Startseite Fernseher Samsung QN90A vs QN95A – Lohnt der Aufpreis?

Samsung QN90A vs QN95A – Lohnt der Aufpreis?

Lohnt es sich, den höheren Preis für Samsungs Top-QLED QN95A zu zahlen, oder reicht ein QN90A? Wir haben die QLED-TVs für euch getestet und verglichen!
SAMSUNG QLED QN95A oder QN90A

Die TV-Spitzenmodelle von Samsung heißen QN90A und QN95A. Dazwischen gibt es noch weitere Modellvarianten wie den QN91A oder QN94A, die du nur bei ganz bestimmten Händlern oder Fachmärkten bekommst. Der spannendste Vergleich ist jedoch der zwischen QN90A und QN95A, die im Preis mehrere Hundert Euro bei gleicher Bilddiagonale auseinander liegen. Steckt beim QN95A mehr dahinter als als nur das aufwendigere Design? Ja, das tut es. Wo die Unterschiede liegen, sagen wir euch im Folgenden.

Samsung QN90A vs. QN95A – Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick:

  • Bild: Der QN95A bietet eine noch bessere Bildqualität als der QN90A.
  • Klang:  Beide Neo-QLEDs klingen etwa gleich gut, sind aber nicht für hohe Pegel gemacht.
  • Gaming: Nur 1 x HDMI 2.1 für High-End-Gaming beim QN90A. Beim QN95A: HDMI 2.1 auf allen 4 HDMI.
  • Design: Der QN95A kommt mit One-Connect-Box, der QN90A im klassischen Slim-Design.
  • Größen: Den Samsung QN90A gibt auch in 50 Zoll, sowie in 43 Zoll (EU-Import-Modell)
  • Beide Neo-QLEDs findest du auch in unserer TV-Bestenliste:

Lies im Folgenden, was die den beiden QLED-TVs mit Mini-LED-Backlight voneinander unterscheidet  – und welcher TV für dich der bessere sein könnte.

Zuerst präsentieren wir dir beide Samsung-Modelle im Schnelldurchlauf. Anschließend gehen wir detailliert auf die Unterschiede der Modelle in verschiedenen Bereichen ein.

Samsung QN90A

Der günstigere Neo-QLED-TV 

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 43″, 50″, 55″, 65″, 75″, 85″, 98″ | Panel: QLED | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR10+, HLG

  • Hervorragendes, sehr helles Bild
  • Schönes Local Dimming
  • Sehr gute Smart-TV-Funktionen
  • HDMI 2.1 für Gaming: 4K@120Hz, VRR und ALLM
  • Reiche Auswahl an TV-Größen
  • Kein Dolby Vision / Dolby Atmos
  • Kein Kopfhörer-Anschluss

Die Neo-QLEDs der Samsung QN90A-Baureihe haben wie der QN95A die neuartige Mini-LED-Technik in der Mattscheibe. So können diese Fernseher tiefes Schwarz ebenso wie sehr hohe Spitzenhelligkeiten erreichen. Im direkten Vergleich bleibt der QN90A in der Bildqualität jedoch etwas hinter dem Topmodell QN95A zurück. Trotz schlanker Bauform bietet der QN90A einen guten Klang. Dank Samsungs Smart-TV-System Tizen gibt es zahlreiche Apps und Streaming-Dienste. Beim QN90A hast du zudem eine sehr große Auswahl an TV-Größen.

Aktuelle Angebote zum Samsung QN90A

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum Samsung QN90A

Samsung QN95A

Der beste 4K-QLED-TV von Samsung

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 55″, 65″, 75″, 85″ | Panel: QLED | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, HDR 10+, HLG

  • Hervorragendes, sehr kontraststarkes und helles Bild
  • Sehr gutes Local Dimming und sehr gute Entspiegelung
  • Breiter Betrachtungswinkel
  • Sehr gute Smart-TV-Funktionen
  • 4 x HDMI 2.1 für Gaming: 4K@120Hz, VRR und ALLM
  • One-Connect-Box: Nur ein Kabel führt zum Fernseher
  • Kein Dolby Vision / Dolby Atmos
  • Kein Kopfhörer-Anschluss

Der Mini-LED-Fernseher QN95A von Samsung übertrifft seinen Vorgänger QN95T in der Bildqualität mit enormer Spitzenhelligkeit und einem sichtbar besseren Local Dimming. So macht er den OLED-TVs ernsthaft Konkurrenz ums beste Bild. Zumal er mit fast 2.000 Nits Spitzenhelligkeit einer der hellsten TVs überhaupt ist. Außerdem überzeugen seine Gaming- und Smart-TV-Features sowie sein angenehm klingender Ton.

Aktuelle Angebote zum Samsung QN95A:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum Samsung QN95A.

Samsung QN90A und QN95A: Die Unterschiede im Detail

Die zwei Neo-QLED-Fernseher unterschieden sich vor allem im Design, in den Anschlüssen und in Feinheiten der Display-Technik. Bedienung und Smart-TV-Funktionen sind hingegen völlig identisch.

QN90A vs. QN95A: Das Design im Vergleich

Der QN90A und der QN95A sehen praktisch gleich aus, wenn sie auf dem mitgelieferten Standfuß aufgestellt sind. Der wesentliche Unterschied im Design ist aber, dass der QN95A nur einen Anschluss am Fernseher hat. Hierüber wird er mit seiner One-Connect-Box verbunden, in der alle Anschlussbuchsen und die Stromversorgung untergebracht sind. Bei dem günstigeren QN90A befinden sich alle Anschlussmöglichkeiten wie üblich hinten an der Seite des 4K-TV.

Ansonsten liefern beide Modelle eine schicke Optik mit ihrer super schlanken Bauform und einem kaum noch vorhandenen Rahmen. Die One-Connect-Lösung des QN95A bietet vor allem dann einen großen Vorteil, wenn du den Neo-QLED-TV an der Wand aufhängst.

ONE Connect beim SAMSUNG QN95A
Die flache One-Connect-Box beherbergt alle Anschlüsse. Sie versorgt den QN95A mit Bild, Ton und Strom über ein einziges dünnes Kabel.

Welcher TV bietet die besseren Anschlüsse: QN90A oder QN95A?

Wie seit geraumer Zeit bei Samsung üblich, verfügen die 4K-Fernseher QN90A und QN95A nur über digitale Schnittstellen. An Bord sind Twin-Tuner für Kabel, Satellit und Antenne (DVB T2 HD), viermal HDMI, USB, LAN, sowie ein digitaler Tonausgang. Natürlich sind auch Bluetooth und WLAN mit dabei.

Im Gegensatz zum etwas einfacher gestrickten QN90A hat der Flaggschiff TV QN95A die hochwertigere Ausstattung: Er verfügt auf allen vier HDMI-Eingängen über HDMI 2.1-Technik. Und damit kannst du an allen HDMI-Ports eine der neuesten Konsolen Xbox Series X oder PS5 mit 4K, 120 Hz und variabler Bildrate (VRR) ausreizen. Der QN90A bietet das nur auf einem HDMI-Eingang. Außerdem hat der QN95A eine USB-Schnittstelle mehr, also insgesamt drei.

QN90A und QN95A – die Bildqualität im Vergleich

Die Bildtechnik in  QN95A ist in vielen Bereichen mit dem QN90A übereinstimmend. Beide verwenden die gleiche “Quantum Matrix”- Technologie von Samsung, mit Mini-LED-Backlight und vielen Hunderten von kleinen LED-Dimming-Zonen. Die genaue Anzahl der Zonen hängt übrigens von der Bildgröße ab: Je größer der QN90 oder QN95A ist, umso mehr Zonen hat sein Backlight.

Die entscheidenden Unterschiede zwischen den beiden sind einerseits die sehr gute, den Blickwinkel verbreiternde Oberfläche des  QN95A und andererseits das unterschiedliche LCD-Panel, das Samsung verbaut. Der QN90A hat in Deutschland eine Art IPS-LCD-Panel (“ADS”) mit einem merklich geringeren “nativen” Kontrast. Der QN95A hat mit seinem VA-LCD-Panel einen fast dreimal so hohen nativen Kontrast mit tieferem Schwarz. So kann der QN95A den OLED-TVs noch besser Konkurrenz machen als der QN90A. Die Entspiegelung ist beim QN95A und QN90A übrigens großartig, es sei denn, eine helle Lichtquelle scheint direkt auf den Bildschirm. Das führt zu einer Art “Regenbogen-Effekt”, der störend sein kann.

Unser Tipp für die gleiche Bildqualität wie QN95A zu einen günstigeren Preis: die Fachhandelsmodelle QN91A, QN92A, QN93A und QN94A haben die gleiche Display-Technik wie der QN95A an Bord. So bieten sie ebenfalls das bessere Bild im Vergleich zum QN90A, der im Bild eher dem QN85A ähnelt. Es ist außerdem nicht auszuschließen, dass Samsung für die beiden 85-Zöller GQ85QN95A und GQ85QN90A das hochwertige VA-Panel mit “ultrawide Angle” einsetzt.

Gaming mit QN90A und QN95A

Für Gamer sind die Neo.QLEDs dank 120fps mit VRR-Unterstützung eine echte Empfehlung. Der einzig wichtige Unterschied ist die Anzahl der HDM 2.1-Ports: Vier für den QN95A , einer beim QN90A. In unseren Tests messen wir für QN90A ebenso wie für QN95A so geringen Input-Lag-Werte, dass man fast schon von “Gaming in Echtzeit” sprechen könnte. Zusammen mit den bereits genannten HDMI 2.1 Features und hellen, scharfen Bildern bietet beide Fernseher also eine erstklassige Gaming-Plattform.  Für PC-Gamer gibt es zudem die Möglichkeit, auf ein extra breites Panorama-Bild im Ultrawidescreen Format (48:9) umzustellen.

Die Menüleiste Game-Bar garantiert die schnelle Kontrolle über deine Konsolen-Einstellungen und die Bildrate. Man kann sie unten ins Bild einblenden.

Smart-TV Features bei Samsung QN90 und QN95A

Bei Smart-TV bleibt sich Samsung mit seinen eigenen Betriebssystem Tizen treu. QN90A und QN95A sind in Bedienung und Smart-TV-Anwendungen völlig gleich. Am bestehenden und bewährten Smart-TV-System Tizen sind uns keine nennenswerten Änderungen aufgefallen. Neben einer riesigen App-Auswahl werden auch Sprachbefehle unterstützt.

Das Home-Menü führt direkt zu den Apps.

Ton: So klingen QN90A und QN95A

Nach unserer Einschätzung gibt es keinen nennenswerten Klangunterschied zwischen QN95A und QN90A. Erstaunlich ist, wie gut sie angesichts der geringen Bautiefe klingen. Hohe Lautstärken kann man jedoch nicht erreichen. Außerdem unterstützen sie die Verbindung mit einer Samsung-Soundbar per “Q Symphony” – dann spielt der TV zusätzlich (z.B. für die Dialoge) mit.

Fazit: Was spricht für den QN90A, was für den QN95A?

Welcher TV ist nun die bessere Wahl? Beim QN90A hast du auch die TV-Größen 43 und 50 Zoll zur Auswahl, damit kann die Entscheidung unter Umständen schon gefallen sein. Oder du suchst einfach das Beste für eine schicke Wandmontage? Dann käme der QN95A als Tipp für dich infrage.

Beide QLED-TVs können in einer hellen Umgebung gegenüber OLED mit ihrer Lichtstärke auftrumpfen. Technisch und im Design für Wandmontage hat der QN95A etwas mehr zu bieten, auch in der Bildqualität ist er dem QN90A eine Nasenlänge voraus. Der QN90A erfüllt aber für Streaming, Bedienung und TV-Empfang ganz dasselbe wie der QN95A und kostet dabei weniger. Die größere HDMI 2.1-Ausstattung des QN95A ist zukunftstauglich und aktuell nur für Gaming-Enthusiasten mit und neuester PC- und Konsolentechnik relevant, die nicht umstöpseln möchten. Und wer die QN95A-Bildqualität etwas günstiger erwerben möchte, sollte zu QN91A & Co. greifen.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.