Startseite Lautsprecher Partybox JBL Partybox 110 im Test: Was kann der bunte Partylautsprecher?

JBL Partybox 110 im Test: Was kann der bunte Partylautsprecher?

Die JBL Partybox 110 trägt ihren Daseinszweck überdeutlich im Namen. Wir haben getestet, was die Partybox neben coolen Leuchteffekten noch auf dem Kasten hat.
JBL Partybox 110 | HIFI.DE Test Titelbild
Preis
399 Euro
Abmessungen (BxHxT)
248 x 514 x 248 mm
Gewicht
5,8 kg
Akku-Laufzeit
10 Stunden
Ladedauer
k.A.
Verfügbare Farben
Beige, Grün, Aubergine, Schwarz
Leistung
120 Watt
Anschlüsse / Schnittstellen
BT, 2x USB, AUX
In Kürze
Wenn du deiner Feier zu mehr Pep verhelfen möchtest, gibt es kaum einen besseren Begleiter, als die Partybox 110 von JBL. Mit gleich doppeltem Bassboost und individueller Lichtshow ist sie der Mittelpunkt jeder Party.
Vorteile
  • Voller und bassstarker Sound
  • Effektvolle Lichtshow
  • Eingänge für Mikrofon und Instrumente
Nachteile
  • Recht schwer
  • Kein Equalizer

JBL hat sich bereits einen hervorragenden Ruf mit Bluetooth-Speakern erarbeitet. Aber auch die größte kleine Box kommt einmal an ihre Grenzen. Hier soll die Partybox-Serie von JBL eingreifen und dir ordentlich Dampf machen. Mit der JBL Partybox 110 haben wir uns die mittlere der insgesamt fünf Partyboxen vorgenommen. Für um die 380 Euro soll dir der tragbare Lautsprecher alles geben, was du für gute Stimmung brauchst. Egal, ob in den eigenen vier Wänden oder im Park. Wie sie in unserem Test abschneidet, erfährst du hier.

JBL Partybox 110 schräg vorne mit roter Beleuchtung
Die JBL Partybox 110 verspricht, deine Party mit sattem Sound und einer tollen Lichtshow zu versorgen.

JBL Partybox 110 im Klang-Test

Eine Partybox soll große Menschengruppen souverän mit Musik beschallen können, ohne sich dabei zu überanstrengen oder zu verzerren. Um für die richtige Stimmung zu sorgen, sind zudem ordentliche Bassreserven nützlich. Diese Aufgaben erfüllt die JBL Partybox 110 mit links. Der Hit Blinding Lights von The Weeknd darf momentan auf so gut wie keiner Party fehlen. Auch in unserem Hörstudio macht der Lautsprecher bei dem Song ordentlich Stimmung.

Hier geht’s zum Angebot der JBL Partybox 110:

Dennoch wissen wir aus Erfahrung, dass das, was kleine Bluetooth-Lautsprecher bei diesem Track als Bass verkaufen, auf großen Standlautsprechern nur ein leises Lüftchen ist. Wir legen also Dub in a Time of Cholera der äthiopischen Gruppe Dub Colossus rund um Nick Page auf. Und siehe da, die Partybox bewegt tatsächlich einiges an Luft. Nachdrücklich. Einzelne Stimmen können es da ab und an zwar ein bisschen schwer haben, sich durchzusetzen. Dennoch stimmt die Performance.

JBL Partybox 110 Bass Boost und Lautstärkeregler
Über die Bass-Boost-Taste kannst du die JBL Partybox 110 und ihre Umgebung zum Beben bringen.

Mit einem Druck auf die Bassboost-Taste nimmt der Bass noch einmal ordentlich an Fahrt auf, ist aber dennoch gut kontrolliert. Schon mit dieser ersten Stufe kannst du problemlos die Gläser auf den Tischen zum Wackeln bringen. Ein weiterer Druck auf die Taste und du schaltest die Bassverstärkung von „tief“ auf „schlagkräftig“. Der Effekt ist enorm, jedoch für unseren Geschmack etwas übertrieben, da der Bass jetzt doch einiges an Kontrolle und seinen bisher sauberen Klang verliert.

JBL Partybox 110 frontal liegend
Zwei Basstreiber und zwei Hochtöner verbergen sich hinter dem Metallgitter der JBL Partybox 110.

Die JBL Partybox 110 scheint hier nicht nur zu versuchen, den Tieftonpegel zu erhöhen, sondern ihn auch künstlich abzusenken. Das klingt forciert, worunter die Klangqualität merklich leidet. Im „normalen“ Partybetrieb reicht die erste Bassboost-Stufe aber sowieso vollkommen aus. Die zweite Stufe kannst du als letztes Mittel aufsparen, wenn du unter freiem Himmel auch die letzten Beine zum Schwingen bringen willst.

Bis zu zwölf Stunden Saft

Mit vollem Akku soll die JBL Partybox 110 ganze zwölf Stunden laufen. Du kannst also selbst die längste Winternacht zum Tag machen. Nach dreieinhalb Stunden am Strom soll die Partybox wieder voll einsatzfähig sein. Zusätzlich kannst du den Akku auch als Powerbank für dein Handy benutzen. Eine entsprechende USB-Buchse findest du unter der Klappe auf der Rückseite.

JBL Partybox 110 Stromanschluss
Auch der Netzstecker befindet sich hinter einer regenfesten Abdeckung.

Outdoor-Tauglichkeit: Spielt auch im Regen

Die Partybox 110 ist mit der Schutzart IPX4 gegen Spritzwasser geschützt. Auch wenn es etwas nieselt, sollte der JBL-Lautsprecher weiter Gas geben können. Die LG XBOOM 360 DRP4 hält hingegen schon Strahlwasser aus und die Boombox 2 von JBL kannst du sogar unter Wasser tauchen, ohne dass sie Schaden nimmt. Trotzdem wird die Schutzklasse IPX4 für die meisten Anwendungen reichen. Das X in der Schutzart ist im Übrigen ein Freihalter für den Schutz gegen Fremdkörper wie Sand oder Staub. Am Strand einbuddeln solltest du den Lautsprecher also nicht. Welche Bluetooth-Lautsprecher am meisten abkönnen, erfährst du mit einem Blick auf unsere Bestenliste:

Mit zwei gummierten Griffen lässt sich die Partybox 110 trotz ihres hohen Gewichtes von 10,8 Kilo gut tragen. Grundsätzlich macht das Gehäuse einen sehr robusten Eindruck und ist durch die vielen Gummifüße an den Seiten vielseitig platzierbar. Auch die Lautstärke und der doppelte Bassboost sind ein Garant für Outdoor-Spaß. Wie inzwischen bei vielen JBL-Lautsprechern üblich, kannst du zudem zwei Partybox 110 per True Wireless Stereo (TWS) miteinander koppeln. So bekommst du ein Stereopaar und die doppelte Partyenergie.

JBL Partybox 110 Griff und Polster
Die orangen Polster sorgen dafür, dass du die JBL Partybox 110 auch längs hinlegen kannst. Im Hintergrund ist einer von zwei ebenfalls gepolsterten Griffe zu erkennen.

So bedienst du die JBL Partybox 110

Als Partybox möchte die JBL Partybox 110 nicht nur lauthals Stimmung machen, sie will durch ihre Leuchteffekte auch passende visuelle Reize setzen. Beide Bereiche lassen sich rudimentär am Gerät selbst bedienen. Mit der passenden App sind feinere Einstellungen möglich. Am Gerät befinden sich zwei große Knöpfe, die sich drehen und drücken lassen. Der eine ist für die verschiedenen Lichtmodi und -helligkeitsstufen zuständig, der andere regelt die Lautstärke und Musikwiedergabe. Dazwischen findest du die gummierten Taster, mit denen du den Lautsprecher anschalten, per Bluetooth mit deinem Handy koppeln, oder den Bassboost starten kannst.

JBL Partybox 110 Bedienelemente Oberseite
Alle wichtigen Bedienelemente findest du auf der Oberseite der JBL Partybox 110.

Praktische App

In der App finden sich ausführliche Einstelloptionen für die LED-Beleuchtung der JBL Partybox 110. Du kannst zum Beispiel wählen, welche der drei Leuchtelemente im Takt der Musik aufleuchten sollen. Die Ringe um die Tieftöner, die kleineren Ringe um die Hochtöner, oder die hellen LEDs an Kopf und Fuß der Schallwand. Für die beiden ersten lässt sich zudem ein Farbspektrum und einer von fünf Lichtshow-Modi auswählen. Sollen die Leuchten eher fließende Bewegungen haben oder plötzlich aufblitzen?

Leider fehlt der App – und damit der JBL Partybox 110 – ein Equalizer, mit dem du ihren Klang an deine Vorlieben anpassen könntest. Außer der Bassboost-Funktion finden sich nur noch einige unterhaltsame DJ-Effekte, mit denen du Applaus oder Sirenen über deine Musik legen kannst. Allerdings kannst du im Karaoke-Betrieb die Höhen, Tiefen und den Nachhall der per Mikro übertragenen Stimme einstellen.

Aufbau: Vier Treiber, 160 Watt

In der JBL Partybox 110 sorgen zwei Tiefmitteltöner und zwei Hochtöner für den Klang. Alle vier befinden sich – von LED-Ringen umgeben und einem stabilen Metallgitter geschützt – auf der Front des Lautsprechers. Insgesamt verteilt die Partybox 160 Watt auf diesen vier Treibern. Für noch mehr Basspower sorgt eine Bassreflexöffnung auf der Rückseite. Interessanterweise soll auch die um einiges kleinere JBL Boombox 2 über dieselbe Leistung verfügen.

JBL Partybox 110 Anschlüsse hinter Klappe
Die Anschlüsse der JBL Partybox 110 befinden sich hinter einer regenfester Klappe.

Du siehst also, dass die Wattzahl nicht unbedingt das ausschlaggebendste Kriterium bei der Suche nach dem perfekten Lautsprecher ist. Ein weiteres praktisches Detail neben den beiden soliden Griffen und den Gummifüßen ist eine im Boden versteckte Öffnung, mit deren Hilfe du die Partybox 110 auf einem PA-Stativ aufstellen kannst.

Design: Knallige Farben bei der JBL Partybox 110

Im Aussehen ähnelt die JBL Partybox 110 ihren kleineren und größeren Geschwistern. Der hochkant aufragende Lautsprecher fällt vor allem durch seine leuchtenden und blinkenden LED-Ringe auf. Aber auch ohne diese kannst du die Bluetooth-Box problemlos an den Griffen im typischen JBL-Orange erkennen. Diskret ist definitiv anders und die Partybox wird sicher keinen Schönheitswettbewerb gewinnen. Was sie jedoch kann, ist Selbstvertrauen ausstrahlen. Wenn du mit diesem Lautsprecher auf einer Party auftauchst, wird man dir widerstandslos die Hoheit über die Musikwiedergabe übertragen.

JBL Partybox 110 Logo lila beleuchtet
Mit ihren Farbspielereien und ihrer Größe fällt die JBL Partybox 110 auf jeder Party sofort auf.

Fazit: Partybox Deluxe

Die Partybox 110 von JBL bietet dir alles, was du für eine stimmungsgeladene Feier brauchst. Vom Karaoke-Abend über die Lichtshow bis hin zu einem satten und ausgewogenen Sound hat der Lautsprecher alles an Board. Auch wenn man sich für manche Situationen eine etwas feinere Klangeinstellung wünschen würde, ist der Klang der Partybox für Outdoor-Einsätze genau richtig. Durch die zwei Griffe, den großen Akku und die IPX4-Schutzklasse ist sie auch für lange Stunden unterwegs gefeit. Wenn du also ordentlich abrocken willst, können wir dir die JBL Partybox 110 nur empfehlen.

HIFI.DE Testsiegel Partybox JBL Partybox 110 8.5

 

Die JBL Partybox findest du hier momentan zum Angebots-Preis:

Technische Daten
Preis 399 Euro
Abmessungen (BxHxT) 248 x 514 x 248 mm
Gewicht 5,8 kg
Akku-Laufzeit 10 Stunden
Ladedauer k.A.
Powerbank Ja
Wassergeschützt IPX5
Verfügbare Farben Beige, Grün, Aubergine, Schwarz
Leistung 120 Watt
Anschlüsse / Schnittstellen BT, 2x USB, AUX
Ausgänge Nein
Steuerungs-App Ja
Trage-Vorrichtung Griff
Mitgeliefertes Zubehör AUX-Kabel, USB-C-Kabel
Stereo-Kopplung Nein
Treiber 2 (1 x Hochtöner, 1 x Tiefmitteltöner)
Klangeinstellungen Ja, über App

Noch mehr spannende Bluetooth-Lautsprecher findest du in unserer Bestenliste:

Wie findest du die JBL Partybox 110? Worauf kommt es dir bei deinem Party-Lautsprecher an? Schreib es uns in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.