Startseite Fernseher 4K Fernseher Samsung AU9079 im Test: Besser als der AU8079?

Samsung AU9079 im Test: Besser als der AU8079?

Du suchst einen guten Smart-TV mit vielen Streaming-Diensten und guter Bildqualität? Der Samsung AU9079 könnte genau der Richtige für Dich sein. Was er besonders gut kann und du wo mit Abstrichen leben musst, verrät Dir unser Testbericht.
SAMSUNG AU9079
Panel Typ
LED (VA-LCD)
Bildfrequenz
50/60 Hertz
Verfügbare Größen
43", 50", 55", 65", 75"
Getestete Größe
55"
HDR-Unterstützung
HDR10, HDR10+, HLG
Smart TV
Tizen
Video-Eingänge
3 x HDMI 2.0
Preis (UVP/Straßenpreis)
879 € / um 700 €
In Kürze
Samsungs AU9079 ist ein guter Mittelklasse-TV, der ein sauberes Bild und viele Smart-TV-Funktionen für ein vergleichsweise kleines Budget bietet. Bei HDR und den Anschlussmöglichkeiten ist noch Luft nach oben.
Vorteile
  • Gute Bildqualität
  • Gut entspiegelt
  • Hochwertiges Smart TV-System
  • Geringer Input Lag für Gaming
Nachteile
  • Spitzenhelligkeit für HDR zu gering
  • Recht schmaler Betrachtungswinkel
  • Kein HDMI 2.1 für [email protected]
  • Kein Dolby Vision

Der Samsung AU9079 im Test steht beim Samsung TV Lineup an der Spitze der sogenannten Crystal UHD-TV des Herstellers, was im Grunde soviel wie „Samsungs Mittelklasse-LED-TVs“ bedeutet. So kommt der hier getestete GU55AU9079 direkt hinter den QLED-TVs. Der AU9079 ist ein relativ preisgünstiger LED TV von Samsung, den man für unter 750 Euro in der 55-Zoll-Größe bekommt. Wir haben uns im HIFI.DE-Testlabor ein Bild davon gemacht, was er kann.

Zum Design des Samsung AU9079

Der AU9079 teilt das schlanke Design der aktuellen Samsung LED-Fernseher, das wir so ähnlich vom AU8079 kennen. Damit ist der Flat-TV nicht einmal drei Zentimeter dick. Das Display unseres AU9079 ist außerdem recht gut entspiegelt und hat eine leicht matte Oberfläche. Somit kommt es kaum zu störenden Spiegelungen auf der Mattscheibe, wenn nicht gerade die helle Sonne durchs Fenster scheint.

Samsung AU9079 DISPLAY
Das Display des AU9079 ist betont schmal eingefasst.

Mit Samsungs Slim-Fit-Wandhalter kann er nahezu bündig an der Wand aufgehängt werden. Auch auf einer TV-Bank oder einen Tisch macht das Gerät mit seinem ausgesprochen schmalen Rahmen eine gute Figur.

SAMSUNG AU9079 Profilansicht
In der seitlichen Ansicht wird das superschlanke Design sehr deutlich.

Aufgeräumt aufstellen

Wenn du ihn auf einen TV Tisch auf stellst, wird der AU9079 von zwei Standfüßen gehalten, die miteinander durch eine Kunststoffplatte verbunden sind. So sieht es optisch nach einem zentralen Fuß aus. Auf der TV-Rückwand und hinten in den Füßen sind Rillen eingearbeitet.

Kabel an SAMSUNG AU9079
Wenn Deine Kabel in die Rillen des AU9079 passen, kannst du so für eine aufgeräumte Installation sorgen.

Hier lassen sich Kabel relativ geschickt verlegen, sofern Sie einen passenden Durchmesser haben. Einen kleinen Punktabzug müssen wir allerdings in der Verarbeitungsqualität vornehmen, weil die eingeprägten Beschriftungen an den Anschlussbuchsen besser lesbar sein könnten.

 AU9079 – Die Bildqualität

Das Testmuster des AU9079 von Samsung zeigt eine solide, zumeist sehr angenehm anzuschauende Bildqualität. Dies gilt vor allem für HDTV und Streaming in Full-HD-Auflösung. Denn Full-HD wird ordentlich auf die 4K-Auflösung des Bildschirms hochskaliert und mit hohem Kontrast dargestellt.

Mit dem Bildmodus Film bzw. Filmmaker kommt die Qualität der Farben nah an den Rec.709-Standard heran, nach dem Filmteams ihre Streifen produzieren. Der Weißwert weicht im Modus Film nur geringfügig vom Standardweiß „D65“ ab, wobei der Lichtsensor die Stärke der Bildschirmbeleuchtung regelt. Daher haben wir im Test die Bildqualität hauptsächlich im Filmmodus getestet und bewertet.

SAMSUNG AU9079 SDR GAMUT
Unsere Messungen mit Calman von Portrait Displays zeigen, dass der AU9079 den Standard-Farbraum (Rec.709) für HDTV bestens abdeckt und korrekt erfasst. Im Bildmodus Film sind die Farben schon ab Werk gut abgestimmt.

Den besten Bildeindruck bekommst du geboten, wenn du der Bildmitte direkt gegenüber sitzt und es eine nur eine dezente Grundbeleuchtung im Raum gibt. Wer dagegen schräg von der Seite auf den AU9079 schaut, bekommt nur ein blasseres Bild zu sehen.

Schattenbereiche und Bewegungen

In dunklen Szenen kann man mit einem Samsung AU9079 häufig auch dort noch Schattierungen erkennen, wo andere Fernseher keine Details mehr anzeigen. Ein Beispiel hierfür ist der Beginn der Schlacht um Hogwarts in Harry Potter, Die Heiligtümer des Todes Teil II. Viele Details sind in der Dunkelheit noch zu erkennen. Bisweilen, etwa im Klassiker James Bond – Casino Royale, schießt diese Eigenschaft aber über das Ziel hinaus.

Neben der insgesamt guten Farbwiedergabe überzeugt auch die Bewegungsdarstellung des 4K-TV. Der Fernseher hat zwar nur ein 50/60 Hertz-Panel, doch damit schafft er eine gute Bewegungsglättung. Dies dürfte unter anderem daran liegen, dass der AU9079  über eine interne 100-Hertz-Technik in der Elektronik verfügt, die eine hochwertige Signalverarbeitung ermöglicht. So holt der Samsung TV das Bestmögliche aus seinem 50/60-Hertz-Panel heraus. Du kannst die  Bewegungsglättung mithilfe der Bildschärfe-Einstellungen als Judder-Minderung einstellen.

HDR-Test mit dem Samsung AU9079

Streaming-Dienste wie Netflix Amazon Prime Video bieten immer mehr Filme und Serien in 4K mit HDR (High Dynamic Range) HDR-Inhalten an. Der Samsung TV AU9079  unterstützt die HDR Standards HDR10, HDR10 plus und HLG. Er deckt damit praktisch alle gängigen HDR-Angebote ab, obwohl er Dolby Vision nicht unterstützt. Denn die allermeisten HDR Inhalte mit Dolby Vision lassen sich problemlos als HDR10 anschauen. So bekommst du beispielsweise über einen AU9079 die HDR10-Spur von Netflix-Serien zu sehen, obwohl die eigentlich in Dolby Vision produziert sind.

UHDA-Farbraum P3 beim Samsung AU9079
Rund 90-prozentige Abdeckung für den UHD-TV-Farbraum P3 – das ist ein sehr gutes Ergebnis für einen LED-TV dieser Preisklasse. Wir haben wie immer mit Calman analysiert.

Für eine tolle HDR-Performance hat der 4K-LCD TV leider zu wenig Bild-Dynamik zu bieten. Denn selbst bei HDR geht seine Spitzenhelligkeit kaum höher als bei einem durchschnittlichen LCD-TV.  HDR-10-Material wird häufig auf 1000 Nits gemastert, beim AU9079 stehen gerade mal 300 Nits auf der Wiedergabeseite zur Verfügung.

Einfaches LED-Dimming beim AU9079

Weil er mangels Local Dimming einzelne Bildpartien nicht unterschiedlich hell beleuchten kann, vermag er auch nicht, dem Bild so mehr Ausdruckskraft zu geben. Das LED-Dimming des AU9079 regelt stets die gesamte Bildfläche, weshalb auch die Schwarzbalken von Filmen im Cinemascope-Format zu Grau hin tendieren. Beim Sternenfeld-Test-Video auf der HDR10-Benchmark-Disk von Spears & Munsill tauchen immerhin schon recht schnell die kleinsten Sternchen auf. Doch der Bildhintergrund, der am besten tiefschwarz sein sollte, ist hierbei nur dunkelgrau.

Samsung AU9079 im Test – Die Anschlussmöglichkeiten

Der Samsung TV AU9079 bietet drei HDMI-Eingänge und nimmt hierüber Videosignale mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde entgegen, aber höchstens mit der Full-HD-Auflösung 1080p. Für Ultra-HD (4K) erlaubt seine Technik maximal 60 Bilder pro Sekunde.

Gut für eine Wandmontage sind die seitlichen HDMI-, USB- und Antennen-Anschlüsse geeignet. Die Beschriftung könnte allerdings besser lesbar sein.

Digitales Fernsehen empfängst du mit dem AU9079 per Satellit, Kabel-TV und DVB-T2 HD. Wer einmal eine Sendung aufzeichnen oder mit zeitlichem Versatz schauen möchte. kann das recht einfach mithilfe einer USB-Festplatte. Insgesamt stehen zwei USB-Buchsen zur Verfügung. Samsung verzichtet auf jedwede analogen Ein- und Ausgänge, weshalb es nicht einmal einen Kopfhörer-Anschluss gibt.

Gaming mit dem AU9079 von Samsung

Wie bereits oben erwähnt, verfügt der Samsung AU9079 über HDMI 2.0-Eingänge. Dennoch verfügt er über ein paar HDMI 2.1-Fähigkeiten:

Der AU9079 bietet VRR (Variable Refresh Rate) und ALLM (Auto Low Latency Mode) für eine automatisch minimierte Eingabe-Verzögerung. Der Trick ist, dass der TV 120-Hz-Bilder in Full-HD (und nicht in 4K) entgegennimmt, am Ende macht das Display aber wieder 60 Hertz daraus, hochgerechnet auf 4K. Oder du entscheidest Dich für 4K mit 60fps. Alle Features der Playstation 5 und der Xbox Series X – beispielsweise [email protected] – kann man mit dem Samsung LED-TV also nicht voll ausreizen. Für andere Spielkonsolen ist der TV hingegen bestens ausgestattet.

Die Samsung Game-Bar kannst du mit der TV-Fernbedienung einblenden, indem du die Play-/ Pause-Taste 3 Sekunden drückst.

Das Gaming-Bild macht einen hellen, eher bunten Eindruck. Mit Spielen wie „NBA 2K21“ und „Forza Horizon“ kann das aber subjektiv betrachtet gut gefallen. Der Input Lag, also die Dauer, die zwischen Tastendruck und Umsetzung auf den Screen vergeht, liegt im Gamimg-Modus „Spiel“ mit weniger als 10 Millisekunden sehr erfreulich niedrig. Der Gaming-Modus ist bei Samsung nicht in den Bildeinstellungen, sondern separat. Wenn eine Konsole über HDMI angeschlossen ist, kannst du den Modus Spiel im Schnellmenü einschalten. Damit ändern sich sowohl HDMI- als auch Bildeinstellungen.

Diese Features von der Playstation 5 und der Xbox Series X kann man mit dem Fernseher also nur zum Teil ausnutzen. Für alle anderen Spielkonsolen ist HDMI 2.0 vollkommen ausreichend. Über die Start/Pause-Taste auf der Fernbedienung kannst du das Gaming-Menü am unteren Bildschirmrand einblenden, das so ähnlich auch bei den QLED-TVs mit drin ist.

Sprachassistenten und zahlreiche Apps

Samsung verwendet im AU9079 sein bekanntes und bewährte Smart-TV-System Tizen. Auch diesmal überzeugt das Samsung-Portal mit seinem vielfältigen Angebot an Streaming-Apps. Das Home-Menü ermöglicht einen komfortablen Schnellzugriff. Zudem lassen sich die bevorzugten Apps einfach individuell sortieren. Und über den „Universal Guide“ stellt Samsung Vorschläge für dich und deine Interessen zusammen. Streaming-Fans finden so bei Netflix, Amazon Prime VideoDisney PlusDAZN und Sky Ticket ihre Inhalte. Selbstverständlich bietet der Samsung auch per „HbbTV“ die Mediatheken der TV-Sender. Um sie zu nutzen, musst du allerdings erst das Farbtasten-Menü aufrufen, um dann auf dem Bildschirm den „Red Button“ anzuklicken. Netflix- und Prime-Video-Abonnenten haben es da einfacher, weil diese Streaming-

SAMSUNG REMOTE AU9070
DIe minimalistische Fernbedienung des AU9078 hat ein Mikrofon zur Spracheingabe.

Dienste extra Tasten auf der Smart Remote haben.

Darüber hinaus ist der Smart-TV mit den Sprachassistenten Amazon Alexa und Google Assistant, sowie Samsungs eigener Sprachsteuerung „Bixby“ kompatibel. Durch die Unterstützung von Apple AirPlay 2 bietet der Samsung AU9079 eine komfortable Möglichkeit, um iPhone oder iPad drahtlos mit dem TV zu verbinden.

Tonqualität: So klingt der AU9079

Die Tonqualität des AU9079 ist alltagstauglich, man könnte sie auch als „preisklassengerecht“ bezeichnen. Hier kannst du verständliche Dialoge mit einer gute Wiedergabe der Stimmen erwarten, aber keinen bassstarken Donnerhall oder Konzertklang für Musik.

Unser Tipp ist also, eine Soundbar oder Surround-Anlage dazu zu nehmen. Der Fernseher unterstützt die Samsung-Funktion Q-Symphony, sodass der Fernseher mit einer Soundbar wie Samsungs HW-Q800 oder HW-Q950A gemeinsam den Ton wiedergeben. Der kleine Haken dabei ist, dass der gute Sound ungefähr so viel kostet wie das TV-Gerät.

Samsung AU9079 im Vergleich: QLED Q60A, AU8079 und andere

Mögliche Alternativen zu einem Samsung AU9079 können ein LG Nanocell TV, ein Sony X90J, oder der Samsung QLED-TV Q60A sein. Vor allem in der HDR-Spitzenhelligkeit ist der QLED dem AU9079 überlegen. Dabei ist die Ausstattung mit TV Empfang und Anschlussmöglichkeiten bei beiden Geräten sehr ähnlich, auch die Gaming-Features. Verglichen mit dem AU8079 bringt der 9079 ein etwas besser entspiegeltes Display, sowie die Gaming-Menüleiste und die Multiview-Funktion als Mehrausstattung mit.

Während der AU90 nur 60 4K-Bilder pro Sekunde darstellen kann, bringen es Sony X90J und LG NANO869 auf 120 fps. Das passt noch besser zu den neuesten Konsolen.

Fazit: Das Testurteil für den Samsung AU9079

Für seine Preisklasse bietet der Samsung AU9079 eine sehr ordentliche Leistung, vor allem durch seine tollen Smart-TV-Eigenschaften. Wer gehobene Ansprüche an Bild und Ton hat, sollte besser ein höheres Budget veranschlagen.

Film und Fernsehen

Der Samsung AU9079 überzeugt  bei normalen TV-Sendungen und Filmen auf Blu-ray Disc oder DVD mit seiner guten, kontrastreichen Bildqualität. Auch rasche Bewegungen kann er recht flüssig mit guter Schärfe darstellen. Die Bewegtbilddarstellung wird nur von 100-Hertz-Geräten noch sichtbar übertroffen.

Inhalte mit HDR, beispielsweise 4k Streaming, passt der Samsung TV auf geschickte Art an seine begrenzte Spitzenhelligkeit an. Die Bild-Dynamik, die bei HDR eigentlich groß sein sollte, bleibt jedoch insgesamt eingeschränkt und kommt nicht an Spitzenmodelle heran.

Gaming

Der verzögerungsfreie und farbenfrohe Gaming Modus „Spiel“ ermöglicht entspanntes Zocken an der Konsole. Die High-End Features  von einer Playstation 5 oder Xbox Series X – z.B. 4K mit 120 fps und VRR –  kannst du mit diesem TV allerdings nicht ausschöpfen.

Smart TV

Als Smart TV  bietet der Samsung A9 079 1 eine umfangreiche Ausstattung mit dem Samsung Betriebssystem Tizen, das eine riesige Auswahl an Apps einschließlich Apple TV und Sky Ticket bereitstellt. Hinzu kommt die Unterstützung von Sprachassistenten wie Google Assistant und Alexa.

Unter dem Strich bringt der Samsung ein überzeugendes Gesamtpaket zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

HIFI.DE Testsiegel-fernseher-samsung-au9079-8.2

Aktuelle Angebote:

Technische Daten
Panel Typ LED (VA-LCD)
Bildfrequenz 50/60 Hertz
Verfügbare Größen 43", 50", 55", 65", 75"
Getestete Größe 55"
HDR-Unterstützung HDR10, HDR10+, HLG
Smart TV Tizen
Sprachsteuerung Samsung Bixby, Amazon Alexa, Google Assistant kompatibel
AirPlay 2 Ja
Digitaler Tuner DVB-C/ -S2/- T2 HD
Video-Eingänge 3 x HDMI 2.0
HDMI-Funktionen ARC, eARC, CEC, ALLM, VRR
Sonstige Anschlüsse 2 x USB, LAN, CI+, 1 x Digital-Audioausgang
Drahtlos Bluetooth, WLAN
Smartphone App Ja (Smart Things)
Durchschnittliche Leistungsaufnahme 94 W (SDR) / 125 W (HDR)
Energieeffizienzklasse G
Maße mit Sockel 1233 x 774 x 249 mm
Maße ohne Sockel 1233 x 709 x 26 mm
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 15,5 kg / 16,2 kg
Preis (UVP/Straßenpreis) 879 € / um 700 €

Welchen Eindruck hast du vom AU9079? Würdest du ihn für einen Kauf in Erwägung ziehen? Teile uns deine Meinung in den Kommentaren mit!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.