latency Mode) schaltet automatisch auf „Gaming in Echtzeit“ für eine Playstation 5 und der Xbox Series X um. Lobenswert ist das Schnell-Menü, das du im „Spiele-Optimierer“ aktivieren kannst Auf Knopfdruck lässt es sich unten ins Bild einblenden und erlaubt eine schnelle Kontrolle der Einstellungen.

Sehr gute Reaktionszeit

Der UQ80 ist schnell: Im Test zeigte der LG keine spürbare Verzögerung zwischen Konsole und Ausgabe auf dem Bildschirm. Der „Input Lag“ lag bei unserem Messungen unter 15 Millisekunden. Dies ist für einen so preisgünstigen Fernseher definitiv bemerkenswert. Was die Bildqualität betrifft, gelten allerdings die selben Einschränkungen wie für TV und Streaming. Auch mit einer Konsole gibt es kein wirklich gutes HDR-Erlebnis oder tiefes Schwarz.

Du willst wissen, wie sich der 86″ UQ8000 im Vergleich mit anderen, großen Fernsehern schlägt? Dann schau doch mal in unsere Bestenliste:

Solider Klang

Der Klang des LG UQ8000 ist durchaus in Ordnung. Jedoch fehlen dem Fernseher echte Höhen und ein guter, tiefer Bass. Solltest du also Wert auf hochwertigen Heimkino-Sound legen, dann ist eine zusätzliche Soundbar oder ein Surroundsystem obligatorisch.

Unser Testfazit zum LG UQ80

Hier stimmt das Größe-Geld-Verhältnis. Der LG 86UQ80009LB überzeugt mit seinem 2,17-Meter-Bild und sehr guter Ausstattung im Verhältnis zu den Kosten: Bei 86 Zoll liegen die Preise der Händler deutlich unter dem UVP von 2.299 Euro liegt. Für um die 1.500 Euro ist der 2-Meter-TV schon zu haben.

Nur bei dieser Größe der LG UQ80-Serie bekommst Du HDMI 2.1 und ein 100 Hertz-Panel. Klar, Local Dimming und eine wirklich beeindruckende HDR-Wiedergabe sind nicht mit dabei. Das kann man jedoch von einem derart günstigen Fernseher auch nicht erwarten.

Der UQ8000 ist für alle geeignet, die eine große Bilddiagonale zum niedrigen Preis suchen, Spaß am Gaming auf großer Bildfläche haben und dafür bei der Bildqualität Zugeständnisse machen können. Außerdem ist ein LG UQ8000 in den Bereichen Bedienung und Smart TV mit WebOS22 und der LG „Magic Remote“ bestens aufgestellt.

Hier findest du ein gutes Angebot zum LG UQ80:

Technische Daten
Display LCD
Panel Typ LED (IPS-Panel)
Bildfrequenz 100 / 120Hz (nur 86 Zoll) | 50 / 60Hz (43" -75")
Verfügbare Größen 43", 50", 55", 65", 75", 86"
Getestete Größe 86 Zoll
HDR-Unterstützung HDR10, HLG
Smart TV WebOS 22
Sprachsteuerung Alexa, Google Assistant, LG ThinQ
AirPlay 2 Ja
Digitaler Tuner Single Triple Tuner (1x DVB-T2/-C/-S2)
Video-Eingänge 2 x HDMI 2.1, 2 x HDMI 2.0
HDMI-Funktionen ARC, eARC | Nur 86 Zoll: [email protected], VRR, ALLM
Sonstige Anschlüsse 2x USB, LAN, Optischer Digitalausgang, CI-Slot
Durchschnittliche Leistungsaufnahme 171 W (SDR) / 234 (HDR)
Energieeffizienzklasse G (SDR & HDR)
Maße mit Sockel 1927 x 1167 x 362 cm
Maße ohne Sockel 1927 x 1104 x 590 mm
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 45 kg / 46 kg
Preis (UVP/Straßenpreis) 2.299 / um 1.500 Euro (86 Zoll)

Du bist dir noch nicht sicher, welcher preisgünstige, große Fernseher der richtige für dich ist? In unserer Bestenliste findest du die besten Fernseher bis 1.000 Euro:

Wie groß ist dein heimischer Fernseher? Reichen 86 Zoll Bildschirmdiagonale oder denkst du über einen Beamer nach? Teile es der Community in den Kommentaren mit!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.