Startseite Heimkino Soundbars Die beste Sonos Soundbar 2021

Die beste Sonos Soundbar 2021

Eine Soundbar als Teil eines Multiroom-Systems? Sonos machts möglich und hat mit der Sonos Arc und der Sonos Beam gleich zwei Allround-Profis entwickelt. Wir zeigen dir, wie Sonos sich schlägt um Vergleich zur Konkurrenz und welche Sonos-Soundbar für dich die richtige ist.
Sonos Soundbar Arc Titel

Sonos hat sich mit seinen Multiroom-Konzepten einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Von Aktivlautsprechern, über Streaming-Amps, bis hin zu Bluetooth-Boxen kannst du bei Sonos alles miteinander verknüpfen und so dein ganzes Haus mit Musik versorgen. Die kalifornischen Multiroom-Profis entwickeln aber auch Soundbars, die deinen Fernsehton auf ein neues Level heben und ebenfalls Multiroom-kompatibel sind. Die aktuellen Modelle heißen Sonos Arc und Sonos Beam und konnten sich bereits in mehreren unserer Tests beweisen. Was eine Sonos Soundbar ausmacht, was sie kann und wann sie für dich in Frage kommen sollte, erklären wir dir hier in unserem Ratgeber.

Willst du noch mehr Auswahl? Hier findest du unsere Liste der besten Soundbars:

Sonos Arc

Sonos mit Dolby Atmos – Für echte Heimkino-Fans

Audio-Anschlüsse: 1 x HDMI-(eARC), optischer Audioeingang per Adapter Anzahl | Anzahl Kanäle: 5.0.2 | Treiber: 11 | Unterstützte Soundformate: Stereo (PCM), Dolby Digital 5.1, Dolby Digital Plus (mit Dolby Atmos), Dolby True HD (mit Dolby Atmos) | AirPlay 2: Ja | Abmessungen (BxHxT): 1141,7 x 87 x 115,7 mm | Preis: 999 Euro

  • Einfache Einrichtung
  • Grandioser Klang bei Filmen
  • Integration ins Sonos-System
  • Zum Surround-Set / Multiroomsystem ausbaubar
  • Nur ein physischer Audioanschluss
  • Stattliche Ausmaße
  • Stolzer Preis

Die Sonos Arc bietet dir nicht nur bestes Heimkino-Feeling, sie schafft es spielend, Sprachverständlichkeit und Effekte unter einen Hut zu bringen. Dass du gleichzeitig auch noch Sprachassistenten und eine hervorragende Raumkalibrierung mit an Bord hast, machen die Soundbar sehr vielseitig einsetzbar. Und dann kommt auch noch die Dolby-Atmos-Wiedergabe dazu. Durch zwei Upfiring-Speaker kommt der Schall für diesen Soundeffekt tatsächlich von deiner Zimmerdecke. So macht jeder Film noch mehr Spaß. Aber auch bei Musik macht die Sonos Arc einen soliden Eindruck, auch wenn die kleine Sonos Beam harmonischer klingt.

Allerdings solltest du darauf achten, dass dein Fernseher über die doch recht hohe Soundbar hinausragt. Gut, dass es sowohl für Fernseher, als auch für die Arc Wandhalterungen gibt. Apropos Zubehör: Mit dem passenden Sonos-Lautsprechern – zum Beispiel einem Sonos Sub und einem Paar Sonos One oder Sonos Five als Rears – kannst du dein Surround-Erlebnis nochmal steigern.

Hier gehts zu den aktuellen Angeboten der Sonos Arc:

Erfahre jetzt in unserem Test zur Sonos Arc mehr.

Sonos Beam (Gen. 2) Titel

Sonos Beam

Kompakte Soundbar für Film- und Musikgenuss

Lautsprecher-Leistung (Hersteller-Angabe): 220 Watt | Anzahl Kanäle: 5 | Treiber: 5 | Anschlüsse / Schnittstellen: HDMI-eARC, Ethernet | Sprachsteuerung: Alexa, Google Assistant | Abmessungen (BxHxT): 651 x 69 x 100 mm | Preis: 499 Euro |

  • Ausgewogener Klang
  • Erstaunlich wirkungsvoller virtueller 3D-Sounds
  • Zum Surround-Set / Multiroomsystem ausbaubar
  • Platzsparend
  • Nur ein physischer Audioanschluss
  • Kein Pass-Through möglich

Lass dich von den „kleineren“ Ausmaßen der Sonos Beam nicht täuschen! Auch wenn die Sonos Arc mehr kann und um einiges größer ist, hat auch die kompakte Sonos Beam einiges auf dem Kasten. Über den eARC-Anschluss kannst du sie bequem mit deinem Fernseher verbinden und sogar virtuelles Dolby Atmos genießen. Für eine Soundbar begeistert sie nebenher aber besonders mit ihrer harmonischen Musikwiedergabe.

Auch wenn sie kein Stereopaar Lautsprecher ersetzen kann, ist sie doch eine alternative, wenn du keine sperrigen Boxen im Wohnzimmer stehen haben willst. Davon abgesehen verfügt sie über die gleichen praktischen wie Features wie die Sonos Arc, ist aber deutlich günstiger. Die Raumeinmessung TruePlay steht Apple-Nutzern genauso zur Verfügung, wie die Sprachassistenten Alexa und Google Assistant.

Hier gehts zu den aktuellen Angeboten der Sonos Beam:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Sonos Beam (Gen. 2) Test.

In Kürze: Welche Sonos Soundbar ist die richtige für dich?

Wenn du Wert auf tollen Film und Musiksound legst, deine Musikstreamingdienste über die selbe App bedienen und deine Soundbar als Teil eines verlässlichen Multiroom-Systems nutzen willst, bist du bei Sonos genau an der richtigen Adresse. Welche Sonos Soundbar es genau sein soll, hängt dann im nächsten Schritt vor allem von deiner Raumgröße, deinem Budget und deinen Anforderungen an Dolby Atmos ab. Für kleinere Räume und kleine Brieftaschen empfiehlt sich die Sonos Beam, für größere Räume und noch mehr Kinofeeling ist die Sonos Arc der ideale Begleiter.

Willst du es aber etwas unauffälliger in deinem Wohnzimmer haben, sind die schlichten Soundbars von Bose, Samsung oder LG vielleicht eher etwas für deinen Geschmack. Auch diese Marken bieten dir Sprachassistenten und Surround-Sets, sind aber in den meisten Fällen nicht so flexibel kombinierbar wie Sonos.

Sonos Beam vs. Sonos Arc

Der offensichtlichste Unterschied zwischen den beiden Sonos Soundbars sind sicher ihre verschiedenen Ausmaße. Eine Sonos Arc unter dem 40-Zoll-Fernseher deines Gästezimmers unterzubringen wird zwar sicher ulkig aussehen, aber weder dem Raum noch deiner Soundbar guttun. Am besten macht sich deine Sonos Arc in einem geräumigen Wohnzimmer, wo sie einige Zentimeter vor deinem Fernseher Platz findet. So kommen sich ihre Upfiring-Speaker und dein TV nicht in den Weg. Aus dem selben Grund solltest du darauf achten, dass du die Sonos Arc nicht in ein Regalfach stellst. Ihr Schall kann sich sonst nicht mehr frei im Raum entfalten.

Sonos Soundbar Arc Explosion
Die Sonos Arc feuert ihren Klang nicht nur frontal ab sondern schickt ihn auch zur Seite und zur Decke. | Bild: Sonos

Auch die Sonos Beam profitiert von einer möglichst unbeschränkten Aufstellung. Wo die Arc jedoch mit ihren 1,14 Metern ein breites Sideboard benötigt, kannst du die Beam auch auf kleineren Kommoden unterbringen. Die Größe deines Fernsehers hat auf den Klang deiner Sonos Soundbar im Übrigen keinen Einfluss. Du solltest dir aber überlegen, ob es nicht harmonischer aussieht, wenn dein Fernseher mindestens so groß wie deine Soundbar ist.

Soundbar von Sonos, Bose oder Samsung? Wo sind die Unterschiede?

Ob das da vor dir auf dem Sideboard eine Sonos Soundbar ist, wirst du sehr schnell erkennen. Denn Sonos gibt seinen Lautsprechern ein besondere Formsprache. Die Sonos Arc dürfte die wohl rundeste Soundbar auf dem Markt sein und auch die Sonos Beam fällt durch ihr kurviges Gehäuse auf. Wenn du also auf das schlichte, schlanke Design einer klassischen Soundbar aus bist, werden Samsung oder Bose eher nach deinem Geschmack sein. Gerade Bose schafft es, seinen Soundbars ein hochwertiges, robustes und elegantes Äußeres zu geben.

Bose Smart Soundbar 900 vs. Samsung HW-Q950A Titel
Die Bose Smart Soundbar 900 und die Samsung HW-Q950A haben beide ein schlichteres Design als die Sonos Arc.

Wenn es dir auf eine hohe Verständlichkeit bei Filmen angeht, wirst du mit allen drei Herstellern glücklich werden. Sie alle wissen, wie sie die Dialoge deines Lieblingsfilms verbessern und gleichzeitig ein harmonisches Kinofeeling erzeugen können. Willst du deine Soundbar aber auch zum Musikhören benutzen, liegen Sonos und Samsung vor Bose. Hier hat Sonos zudem den grandiosen Vorteil, dass du deine Sonos Soundbar auch mit allen anderen Sonos-Lautsprechern in deinem Haus koppeln kannst.

Sonos App Streaming Dienste
Deine Streaming-Dienste kannst du direkt in die Sonos App einbinden. | Screenshot: Sonos

Auch deinen Sprachassistenten kannst mit Soundbars aller drei Marken benutzen. Ihre integrierten Mikrofone machen es möglich. Allerdings gelingt Sonos die Implementierung von Streamingdiensten wie Spotify und Tidal nochmal besser. Auf Bluetooth musst du dafür aber bei Sonos verzichten.

Welche Sonos Soundbar passt in dein Budget?

Natürlich sollte auch der Preis eine Rolle bei der Wahl deiner Soundbar spielen. Die Sonos Beam ist mit ihren knapp 500 Euro nur halb so preisintensiv wie die Sonos Arc. Das bedeutet, dass du dir theoretisch ein Surround-Set aus Beam und zwei Sonos One SL leisten kannst und immer noch günstiger unterwegs bist als mit der Sonos Arc. Dafür musst du aber auch auf einiges an Klanggewallt von vorne und Dolby-Atmos-Effekte von oben verzichten. Bedenkst du dann auch noch, dass du an einer guten Soundanlage vermutlich viele Jahre Spaß haben wirst, relativieren sich vielleicht auch größere Ausgaben.

Atmos virtuell oder richtig?

Wie du schon aus unserem Tests der Sonos Arc und der Sonos Beam weißt, können beide – seit dem Update der Sonos Beam auf Gen. 2Dolby-Atmos-Inhalte verarbeiten. Der Unterschied der beiden liegt ihrer Wiedergabe des 3D-Soundformats. Die Sonos Arc besitzt zwei Upfiring-Speaker, die entsprechende Klanganteile an die Decke schickt. Von dort werden sie reflektiert und treffen von oben an dein Ohr.

Sonos Soundbar Beam Explosion
Die Sonos Beam kommt ohne Upfiring-Speaker. | Bild: Sonos

Die Sonos Beam erzeugt einen ähnlichen Effekt ohne speziell ausgerichtete Treiber. Mit genau berechneten Phasenverschiebungen gelingt ihr der 3D-Effekt virtuell. Allerdings setzt die Physik ihr dabei Grenzen. Trotzdem ist das, was an räumlichen Informationen aus der kleinen Sonos Soundbar herauskommt wirklich beeindruckend und vollkommen ausreichend für kleinere Räume. Den letzten Rest Atmos-Feeling erhältst du aber mit der Sonos Arc.

Welche Anschlüsse bieten mir die Sonos Soundbars?

In Sachen Schnittstellen geben sich beide Sonos Soundbars absolut nichts. Beide besitzen eine HDMI-eARC-Schnittstelle für die Verbindung mit deinem Fernseher. Sollte dein Fernseher keine ARC-/ eARC-Schnittstelle verfügen, liegt den Soundbars auch noch ein Adapter bei mit dem du ein optisches Tonsignal in die Sonos Soundbar einspeisen kannst. Dolby-Atmos-Inhalte kannst du so allerdings nicht mehr hören.

Wenn du also darauf angewiesen bist, weitere Quellen an deine Soundbar anzuschließen, wird vermutlich keine der beiden Sonos Soundbars etwas für dich sein. Dann findest du aber sicher etwas passendes in unserer Liste der besten Soundbars.

Sonos Soundbar als Surround-Set

Sonos bietet dir auf der eigenen Homepage verschiedene Sets an. So kannst du aus deiner Sonos Soundbar ganz nach deinen Wünschen und deinem Budget noch mehr Klang herausholen.

Hast du Erfahrung mit Sonos-Soundbars? Schreibe uns deine Meinung in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.