Startseite Lautsprecher Soundbars Dolby Atmos Test: Surround Set aus Sonos Arc, Sub und One

Dolby Atmos Test: Surround Set aus Sonos Arc, Sub und One

Als Soundbar überzeugt die Sonos Arc auf ganzer Linie. Wie viel mehr geht da noch im Surround-Set mit weiteren Sonos-Komponenten?
Sonos Arc One Sub Gruppenbild
Audio-Anschlüsse
1 x HDMI-(eARC), optischer Audioeingang per Adapter
Anzahl Treiber
17 (verbunden mit Klasse-D-Verstärkern)
AirPlay 2
Ja
Sprachsteuerung
Amazon Alexa, Google Assistant (via Fernfeldmikrofon)
Preis
2096,00 Euro (Set: Arc, Sub, 2x One SL)
In Kürze
Das Sonos Surround Set ist nicht ganz günstig, aber eine gute Investition. Surround-Sound, Dolby Atmos und Musikwiedergabe überzeugen auf ganzer Linie. So geht Heimkino auch ohne AV-Receiver!
Vorteile
  • Genialer Surround Sound
  • Überzeugender 3D-Sound mit Dolby Atmos
  • Vielseitige Anpassungsmöglichkeiten
Nachteile
  • Stolzer Preis
  • Soundbar passt nicht unter jeden Fernseher
Angebote von heute
Sonos Logo

Mit 11 Treibern, umfassenden Streaming-Möglichkeiten und Dolby-Atmos-Unterstützung stellt die Sonos Arc das Flaggschiff unter Sonos Soundbars dar. Im Zuge unseres Tests der Sonos Arc haben wir große Soundbar schon eingehend als Solo-Spielerin kennenlernen dürfen. In diesem Test zeigen wir dir, was die Arc im Verbund mit Sonos Sub und Sonos One als vollwertiges Surround-Set leisten kann.

Sonos Arc Sets gibt es in verschiedenen Konfigurationen:

Heimkino mit Sonos: Das Surround-Set im Klang-Test

Schon die kleine Schwester Sonos Beam hat sich ohne Subwoofer tapfer geschlagen. Und die Sonos Arc konnte beeindruckend unter Beweis stellen, dass sie normalen TV-Ton ohne zusätzliche Bassunterstützung hervorragend beherrscht. Deshalb waren wir besonders neugierig darauf, wie sich Sonos‘ größte Soundbar als Surround-Set im Test schlägt. Um das zu überprüfen, bekam die Arc Unterstützung von zwei Sonos One als Rear Speaker und einem Sonos Sub für den Bassbereich.

Sonos One
Zwei der Sonos One Smartspeaker fungieren im Test als Rear Speaker.

Bassstarker Sonos Sub mit Force Cancelling

Der schlicht Sonos Sub genannte Subwoofer zeichnet sich durch einen recht eigenwilligen, aber durchdachten Aufbau aus. Statt eines einzelnen Treibers, der auf den Boden oder zur Seite gerichtet ist, hat der Sonos Sub zwei Treiber, die sich gegenseitig mit ihrem Schall befeuern. Der Bass wird so förmlich durch die beiden Öffnungen im Gehäuse nach vorne und nach hinten in den Raum gepresst. Durch diesen Aufbau gleichen sich die von den beiden Treibern erzeugten Kräfte gegenseitig aus. Diese würden normalerweise das Subwoofer-Gehäuse in Schwingungen versetzen, durch diesen „Force Cancelling“-Aufbau werden sie aber fast vollständig ausgelöscht. Übrigens kannst du den Sonos Sub sowohl stehend als auch liegend platzieren.

Sonos Sub Front
Der Sonos Sub sorgt für kontrollierten Bass. Hier gut zu erkennen: einer der beiden Treiber im Inneren.

Klang-Vergleich: Surround-Set vs Solo-Soundbar

Schon ein erster Hörversuch macht deutlich, das Upgrade zum kompletten Surround-Set zahlt sich definitiv aus! Keine Frage, die Arc alleine leisten schon Erstaunliches. Doch das tritt im Bassbereich erheblich souveräner auf. Ohne jede Anstrengung nimmt das Sonos-Gespann jede musikalische Hürde und macht bei actionlastigen Filmen und Serien den Bass körperlich spürbar. Das Gewitter, das mit Dolby Atmos von der Decke auf dich herab prasselt, wird jetzt auch von realistischem Donner begleitet, der dein Zwerchfell massiert.

sonos s2 app dolby atmos
Im Betrieb zeigt dir die App an, welches Format bei der Arc ankommt.

Gleichzeitig gelingt dem Set die Raumabbildung auch deutlich genauer als der Soundbar allein. Die Rears lassen das Geschehen weit über die Grenzen des Bildschirms hinauswachsen. Du tauchst tief ins Schlachtgetümmel ab, und auch Musik berieselt dich wohlig  von allen Seiten. Schon die kleinen Sonos One können so einen durchschnittlichen Raum erstaunlich gut füllen. Wie das Ganze wohl erst mit zwei Sonos Five als Rear Speaker klingt…?

Einrichtung des Sonos Surround Sets

Wie zu erwarten bewies sich die Sonos S2 App auch hier als ideales Tool. Sobald Subwoofer und die beiden Sonos One mit der Steckdose verbunden sind, werden sie dir in der App als Ergänzung zur Soundbar vorgeschlagen. So bist du in kürzester Zeit bereit für das Heimkinoerlebnis à la Sonos.

Für die Einmessung deines Surround-Sets steht dir die Trueplay-Funktion in der App zur Verfügung. Zumindest, wenn du ein iPhone oder iPad benutzt, leitet dich die App intuitiv durch die Einmess-Routine. Dafür zeichnet sie Testtöne, die aus allen angeschlossenen Lautsprechern kommen, mit dem Mikrofon deines iOS-Geräts auf, während du erst auf deinem üblichen Hörplatz sitzt und danach den Raum abläufst. So soll eine möglichst flächendeckende Raumeinmessung gewährleistet werden.

Sonos Arc TruePlay
Die Raumeinmessung mit Sonos Trueplay lohnt sich, erfordert aber ein Apple-Gerät.

Dank Trueplay ist deine Anlage nach wenigen Minuten einsatzbereit, der Klangunterschied ist immens. Ist die Raumabbildung auch ohne Einmessung schon beachtlich, besticht sie nach der Einmessung mit Trueplay durch eine feinere Staffelung und eine bessere Präsenz der einzelnen Lautsprecher. Gerade die Rear Speaker können ihrer Aufgabe so besser gerecht werden und stellen das Geschehen hinter deinem Kopf noch präziser dar.

Trueplay Hast du deine Sonos Arc erst später zum Surround Set erweitert, solltest auf jeden Fall darauf achten, dein Set erneut per Trueplay einzumessen. Achte hierbei besonders auf deine Sitzposition. Gerade die Dolby Atmos Effekte lassen schnell nach, wenn du dich zu weit nach vorne oder hinten von deinem Sitzplatz entfernst. Mit Trueplay und der Ausrichtung auf deinen Sitzplatz hast du hingegen einen perfekt ausgeglichen Surround-Klang.

Leider ist die Raumeinmessung mit Trueplay nur mit Apple-Geräten möglich, da für die App zum Analysieren der aufgenommenen Töne verlässliche Mikrofonwerte braucht. Bei der unüberschaubaren Menge an Smartphones verschiedener Hersteller, die alle das Android-Betriebssystem nutzen, existiert ein solcher Mikrofonstandard momentan nicht.

Auch an Musik-Fans wurde gedacht

Solltest du als Stereo-Fan deine Musik lieber nur von vorne hören wollen, hat Sonos auch dafür eine Lösung. Die Rears und der Subwoofer lassen sich unabhängig von einander in den App-Einstellungen ein- und ausschalten. Ein sehr praktisches Feature, mit dem du die zusätzlichen Lautsprecher nicht erst umständlich aus dem Surround-Set entfernen musst. Zusätzlich kannst du die Intensität der Rear Speaker bei der Musikwiedergabe anpassen. So lässt sich auch mit einem Surround-Set bequem ein ganzer Raum gleichmäßig mit Musik beschallen, egal wie viele Menschen vor den Lautsprechern stehen.

Sonos Arc Front
Auch wenn du die Sonos Arc als Surround-Set benutzt, kannst du die anderen Lautsprecher per App ausschalten und deine Musik in Stereo genießen.

Schlichtes Design mit durchdachten Raumlösungen

Das komplett schwarze Set ist trotz der Größe von Arc und Subwoofer optisch unauffällig, erregt dafür aber mit seinen Klang mehr als genügend Aufmerksamkeit. Alle Komponenten strahlten die selbe schlichte Eleganz aus, die man von Sonos gewohnt ist. Das sorgt für eine äußere Erscheinung, die perfekt mit den inneren Klangqualitäten der Lautsprecher harmoniert.

Sonos Sub seitlich
Mit seiner spiegelnden Oberfläche und seiner eigenwilligen Form ist der Sonos Sub ein echter Hingucker.

Interessant ist in der Hinsicht übrigens Sonos Entscheidung, den Sub glänzend zu lackieren, wo doch alle anderen Geräte ausschließlich in matter Optik zu haben sind. So wirst du den Sub vielleicht öfter als die anderen Speaker abstauben, stylish ist er dadurch aber alle mal! Alle Lautsprecher dieses Sets gibt es zudem auch in Weiß, sollte dir das Schwarz zu schwer erscheinen. Passende Ständer und Wandhalterungen für alle Lautsprecher – mit Ausnahme des Subs – findest du im Sonos Store. So bleibst du flexibel und dein Wohnzimmer wohnlich. Du genießt echtes Heimkino-Feeling, ohne dich wie in einem Lautsprecher-Lager zu fühlen.

Besonders interessant ist in der Hinsicht, dass Sonos nicht nur die eigenen Ständer auf der Seite anbietet, sondern auch die anderer Hersteller. So hat Flexon einen höhenverstellbaren Fuß für die Sonos One und Sanus eine ausziehbare Wandhalterung für die Sonos Arc entwickelt. Beides sehr praktische Features, um den Surround- und Dolby-Atmos-Klang im Wohnzimmer perfekt auszukosten.

Fazit: So einfach geht Surround mit Sonos

Wenn du schon im Besitz der Sonos Arc bist und gerne ein noch besseres Surround-Erlebnis hättest, haben wir gute Nachrichten für dich. Mit den Sonos One als Rear Speakern und dem Sonos Sub als Bassverstärkung bildet die Soundbar Arc ein modernes Surround-Set, dass dein Wohnzimmer in ein 3D-Kino verwandelt. Durch die einfache Einbindung ins Sonos Multiroom-System ist eine Erweiterung deines Surround-Sounds jederzeit möglich. Das Einmess-Tool Trueplay passt dein Set perfekt auf deine Wohnverhältnisse an und die geballte Kraft der insgesamt 17 Treiber lässt kein Auge trocken.

Sonos Gruppenbild Arc Sub One
Überzeugendes Teamwork aus dem Hause Sonos.

Und das Beste: Du kannst die Sonos One auch durch andere Sonos-Lautsprecher wie die Sonos Five ersetzen und so dem Set noch mehr aus Surround-Sound entlocken. Einziger Nachteil bleibt der hohe Preis von über 2.000 Euro für das Set. Bedenkt man aber, was man für eine Surround-Lösung mit passiven Lautsprechern und passendem AV-Receiver und Streamer bezahlen würde, erscheint der Preis durchaus fair.

Jetzt Sonos Arc Set direkt beim Hersteller kaufen:

Technische Daten
Audio-Anschlüsse 1 x HDMI-(eARC), optischer Audioeingang per Adapter
Anzahl Treiber 17 (verbunden mit Klasse-D-Verstärkern)
Unterstützte Soundformate Stereo (PCM), Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Plus (mit Dolby Atmos), Dolby True HD (mit Dolby Atmos)
AirPlay 2 Ja
Netzwerk WLAN (2,4 GHz); Ethernet
Sprachsteuerung Amazon Alexa, Google Assistant (via Fernfeldmikrofon)
Farbvarianten schwarz, weiß
Abmessungen (BxHxT) Arc: 1141,7 x 87 x 115,7 mm, Sub: 402 x 389 x 158 mm, One: 119,7 x 161,45 x 119,7 mm
Gewicht Arc: 6,25 kg, Sub: 16 kg, One: 1,85 kg
Preis 2096,00 Euro (Set: Arc, Sub, 2x One SL)

Was sagst du nach unserem Test zum Surround Set von Sonos? Ist es für dich eine Alternative zu klassisch-passiven 5.1 Lautsprecher-Sets? Schreibe es uns in die Kommentare!

Angebote von heute
Sonos Logo
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.