Startseite Fernseher Was ist die Samsung One Connect Box?

Was ist die Samsung One Connect Box?

Fernseher zu verkabeln ist oft aufwendig und unbequem. Mit der One Connect Box verspricht Samsung, diesen Prozess zu vereinfachen. Wir erklären dir, was es damit auf sich hat.
Samsung One Connect Box

In einem modernen Haushalt sind meist viele Geräte an den Fernseher angeschlossen. Die Samsung One Connect Box soll dabei helfen, den dadurch entstehenden Kabelsalat  zu kontrollieren.

Eine Soundbar, ein Blu-ray-Player, die Spielkonsole, vielleicht noch ein Netzwerkkabel und natürlich Strom. Auch wenn vieles heute wireless funktioniert, viele Geräte sind trotzdem noch auf eine Kabelverbindung zum TV angewiesen. Je nachdem, wo dein Fernseher steht oder an der Wand hängt, kann die Verkabelung deshalb schnell unschön werden.

Mit der One Connect Box bietet Samsung eine interessante Alternative zum Strippengewirr an. Denn mit werden die externen Anschlüsse vom Fernseher-Gehäuse in eine separate Anschlusskiste ausgelagert, die mit nur einem einzigen dünnen Kabel mit dem TV verbunden ist.

Weniger Kabelchaos, einfachere Montage

Die Idee hinter der Samsung One Connect Box ist einfach: Anstatt alle benötigten Kabel direkt mit dem TV zu verbinden, steckst du sie in ein externes Gehäuse. Diese steht zum Beispiel direkt bei den anderen Geräten im Sideboard, das Kabelchaos bleibt so unsichtbar. Von der One Connect Box dort führt dann lediglich ein nahezu durchsichtiges Kabel zum Fernseher selbst. Diese etwas überschwänglich als “One Inivisible Connection” vermarktete Verbindung versorgt den Fernseher nicht nur mit Strom, sondern überträgt auch sämtliche Signale – also Bild, Ton und Internet-Daten – von der Box auf den Samsung-TV.

Samsung One Connect Box Kabel
Das Verbindungskabel der Samsung One Connect Box fällt vor einer weißen Wand kaum auf. (Bild: Samsung)

Das lohnt sich natürlich vor allem, wenn du deinen Fernseher an die Wand montieren möchtest. Die Lösung aus externen Anschlüssen und einfacher Kabellösung war unter anderem die Grundlage für die erste Modellereihe des Design-TVs The Frame, der seit 2018 vor allem für die elegante Wandmontage steht. Generell erlauben die ausgelagerten Anschlüsse schmalere TV-Gehäuse, was wohl den meisten TV-Käufer*innen gefallen dürfte.

SAMSUNG THE FRAME (2021) TEST
Samsungs Design-TV-Serie “The Frame” ist für die Wandmontage ausgelegt und damit für die One Connect Box prädestiniert.

Doch die Box hat auch Vorteile, wenn du deinen Samsung-Fernseher nicht an die Wand anbringen möchtest. Wenn du regelmäßig verschiedene Geräte an den Fernseher anschließt, wirst du zu schätzen wissen, dass die externen Anschlüsse leichter zugänglich sind und du den Fernseher nicht verrücken musst.

Zudem kannst du die Anschlusskiste relativ leicht verstecken, etwa im TV-Schrank. Das sorgt auch ohne Wandmontage für mehr Ordnung vor dem Fernseher. Beim QD-OLED-Modell Samsung S95C und dem QLED-TV Samsung QN95B, ist es zudem möglich, die Box an der Rückseite auf den Standfuß zu montieren.

Den Samsung QN95B gibt es in verschiedenen Größen bei Mediamarkt zu Top-Preisen:

Diese Anschlüsse bietet die One Connect Box

Die Samsung One Connect Box bietet eine ganze Reihe von Anschlussmöglichkeiten. So stehen dir in der Regel vier HDMI-Eingänge für externe Geräte zur Verfügung. Fest dabei sind außerdem die verschiedenen TV-Empfangsoptionen, etwa Satellit, DVB-T2 oder Kabel.

Ebenfalls Teil der Anschlussbox sind USB-Ports, über die du externe Festplatten zur Medienwiedergabe oder TV-Aufnahme anschließen kannst. Auch ein CI-Steckplatz findet in der Box Platz, sodass du für den Empfang von Pay-TV-Sendern gerüstet bist. Ist das WLAN in deinem TV-Zimmer nicht optimal, hast du schließlich noch die Option, die Daten für die Smart-TV-Funktionen über ein Ethernet-Kabel direkt vom Router abzurufen.

Samsung The Frame One Connect Box Anschlüsse
Die One One Connect Box (hier von “The Frame”) beherbergt alle wichtigen Anschlüsse.

Auf einen Kopfhörer-Anschluss musst du hingegen auch bei Samsung-Fernsehern mit der One-Connect-Option verzichten. Samsung setzt nach wie vor komplett auf die Bluetooth-Funktionalität.

Beachte, dass die Verfügbarkeit und Funktionsweise der Ports auch vom TV-Modell abhängig ist. Es kann also sein, dass dein Samsung-Fernseher andere Anschlussmöglichkeiten aufweist.

Diese Samsung-TVs kommen mit der One-Connect-Box

Samsung hält die Möglichkeiten der One Connect Box seinen Premium-Modellen vor. Im 2022er-Lineup liegt die Box beispielsweise dem Samsung QN95B sowie den 8K-Modellen Samsung QN900B, QN800B, QN700B bei. Außerdem kommt sie bei der Modellreihe “The Frame” zum Einsatz – naheliegend, da Samsung die flachen TVs speziell für die Wandmontage auslegt.

Samsung QN95B Anschluesse von hinten
Beim Samsung QN95B kannst du die One Connect Box auch auf den Standfuß an der Rückseite anbringen.

Bei den günstigeren Modellen musst du hingegen meistens auf die praktische Box verzichten. Ein Beispiel dafür ist der Samsung QN90B, bei dem die Anschlüsse im Vergleich zum QN95B im Gehäuse liegen. Was die beiden QLED-TVs sonst noch unterscheidet, zeigt dir unser ausführlicher Vergleich.

Legst du Wert auf die Möglichkeit, alle Anschlüsse vom TV auszulagern, solltest du also vorher prüfen, ob der Samsung-Fernseher deiner Wahl mit einer entsprechenden One-Connect-Lösung ausgestattet ist.

Samsung One Connect Box nachrüsten: Geht das?

Falls du einen Samsung-Fernseher ohne One Connect Box im Einsatz hast, gibt es leider keine guten Nachrichten: Es ist derzeit nicht möglich, die praktische Anschlusslösung an anderen Fernsehern des Herstellers nachzurüsten.

Zwar bieten einige Händler die One-Connect-Box als separates Angebot an, dennoch kannst du diese nur mit Fernsehern verbinden, die bereits für die Box ausgerichtet sind.

Das Nachrüsten der Funktionalität ist also nicht vorgesehen. Allerdings gab es in der Vergangenheit die Option, dass einige Käufer*innen von Samsung-TVs die Box gegen ein verbessertes Modell austauschen konnten. Das galt beispielsweise für die 2019er-8K-Modelle der Q900-Serie.

Beim 8K-TV Q900 tauschte Samsung die One Connect Box später gegen ein verbessertes Modell aus. (Bild: Samsung)

Die kamen ab Werk zwar mit einer One Connect Box, allerdings unterstützte diese nicht den wichtigen HDMI-2.1-Standard. Samsung bot daher später einen kostenlosen Austausch der Boxen gegen eine Version mit HDMI 2.1 an.

Es ist zudem denkbar, dass Samsung in Zukunft weitere Upgrade-Optionen für Fernseher mit One-Connect-Box anbietet, um neue Anschlussmöglichkeiten nachzureichen. Ob diese wirklich kommen und was sie kosten, steht freilich auf einem anderen Blatt.

Eine Connect-Box ist doch nicht so wuichtig für dich? In unserer Testliste findest du OLED-Fernseher aller Preisklassen:

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.