Startseite Alexa mit dem Fernseher verbinden

Alexa mit dem Fernseher verbinden

"Alexa, schalt den Fernseher an" - Amazons Sprachsteuerung kann auf Wunsch als Ersatz für deine TV-Fernbedienung dienen. Wie du deinen Fernseher mit Alexa verbindest, erklären wir dir hier Schritt für Schritt.
Amazon Alexa auf Fernseher einrichten Bild: LG

Du willst deine Lieblings-Serie auf Netflix weiterschauen, findest aber die TV-Fernbedienung nicht? Kein Problem, sofern du mit Alexa unterwegs bist. Das Sprachassistenten-System von Amazon ist mit einer Vielzahl von Fernsehern kompatibel. So kannst du im Idealfall über ein einfaches „Alexa, setze Serie XY auf Netflix fort“ bequem zur nächsten Folge springen, ohne dein Sofa zu verlassen. Wenn du deinen Fernseher mit Alexa verbinden möchtest, ist das eigentlich ganz einfach.

Wichtigste Grundvoraussetzung dafür ist, dass du ein Alexa-fähiges Endgerät im Einsatz hast, das Sprachbefehle entgegennimmt. Das muss übrigens nicht unbedingt ein Smart Speaker sein.

Amazon Fire TV 4 mit Alexa
Amazons hauseigene Fire-TV-Fernseher verfügen logischerweise über eine Alexa-Sprachsteuerung. Doch natürlich sind sie damit nicht alleine auf dem Markt!

Über die Alexa-App für iOS oder Android kannst du ebenfalls Sprachbefehle an das System senden und damit nach der ersten Einrichtung deinen Fernseher steuern. Gleiches gilt natürlich auch für andere Alexa-fähige Endgeräte, etwa Amazons Tablet-Serie Fire HD.

Außerdem muss dein Fernseher mit Alexa „reden“ können. Viele jüngere Modelle beherrschen das dank passendem Alexa-Skill bereits ab Werk, auf anderen kannst du die Sprachsteuerung nachrüsten. Wir zeigen dir für beide Varianten, wie du vorgehen musst.

Alexa-kompatible Fernseher per Sprachbefehl steuern

Im Idealfall verfügt dein Smart TV bereits ab Werk eine Alexa-Funktion. Ist dies der Fall, kannst du ihn mit deinem Amazon-Konto koppeln. Danach ist er Teil deines Alexa-Systems und damit bereit für die Steuerung.

Je nach Implementierung der Alexa-Lösung musst du dazu unterschiedlich vorgehen. Wie bei anderen Alexa-Skills auch musst du beispielsweise bei einigen Fernsehern zunächst ein Benutzerkonto beim Hersteller des TVs einrichten und dieses anschließend mit deinem Alexa-Konto verbinden.

Alexa App auf LG-Fernsehern einrichtne
Verfügt dein Fernseher bereits über eine Alexa-App, ist die Einrichtung der Sprachsteuerung schnell erledigt.

Ein Beispiel dafür ist das SmartThings-System von Samsung auf Fernsehern aus den Baujahren 2018 bis 2020. Diese kannst du einfach über den entsprechenden SmartThings-Skill mit deinem Alexa-Konto verbinden und anschließend per Sprachbefehl steuern.

Alternativ dazu erlauben es vorwiegend neuere Fernseher auch, die Geräte direkt mit deinem Amazon-Konto zu verknüpfen – bei Samsung etwa ab Baujahr 2021, ähnlich bei den Mitbewerbern von LG, Sony und Co.

LG-TV Skill
Einmal mit deinem Alexa-Konto verbunden ist die Sprachsteuerung deines Fernsehers ein Selbstläufer.

In diesem Fall ist die Alexa-App in der Regel bereits auf dem Fernseher installiert. Startest du diese zum ersten Mal, wirst du dazu aufgefordert, durch den Besuch in deinem Amazon-Kontobereich den Fernseher zu registrieren.

Fernseher per Sprache steuern

Anschließen ist der Fernseher bereit für die Sprachsteuerung. Er taucht auch im Bereich „Geräte“ der Alexa-App auf, wo du bei Bedarf weitere Einstellungen vornehmen kannst. In den Einstellungen des Fernsehers kannst du zudem einen anderen Namen für das Gerät vergeben. Das lohnt sich vor allem, wenn du mehrere Alexa-fähige Fernseher im Haushalt hast.

Du kannst nun beispielsweise mit Befehlen wie „Alexa, starte Netflix“, „Alexa, wechsle auf HDMI 1“ oder „Alexa, Pause“ die Kontrolle übernehmen. Welche Befehle dein Fernseher im Detail umsetzen kann, unterscheidet sich allerdings von Modell zu Modell. Außerdem kann es sein, dass die Steuerung nur im bereits eingeschalteten Zustand funktioniert.

Der Grund: Nicht alle Fernseher bleiben im Standby-Modus mit dem WLAN verbunden, was die Grundvoraussetzung für die Sprachsteuerung ist. Prüf am besten nach, ob dein Fernseher eine entsprechende Option für die Online-Verfügbarkeit im Standby-Modus bietet, wenn dir die Einschalt-Funktion wichtig ist.

Alternative: Alexa-TV-Steuerung mit Amazon Fire TV nachrüsten

Ein Fernseher mit eingebauter Alexa-Funktionalität ist der Idealfall für die Sprachsteuerung. Doch es geht auch ohne – wenn auch über Umwege. Verbindest du einen Fire TV Stick oder Fire TV Cube mit deinem Fernseher, kannst du diesen für die Gerätesteuerung verwenden. Dazu muss dein Fernseher lediglich die HDMI-CEC-Funktion beherrschen, was aber bei praktisch allen innerhalb der vergangenen zehn Jahren gebauten Modelle gegeben ist.

Fire TV Stick mit Alexa
Mit einem Fire TV Stick kannst du deinen Fernseher ebenfalls steuern.

Für die Einrichtung musst du ein Alexa-Gerät mit Sprachsteuerung mit dem Fire TV Stick koppeln, also beispielsweise einen Amazon Echo. Eine Ausnahme ist hier der Fire TV Cube, der über integrierte Mikrofone verfügt und damit direkt gesteuert werden kann. Für die Fire TV Sticks erledigst du die Konfiguration in der Alexa-App.

Amazon Fire TV mit Echo verknüpfen
Über die Alexa-App kannst du einen Fire TV Stick mit einem Echo-Lautsprecher koppeln.

Navigiere hier in den Bereich „Geräte“ und tippe auf das Plus-Symbol. Hier sollte im Bereich „Verfügbare Geräte“ der Punkt „Verbinde Fire TV“ auftauchen. Tippe diesen an und befolge den Einichtungsassistenten, um einen Echo-Lautsprecher mit dem Stick zu koppeln. Ab sofort stehen dir Befehle wie „Alexa, zeige Horrorfilme auf Netflix“ oder „Alexa, mach den Fernseher leiser“ auch hier zur Verfügung.

Nicht alle Funktionen an Bord

Wichtig: Bei der Nachrüst-Lösung steuerst du nicht den Fernseher direkt, sondern das entsprechende Fire-TV-Gerät. TV-nahe Funktionen wie den Wechsel des HDMI-Eingangs funktionieren daher nicht. Auch die Navigation durch Menüs per Sprachbefehl ist zumindest auf dem Fire TV Stick sehr umständlich – hier rufst du besser direkt die Inhalte auf, die du sehen willst.

Fire TV Cube (2022) im Test | HIFI.DE
Dank der integrierten Mikrofone kannst du beim Fire TV Cube auf eine externe Echo-Lösung für die Sprachsteuerung verzichten.

Ein weiterer Hinweis für Benutzer:innen vom Fire TV Stick: Wenn dieser über einen USB-Anschluss des Fernsehers mit Strom versorgt wird, funktioniert das Einschalten per Sprachbefehl natürlich nicht – der Stick wird schließlich zusammen mit dem Fernseher ausgeschaltet und ist dann offline. Für die volle Sprachsteuerung solltest du den Stick also mit einem Netzteil verbinden, sodass er den TV bei Bedarf „wecken“ kann.

Den richtigen Fire TV Stick für deine Zwecke findest du in unserer Testliste:

Fernseher mit Alexa verbunden: Mehr Komfort auf Zuruf

Ob direkt mit TV-Bordmitteln oder nachgerüstet per Fire-TV-Hardware: Die Sprachsteuerung des Fernsehers via Alexa ist ein Komfort-Zugewinn. Vor allem die einfache Steuerung der laufenden Wiedergabe per Zuruf ist im Alltag hilfreich. Gleiches gilt für die Möglichkeit, den Fernseher ohne Griff zur Fernbedienung ein- und natürlich auszuschalten.

Wie gut die Sprachsteuerung letzten Endes funktioniert, hängt aber von der jeweiligen Konfiguration ab.

 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.