Startseite Fernseher Panasonic-TV HXW804 im Test: Lohnt sich der Kauf?

Panasonic-TV HXW804 im Test: Lohnt sich der Kauf?

Die HXW804-Fernseher von Panasonic sind deutlich günstiger als LED-Spitzenmodelle. Was sie für dein Geld an Ausstattung und Bildqualität bieten, haben wir für euch im Test unter die Lupe genommen.
Panel Typ
LED-LCD (VA)
Verfügbare Größen
40", 50", 58", 65"
Getestete Größe
50" (126 cm)
Auflösung
4K (3840 x 2160 Pixel)
Bildfrequenz
50 / 60 Hertz
HDR-Unterstützung
HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision
Digitaler Tuner
DVB-S/S2, -C / -T2HD, TV>IP
Video-Eingänge
3 x HDMI
HDMI-Funktionen
CEC, ARC, ALLM
Preis (UVP/Straßenpreis)
876,34€ / um 870€
Panasonic-TV HXW804 im Test: Lohnt sich der Kauf?
In Kürze
Im Test präsentierte sich der Panasonic TX-50 HXW804 als sehr ordentlichen 4K-Fernseher mit guter Bildqualität. Er überzeugte außerdem als nutzerfreundlicher Smart-TV mit USB-Aufnahmefunktion und vielen Anschlussmöglichkeiten. Wer schon einen "großen" Panasonic mit TV-IP-Server-Funktion hat, kann einen HXW804 auch dort als Zweitfernseher einsetzen, wo nur LAN oder WLAN verfügbar ist.
Vorteile
  • Natürlich wirkende Bildqualität
  • Sehr gut zu bedienen
  • Subwoofer direkt anschließbar
  • HDR10, HDR10+, HLG und Dolby Vision
Nachteile
  • Im hellen Raum können Spiegelungen stören
  • Mäßige maximale Helligkeit für HDR
  • Bildqualität nur von vorne optimal

Mit der HXW804-Baureihe hat Panasonic 4K-Ultra-HD-Fernseher im Angebot, die im Preis deutlich günstiger liegen als LED-Spitzenmodelle – und erst recht die OLED-Fernseher. Klar, die HXW804er sind in Details technisch abgespeckt, dennoch bringen sie viele nützliche Features mit. Was können diese Fernseher, wie gut ist das Bild, und für wen lohnt es sich über einen Kauf nachzudenken? Das haben wir anhand des 50-Zöllers TX-50HXW804 für euch im HXW804-Test ermittelt

Panasonic HXW804: Das Design

Auch wenn Panasonic bei der Materialauswahl für die Oberflächen seiner 2020er HXW804-Fernseher im Wesentlichen auf Kunststoff setzt, erscheinen sie im schicken Design mit einer schmalen Silhouette. Unter dem Verkleidungen  – etwa beim Standfuß –  findest du solides Metall, das für ordentliche Stabilität sorgt.

Panasonic TX-50HXW804 Design
Der Panasonic verfügt über einen sehr schlanken Bildschirm, der etwa um zwei Grad leicht nach hinten geneigt ist.

Auf der Rückseite des HXW804 bringen die zwei Standfüße eingebaute Kabelführungen mit. Das erleichtert die eine geordnete Installation. Und vorn verbindet eine Abdeckung die Füße mit einer geschlossenen Oberfläche.

Gute Anschlüsse beim Panasonic HXW804

Wie heute üblich, bietet der Panasonic HXW804 digitalen Empfang für Kabel-und Satellitenfernsehen sowie DVB-T2 HD. Dazu hat er einen Multituner an Bord, mit dem du auch TV-Sendungen auf USB-Festplatte aufzeichnen kannst.

Fernsehen per WLAN Wie alle aktuellen Panasonic-TVs beherrscht der HXW804 TV>IP- und SAT>IP-Empfang, eine Spezialität von Panasonic. Mithilfe von TV>IP bzw. SAT>IP kommen die TV-Programme von deinem Kabelanschluss oder der Satellitenanlage übers Heimnetzwerk (also per LAN oder WLAN) zum Fernseher. Der braucht dann kein Antennenkabel, sondern einen TV-IP-Server im Haus. Als TV-IP-Server oder SAT>IP-Server eignen sich Panasonic-Fernseher mit Twin-Multituner wie der TX-65GZW1004, ein HXW944, oder der neuere HZW1004. Wer eine Fritzbox 6591 Cable nutzt, kann hierüber unverschlüsselte TV-Sendungen streamen, sofern sich die Box mit der FritzOS 7.21-Firmware updaten lässt, wie heise berichtet.
PANASONIC HXW804 Anschluesse
Die wichtigsten Anschlüsse, wie z.B. HDMI, Kopfhörer und TV-Eingänge,  hat der HXW804 auf der Seite. So kannst du ihn auch gut an die Wand hängen. Panasonic-typisch ist die anschauliche Beschilderung der Anschlüsse.

Für DVD, Blu-ray-Player oder Spielkonsolen gibt es hierbei vier 4K- und HDR-fähige HDMI-Eingänge. Die nehmen bis zu 60 Ultra-HD-Bilder pro Sekunde entgegen, was für alle derzeit gängigen HDMI-Geräte völlig ausreicht. Zudem unterstützt der Fernseher den HDMI-Ton-Rückkanal HDMI-ARC, um eine Soundbar auf einfachste Art anzuschließen. Außerdem kann er durch den „Auto Low Latency Mode“ automatisch in den Gaming-Modus umschalten.

Mehr Chancen für guten Ton

Die Kopfhörer-Buchse kann mehr als das Übliche. Sie lässt sich nämlich als Stereo-Ausgang nutzen, um den Ton z.B. über Aktivboxen anstelle der eingebauten Lautsprecher wiederzugeben.  Oder eine andere Variante: du kannst den Kopfhöreranschluss gezielt für einen Subwoofer einstellen, um dem TV-Ton mehr Tiefgang zu verleihen.

Bluetooth ist als Funkverbindung mit an Bord, etwa für einen drahtlosen Kopfhörer oder eine Funktastatur. Außerdem überträgt Bluetooth bei einem HXW804 den Ton auch mal vom Handy oder Tablet zum TV-Gerät, wenn du das möchtest. Zwei USB-Schnittstellen bieten zudem die Möglichkeit, Videos,  Musik oder Fotos von einem Speicherstick abzuspielen oder eine USB-Festplatte für Recording und zeitversetztes Fernsehen (Timeshift) anzudocken.

Bildqualität

Eins vorweg: Der Panasonic TX-50HXW804 im Test ist ein typischer Vertreter der gehobenen Mittelklasse. Die absolut besten Fernseher von Panasonic sind alle OLED-TVs, verfügbar in 55″ und 65″, und somit wesentlich hochpreisiger als die HXW804- oder HXW944-Geräte. Kann der 50-Zoll HXW804 in unserem Test dennoch überzeugen? An unserer strengen Benotung ändert sich jedenfalls nichts …

HX804 Bildqualität
Unser Screenshot zeigt die klare Bildwiedergabe des TX-50HXW804: Die ist auch dann sehr gut, wenn das Bildmaterial „nur“ HD-Auflösung hat.
Bildmodus optimal einstellen Um die Bildwiedergabe rasch dem jeweiligen Inhalt bestens anpassen zu können, hat Panasonic ganz oben auf der Fernbedienung die Picture-Taste. Mit dieser wechselst du auf schnellste Art die Bildcharakteristik, indem du den Bildmodus änderst.  Erfahrungsgemäß lohnt es sich, z.B. Filme mit dem Bildmodus Kino oder True Cinema anzuschauen, damit die Farben dem nahekommen, wie der Film geschaffen wurde. Sportsendungen hingegen kannst du gut mit dem Standardmodus Normal anzuschauen. Und fürs Gaming ist Spiel der optimale Bildmodus.

Wichtig: Welche Bildmodi mit der Picture-Taste aufzurufen sind, kannst du selber festlegen, wenn du im Menü „Bild“ ganz nach unten scrollst. Alle Bildmodi kannst du nach deinem Bedarf verändern, das merkt sich der Panasonic dann automatisch.

 

Panasonic TX-50 HXW804 Schwarzbild Test
Beim Schwarzbild gab sich der HXW804 im Test keine Blöße: klare weiße Linien auf tiefdunklem Hintergrund.
HXW804 Ausleuchtung des Panels
Foto von einem einheitlich grauen Testbild auf dem TX-50HXW804: die leichten Unregelmäßigkeiten in der Ausleuchtung und die etwas dunkleren Ecken werden in der Praxis keine ernsthafte Rolle spielen. Wie bei allen LCD-TVs kann die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung innerhalb einer Geräteserie oder bei verschiedenen Größen unterschiedlich ausfallen.

Der erste Eindruck des Panasonic HXW804 nach der Installation ist erst einmal rundum gut. Bis auf den Umstand, dass eine helle Umgebung dazu führt, dass sich Gegenstände im Bildschirm spiegeln können, machen die Bilder des Panasonic-TV auf Anhieb Spaß- auch mit der werkseitigen Voreinstellung „Normal“.
Unser Screenshot zeigt die klare Bildwiedergabe des TX-50HXW804, auch wenn das Bildmaterial „nur“ HD-Auflösung hat.

Bildqualität: Film

Unser Tipp für alle Heimkino-Fans ist, es nicht allzu hell im Raum zu haben und den Bildmodus True Cinema zu aktivieren, damit möglichst originalgetreue Bilder auf die Mattscheibe kommen. So überzeugt die Filmwiedergabe mit ihrer hohen Farbreinheit. Auf die neuen Heimkino-Features von Panasonics neuen OLED-TVs, den Filmmaker Mode und Dolby Vision IQ verzichtet der Hersteller jedoch. In der praktischen Prüfung, die wir unter anderem  mit Szenen aus James Bond – Casino Royal durchführten, überzeugte der Panasonic mit fein abgestuften Farbnuancen und natürlich wirkenden Haut- und Naturfarben, nachdem wir die Bildschirmhelligkeit in True Cinema auf 40 erhöht hatten.

Aus dem Testlabor: Unsere Messungen mit Calman zeigen, dass auch dieser Panasonic TV über eine sehr präzise und ausgewogene Farbwiedergabe verfügt. Hier zeigen wir euch ein Beispiel aus den HDR-Messungen. Positiv ist, dass die Messewerte (runde Kreise) fast schnurgerade nahe bei den Referenzwerten (kleine Quadrate) liegen. | Bild: Calman / HIFI.DE

Blu-rays und DVDs skaliert der Panasonic ordentlich auf seine Ultra-HD-Auflösung hoch. Bewegungsglättung mithilfe von Zwischenbildberechnung ist mit der Funktion Intelligent Frame Creation an Bord und sorgt je nach Einstellung für flüssigere Bewegtbilder. Zu den großen Stärken des 50HXW804 zählt das allerdings nicht.

Die feinsten Bilder bekommst du bei Digitalfotos und 4K-Inhalten von Ultra-HD-Disks und Streaming zu sehen. Dabei bietet der Panasonic ein Komplettpaket an HDR-Support; HDR10, HDR10+ und Dolby Vision sind ebenso dabei wie HLG, das HDR-Verfahren der TV-Sender. Wie das Testergebnis in Sachen HDR ausfällt, verraten wir im nächsten Abschnitt.

HDR-Test

Immer mehr Inhalte kommen mit HDR, also besonders hohem Dynamikumfang ins Haus – vor allem über Streamingdienste, die unterschiedliche HDR-Verfahren anwenden. Netflix bietet unter anderem Eigenproduktionen in 4K-Ultra-HD mit Dolby Vision, während der Rivale Amazon Prime Video auf HDR10+ setzt, und viele 4K-Filme kommen mit HDR10 daher. Gut, dass 4K-TVs von Panasonic alle gängigen HDR-Formate unterstützen.

Der 50 Zoll HXW804 zeigte in unserem Test, dass seine Möglichkeiten zur HDR-Wiedergabe an technische Grenzen bei Schwarzwert und Spitzenhelligkeit (für Interessierte: rund 350 nits) stoßen. Er passt die Bildwiedergabe aber sehr geschickt darauf an. So bleibt er hinter LED-TVs mit Full-Array Local Dimming wie einem Sony XH90 zurück und schafft dennoch dank seines HCX-Bildprozessors eine angemessene HDR-Wiedergabe.

Der HXW804: Smart-TV im Test

Mit den Home Screen 5.0 verfügen die aktuellen Panasonic-Fernseher – wie der TX-50 HXW804 im Test – über ein sehr gut bedienbares Smart-TV-Menü. Dabei sind natürlich Streaming-Anbieter wie Netflix, Amazon Prime Video und Youtube. Später soll Disney Plus als weitere App hinzu kommen. Und die Panasonic-Fernbedienung gibt dir die Möglichkeit, eine Lieblingsanwendung einfach auf die „My-App“- Taste zu legen. Das kann z.B. auch das Archiv gespeicherter TV-Aufnahmen oder die USB-Mediaplayer-Funktion sein.

HDTV per App

Eine besondere App für alle, die eine Satellitenschüssel haben, ist die HD+-Operator-App. Diese findest du bei den aktuellen Fernsehern von Samsung und Panasonic schon bei der ersten Inbetriebnahme.  Über die HD+-App kannst du neben den Öffentlich-rechtlichen Sendern die HDTV-Versionen von Privatsendern wie RTL, Sat.1 und Kabel1 ohne Smartcard, Modul oder Zusatz-Box entschlüsseln. Gleichzeitig bringt die App ihre eigene TV-Bedienoberfläche mit Zusatzfunktionen wie einen umfangreichen Online-EPG und UHD-TV-Sendungen. Oder die Chance, eine Sendung, die bereits läuft, einfach auf Knopfdruck von vorn zu starten. Für sechs Monate ist der Dienst kostenfrei, danach werden Gebühren für HD+fällig.

Außerdem hat Panasonic aktuell eine weitere HDTV-Operator-App angekündigt. Mit dem nächsten Update soll der beliebte Online-TV-Anbieter Zatoo auf den aktuellen Panasonic-TVs verfügbar sein.

Bedienung beim HXW804

Die Fernbedienung ist mit ihren großen, gut beschrifteten und sinnvoll angeordneten Tasten mittlerweile ein Klassiker. Panasonic verzichtet dabei auf ein Mikrofon zur Spracheingabe und auf einen Bewegungssensor, den z.B. LG in seiner Magic Remote hat. Stattdessen setzt der Hersteller auf seine Handy-App „TV Remote 2“, die du für Android und für iOS in den Appstores bekommst.

Die Fernbedienung kommt mit wohlgeordneten Tasten und ohne Mikrofon daher.

Im Großen und Ganzen reagiert der TX-50HXW804 gut und schnell auf jeden Tastendruck.  Nur die Umschaltzeiten beim Digitalfernsehen dürften gerne noch kürzer sein. Je nachdem, ob du die HD+-Operator-App aktiviert hast (bei Sat-Empfang) oder nicht, sieht die TV-Benutzeroberfläche anders aus. Die HD+-Menüs bieten viele Funktionen, um das riesige Angebot an Online-Angebote für dich zu durchforsten. Die originalen Panasonic-Menüs überzeugen wie gewohnt mit Übersichtlichkeit und sehr gutem USB-Recording.

Der HXW804 im Gaming-Test

Wenn du den HXW804 z.B. mit einer Xbox oder PS4 für Spieleabende einsetzen willst, sorgt der Gaming-Modus Spiel dafür, dass der Bildschirm praktisch direkt auf jeden Befehl vom Controller reagiert. Im Test gab es so gut wie keine spürbare Eingabeverzögerung.

Pansasonic HXW804 Gaming
Auch in dem reaktionsschnellen Bildmodus Spiel kann der 50HXW804 mit guter und detailreicher Bildqualität beim Gaming (hier im Bild Shadow of the Tomb Raider mit der PS4) überzeugen.

Wenn es eine erwähnenswerte Einschränkung bei der Leistung für Gamer gibt, dann ist es die auf 60 Bilder pro Sekunde begrenzte Bildwiederholrate. Das ist üblich für 4K-Fernseher und okay. Doch um die nächste Konsolen-Generation, also Sony Playstation 5 und Microsofts Xbox Series X, komplett auszureizen, würdest du 120-Hertz-Bildtechnik plus [email protected] fps über HDMI benötigen. Eine Technik, die du derzeit z.B. bei LG OLEDs und Samsungs QLED-TVs findest.

Testergebnis für den Panasonic TX-50 HXW804

In den meisten Disziplinen erzielte der Panasonic TX-50HXW804 eine gute, bisweilen sogar sehr gute Bewertung. Hier eine kurze Zusammenfassung:

Film und Fernsehen

Mit seinem HCX-Bildprozessor und dem verbauten VA-Panel erreicht der HXW804 eine sehr gute und kontrastreiche Farbwiedergabe, die du am besten von vorne zu sehen bekommst. Bewegtbilder und Zwischenbildberechnung entsprechen dem, was man in der gehobenen Mittelklasse erwarten darf. HDR punktet mit der breiten Unterstützung aller wichtigen HDR-Verfahren, kommt aber in der Praxis an Leistungsgrenzen.

Ausstattung

Anschlussmöglichkeiten und technische Features bringt der HXW804 reichlich mit. Dazu zählen unter anderem die Möglichkeit, ihn als Zweitfernseher über TV>IP zu nutzen oder der Subwoofer-Anschluss per Kopfhörerbuchse.

Smart-TV

Für Streaming sind die wichtigsten Anbieter-Apps vorprogrammiert, allerdings ist das Online-Angebot kleiner als bei anderen großen Herstellern. Andererseits bietet der Panasonic pfiffige USB-Aufnahmefunktionen und Timeshift-Fernsehen, wenn du eine Festplatte angedockt hast.

Gaming

Spielen kannst du dank des geringen Input-Lags, also der kaum spürbaren Eingabeverzögerung, gut mit einem 50HXW804. Für die nächste Konsolengeneration ist er kompatibel, jedoch nicht optimal.

Testfazit

Mit einem HXW804 bekommst du einen sehr ordentlichen 4K-Fernseher, der in wohnraumtauglichen Größen ab 40 Zoll (101 cm) zu bekommen ist. Der getestete TX-50HXW804 zeigte eine gute Bildqualität und überzeugte als vielseitiger Smart-TV. Wer schon einen Panasonic TV mit TV-Server-Funktion hat, kann einen HXW804 auch dort einsetzen, wo nur LAN oder WLAN verfügbar ist.

Größe Modell UVP
40″ TX-65HXW804 730 Euro
50″ TX-65HXW804 876 Euro
58″ TX-65HXW804 973 Euro
65″ TX-65HXW804 1363 Euro

 

Technische Daten
Panel Typ LED-LCD (VA)
Verfügbare Größen 40", 50", 58", 65"
Getestete Größe 50" (126 cm)
Auflösung 4K (3840 x 2160 Pixel)
Bildfrequenz 50 / 60 Hertz
HDR-Unterstützung HDR10, HDR10+, HLG, Dolby Vision
Digitaler Tuner DVB-S/S2, -C / -T2HD, TV>IP
Video-Eingänge 3 x HDMI
HDMI-Funktionen CEC, ARC, ALLM
Sonstige Anschlüsse 2 x USB, Kopfhörer, AV-In, CI+
Drahtlos WLAN, Bluetooth
Smart TV Panasonic My Home Screen 5.0
Maße mit Sockel 1120 x 710 x 236 mm
Maße ohne Sockel 1120 x 651 x 63 mm
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 14 kg / 16 kg
Energieeffizienzklasse A+
Durchschnittliche Leistungsaufnahme 60 Watt
Preis (UVP/Straßenpreis) 876,34€ / um 870€
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.