Startseite Heimkino Blu-ray Player Panasonic DP-UB9004: Ultra-HD-Blu-ray Player im Test

Panasonic DP-UB9004: Ultra-HD-Blu-ray Player im Test

Der DP-UB9004 von Panasonic gilt als Vorzeige-Blu-ray-Player. Ob er tatsächlich höchsten Ansprüchen gerecht wird, haben wir im Test auf die Probe gestellt.
Panasonic DP-UB9004 in TEST auf HIFI.DE
Video-Ausgänge
HDMI: 1 x 4K oder 2 x Full-HD
Audio-Ausgänge
HDMI, Toslink, S/PDIF koaxial, Stereo symmetrisch und Cinch, 7.1 Surround-Vorverstärker
HDR-Unterstützung
HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Disc-Datenträger
Ultra-HD-Blu-ray, Blu-ray, DVD, CD, Audio-Blu-ray
Preis (UVP/Straßenpreis)
999 € / 999 €
In Kürze
Wenn Du den besten Blu-ray-Player für Bild und Ton in Perfektion suchst, ist der Panasonic DP-UB9004 genau die richtige Empfehlung für Dich - vorausgesetzt, du bist bereit, das nötige "Kleingeld" zu investieren. Der Panasonic Ultra-HD-Player bürgt für eine ausgezeichnete Audio- und Video-Signalqualität. Besonders für HDR-Inhalte bietet er tolle Einstellungen. Ein paar Streaming-Apps wie Netflix sind an Bord, doch einen Smart-TV kann er nicht ersetzen.
Vorteile
  • Exzellente Bild- und Tonqualität
  • Sehr gute Fernbedienung
  • Hervorragende Anschlussmöglichkeiten
  • HDR: HDR10, HDR10, Dolby Vision und HLG
  • Umfangreiche Einstellmöglichkeiten
  • Aufwendige Technik und Verarbeitung
Nachteile
  • Recht hoher Preis
  • Nur wenige Streaming-Apps
  • Bedienung teilweise etwas langsam

Panasonic gehört neben Sony und LG zu den prominenten Herstellern von DVD- und Blu-ray-Playern. Das Flaggschiff-Modell von Panasonic heißt DP-UB9004, und wir haben es gründlich unter die Lupe genommen. Ist es sein Geld wert, für wen ist es ein Tipp? Was musst du über den Panasonic UB9004 Blu-ray Player wissen? Im Folgenden erfährst Du es!

Panasonic UB9004 – Bildqualität in Bestform

Das Wichtigste für einen erstklassigen Blu-ray-Player sind seine Bild- und Tonqualität. Hierfür hat Panasonic offenbar eine Menge Aufwand getrieben und bietet sowohl bei der Hardware als auch bei der Software hochwertige Technik. Das Resultat ist eine Bildqualität vom Feinsten, wie unser Test bestätigt. Dabei haben wir unter anderem auf HD- und UHD-Testbilder, hochwertige Referenz-Fernseher und das eigene Know-How gesetzt.

Home-Menü des Panasonic UB9004
Der Startpunkt für fast alle Medien, die der Player abspielt, und für Einstellungen ist das Home-Menü. | Screenshot: HIFI.DE

Auch deutlich preisgünstigere Player können eine Blu-ray Disc ohne sichtbare Fehler wiedergeben, das steht außer Frage. Doch der Panasonic DP-UB9004 kann mehr als das. Er liefert Bildsignale, die nach Einschätzung der HIFI.DE-Redaktion auf Referenz-Niveau spielen. Mit seinem HCX-Bildprozessor bereitet der DP-UB9004 alle Bildsignale passend für das jeweils angeschlossene TV-Gerät auf.

Sowohl bei „herkömmlichen“ Full-HD-Blu-ray Discs als auch bei Ultra-HD-Blu-ray mit HDR zeigte der Panasonic Player lupenreine Bilder, mit enorm sauberer Signalqualität und präziser Farbwiedergabe. Auch die  anspruchsvollsten Testbilder unseres Arsenals meisterte der Player völlig problemlos. Der Ganz gleich, ob es um DVD, Blu-ray oder UHD-Blu-ray ging, die Bildqualität war stets picobello. Besonders bei 4K-Ultra-HD-Discs ist zudem interessant, dass der UB9004 alle gängigen HDR-Verfahren – also HDR10, HLG, HDR 10+ und Dolby Vision unterstützt. Das ist eine Seltenheit. Das THX-Siegel, das der Panasonic-Player tragen darf, bestätigt von Seiten der renommierten THX-Organisation ebenfalls die exzellente Bildqualität fürs Heimkino.

Panasonic DP-UB9004 mit Blu-ray Disk
Der Träger der Disk-Schublade ist zwar „nur“ aus Kunststoff, die Mechanik öffnet und schließt aber mit vorbildlicher Laufruhe.

Optimales Upscaling mit dem UB9004 von Panasonic – auch für DVD

Zu den Tugenden des Ultra-HD-Players von Panasonic zählt seine große Fähigkeit, HD-Bildmaterial auf 4K-Niveau hochzurechnen. Dabei passt er die Farbwiedergabe auf das höchste Niveau an, das dein TV oder Beamer verarbeiten kann. Für technisch Interessierte: Sofern das angeschlossene Display mitspielt, produziert der Panasonic-Player saubere 4K-HDMI-Signale mit YCbCr 4:4:4-Farbcodierung und bis zu 60 Hertz Bildfrequenz. Unabhängig von der Original-Auflösung des Bildmaterials bekommt dein 4K-Fernseher oder 4k-fähiger Beamer damit immer ein Bild mit 3840 x 2160 Pixeln zugespielt. Beim Upscaling von Full-HD auf 4K ist der Player etlichen Fernsehern überlegen. Er zeigt dabei weder störende Skalierungs-Artefakte noch Doppelkonturen an feinen Linien, sondern einfach gute, scharfe Bilder.

Innenansicht des UB9004 von Panasonic
Konsequente Arbeitsteilung im Inneren des UB9004. Mehrere Versorgungsspannungen werden in der Netzteilsektion (ganz rechts) erzeugt, das Laufwerk in der Mitte ist extra gekapselt, digitale und analoge Tonausgänge haben je eine eigene Elektronikplatine, während die Video-Verarbeitung in einem weiteren, abgeschirmten Bereich untergebracht ist (links im Bild). Unter den Kühlrippen verborgen arbeitet der HCX-Prozessor.
Blu-ray-Player mit THX-Zertifikat Das THX-Gütesiegel wird von THX Ltd. (eine 1983 von George Lucas gegründete Firma) für erstklassige Kinos und Heimkino-Produkte vergeben. Dazu müssen TV-Geräte, Verstärker, Lautsprecher, und so weiter, nach THX-Aussagen sehr umfangreiche Prüfungen bestehen. Für einen Ultra-HD-Blu-ray-Disc-Player  wie den Panasonic DP-B9004 bedeutet das bis zu 300 THX-Labortests. Diese stellen laut THX sicher, dass der BD-Player Ultra-HD- und HD-Bilder sowie digitale Tonformate mit einer Klarheit und Detailtreue wie im Studio der Filmproduktion wiedergibt. Geprüft wird unter anderem, dass der Player akkurate Farben und Kontraste sowie Schwarz- und Weißwerte wiedergibt, ohne das Bild weichzuzeichnen, und dass die Inhalte mit dem richtigen Video- und Mehrkanal-Audio-Mix codiert werden. Die THX-Tests zur Videoskalierung bestätigen, dass der Inhalt unabhängig von der betrachteten Datei in der bestmöglichen Auflösung dargestellt wird.

Ähnlich gut sieht das Upscaling von DVDs aus. Auch aus deren PAL-Auflösung holt der Player das Maximum an Bildqualität heraus, um sie als 4K-HDMI-Signal, in Full HD oder 576p zu übertragen. Naturaufnahmen wie von Planet Erde II auf DVD überzeugten im Test mit realistisch-sauberen Bildern. Auch wenn bei DVD-Menüs einige Buchstaben wie z.B. ein A erkennbare Treppchen an den schrägen Kanten zeigen, können wir dem UB9004 insgesamt ein gutes Zeugnis für das DVD-Upscaling ausstellen.

HDMI-Video-Einstellungen
Mit den HDMI-Einstellungen kannst du die Bildsignale passend für deinen TV oder Beamer anpassen.

Natürlich kannst Du jederzeit Blu-ray Disks in Original-Auflösung mit 1080p wiedergeben, falls Du Wert darauf legst. Oder DVDs mit 576p. Was die Video-Einstellmöglichkeiten angeht, ist das Panasonic-Flaggschiff hervorragend ausgestattet, davon später mehr. Übrigens, neben dem Upscaling zu 4K gelingt ihm auch der umgekehrte Weg, 4K-Bilder blitzsauber auf Full-HD herunter zu rechnen. Das ist zwar eine Übung, die im echten Leben wohl nie vorkommt, aber das Ergebnis unterstreicht die erstklassige Qualität der Bildverarbeitung.

HDR: Alles in Butter mit dem Panasonic High-End-Player

Als Rundum-Sorglos-Paket präsentiert sich der Panasonic DP-UB9004, wenn es um die Wiedergabe von Ultra-HD-Inhalten mit den diversen HDR-Formaten geht. Er erkennt HDR10, HDR10+ und Dolby Vision sowie HLG zuverlässig, auch über seinen USB-Mediaplayer.

Dolby Vision kann er zudem bei Bedarf als HDR10-Signal ausgeben. Wozu das? Das ist gut, wenn du Dolby-Vision-Inhalte auf TVs anzupassen, die das dynamische HDR-Format Dolby Vision nicht selbst unterstützen. Du verlierst mit dem Trick zwar die zusätzlichen dynamischen Metadaten von Dolby, aber der Bildschirm bleibt wenigstens nicht schwarz und du bekommt gutes HDR zu sehen.

HDR: Optimal angepasst für jeden TV oder Beamer

Bei Ultra-HD-Inhalten mit HDR liefert der Panasonic zunächst 4K-Bildsignale mit bester Farbabtastung, ohne etwa Helligkeitswerte zu beeinflussen, er hält sich also sozusagen strikt an das Original auf der Disk. Zusätzlich bietet der UB9004 aber auch einen HDR-Optimierer mit verschiedenen Voreinstellungen an.

Denn es gibt bei Fernsehern  wie OLED oder LED-TVs wichtige Unterschiede, was die HDR-Rahmenbedingungen angeht. OLED-TVs bieten das tiefste Schwarz, Spitzen-QLED-TVs das hellste Weiß auf großer Fläche  – beides sind großartige HDR-Displays. Dazwischen gibt es ein breites Feld von LED-TV mit mehr oder weniger großer Spitzenhelligkeit. Um jedem TV das bestmögliche „Futter“ zu liefern, stellt man einfach HDR-Optimierung ein und wählt die passende HDR-Grundeinstellung aus sechs „HDR-Darstellungsprofilen“ von LCD mit einfacher Helligkeit über Projektor mit hoher Helligkeit bis zu OLED. Dabei ist die Einstellung „LCD mit mittlerer / hoher Helligkeit“ generell für die meisten HDR-tauglichen Geräte unkritisch in der Anwendung. Ist der HDR-Optimierer ausgeschaltet, verhält sich der Player neutral.

Zusätzlich bietet der Panasonic DP-UB9004 dir weitere Möglichkeiten, wie du die HDR-Wiedergabe zusätzlich an deinen Bedarf anpassen kannst. So kannst du beispielsweise das HDR-Bild so ausgeben lassen, dass es in einem helleren Raum optimal zur Geltung kommt. Zwei unterschiedliche Korrektur-Settings kannst du speichern und später auf Knopfdruck aufrufen.

Panasonic DP-UB9004: Ton vorbildlich

Audio- und Video-Anschluesse vom Feinsten bei dem DP-UB9004
Die Rückseite stellt eine exzellente Auswahl von Anschlüssen bereit.

Der Panasonic-Player bietet eine umfangreiche Ausstattung für reinsten HiFi-Klang. Die Platinen für Video- und Audiosignale sind dazu getrennt von einander untergebracht und werden separat mit Strom versorgt. Mechanische Schwingungen werden durch die aufwendige Gehäusekonstruktion unterbunden. Auch hat man den Aufwand nicht gescheut, neben einem zusätzlichen Audio-HDMI-Ausgang zwei digitale Ausgänge und Hifi-Stereo-Ausgänge einzubauen. Außerdem ist dank getrennter Baugruppen die Elektronik für digitale und analoge Tonausgänge von einander bestens entkoppelt.

HDMI Ton-Einstellungen des DP-B9004
Der Panasonic UB9004 bietet umfangreiche Möglichkeiten, die hochwertige Tonausgabe über HDMI, optischen oder elektrischen Ausgang sowie die Surround-Ausgänge zu optimieren.

Audiophile Hörer werden zu schätzen wissen, dass neben den normalen Cinch-Buchsen auch symmetrische XLR-Ausgänge für Stereo-Signale bereit stehen. Passend dazu hast du für puren Klanggenuss die Möglichkeit, im „Pure Direct“-Modus die Video-Abteilung und auch das Display des Players per Fernbedienung komplett abzuschalten. Dann kann die analoge Audio-Sektion frei von hochfrequenten Störungen ihre Arbeit noch ein wenig sauberer verrichten.

Auch als Musikmaschine empfiehlt sich der der UB9004 also. Zumindest, wenn es dabei um CDs, normale DVDs, Blu-rays oder Musik-Daten aus dem Heimnetzwerk geht. Denn die üblichen Streamingdienste für Musik werden leider ebensowenig unterstützt wie die mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen Scheiben DVD-Audio und SACD, die mit hochauflösender Tonqualität glänzten.

Panasonic Blu-ray-player UB9004 Tonmenü
Für feinsten Ton sorgt die Einstellung „Klangqualität-Priorität“, die allerdings die Video-Auflösung reduziert.

Wer andererseits auf Surround-Sound mit Aktiv-Lautsprechern setzt, findet zudem ein vollständiges 7.1-Set an diskreten Vorverstärker-Ausgängen für Kino-Atmosphäre vor. Der Panasonic-Player kann also das Surround-Decoding für deinen Heimkino-Sound übernehmen.

3D-Sound mit Dolby Atmos

Für 3D-Soundformate wie Dolby Atmos ist der zweite HDMI-Ausgang die beste Wahl, um beispielsweise einen Dolby-Atmos-fähigen AV-Receiver wie einen Denon AVC-X4700H oder einen Marantz SR6015 zu befeuern. Auch hier setzt Panasonic auf die getrennten Wege für Audio- und Videosignale. Andererseits kannst du den zweiten HDMI-Ausgang aber auch als weiteren Bild-Ausgang benutzen, wenn du auf 4K-Auflösung und HDR verzichtest. Du hast also in der Praxis die Wahl: Full-HD auf beiden HDMI-Ausgängen oder  – und das wird der Regelfall sein  – optimale Bildqualität nebst Ton auf dem einen und parallel reine Audio-Signale auf dem anderen HDMI.

Der Panasonic DP-UB9004 als Zuspieler für Beamer

In einem Heimkino mit Beamer statt Fernseher überzeugt der Panasonic DP-UB9004 mit seinen besonderen Features. Saubere Bilder in 4K mit HDR sind für Beamer immer eine besondere Herausforderung. Leichtes Bildrauschen, das bei Filmen wie James Bond – Casino Royale auch auf Blu-ray zu sehen ist, kann der Panasonic-Player beispielsweise vermindern, ohne die Bildqualität nennenswert zu beeinträchtigen. Das läuft dann über die Bildeinstellungen, die man bequem mithilfe der Taste „Picture Settings“ auf der Fernbedienung erreicht.

Noch wichtiger sind die Eigenschaften als HDR-Zuspieler für Projektoren. Mit HDR haben es die allermeisten Beamer schwer, weil HDR-Inhalte für Displays gemastert werden, die wesentlich heller als die Beamer sind. Dank seiner zwei HDR-Darstellungsprofile für Projektoren erzeugt der Player angepasste HDR-Bildsignale, die hellere HDR-Bilder bzw. mehr Details im den hellsten Bereichen erzielen.

HDR Pofile
Die HDR-Profile für TV-Geräte berücksichtigen die unterschiedlichsten Spitzenhelligkeiten von OLED, LCD und Projektoren. Diese Profile sollen erst dann wirksam sein, wenn der HDR-Optimierer aktiv ist. Besonders Heimkino-Beamer können davon profitieren.

Ein weiteres Highlight sind die Untertitel-Funktionen, ebenfalls direkt per Fernbedienung steuerbar. Der UB9004 bietet eine Untertitel-Verschiebung für DVDs und Blu-ray Disks an. Das ist dann etwa praktisch, wenn bei einem 21:9-Format der Untertitel im unteren Schwarzbalken steht und so auf der schwarzen Maskierung deiner Cinemascope-Leinwand landet. Mit der Funktion des Players kannst du die Untertitel nach oben oder unten verschieben. Zusätzlich findest du dort auch eine Einstellung für die Helligkeit der eingeblendete Schrift.

Bedienung und Praxis

Im Einsatz ist der Panasonic-Player leider nicht der Schnellste. Aus dem Standby hochzufahren, braucht einige Zeit, und auch die Menüsteuerung könnte etwas flotter vonstatten gehen, wenn man beispielsweise Einstellungen verändert.

Lobenswert schnell reagiert der Panasonic hingegen, wenn es um Player-Funktionen wie Pause, Play oder Vor- und Rücklauf geht. Die lästige Startzeit kann man zum Glück deutlich verkürzen, indem man in den Grundeinstellungen „Schnellstart Ein“ wählt. Bei Schnellstart vergehen nur 5 bis 10 Sekunden, bis der Player bereit ist. Dafür erhöht sich aber der Energiebedarf im Bereitschaftsmodus deutlich. Wir haben den Standby-Modus mit Schnellstart bei rund 10 Watt gemessen, während sich der Player sonst mit 0,4 Watt begnügte.

Im Heimkino-Einsatz fiel uns darüber hinaus positiv auf, dass der Panasonic kaum zu hören ist, obwohl sein Hochleistungsprozessor HCX Pro einen Lüfter zur Kühlung benötigt. Dieser arbeitet jedoch zum Glück flüsterleise.

Die Fernbedienung des Panasonic DP-UB9004: Groß, aber auch großartig?

Die Fernbedienung hat ein ausgewachsenes Format und liegt mit ihrem Format gut in der Hand. Auch im dunklen Heimkino kannst du dich auf ihr zurecht finden, da sie über eine innere Beleuchtung für die ganze Tastatur verfügt. Den Lichtschalter am unteren Ende der Fernbedienung findest du mit ein wenig Übung auch im Blindflug. Außerdem bieten die Tasten eine recht angenehme Anfass-Qualität und sind in sinnvollen Gruppen angeordnet. Du bist neugierig, welche als Bild- und Tonformate auf deiner Disk gespeichert sind, und was der Player über den HDMI-Ausgang daraus macht? Kein Problem: Auf Knopfdruck holst du dir einen informativen Überblick auf den Bildschirm, was gerade abgespielt wird. Bei HDR-Blu-ray Disks kannst du Dir sogar HDR-Metadaten anzeigen lassen. Dort findest du beispielsweise Informationen wie die Referenz-Helligkeit, die beim Mastern festgelegt wurde.

Zahlreiche Bild- und Ton-Funktionen wie Untertitel, optimierte Audio-Wiedergabe oder eine Statusanzeige kannst du über eigene Tasten erreichen. Unter dem Strich hat der UB9004 eine gelungene, wenn auch nicht ganz übersichtliche Fernbedienung, die besonders im abgedunkelten Heimkino Freude macht.

Netflix – einer der führenden Anbieter von Filmen und Serien in 4K HDR mit Dolby Vision und Dolby Atmos – ist als App an Bord.

Der Panasonic UB9004 als Mediaplayer

Außer physischen Scheiben wie Blu-ray Disks oder CDs spielt der DP-UB9004 auch Audio- und Videodateien im Heimnetzwerk oder von einem USB-Speicher ab. Das ist allerdings nur eine Nebenaufgabe für den Bild- und Tonspezialisten, der somit keinen typischen Netzwerkplayer oder ein Verwaltungssystem wie Roon ersetzen kann. Immerhin gibt es eine kleine Auswahl an Streaming-Apps. So kannst du beispielsweise Netflix in 4K mit Dolby Vision direkt über den Blu-ray-Player nutzen. Wir wollen aber nicht verschweigen, dass es auch günstigere BD-Player mit einem größeren App-Angebot auf dem Markt gibt.

Fazit: Unser Testurteil für den Panasonic DP-UB9004

Als ambitionierter Heimkino-Fan ist der Panasonic DP-UB9004 für dich die beste Wahl, wenn es um erstklassige Filmqualität geht. Weder bei der Bild- noch bei der Sound-Qualität muss er den Vergleich mit anderen Player scheuen. Seine hochkarätige Elektronik, die umfangreichen Software-Optionen und die aufwendige Verarbeitung sichern ihm den Platz eins unter den aktuellen Blu-ray-Playern.

Auch Musikfreunde mit CDs und Audio-Blu-ray Disks werden mit ihm auf ihre Kosten kommen, allerdings spielt er leider keine SA-CDs (Super Audio CD) oder DVD-Audios ab.
Im Heimkino wie im Wohnraum überzeugt der Panasonic mit ausgezeichneter Signalqualität und umfangreichen Features. Dazu gehören neben dem Upscaling auf 4K mit bester Farbauflösung oder der eine puren Klangwiedergabe ohne Bild auch gezielte HDR-Anpassungen des HDMI-Ausgangssignals. Wenn wir überhaupt einen Grund zur Kritik am Panasonic DP-UB9004 gefunden haben, ist das die vergleichsweise dünne Ausstattung mit Streaming-Apps.

HIFI.DE-Testsiegel_Panasonic-DP-UB9004

Technische Daten
Video-Ausgänge HDMI: 1 x 4K oder 2 x Full-HD
Audio-Ausgänge HDMI, Toslink, S/PDIF koaxial, Stereo symmetrisch und Cinch, 7.1 Surround-Vorverstärker
HDR-Unterstützung HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Abmessungen (BxHxT) 430 x 81 x 300 mm
Durchschnittliche Leistungsaufnahme 40 Watt (Herstellerangabe)
Gewicht 7,8 kg
Disc-Datenträger Ultra-HD-Blu-ray, Blu-ray, DVD, CD, Audio-Blu-ray
Preis (UVP/Straßenpreis) 999 € / 999 €

Wie siehst Du den Panasonic DP-UB9004? Luxusplayer oder genau der Richtige für Dich und Dein Heimkino? Teile Deine Meinung mit uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.