Startseite Fernseher Metz Aurus im Test: „Made in Germany“ für ein Spitzenbild und guten Ton

Metz Aurus im Test: „Made in Germany“ für ein Spitzenbild und guten Ton

Der traditionsreiche TV-Hersteller Metz hat mit dem 48-Zoll-OLED AURUS einen vielseitigen Fernseher mit Top-Bild und sehr guter Bedienung. Wir haben ihn getestet!
Metz Aurus OLED TV TEST
Display
OLED
Auflösung
4K (3.840 x 2.160)
Verfügbare Größen
48", 55"
Getestete Größe
48"
HDR-Unterstützung
HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Bildfrequenz
100 / 120 Hz
Video-Eingänge
4 x HDMI, FBAS (CVBS)
Preis (UVP/Straßenpreis)
2.199 € (UVP 48")
In Kürze
Bei "Metz Classic" ist der Markenname offenbar Programm, auch beim OLED-Modell Aurus. Zu seinen klassischen Werten gehört neben sauberer Bild- und Tonqualität auch die Perfektion beim TV-Empfang mit vielen Recording-Funktionen, Mediaplayer und Digital-Radio. Streaming-Dienste wie Netflix musst du allerdings extra nachrüsten.
Vorteile
  • Sehr gutes Bild
  • Guter Ton mit frontalen Lautsprechern
  • HDR 10+ und Dolby Vision
  • Sehr gute Bedienung und Aufnahmefunktionen
  • Hohe Verarbeitungsqualität
Nachteile
  • Vergleichsweise hochpreisig
  • Für High-End-Gaming kein HDMI 2.1
  • Eingeschränktes Angebot an Online-Apps

Kein Witz: Die Metz-CE GmbH entwickelt und fertigt die Fernseher der Marke „Metz Classic“ am Metz-Stammsitz in Zirndorf. Auch wenn Metz seit Jahren zum Global-Player Skyworth gehört, hat die deutsche Produktions- und Entwicklungsstätte immer noch eine zentrale Bedeutung. Die Fernseher von Metz Classic tragen das traditionelle Firmenlogo mit weißer Schrift auf rotem Grund. Daneben gibt es die zweite Marke Metz Blue mit blauem Schriftzug. Unter der Marke Metz Blue bietet die Firma beispielsweise 4K-Fernseher mit Android-TV an.

Unser Testgerät: Metz Aurus

Auf dem Prüfstand in unserem TV-Labor steht ein nobel aussehender OLED-TV von Metz in der kompakten TV-Größe 48 Zoll. Sein vollständiger Name ist „Aurus 48 TY88 OLED twin“, und er ist der günstigste 48″-OLED unter den Metz-Classic Geräten.

METZ CLASSIC TV AURUS SEITLICH
Klare Kante: Metz gestaltet das Gehäuse des Aurus schnörkellos mit beispielhaft hoher Fertigungsqualität.

Den Metz Aurus bekommt man im Fachhandel, zum Beispiel bei Expert:

Die Bildqualität des Aurus von Metz

Als OLED-TV hat der Metz Aurus eine der besten Bildschirm-Technologien überhaupt an Bord. Dank des OLED-Displays bringt er einen Superkontrast mit tollem Schwarzwert und kann einzelne Highlights wie Sterne am Nachthimmel enorm brillant funkeln lassen. Im Test überzeugte er vor allem durch seine sehr gute Farbtreue.

Schon mit den werkseitigen Voreinstellungen macht der Metz Aurus einen richtig guten Eindruck. Ab Werk schärft der Fernseher die TV-Bilder leicht nach, was bei guten Bildsignalen vom Blu-ray-Player oder echten HDTV-Sendungen eigentlich nicht notwendig wäre. Insgesamt sind die Metz-Voreinstellungen aber durchweg praxisgerecht für ein entspanntes Fernseherlebnis abgestimmt. Für verschiedene Anwendungen wie Fernsehen oder Gaming gibt es beim Aurus diverse „Profile“: So nennt Metz das, was andere Hersteller als Bild- oder Tonmodus bezeichnen.

Metz Aurus Drehbar
Der Standfuß aus Glas und Metall ist nach rechts und links drehbar.

Für Filmliebhaber jedoch fallen die Farben mit den Werkseinstellungen etwas kühl aus. Gesichter wirken somit in TV-Sendungen mit dem „Bildprofil Standard“ beispielsweise eine Idee blasser als nötig.

Natürlicheres Bild mit „Kino“

Wenn du hingegen den Bildmodus Kino oder Filmemacher wählst, oder den Farbton auf „Warm D65“ umstellst, wirken die Hauttöne und Naturfarben sofort realistischer. Für unseren Test haben wir uns auf die Bildprofile „Filmemacher“ für SDR und „Premium“ für HDR konzentriert.

 

Im HIFI.DE TV-Labor mit Calman gemessen: Der Weißabgleich des Aurus ist ab Werk optimal für den Kino- und Filmmaker Modus eingestellt.

In unserem TV-Labor überzeugte der Metz Aurus mit einer hervorragenden Farbwiedergabe im Filmmaker-Mode, der bei Metz 2021 eingeführt wurde und dort „Filmemacher“ heißt. Somit lieferte er sehr saubere und natürlich wirkenden Bilder bei Filmen wie James Bond – Casino Royale. Kein Wunder, denn in den Zirndorfer Metz-Werken durchläuft auch heute jeder einzelne der Metz-Classic-Fernseher eine strenge Qualitätskontrolle. Bevor ein „Metz Classic“ in den Karton geht, gehört auch eine Justierung der Farbwiedergabe dazu. Die neutralste, präziseste Farbgebung für HD-Bilder erhält man generell mit den Bildprofilen Filmemacher und Kino, wobei Kino etwas heller wirkt.

Die Bild- und Toneinstellungen lassen sich direkt über die farbigen Tasten der Fernbedienung aufrufen und anpassen. Helligkeit, Kontrast, Farben, Bewegungsglättung und vieles mehr lassen sich ohne Umschweife jederzeit anpassen. Wenn du einzelne Einstellungen veränderst, gibt es hierbei immer einen guten Weg zurück: Die ursprünglichen Metz-Einstellwerte sind in den Bildschirmmenüs mit „Metz-Fähnchen“ markiert. Und zudem immer die Chance, Bild oder Ton einfach auf Werkseinstellungen zurückzusetzen.

HDR mit dem Metz Aurus

Die beste Bildqualität bekommst du natürlich mit echtem 4K-HDR-Material, welches perfekt zur Ultra-HD-Auflösung passt, HDR steht für „High Dynamic Range“ und bezeichnet Videos mit mehr Kontrast- und Farbumfang, wobei auch eine höhere Spitzenhelligkeit als bei TV oder DVD erreicht wird. Der Metz Aurus erfüllt nach unserer Analyse mit Calman mühelos die Kriterien des Gütesiegels „Ultra HD Premium“.

Den HDR-Farbraum „P3“ erfasst der Metz Aurus praktisch komplett, und was fast noch wichtiger ist, mit stimmigen Farbwerten. In unserem TV-Labor mit Calman Ultimate gemessen.

Er unterstützt alle relevanten HDR Techniken, wie HDR10, HDR10+ und Dolby Vision. Hinzu kommt noch die HDR-Technik von Technicolor, mit deren Hilfe du auch Standard-Material einen knackigen HDR-Look verleihen kannst.

HDR-bzw. Dolby Vision-Filme haben wir in 4K über unseren Referenz-Player Panasonic DP-UB9004 abgespielt. In unserem Test beeindruckte der Aurus sowohl bei düsteren Nachtszenen wie der Schlacht um Hogwarts bei Harry Potter – Die Heiligtümer des Todes Teil 2 als auch bei sonnendurchfluteten Szenen von Exodus – Götter und Könige. Gemini Man mit Will Smith auf 4K-Ultra-HD-Blu-ray stellt Fernseher vor eine echte Herausforderung, weil hier pro Sekunde sechzig 4K-Bilder mit Dolby Vision und True-HD-Sound angerauscht kommen. Auch diese Hürde nahm unser Testgerät und lieferte lupenreine 4K-Bilder mit feinsten Details.

Ein Tipp noch: Um selbst in den düstersten Szenen den besten Filmgenuss mit allen Details zu erhalten, sollte der Raum wie in einem echten Kino abgedunkelt sein.

OLED-Fernseher im Vergleich: Damit muss sich der Aurus messen

OLED-Displays werden von TV-Herstellern durchweg für deren Top-Modelle eingesetzt. Insofern steht auch der Metz „Aurus TY88 twin“ in derselben Klasse wie die OLED-Fernseher von Panasonic, Loewe, Philips, Sony oder LG. Dennoch nimmt der Metz eine besondere Stellung ein. Von allen bei uns getesteten Fernsehern ist er am ehesten mit einem Loewe-OLED wie dem bild i 55 zu vergleichen, was die Bildqualität, die Verarbeitungsqualität, Bedienung und die Firmenphilosophie angeht. Dass der Metz Aurus in unserer TV-Bestenliste trotz sehr guter Bild- und Tonqualität erst hinter einigen anderen Fernsehern rangiert, hat seinen Grund allein in seinen knappen Smart-TV- und Gaming-Features. Der Metz ist daher ein Tipp für alle, die Wert auf Fernsehen und Filme legen, aber auf die neuesten 120-Hz-Features der High-End Spielekonsolen Playstation 5 oder X Box Series X verzichten können. Und Streaming-Dienste wie Netflix, Disney Plus und Co. lassen sich per Apple TV oder Fire TV nachrüsten. Und: Gaming mit 60 Hz im Spielemodus des Metz klappt reibungslos.

Einen Überblick über die aktuellen OLED-Fernseher findest du hier:

Einfach zu bedienen: Der Metz Aurus in der Praxis

Classic-Fernseher von Metz wie der Aurus (oder das Spitzenmodell Topas) sind ist ein „Fernseher zum Fernsehen“, bei dem der TV-Empfang und nicht das Online-Streaming in der ersten Reihe steht. Der Metz bietet dazu sehr viel Bedienkomfort. Dies beginnt schon mit der übersichtlich gestalteten und praxisgerecht aufgeteilten Fernbedienung. Dank des umfangreichen und hilfreichen Handbuchs, das in gedruckter Form mitgeliefert wird, dürften sich auch technische Laien gut klar kommen.

Metz Classic TV Fernbedienung
Vorbildliche Funktionen und ergonomisch sinnvolles Design bei der Metz Fernbedienung.

Dazu gibt es übersichtliche Bildschirmmenüs, die gut strukturiert sind und eine klare grafische Gestaltung haben. Eingeblendete Erläuterungen auf dem Bildschirm helfen dabei, sich auch ohne Anleitung oder Handbuch zurecht zu finden. Eine weitere Metz-Spezialität ist darüber hinaus, dass es unter dem Bildschirm noch ein zusätzliches Info-Display gibt. Das ist praktisch, weil es unter anderem den Namen des gerade laufenden TV-Programms, die Zeit oder eine laufende USB-Aufnahme anzeigt.

Exklusiv bei Metz: Das zusätzliche OLED-Display unter dem eigentlichen Bildschirm.

Über die Einstellungen für die „Status-Anzeige“ hat man umfangreiche Möglichkeiten, die Klartext-Anzeige so einzustellen, wie man sie braucht: z.B. die Helligkeit der Schrift, Uhrzeit oder Sender, oder ganz abschalten.

Den Netzschalter benötigt man nur für längere Betriebspausen wie einen Wochenendausflug. Denn OLED-Fernseher müssen ihre Bildschirme im Standby-Modus pflegen. Im Info-Display erscheint dann der Hinweis „Kalibrierung“.

Im Standby benötigt der OLED von Metz weniger als 1 Watt, sodass er nur bei tagelangen oder mehrwöchigen Betriebspausen mit dem Netzschalter abgeschaltet werden soll. Der Startvorgang nach Einschalten mit der Fernbedienung dauert beim Aurus normalerweise gute 20 Sekunden. Ungeduldige können einen Schnellstart-Modus aktivieren, aber der geht mit bis zu 50 Watt kräftig auf die Stromrechnung.

Drei-Sterne-Menü von Metz

Das gibt es nur bei Metz Classic-Fernsehern mit dem roten Logo: Das“Drei-Sterne“-Konzept für die Bedienung. Bei Bedarf lasst sich der Umfang der TV-Bedienung nämlich in drei Stufen anpassen. Du kannst jederzeit einstellen, ob du nur eine ganz einfache Basisbedienung (ein Stern), die „Komfortbedienung“ (zwei Sterne) oder alles an Einstell-Möglichkeiten (drei Sterne / „Experte“) nutzen möchtest.

Und du kannst außerdem den Zifferntasten 0 bis 9 jeweils „Zweitfunktionen“ nach eigener Wahl zuordnen, beispielsweise den DVD-Eingang, oder USB-Recording. Die Taste „F“ bringt das entsprechende Menü hervor. Das mag kompliziert klingen, ist aber sehr leicht einzurichten.

Die Zifferntasten lassen sich mit zusätzlichen Funktionen belegen. So bekommst du deine personalisierte TV-Bedienung.

Häufig benutzte Eingänge wie der HDMI-Eingang des DVD-Players, persönliche Lieblingsprogramme oder andere wichtige Anwendungen (etwa das integrierte Internetradio) stehen damit schnell und einfach zur Verfügung.

Sehr gute Ausstattung

Auch wenn der Metz Aurus noch nicht über die allerneueste HDMI-2.1-Technik verfügt, bietet er sehr gute Anschlussmöglichkeiten. Mit seinen vier HDMI-Eingängen ist er ideal für 4K-Auflösung bis 60 Hz und alle relevanten HDR-Formate geeignet. USB gibt es an drei Buchsen, von denen zwei das schnellere USB 3.0 bieten und ausreichend Strom für eine USB-Festplatte nebst Fire-TV-Stick liefern können. Ist eine Festplatte angedockt und die Aufnahmefunktion kostenfrei aktiviert worden, stehen die umfangreiche Recording-Funktionen zur Verfügung. TV-Aufzeichnungen sind eine besondere Kompetenz von Metz. Dazu aber später mehr.

An der Seite findest du USB und HDMI, sowie zwei CI-Plus-Schächte.

Darüber hinaus sprengt er unsere Bewertungsskala für analoge Anschlüsse. Denn er trumpft mit Klassikern auf, die sonst kaum noch in dieser Art zu finden sind: Je ein Stereo- und ein Kopfhörer-Ausgang, getrennt einstellbar, und ein analoger AV-Eingang.

Aurus von Metz - Anschluesse unten
Reichliche Anschlussmöglichkeiten zeichnen den Metz Aurus aus. Dazu zählen auch TV-Twintuner für DVB-S, -C und T2HD und analoge Ein- und Ausgänge.

Smart-TV beim Metz Aurus

Der Metz Aurus ist als Smart-TV Netzwerk- und Internet-tauglich. Mittels LAN oder Power-LAN und WLAN spielt er Video, Musik oder Fotos vom Heimnetzwerk ab oder streamt Inhalte selber auf andere Geräte. Über den „Red Button“ bekommst du die Online-Mediatheken der Sender („HbbTV“). Ansonsten fällt die Auswahl an integrierten Streaming-Apps im Internetportal leider mager aus. Dass die beliebtesten Dienste Netflix und Amazon Prime fehlen, ist allerdings keine Entscheidung des Herstellers Metz. Vielmehr haben diese großen Online-Anbieter schlichtweg kein Interesse, für eine vergleichsweise kleine Stückzahl an Geräten mit dem Hersteller zu verhandeln. Also bleibt die Lösung für alle Streaming-Fans, über einen Streaming-Stick wie den Fire TV oder Apple TV aufzurüsten. Und das ist bei Metz eine wirklich saubere Lösung, denn mit der Metz TV-Fernbedienung kannst du auch den Streaming-Stick steuern. Das klappt über in der Praxis fast so, als wären die App-Funktionen im TV-Gerät.

Radio digital über DVB und Internet

Im übrigen kann dieser Fernseher auch Musik: Dank eingebauter Digitalradio-Ausstattung kann der Metz als DVB- oder Internetradio spielen oder auch deine Lieblingstitel von deinem Handy oder Tablet per Bluetooth wiedergeben. Außerdem gibt er Fotos, Videos und Musik übers Netzwerk wieder.

Aufnahmen mit System

Das macht Metz so schnell kein anderer TV-Hersteller nach: Bei TV Aufnahmen, zeitversetztem Fernsehen und Programminformationen bietet ein Metz AURUS eine hervorragende Ausstattung. Sobald eine USB-Festplatte als Aufnahmegerät eingerichtet ist, kannst du zeitversetzt fernsehen oder während einer Aufnahme auf ein anderes Programm umschalten.

Metz Aurus Aufnahme
Metz hält viele Funktionen für USB-Recording bereit, zum Beispiel „Accurate Recording“ oder Serienaufnahme.

Der EPG (Electronic Program Guide) gehört zu den komfortabelsten, die wir kennen. Beispielsweise kannst du in der Programmübersicht zu jedem TV Sender „durchblättern“, welche Sendungen später auf diesem Kanal kommen. Zeitgesteuerte Aufnahmen kannst du über den EPG blitzschnell programmieren. Diese werden zuverlässig ausgeführt und lassen sich sogar als automatische Serienaufnahme einstellen. Der Metz TV erkennt dabei, ob eine neue Folge kommt oder eine ältere wiederholt wird. Und zeichnet natürlich nur die neue auf.

 

Metz Aurus EPG
Die Programmvorschau von Metz ist eine Fundgrube an praktischen Funktionen, die sich zu entdecken lohnen.

Klarer Klang beim Metz Aurus

Insgesamt sechs Lautsprecher mit Zweiwege-Technik und Bassreflex sorgen dafür, dass der Metz Aurus einen ausgewogenen und sauberen Klang produziert. Dabei schafft er eine recht ordentliche Musikwiedergabe, aber auch klare, verständliche Dialoge.

Mit seinen frontal abstrahlenden Lautsprechern hebt sich der Aurus vom Gros der Flachbildfernseher ab.

Um den guten Klang zu gewährleisten, orientiert sich Metz an den Prinzipien klassischer Hifi-Technik: Die Lautsprecher haben ein steifes Gehäuse, strahlen nach vorne ab und lassen sich mit einem Equalizer klanglich anpassen. Mit den Soundmodi, die zur Auswahl stehen, kannst du zudem den Raumklang oder die Sprachverständlichkeit hervorheben. Und wenn du satteren Bass für Filme oder Konzerte brauchst, lässt sich ein aktiver Subwoofer per Bluetooth – also drahtlos – mit dem Metz Aurus koppeln.

Fazit: Unser Testurteil für den Metz Aurus 48

Der Aurus von Metz ist ein TV-Gerät „zum Gernsehen“. Eine Empfehlung für alle, die in erster Linie das klassische Fernsehen nutzen und bereit sind, für ein Markengerät aus Franken etwas tiefer in die Tasche zu greifen.

Der Aurus überzeugt neben Bild und Ton mit seinen Recordingfunktionen, er eignet sich außerdem für Heimkino-Abende und als Entertainer dank Internet-Radio.

Metz Aurus kannst du beispielsweise hier kaufen:

Technische Daten
Display OLED
Panel Typ OLED (WRGB)
Auflösung 4K (3.840 x 2.160)
Verfügbare Größen 48", 55"
Getestete Größe 48"
HDR-Unterstützung HDR10, HDR10+, Dolby Vision, HLG
Bildfrequenz 100 / 120 Hz
Digitaler Tuner 2 x DVB-S/S2, -C, -T2HD
Video-Eingänge 4 x HDMI, FBAS (CVBS)
HDMI-Funktionen eARC, ARC, CEC, HDCP 2.2
Sonstige Anschlüsse LAN, opt. Digital-Out, Kopfhörerausg., Stereo-Ausg., 2 x CI+, 1 x USB 2.0, 2 x USB 3.0
AirPlay 2 Nein
Drahtlos WLAN, Bluetooth
Smart TV Foxxum
Maße mit Sockel 1069 x 715 x 300 mm
Maße ohne Sockel 1069 x 682 x 70 mm
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 20,4 kg / 17,3 kg
Durchschnittliche Leistungsaufnahme (SDR / HDR) 88 W / 114 W
Energieeffizienzklasse G (HDR)
Preis (UVP/Straßenpreis) 2.199 € (UVP 48")

Hier gehts zur Bestenliste der von uns getesteten OLED-TVs:

Wie siehst du den Metz Aurus? Ein Fernseher für Dich, oder lieber gleich das Topmodell Topas?

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.