Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Sony Ult: Neue Bluetooth-Lautsprecher sind bereit für die Party

Sony Ult: Neue Bluetooth-Lautsprecher sind bereit für die Party

Sony hat drei neue Bluetooth-Speaker angekündigt. Einer davon ist über einen Meter hoch.
sony-neue-bluetooth-lautsprecher-partybox-bass-sony-ult-reihe Bild: Sony

Bluetooth-Lautsprecher können ganz klein sein. Oder so groß, dass du sie ohne Auto kaum vom Fleck bekommst. Sonys neue Produktreihe namens “Ult” umfasst die ganze Spanne. Während die neuen Boxen Ult Field 1 und Ult Field 7 für unterwegs gedacht sind, ist der riesige Tower 10 mit über einem Meter Höhe an Ort und Stelle gebunden – auch, da er keinen Akku hat.

Sony Ult Tower 10: Partybox mit noch mehr Bass

Mit der JBL Partybox Ultimate haben wir gerade erst einen ähnlich großen Party-Lautsprecher wie den Tower 10 getestet. Sonys Angebot unterbietet den JBL-Konkurrenten aber um gut 300 Euro. Visuell erinnert die Partybox an die Sony SRS-XP700. Oben blitzt im Takt der Musik das Partylicht unter dem Tragegriff hervor. Darunter sitzen rings um die Box vier Hochtöner – ein Paar pro Vorder- und Rückseite, jeweils nach außen angewinkelt. Darunter zwei Mitteltöner im Horn und ein Basstreiber in der rechteckigen Form, die Sony X-Balanced nennt.

Ein Highlight sitzt noch auf der Oberseite: die “Ult”-Taste. Es handelt sich hier um eine Bassverstärkung in zwei Stufen. Beim neuen Kopfhörer Ult Wear war uns die zweite Stufe zu stark – aber vielleicht ist sie für eine Partybox genau richtig? Wir wollen auch das bald für dich testen. In der Zwischenzeit gibt’s aber noch eine schlechte Nachricht: Die Tower 10 hat keinen Akku, kann also nur in Nähe einer Steckdose betrieben werden.

In jeder Größe was dabei – Sony Ult Field 7 und Ult Field 1

Dass die Tower 10 Instrumentenanschlüsse mitbringt, wundert nicht. Da Lautsprecher ihrer Größenordnung oft die semiprofessionelle Anwendung anstreben, ergibt das nur Sinn. Für einen Bluetooth-Lautsprecher wie den Ult Field 7 ist der Anschluss für Mikrofon oder Gitarre aber ungewöhnlich.

Der Ult Field 7 ist größer als der Teufel Rockster Cross und damit etwa so groß wie die JBL Boombox 3. Auch er bringt die zwei Bass-Level der Tower 10 mit. Ob diese aktiviert waren, als Sony die 30 Stunden Akkulaufzeit gemessen hat, gibt die Firma leider nicht an. Oft an den Strom musst du den Speaker aber wahrscheinlich nicht hängen.

Das Ult-Angebot rundet der kleine Ult Field 1 ab. Seine Größe ist vergleichbar mit einem Sonos Roam oder JBL Flip 6. Leider hält sein Akku nur zwölf Stunden durch. Das überbietet zwar den Sonos Roam, jedoch hat Marshall mit dem 30-Stunden-Akku des kleineren Emberton II bereits bewiesen, dass du mehr erwarten darfst. Der Ult Field 1 hat nur einen einzigen Ult-Bassmodus. Wie der Field 7 ist er nach IP67 wasser- und staubdicht.

Preise und Verfügbarkeit

Falls die Tower 10 es dir angetan hat, solltest du dich festhalten: Sie geht für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.200 Euro an den Start. Den Field 7 erhältst du für 450 Euro, den Field 1 für 140 Euro. Während die beiden großen Lautsprecher nur in Schwarz verfügbar sind, hast du beim Field 1 die Wahl zwischen Schwarz, Weiß, Grün und Orange. Bei MediaMarkt kannst du alle drei Speaker jetzt vorbestellen:

Gemeinsam mit dem Kopfhörer hat die neue Sony-Produktreihe “Ult” also jetzt vier Einträge. Laut Sony soll es dabei aber nicht bleiben. Im Laufe der Zeit dürften sich also noch Lautsprecher und Kopfhörer dazugesellen. In der Zwischenzeit findest du hier alle anderen Bluetooth-Lautsprecher, die wir bei HIFI.DE schon testen konnten:

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.