Startseite News UHD-TVs: Filmmaker Mode soll Filme so darstellen wie ursprünglich geplant

UHD-TVs: Filmmaker Mode soll Filme so darstellen wie ursprünglich geplant

Moderne Fernseher bieten Bildverbesserer - zum Unbill ihrer Erschaffer. Ein neuer Bildmodus soll nun dafür sorgen, dass Filme so aussehen, wie vorgesehen.
Quelle: UHD Alliance

Sie heißen Motion Plus, TruMotion oder MotionFlow – in den Optionen aktueller UHD-Fernseher finden sich jede Menge Einstellungen, die das laufende Bild durch Berechnungen von Zwischenbildern verändern. Das Ergebnis sind weichere Kameraschwenks, die viele Betrachter als „Seifenopern-Effekt“ bezeichnen. Mit dem ursprünglichen Film haben diese Anpassungen nur noch wenig gemein.

Jetzt ansehen: Die beliebtesten OLED-Fernseher

Auf Initiative diverser Hollywood-Größen hat die UHD-Alliance nun die Einführung des Filmmaker Mode beschlossen. Dieser soll per Tastendruck alle vermeintlichen Bildverbesserer abschalten und ein unverfälschtes Filmerlebnis ermöglichen.

Das steckt hinter dem Filmmaker Mode

Fernseher mit Filmmaker Mode sollen es den Betrachtern in Zukunft deutlich einfacher machen, die diversen Bildoptionen zu deaktivieren – wer sich schon einmal durch die Bildoptionen aktueller Fernseher gewühlt hat, dürfte wissen, dass das gar nicht so einfach ist. Vor allem die Zwischenbildberechnung verändert die Optik klassischer Kinofilme, da diese bis auf wenige Ausnahmen mit 24 Bildern pro Sekunde gedreht werden.

Neben dem Verzicht auf Bewegtbild-Interpolation soll der Filmmaker Mode den Weißpunkt auf D65 setzen, Bildrate und Bildseitenverhältnis ans Original anassen und Optionen wie Rauschunterdrückung und Schärfeanpassung abschalten.

Die Einführung des Filmmaker Mode geht auf eine Initiative diverser Hollywood-Regisseurinnen und Regisseuren zurück. Unter anderem haben sich James Cameron, Martin Scorsese, Rian Johnson, Ang Lee, Patty Jenkins Ava DuVernay, M. Night Shyamalan und Reed Morano für den neuen Standard stark gemacht. Auf einer eigens eingerichteten Website erklären die Filmemacher die Vorteile des Modus.

LG, Panasonic und Vizio dabei

Die TV-Hersteller LG, Panasonic und Vizio haben bereits verkündet, dass künftige TV-Modelle den Filmmaker Mode unterstützen sollen. Wann die ersten Fernseher mit einer dedizierten Taste für den neuen Bildmodus erscheinen sollen, ist allerdings noch nicht bekannt. Neben einer manuellen Aktivierung ließe sich der Filmmaker Mode auch über Metadaten automatisch einschalten, wenn beispielsweise ein Film gestreamt wird.

Was hältst du von der Einführung des Filmmaker Mode? Schaltest du die Bildverbesserungen ohnehin aus oder gefallen sie dir in der Praxis? Verrate es uns in den Kommentaren!

Weiterführende Links:
» TÜV Rheinland zeichnet OLED-Panels von LG aus
» Sony nutzt Dual-Layer-LCD: Neue Display-Technik soll OLED übertreffen
» Zur Infoseite zum Filmmaker Mode

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.