Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher IKEA Vappeby im Test: Bluetooth-Speaker und Outdoor-Lampe

IKEA Vappeby im Test: Bluetooth-Speaker und Outdoor-Lampe

IKEA präsentiert mit Vappeby einen regenfesten Bluetooth-Speaker, der auch noch Licht auf der Terrasse spendet. Hier erfährst du, wie sich der IKEA Vappeby in unserem Test schlägt.
IKEA Vappeby Titelbild
Preis
49,99 Euro
Maße
170 x 250 x 170 mm (BxHxT)
Gewicht
1,4 kg
Akku-Laufzeit
12 Std.
Wassergeschützt
IP65
Verfügbare Farben
Blau, Grau
In Kürze
Der günstige IKEA Vappeby ist der ideale Bluetooth-Speaker für deinen Balkon. Mit seinem vollen Klang und der dimmbaren Leuchte sorgt er immer für die richtige Stimmung. Zudem ist er die erste Bluetooth-Box mit Spotify Tap.
Vorteile
  • Voller, entspannter Klang
  • Integrierte Tischleuchte
  • Spotify Tap
  • Sehr günstig
Nachteile
  • Sound könnte etwas detailreicher sein

Etwas gewöhnungsbedürftig sieht der IKEA Vappeby schon aus. Wie ein grün-bläulicher Pilz scheint er aus dem Tisch zu wachsen. Dass es sich bei dem Konstrukt um einen Lautsprecher handelt, erschließt sich dir erst auf den zweiten Blick. Der erste hingegen schreit „Darth Vader“. Denn zugegeben, die Bluetooth-Box ähnelt merklich der Kopfbedeckung der Star Wars-Ikone. Hinter der Fassade warten jedoch ein Radiallautsprecher und eine Tischleuchte mit praktischen Features.

IKEA Vappeby auf Sideboard leuchtend
Der IKEA Vappeby ist weit mehr als nur ein Bluetooth-Speaker. Wir haben getestet, was die Kombi aus Lampe und Lautsprecher taugt.

Aufbau des IKEA Vappeby

Der Bluetooth-Speaker Vappeby von IKEA besteht aus drei Teilen. Am Sockel befinden sich vier Knöpfe zum Steuern der Musikwiedergabe und der Leuchte. Auf seiner Unterseite findest du zudem den USB-C-Anschluss, mit dem du den Speaker laden kannst. Über drei Säulen ist der Sockel mit dem helmartigen Aufsatz verbunden. In diesem sitzt der eigentliche Lautsprecher. Seine Membran strahlt die Musik nach unten ab, sodass sie sich zwischen Sockel und Helm in alle Richtungen ausbreiten kann.

Den IKEA Vappeby gibt es in Weiß oder Blau:

Rings um den Treiber verläuft der Leuchtring des IKEA Vappeby. Auf Knopfdruck beleuchtet der Pilz also seinen Sockel und die Fläche, auf der er steht. Der Lichtschalter befindet sich gegenüber der Musiksteuerung. In diesem Aufbau ähnelt der IKEA Vappeby also der Tischleuchte aus IKEAs Symfonisk-Serie. Im Gegensatz zu dieser regelst du die Lautstärke bei der Outdoor-Lampe jedoch über einen praktischen Drehknopf.

IKEA Vappeby Taster für die Musikwiedergabe
Auf der Sockelfront des Vappeby findest du die Steuerelemente für die Musikwiedergabe. Ganz links: Der Knopf für Spotify Tap.

Links vom Lautstärkeregler befindet sich der Power-Button. Über diesen kannst du auch die Spotify-Tap-Funktion auswählen. Dazu später mehr. Rechts vom Volumenrad befindet sich die Bluetooth-Pairing-Taste. Den dritten Teil des Lautsprechers bildet der gebogene Kunststoffgriff, der am „Helm“ festgeschraubt wird. Neben dem Griff liegt dem Vappeby noch ein USB-C-Ladekabel bei.

Entspannter Klang für wenig Geld

Mit nur einem Treiber, der sich um alle Frequenzen kümmern muss, ist der IKEA Vappeby schon fast automatisch gegenüber BT-Speakern mit mehreren Treibern im Nachteil. Dennoch bewahrt der günstige Speaker aus schwedischem Hause trotz seines geringen Preises eine verblüffend gute Figur.

Wie schon zu erwarten kann der Vappeby nicht mit der Konkurrenz von JBL standhalten. Deren Charge 5 hat sowohl eine bessere Auflösung in den Höhen, als auch einen besser kontrollierten Bass. Das heißt jedoch nicht, dass die Lautsprecher-Leuchte nicht trotzdem Spaß machen kann.

IKEA Vappeby schräg von vorne
Der IKEA Vappeby überzeugt mit seinem entspannten Sound, den du aus allen Richtungen gleich gut genießen kannst.

Cosmo Sheldrakes Hit Come Along schallt freudig aus dem IKEA Vappeby. Dabei bildet der Lautsprecher zwar nicht alle Ecken und Kanten der Sound-Collage ab, macht aber dennoch einen harmonischen Eindruck mit seinem entspannten Klang. Das liegt zu einem großen Teil an der recht sanften Hochtonwiedergabe, die sich beispielsweise bei Scenic World von Beirut zeigt. Die hellen Töne des Akkordeons stellen hohe Anforderungen an deine Lautsprecher und können auch schon einmal nerven. Der deutlich teurere JBL Charge 5 löst die einzelnen Geräusche zwar filigraner auf als unser Testgerät, zischelt aber auch gerne einmal bei S-Lauten.

Hier findest du alle von uns getesteten Bluetooth-Speaker im Vergleich:

Auch, wenn der Charge 5 mehr Basskontrolle – und Punch – bietet, kann der IKEA Vappeby je nach Untergrund ebenfalls den ein oder anderen Bassimpuls bereithalten. Das hängt aber zu einem großen Teil davon ab, wie sehr der Speaker den Platz, an dem er steht, zum Schwingen anregen kann. Auf einem Terrassentisch wird er vermutlich etwas mehr Bass erzeugen können, als auf einer weichen Picknickdecke im Park.

Der IKEA Vappeby im Praxis-Check

Wie von IKEA nicht anders gewohnt, lässt sich der Bluetooth-Speaker Vappeby sehr einfach bedienen. Einmal aus dem Karton genommen, musst du nur noch den Griff anschrauben. Der mitgelieferte Inbusschlüssel könnte jedoch etwas besser in die vier Schrauben passen. So verliert er teilweise den Halt, was das Anschrauben erschwert, aber nicht unmöglich macht. Das ist ärgerlich, jedoch auch der einzige Makel, den wir am IKEA Vappeby finden können.

IKEA Vappeby Griff von schräg oben
Der Griff des IKEA Vappeby wird mit vier Inbusschrauben fixiert.

Sein Akku hält ca. 12 Stunden, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Auch der ebenfalls gegen Regen gefeite – und weitaus teurere – JBL Flip 6 hält nicht länger durch. Jedoch wirst du wohl eher den Flip auf einen längeren Ausflug mitnehmen, als den doch recht üppig proportionierten Vappeby mit seinen knapp anderthalb Kilo. Und genau das ist der Punkt: Der IKEA Vappeby ist zwar dank seines Akkus ein mobiler Player, aber aufgrund seiner Größe und Form weniger für den Ausflug ins Grüne geeignet. Wie der Teufel Boomster fühlt er sich auf deiner eigenen Terrasse oder im Park nebenan am wohlsten.

IKEA Vappeby Unterseite
Auf der Unterseite befindet sich der USB-C-Anschluss, mit dem du den IKEA Vappeby laden kannst. Der Schlitz im Sockel nimmt das Kabel auf.

IKEA trumpft mit 360°-Sound

Genau hier beweist er aber einen ganz besonderen Vorteil gegenüber vielen anderen Bluetooth-Speakern: Er strahlt seinen Schall gleichmäßig in alle Himmelsrichtungen aus. Die meisten haben ihre Lautsprecher so ausgerichtet, dass es eine klangliche Schokoladenseite gibt. Beim Vappeby prallt der Schall zuerst auf einen genau unter ihm befindlichen Kegel. An diesem entlang breiten sich die Schallwellen seitlich in alle Richtungen aus. Es ist also komplett egal, in welche Richtung der Lautsprecher schaut, du bekommst immer den gleichen Sound ab.

IKEA Vappeby Treiber
Die dunkle Membran des Lautsprechers strahlt seinen Schall nach unten auf den blauen Kegel ab. So verteilt der Vappeby den Schall gleichmäßig in alle Richtungen.

Nicht viele Bluetooth-Speaker können von sich behaupten, auch noch Licht zu spenden. Der IKEA Vappeby schon. Seine LED-Leiste wirft einen Lichtkreis auf den Boden rings um die Bluetooth-Box, was besonders abends auf der Terrasse oder dem Balkon für eine gemütliche Atmosphäre sorgen kann. Dabei kannst du die Helligkeit des IKEA Vappeby in zwei Stufen dimmen. Dass sich der Lichtschalter auf der gegenüberliegenden Seite der restlichen Taster befindet, erschwert die Bedienung ein wenig. Durchdacht ist hingegen, dass du den Vappeby nicht erst einschalten musst, um die Leuchtfunktion nutzen zu können.

IKEA Vappeby Lichtschalter auf Rückseite
Der Lichtschalter des IKEA Vappeby liegt auf der Rückseite und ist damit nicht ganz so leicht zu bedienen. Allerdings schaltest du so nicht aus Versehen die Musik aus, wenn du für Licht sorgen möchtest.

IKEA Vappeby: Erster Bluetooth-Speaker mit Spotify Tap

Der Power-Button des IKEA Vappeby hat noch eine zweite Funktion. Hast du die Spotify-App auf deinem Handy installiert und es mit dem Vappeby verbunden, kannst du mit einem Druck auf die Taste deine aktuelle Wiedergabe auf den Bluetooth-Speaker übertragen. Hast du zum Beispiel vorher in der Bahn über deine True-Wireless-Kopfhörer Musik gehört, kannst du dein Handy anschließend mit dem Vappeby verbinden. Ein Knopfdruck und die Musik spielt exakt an der Stelle weiter, an der du zuletzt pausiert hast.

IKEA Vappeby frontal
Mit seinem großen „Helm“ erinnert der IKEA Vappeby ein bisschen an eine tragische Ikone aus der Star Wars-Saga.

Ein weiterer Druck auf den Knopf und Spotify spielt Musik ab, die auf deinen Hörgewohnheiten basiert. Spotify Tap ist bereits auf einigen Bluetooth-Kopfhörern verfügbar. So kannst du zum Beispiel mit den Sony LinkBuds, den Samsung Galaxy Buds Pro oder den Bose QuietComfort Earbuds davon profitieren. Der IKEA Vappeby ist jedoch der erste Bluetooth-Speaker, der dieses Feature unterstützt.

Design: Der dunklen Seite geht ein Licht auf

Egal, was sich IKEA bei dem Design der Lautsprecher-Lampen-Kombi gedacht hat, ein Eye-Catcher ist der IKEA Vappeby allemal. Ob sich IKEA tatsächlich von Darth Vader hat inspirieren lassen, sei einmal dahingestellt. Wir tippen allerdings eher auf Lord Helmchen aus Mel Brooks‘ Persiflage Spaceballs. So oder so, der Bluetooth-Speaker macht besonders in der nachtblauen Version, die uns zum Test vorliegt, einen freundlichen, fast schon niedlichen Eindruck. Auch eine weiße Version des IKEA Vappeby ist erhältlich.

IKEA Vappeby leuchtend nahe schräg
Der IKEA Vappeby sorgt im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse für stimmungsvolle Stunden.

Dank der vier Gummifüßchen steht der IKEA Vappey auf so ziemlich jeder Oberfläche sicher. Durch einen Schlitz im Fuß des Bluetooth-Lautsprechers kannst du zudem das USB-Kabel führen, ohne dass der Lautsprecher wackeln würde. Trotz des geringen Preises ist IKEA die Optik, Haptik und Funktionalität des Lautsprechers mehr als bloß gelungen.

Fazit: Günstiger Stimmungsmacher für jede Terrasse

Für knappe 50 Euro schafft IKEA mit dem Vappeby eine gelungene Kombination aus Bluetooth-Lautsprecher und Picknick-Lampe. Mit seiner einmal ganz anderen Form macht sich der Vappeby sicherlich nicht nur Freunde, kann die Deinen beim nächsten Grill-Event aber auf jeden Fall bei Laune halten. Besonders praktisch ist zweifelsohne die Integration von Spotify Tap.

Mit der dimmbaren Leuchte kannst du das Licht zudem an die Stimmung anpassen. Natürlich gibt es Bluetooth-Speaker, die besser klingen. Diese kosten aber auch um einiges mehr Geld. Es kommt also ganz auf den Verwendungszweck an. Für die Beschallung auf dem Sportplatz oder deiner Party machen sich ein stärkerer Bluetooth-Speaker oder vielleicht sogar mehrere untereinander verbundene besser. Wenn du aber für wenig Geld eine gemütliche Atmosphäre auf deiner Terrasse erzeugen möchtest, ist der IKEA Vappeby ein idealer Begleiter.

HIFI.DE Testsiegel Bluetooth-Speaker IKEA Vappeby 7.8

Den IKEA Vappeby kannst du in Weiß oder Blau bei IKEA bestellen:

Technische Daten
Preis 49,99 Euro
Maße 170 x 250 x 170 mm (BxHxT)
Gewicht 1,4 kg
Akku-Laufzeit 12 Std.
Wassergeschützt IP65
Verfügbare Farben Blau, Grau
Ladedauer k.A.
Leistung k.A.
Frequenzbereich k.A.
Anschlüsse Bluetooth
Mikrofon Nein
Multiroom-fähig Nein
Trage-Vorrichtung Ja

Hier findest du alle von uns getesteten Bluetooth-Speaker im Vergleich:

Was sagst du zu IKEAs Kombi aus Bluetooth-Speaker und Tischleuchte? Worauf kommt es dir bei einem Bluetooth-Speaker an? Schreib es uns in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.