Startseite Lautsprecher Smart Speaker Amazon Echo Studio im Test: Das Topmodell von Amazon

Amazon Echo Studio im Test: Das Topmodell von Amazon

Er steht an der Spitze der Amazon Smart Speaker-Reihe: Der Echo Studio bringt eine beachtliche Größe mit und verspricht deutlich mehr Sound-Performance als seine kleinen Geschwister. Wir haben genau hingehört!
Amazon Echo Studio frontal
Abmessungen (HxØ)
206 x 175 mm
WLAN-Verbindung
Dualband-WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
Schnittstellen
Bluetooth 5.0, 3,5 mm Klinkenbuchse, optischer Eingang
Sprachassistenten
Amazon Alexa
Preis
199 Euro
In Kürze
Der Echo Studio erfüllt sowohl klanglich als auch mit seinen smarten Alexa-Features fast jeden Wunsch. In seiner Preisklasse ist der Echo Studio einer der besten Smart Speaker auf dem Markt.
Vorteile
  • Kräftiger Bass
  • Zigbee-Integration zur Smart Home Steuerung
  • Automatische Anpassung an Raumakustik
  • Relativ günstig für die Größe
Nachteile
  • Klang nicht so fein auflösend wie z.B. bei Sonos
  • Störende Nähe zum Amazon Webshop

Mit dem Amazon Echo und Echo Dot dominiert E-Commerce Riese einen großen Teil des Smart Speaker Marktes. Seit 2019 hat Amazon mit dem Echo Studio auch einen größeren Smart Speaker im Programm, bei dem die Sound-Performance im Fokus steht.

Er soll also einen deutlich besseren Klang bieten und hat dabei alle Funktionen eines klassische Echo mit Alexa und integriertem Zigbee-Hub an Bord. Kann Amazon Audio- Spezialisten wie Sonos oder Bluesound gefährlich werden? Wir haben den Amazon Echo Studio im Test genau unter die Lupe genommen und mit anderen Smart Speakern verglichen.

Amazon Echo Studio im Test: Ganz großer Auftritt

Ausgestattet mit einem 25mm Hochtöner, drei 51mm Mitteltönern die nach vorne, rechts und links ausgerichtet sind, sowie mit einem für diese Preisklasse massiven 133mm Tieftöner der nach unten abstrahlt, verspricht der Echo Studio einen immersiven und kräftigen Klang. Darüber hinaus kann das größte Mitglied der Echo-Familie mit den Tonformaten Dolby Atmos und Sony 360 Grad Reality Audio umgehen.

Mit dieser Ausstattung will der Echo Studio seinem Namen alle Ehre mache. Die fünf Treiber erzeugen einen gleichmäßigen, raumfüllenden Rundumklang ab. Zusätzlich verfügt der Echo Studio über eine automatische Klanganpassung. Er analysiert die Raumakustik und passt seinen Klang kontinuierlich an die räumlichen Gegebenheiten in seiner Umgebung an. So liefert er stets den bestmöglichen Klang, egal wo er steht. Das funktionierte in unseren Tests durchaus gut.

Amazon Echo Studio
Jeweils ein 51 mm Mitteltöner strahlt beim Echo Studio nach oben, links und rechts ab. Ein 25 mm Hochtöner ist nach vorne gerichtet. Der nach unten gerichtete 133 mm Tieftöner mit seinem nach vorne und hinten gerichteten Bassöffnung verteilt die kräftigen Tiefen gleichmäßig. | Bild: Amazon

Musikfans, denen guter Sound wichtig ist und gleichzeitig nicht auf den Komfort eines Sprachassistenten verzichten wollen, sind eher keine typischen Amazon Echo Käufer. Hier gibt es inzwischen eine breite Palette an Smart Speakern von Marken wie Sonos, Bluesound und anderen.

Mit dem Echo Studio will Amazon den Blick dieser Käufer endlich auch auf sich ziehen.

Besonders der geringe Preis soll dabei locken. Mit einem UVP von 199 Euro liegt der Echo Studio sogar noch unter dem Listen-Preis des kleinsten Sonos Smart Speakers, dem Sonos One.

Der Amazon Echo Studio im Hörtest

Wir haben den Echo Studio wie auch schon den Echo und Echo Dot anhand bestimmter Songbeispiele sowie im alltäglichen Gebrauch, beim Hören von Podcast oder zum Schauen von Filmen und Serien ausprobiert.

Beim Powderfinger von Neil Young zeigt sich die Feinfühligkeit des Echo Studio. Die leisen Nuancen der akustischen Gitarre, begleitet vom Gesang des Singer-Songwriters, klingen sauber und mit einer schönen Räumlichkeit aus den fünf Treibern des großen Amazon-Lautsprechers. Auffällig ist aber, dass besonders der obere Frequenzbereich gelegentlich etwas gedämpfter in Erscheinung tritt.

So zum Beispiel beim akustisch instrumentalisierten Stück Lights Out der Menahan Street Band. Die höheren Frequenzen des Schlagzeugs und der Blasinstrumente bleiben ein wenig „unter dem Radar“. Die treibende Kickdrum und die tiefe Bassline hingegen kommen durch den 133 mm großen Tieftöner kraftvoll zur Geltung und sorgen für ein jederzeit präsentes Tiefton-Fundament.

Echo Studio Bassöffnung
Die Öffnungen unten am Echo Studio geben dem kräftigen Tieftöner die Möglichkeit, sich voll zu entfalten,

Dieser Eindruck verstärkt sich noch mal beim Hören des Stücks Lost in Yesterday von Tame Impala. Der kräftige Bass tritt deutlich in Erscheinung und reißt an manchen Stellen die Kontrolle sogar etwas zu sehr an sich. Die markante Bassline und die knackigen Beats dominieren den Sound, die darüber liegenden Synthesizerflächen und der Gesang kommen dafür an manchen Stellen etwas zu kurz.

Auch beim Chart-Hit Mood von 24kGoldn spielen die tiefen Frequenzen die Hauptrolle. Hier passt der Klang-Charakter des Echo Studio aber sehr gut, bei Hip-Hop ist ein kräftiger Bass schließlich eine wichtige Komponente. Der Echo Studio kann hier also besonders strahlen, und lässt auch anderen Sound-Anteilen des Tracks wie den Hi-Hats und den Vocals noch genügend Raum.

Sprachausgabe meistert der Echo Studio ebenfalls mit Bravur. Ob Podcasts, Hörspiele oder Filme: Stimmen klingen deutlich und klar aus dem großen Zylinder. Auch bei geringen Lautstärken bleiben Stimmen klar verständlich, nervige Zischlaute werden gekonnt vermieden.

Stereo-Modus, Multiroom und Heimkino mit Fire TV

Natürlich beherrscht auch der größte Echo die Kopplung mit einem weiteren Echo Studio zum Stereo-Paar. Ebenfalls selbstverständlich: Multiroom-Funktionen mit allen weiteren Echo-Modellen über die Alexa App. Du kannst also bequem deine Musik in einen anderen Raum mitnehmen oder Inhalte in allen Räumen gleichzeitig wiedergeben.

Echo Studio Stereo Paar
Als Paar noch besser: Musik oder Filme und Serien kannst du mit einem zweiten Echo Studio im Stereosound erleben.

Doch damit ist beim Echo Studio nicht genug. Einzeln oder auch als Stereo-Paar lässt er sich mit deinem Amazon Fire TV verbinden und deinem künftigen Film- oder Serienabend klanglich unter die Arme zu greifen. Damit genießt du deine Lieblingsinhalte auf Netflix, Amazon Prime, YouTube und Co. mit dem voluminösen Klang des Echo Studio und kannst per Alexa gleichzeitig deinen Fire TV Stick steuern.

Echo Studio mit TV und Fire TV Stick
Mit dem Echo Studio hast du per Sprachbefehl deinen Fire TV Stick unter Kontrolle und kannst dein Heimkino Set Up mit deiner Stimme steuern.

Der Amazon Echo Studio versteht sich sogar auf die Wiedergabe des 3D-Tonformats Dolby Atmos. Einem echten Heimkino-System mit Dolby Atmos Setup kann der Echo Studio auch in Paar natürlich nicht das Wasser reichen. Trotzdem ist es verblüffend, wie viel Raumklang der smarte Speaker allein oder im Paar erzeugen kann. Deine Serien und Filme klingen so erheblich lebendiger als über die TV-Lautsprecher.

Welche smarten Features bringt der Echo Studio mit?

Neben der guten Sound-Performance des Echo Studio erwarten wir natürlich auch viele smarte Features. Amazon setzt natürlich exklusiv auf seine eigenen Sprachassistenten Alexa.

Alexa Skills
Neben den zahlreichen Skills, die Alexa direkt zum Start beherrscht, findest du jede Menge Skills die du zusätzlich herunterladen kannst. Außerdemkannst du bestimmte Befehle und ihre Ausführug speziell für dich personalisieren. | Screenshot: Amazon Alexa App

Zu Alexas riesigem Skill-Repertoire gehört eine Vielzahl von Sprachbefehlen, denen der große Amazon Speaker über seine sechs Fernfeld-Mikrofone verlässlich lauscht und ebenso schnell und gut verständlich auf deine Anfragen antwortet wie auch der aktuelle Echo und Echo Dot.

Möchtest du mehr Details über die vielen Funktionen und zusätzlich erhältlichen Skills von Alexa erfahren? Sieh dir dazu auch unseren Alexa-Ratgeber an!

Smart Home Steuerung mit dem Amazon Echo Studio

Neben Amazons obligatorischem Sprachassistenten Alexa bietet der Echo Studio noch mehr. Wie auch beim kleinen Bruder Amazon Echo hat auch die große Studio-Variante ein integriertes Zigbee-Hub mit an Bord. Damit funktioniert die Steuerung deiner Zigbee-kompatiblen Smart Home Geräte ganz komfortabel. Ein zusätzliches externes Zigbee-Hub als Steuereinheit brauchst du also nicht.

Amazon Alexa Smart Home Skills
Über den umfangreichen Download-Bereich für Alexa-Skills in der Alexa-App, kannst du dir zahlreiche Skills zur Smart Home-Steuerung und vieles mehr herunterladen. | Screenshot: Amazon Alexa App

Zu den zahlreichen Zigbee-kompatiblen Smart Home Geräten gehören viele beliebte Geräte. Dazu gehören smarte Steckdosen, Lampen und Glühbirnen wie Philips Hue oder IKEA TRÅDFRI, smarte Heizungssteuerung sowie Türschlösser. Ein großer Vorteil von Zigbee: Der Funkstandard funktioniert unabhängig vom WLAN und kommunizieren über ein eigenständiges Netzwerk miteinander.

Mit dem integrierten Zigbee-Hub bist du allerdings nicht an Zigbee-Geräte gebunden. Auch viele andere Smart Home Geräte, die per WLAN oder Bluetooth gesteuert werden, hast du mit dem Echo Studio ebenfalls unter Kontrolle.

Bedienung und Einrichtung: Simpel und schnell

Ist der große Echo Speaker in der Wohnung untergebracht und an den Strom angeschlossen, fehlt zur Einrichtung nur noch Amazons Alexa App. Diese ist im Apple Appstore und im Google Playstore kostenlos verfügbar. Hast du die App heruntergeladen steht der kinderleichten Einrichtung des Echo Studio nichts mehr im Weg.

Nachdem du dich in das heimische WLAN-Netzwerk eingewählt hast, ist die Einrichtung praktisch abgeschlossen. Die App begrüßt dich zum Einstieg mit einigen Beispielbefehlen, die Alexa für dich ausführen kann. In unserem Alexa-Ratgeber erfährst du mehr über den riesigen Funktionsumfang von Alexa. Auch für den Heimkino-Bereich haben wir eine Sammlung verschiedener Sprachbefehle zusammengestellt.

Kleine praktische Features im Multiroom-Netz erleichtern außerdem den Alltag. Mit mehreren Echo-Geräten kannst du auch praktische Features wie Drop In nutzen. Damit kannst du Sprachaufnahmen an ausgewählte Echo-Geräte senden und wiedergeben lassen. Sind mehrere Echo-Geräte über die Wohnung verteilt, kann man sich lautes Rufen über mehrere Räume hinweg ersparen.

Zu guter Letzt bringt der Echo Studio wie auch die vierte Generation des Amazon Echo und Echo Dot eine Bluetooth 5.0 Schnittstelle mit. Damit kannst du, wenn der Echo Studio sich mal nicht in seinem gewohnten Netzwerkumfeld befindet oder das WLAN zu Hause ausfällt, immer noch deine Musik genießen. Zum Beispiel können auch Gäste, die nicht ins WLAN eingewählt sind, per Bluetooth Inhalte von Tablet oder Smartphone auf dem Echo Studio wiedergeben.

Das Design: Echo ganz groß

Klangpower will Platz haben. Auch wenn der Echo Studio eine ähnliche Designsprache wie seine Artgenossen spricht, sticht er alleine durch seine Größe heraus. Deswegen hat Amazon die fünf Treiber des Echo Studio in ein rundes ausladendes Gehäuse gekleidet. Mit einer Höhe von 20,6 cm ist er damit alles andere als unauffällig, kommt aber dennoch nicht klobig daher.

Auch der Durchmesser von 17,5 cm verdeutlicht, dass hier eine Menge Dampf unter der Haube schlummert. Wie auch bei den kleineren Geschwistern Echo und Echo Dot befinden sich die Knöpfe zur Bedienung auf der Oberseite. Diese sind nebeneinander angeordnet und geben dir wie gewohnt die Kontrolle über die Lautstärke, das (De)Aktivieren der Mikrofone und eine Taste zum Aktivieren von Alexa.

Echo Studio Leuchtring
Auf der Oberseite sitzen die gewohnten Knöpfe zur Bedienung des Amazon Echo Studio. Der Lichtring zeigt dir zusätzlich die Aktivität von Alexa.

Ein leuchtender Ring zeigt die Aktivität des Echo Studio an und sitzt auf der Oberseite des Echo Studio. Bei der Einrichtung leuchtet der Ring gelb, ist Alexa gerade aktiv leuchtet er blau. Schaltest du das Mikrofon aus um deine Privatsphäre zu schützen, signalisiert der Echo Studio seine Inaktivität durch einen rotleuchtenden Ring. Das empfinden wir schon etwas störend, Amazon möchte offensichtlich, dass Alexa eingeschaltet bleibt.

Die Oberfläche des Echo Studio ist rundherum mit einem robust wirkenden Stoff überzogen. Optisch passt der sich sehr gut den schwarzen Kunststoff-Elementen auf der Ober- und Unterseite an. Um den Echo Studio standsicher zu machen, ist am Boden ein rutschsicherer Gummiring zu finden.

Amazon Echo Studio Anschlüsse
Auf der Rückseite findest du die Anschlüsse des Echo Studio. Die Micro-USB-Buchse fungiert hier nur für Wartungsarbeiten, hat also keinen direkten Verwendungszweck für den Nutzer.

Versteckt auf der Rückseite finden sich die Anschlüsse für das Netzkabel und ein AUX-Ausgang. Per 3,5 mm Klinkenkabel hast du hier die Möglichkeit, per Kabel Inhalte von externen Geräten wiederzugeben. Anders als bei seinem kleinen Bruder, dem Amazon Echo, fungiert der AUX-Anschluss beim Echo Studio nur als Eingang. Dafür ist er gleichzeitig aber auch ein optischer Input, über den du mit einem entsprechenden Adapter sogar digitale Tonsignale in den Echo Studio schicken kannst.

Echo, Echo Dot oder doch der große Echo Studio?

Die Entscheidung, welcher Echo-Speaker am besten zu deinen Vorstellungen passt, hängt von deinen Wünschen und Anforderungen an einen Smart Speaker ab. Suchst du nur einen Smart Speaker, der die vielen Möglichkeiten von Alexa in dein Smartes Home bringt, könnte der kleine Echo Dot schon ausreichend sein.

Wenn du darüber hinaus Wert auf den Sound legst, du auch Spaß an längerem Musikhören hast , eignet sich vielleicht schon der „reguläre“ Amazon Echo. Ein große Vorteil, den der Echo im Vergleich mit seinem kleinen Bruder Echo Dot mitbringt, ist neben dem besseren Klang die simple Smart Home Steuerung über das integrierte Zigbee-Hub.

Amazon Echo Modelle
Die gesamte Amazon Echo-Familie im Größenvergleich: Echo Studio, Echo und Echo Dot.

Steht voluminöser, raumfüllender Klang auf deiner Prioritätenliste ganz weit oben, ist der Echo Studio für dich genau der richtige. Mit seinen drei Mitteltönern, einem Hochtöner und dem großen 133 mm Tieftöner zaubert der Echo Studio ein beeindruckendes Klangerlebnis aus seinem zylindrischen Korpus. Natürlich schlummert darin auch wie beim Echo ein integriertes Zigbee-Hub.

Mit dem Echo Studio bekommst du also die volle Ausstattung eines Echo Speakers, zu der sich auch noch eine sehr gute Soundperformance gesellt. All das macht den Echo Studio zu einem umfassenden Gesamtpaket, das kaum einen Wunsch offen lässt.

Willst du allerdings den best möglichen Klang und jedes Detail in deiner Musik perfekt präsentiert bekommen, bist du auch beim Echo Studio bei Amazon nicht an der richtigen Adresse.

Amazon Echo Studio im Test: Unser Fazit

Der Amazon Echo Studio setzt der Echo-Familie die klangliche Krone auf. Als größter Speaker der Reihe füllt er mit seinem voluminösen Klang auch große Räume. Er macht sich hervorragend als smarter Alltagsbegleiter und zum Musik- und Podcasthören. Darüber hinaus empfiehlt er sich auch zum Filme- und Serienschauen mit toller Heimkino-Integration gemeinsam mit dem Fire TV Stick. Der Echo Studio begeistert gleich in mehreren Einsatzbereichen.

Klanglich überwiegt für unseren Geschmack an manchen Stellen etwas der tiefe Bass des kräftigen 133 mm großen Tieftöners, im Endeffekt ist das natürlich Geschmacksache. Insgesamt klingt der Echo Studio durchaus sauber und kräftig, kann aber nicht mit der klanglichen Leistung eines nochmal teureren Sonos Move mithalten.

Wenn du auf der Suche nach einem Smart Speaker bist, der auch zum täglichen Musikgenuss taugt und mit einem UVP von 199 Euro recht günstig ist, könnte der Amazon Echo Studio für dich die richtige Wahl sein. Wenn du bereits Echo Geräte besitzt und einen zentralen Speaker fürs Wohnzimmer oder dein Heimkino-Setup suchst, ist der Echo Studio wiederum eine tolle Ergänzung für dein Multiroom System.

HIFI.DE Testsiegel 8,7 Sehr gut

Aktuelle Angebote

Technische Daten
Abmessungen (HxØ) 206 x 175 mm
Gewicht 3,5 kg
WLAN-Verbindung Dualband-WLAN 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 und 5 GHz)
Schnittstellen Bluetooth 5.0, 3,5 mm Klinkenbuchse, optischer Eingang
Sprachassistenten Amazon Alexa
Stereo-Modus verfügbar (Mit weiteren Speakern) Ja
Steuerungs-App Ja
Treiber 3 x 51 mm Mitteltöner, 1 x 25 mm Hochtöner, 1 x 133 mm Tieftöner
AUX-Eingang/Ausgang Ja
Verfügbare Farben Schwarz
Preis 199 Euro

Hast du schon Erfahrungen mit Smart Speakern aus dem Hause Amazon gemacht? Ist der Amazon Echo Studio für dich eine Option? Teile deine Meinung und Erfahrungen in den Kommentaren mit der Community!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.