Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Sennheiser Momentum True Wireless 3 vs. Sony WF-1000XM4

Sennheiser Momentum True Wireless 3 vs. Sony WF-1000XM4

Mit den In-Ears Momentum True Wireless 3 hat Sennheiser neue Konkurrenz auf den Markt gebracht. Wie schneiden sie im Vergleich mit dem Top-Modell Sony WF-1000XM4 ab?
Sennheiser Momentum True Wireless 3 vs Sony WF-1000Xm4

Sennheiser Momentum True Wireless 3 vs. Sony WF-1000XM4: Sind die Sennheiser ernst zunehmende Konkurrenz für das Top-Modell von Sony? Unsere Tests zeigen, dass sich die Sennheiser gegenüber den Sony WF-100XM4 ziemlich gut schlagen. Sie folgen den WF-1000XM4 direkt auf Platz 2 der besten In-Ear-Kopfhörer. Wir haben beide Modelle miteinander verglichen:

Die wichtigsten Unterschiede im Überblick

  • Preislich liegt die UVP der Sony WF-1000XM4 etwas höher, derzeit befinden sich beide In-Ears aber in der gleichen Preisklasse.
  • Die Sennheiser verfügen über aptX, worauf du bei den Sonys verzichten musst. Dafür unterstützen die Sonys natürlich LDAC.
  • Die Sony WF-1000XM4 überzeugen deutlich mit ihrem ANC, hier müssen die Sennheiser leider den Kürzeren ziehen.
  • In puncto Sound schneiden die Sennheiser etwas besser ab als ihre Konkurrenz.
  • Die Akkuleistung ist bei beiden Kopfhörern mit Ladecase gleich lang, die Ohrhörer der XM4 schaffen es etwas länger ohne Ladecase.

Welches Modell sich besser für dich eignet, kommt ganz darauf an, welche Funktionen dir wichtig sind. Geht es dir beispielsweise ums Budget? In der UVP sind die Sennheiser etwas günstiger, ab und zu sind die Sony WF-1000XM4 jedoch durch Rabattaktionen ebenso preiswert erhältlich. Es lohnt sich also, genauer hinzusehen. Dabei hilft dir unser Vergleich, in welchem wir jede Spezifikation genau unter die Lupe nehmen und in Relation zum jeweils anderen Modell setzen.

Sennheiser Momentum True Wireless 3

Sennheiser Momentum True Wireless 3

Erstklassiger Sound in kompakten, leichten Earbuds 

Preis (UVP / Straßenpreis): 249 Euro / ca. 229 Euro | Bluetooth-Codecs: AAC, SBC, aptX (adaptive) | Akku-Laufzeit: 6,4 h (mit ANC) / 28 h (mit Case) |  Wasser- und Staubschutz: IPX4 | Anschlüsse: USB-C | Gewicht: 5,8 g / Ladecase: 66,4 g | Maße: 70 x 45 x 35 mm 

  • Hervorragender Klang
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • Hoher Tragekomfort
  • Schickes Design und hochwertiges Material
  • Preis-Leistungs-Verhältnis in puncto ANC könnte besser sein

Mit den Sennheiser Momentum True Wireless 3 hat Sennheiser dem In-Ear-Markt echte Premium-Kopfhörer beschert. Soundtechnisch bewegen sich die Momentum True Wireless 3 auf dem höchsten Niveau und schneiden sogar noch etwas besser als die Konkurrenz, die Sony WF-1000XM4, ab. Das ANC hingegen performt nicht ganz so gut wie das von anderen In-Ears, die uns in der Vergangenheit überzeugen konnten. Dennoch bekommst du mit dem neuen Top-Modell von Sennheiser sehr gute Allrounder, die einiges an Leistung mitbringen.

Aktuelle Angebote für die Sennheiser Momentum True Wireless 3:

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test der Sennheiser True Wireless 3.

Sony WF-1000XM4 im Vergleich

Sony WF-1000XM4

Bestes Noise-Cancelling auf dem In-Ear-Markt

Preis (UVP / Straßenpreis): 279 Euro / ca. 200 Euro | Bluetooth-Codecs: LDAC, DSEE Xtreme, SBC, AAC | Akku-Laufzeit: 8 h (mit ANC) / 16 h (mit Case) | Wasser- und Staubschutz: IPX4 | Anschlüsse: USB-C, kabellos via Qi | Gewicht: Hörer 7 g / Ladecase: 41 g | Maße: 67 x 40 x 29 mm

  • Sehr gutes Noise Cancelling
  • Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • Sehr guter, ausgeglichener Klang
  • Hochwertige Verarbeitung, ansprechendes Design
  • Keine Mehrfachverbindungen möglich

Die Sony WF-1000XM4 stehen derzeit an der Spitze aller In-Ear-Kopfhörer. Das ist vor allem auf ihr herausragendes Noise Cancellings und ihr dynamisches, ausgewogenes und sehr fein abgestimmtes Klangbild zurückzuführen. Für Apple-Nutzer*innen stellen die XM4 sogar erhebliche Konkurrenz für die AirPods Pro dar. Die In-Ears von Sony sind leichter, handlicher und wirken noch ein bisschen hochwertiger als ihre Vorgänger, die Sony WF-1000XM3. Außerdem verfügen die In-Ears über zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten in der App und eine gute Performance durch die Mikrofone in puncto Telefonie.

Du suchst nach günstigeren Sony Kopfhörern? Wir haben eine Auswahl der besten Sony In-Ear-Kopfhörer für dich zusammengestellt, die für jedes Budget etwas bereithält.

Aktuelle Angebote für die Sony WF-1000XM4

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test der Sony WF-1000XM4.

Der direkte Vergleich: Sennheiser Momentum True Wireless 3 vs. Sony WF-1000XM4

Damit du die richtigen In-Ears für dich wählst, zeigen wir dir in den folgenden Abschnitten die genauen Unterschiede zwischen den beiden Top-Modellen.

Soundcheck: Was können die Momentum True Wireless 3 und WF-1000XM4?

Wenn es um den Sound geht, dann mussten wir im Vergleich der beiden Modelle wirklich ganz genau hinhören. Denn beide In-Ears klingen hervorragend und zeigen einen ausgeglichenen, klaren Klang auf, der sich hören lassen kann.

Die Sennheiser Momentum TW 3 entfalten ihre Klänge in deinem Ohr so, wie man es bei In-Ear-Kopfhörern nur selten erlebt. Wenn du auf etwas mehr Bass stehst, dann steht dir der Equalizer zur Verfügung und du kannst diesen entsprechend einstellen. Und auch bei gesprochenen Inhalten bringen die Momentum True Wireless 3 eine gute Performance auf die Klangbühne.

Ähnliches haben wir auch für die Sony WF-1000XM4 feststellen können. Auch hier hören wir ein durchgehend dynamisches, klares und ausgewogenes Klangbild, sowohl in den Höhen als auch beim Bass. Egal, für welches Modell du dich entscheidest: Du erhältst Sound, dem du stundenlang zuhören kannst. In unseren Klang-Noten haben die Sennheiser ein klein wenig besser abgeschnitten und übertreffen die Sonys minimal mit 0,1.

Unsere Sound-Noten: 

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 9,1
Sony WF-1000XM4: 9,0

Akkulaufzeit und Tragekomfort im Praxistest

Beide Modelle bringen eine ausreichende Akkulaufzeit mit sich, ganz egal, ob du nur die Ohrhörer oder auch das Ladecase betrachtest. Für die Preisklasse ist das aber auch zu erwarten. Kleine Unterschiede gibt es dennoch.

Sennheiser und Sony gleichen sich in puncto Akkulaufzeit

Die Sennheiser Momentum True Wireless bringen als die neueren Kopfhörer etwas mehr gesamte Laufzeit mit, wenn du Hörer und Ladecase berücksichtigst. Für ganze 28 Stunden Wiedergabe soll der Akku reichen. Die Kopfhörer selbst allerdings schaffen nur eine Laufzeit von ca. 6,4 Stunden (mit eingeschaltetem ANC). Die restlichen Stunden bringt das Ladecase mit.

Ähnlich verhält es sich bei den Sony WF-1000XM4. Hier bringen die Ohrhörer selbst allerdings eine etwas längere Laufzeit mit. Sie schaffen es, knapp acht Stunden lang Musik zu spielen, ohne ANC sogar zwölf Stunden. Das Ladecase bringt wiederum etwas weniger Laufzeit mit, als das der Sennheiser-Hörer, nämlich ca. 16 Stunden.

Zusammengefasst bedeutet das also: Beide Kopfhörer bringen 28 Stunden Akkulaufzeit mit sich. Die Ohrhörer der Sony WF-1000XM4 halten dabei auch mit ANC etwas länger durch als die Konkurrenz.

Und wie sitzen die In-Ears? Der Tragekomfort im Vergleich

Du hörst gerne stundenlang Musik, Podcasts oder Hörbücher? Dann sollte der Tragekomfort einen hohen Stellenwert für dich haben. Die Sennheiser Momentum True Wireless 3 bieten jetzt ebenso wie die Sennheiser Sport True Wireless zusätzlich zu Ohrstücken in verschiedenen Größen auch Aufsätze mit Bügeln bzw. sogenannten „Finnen“ an. Mit denen kannst du die Earbuds noch etwas fester ins Ohr klemmen. Im Produktumfang sind In-Ear-Aufsätze in vier und Finnen in zwei Größen enthalten. Die Sennheiser bieten also umfangreiche Möglichkeiten, die In-Ears individuell an dein Gehörgang anzupassen.

Etwas geringere Aufsatz-Auswahl bei den Sonys

Bei den Sonys musst du auf eine so große Auswahl verzichten. Natürlich gibt es auch hier verschiedene Größen für die Gummi-Aufsätze. Das Einsetzen der Sony WF-1000XM4 ist anfänglich etwas ungewohnt. Wenn sie dann aber richtig sitzen, bieten die XM4 einen sehr hohen Tragekomfort und entfalten erstaunlich wenig Druck. Das liegt unter anderem auch an den überarbeiteten Einsätzen, die sich dem Gehörgang geschmeidig anpassen. So lassen sich die XM4 auch über einen längeren Zeitraum angenehm tragen.

Unsere Praxis-Noten: 

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 8,9
Sony WF-1000XM4: 9,4

Die Bedienung: Momentum True Wireless 3 vs. Sony WF-1000XM4

Bei den Sennheiser Momentum TW 3 erfolgt die Bedienung sowohl über die Kopfhörer selbst, als auch über eine App. An den Kopfhörern befinden sich sensible Touchfelder, mit denen du die Wiedergabe steuern, die Lautstärke verändern, den Hörmodus wechseln sowie Anrufe annehmen und beenden kannst. In der App kannst du die Funktion der Touchfelder individuell anpassen. Mithilfe eines Dreiband-Equalizers kannst du den Klang und auch die Geräuschunterdrückung in zwei Stufen einstellen.

Ähnliche Steuerungselemente bei den Sonys

Und auch die XM4 setzen bei der Bedienung auf die Steuerung über Touch-Felder an den Außenseiten der Kopfhörer. Hier kannst du per Touch die Musikwiedergabe steuern, Anrufe entgegennehmen oder den Sprachassistenten aktivieren. In der zugehörigen Sony-App kannst du ebenfalls die Bedienfelder individuell auf dich anpassen. Und auch die XM4 verfügen über einen Equalizer. Schlussendlich performen die XM4 minimal besser und siegen in dieser Kategorie mit einem Vorsprung von 0,1. Das ist aber wirklich nur ein minimaler Unterschied. Beide Kopfhörer lassen sich leicht bedienen und bieten dir eine App mit umfangreichen Funktionen.

Unsere Bedienungs-Noten: 

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 9,1
Sony WF-1000XM4: 9,2

Wie gut funktioniert die Bluetooth-Verbindung?

In Sachen Codecs machen die Sennheiser Momentum TW 3 ihrem Status alle Ehre und bieten neben den Standard-Codecs SBC und AAC auch die beiden hochauflösenden aptX-Codecs. Android-Nutzer*innen kommen so bei entsprechendem Ausgangsmaterial voll auf ihre Kosten. Apple-Nutzer*innen helfen die Codecs aptX und aptX Adaptive zwar nicht, der Apple-Codec AAC ist dem aber nur leicht unterlegen. Die Kopfhörer setzen auf den Bluetooth-Standard 5.2 und boten im Test stets eine stabile Verbindung mit dem Smartphone.

Die Sony WF-1000XM4 sind ebenfalls mit Bluetooth 5.2 ausgestattet, dem derzeit aktuellsten Bluetooth-Version auf dem Markt. Dadurch ermöglichen dir die XM4 eine sichere und hochwertige Verbindung. Bei den Bluetooth-Codecs musst du bei Sony leider im Gegensatz zum Konkurrenten auf aptX verzichten. Hier kannst du dafür in LDAC, SBC und AAC hören. Auch Mehrfachverbindungen sind nicht möglich, du kannst die XM4 also nicht gleichzeitig mit deinem Laptop und deinem Mobiltelefon verbinden.

Unsere Bluetooth-Noten: 

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 9,2
Sony WF-1000XM4: 9,3

Sennheiser Momentum True Wireless 3 und WF-1000XM4: Was leistet das ANC

Eines muss dir vor dem Kauf von In Ears bewusst sein: In-Ear-Kopfhörer können Außengeräusche aufgrund ihrer Bauart nicht so gut abschirmen, wie beispielsweise Over-Ear-Kopfhörer. Dennoch performen beide Modelle ziemlich gut, was das Noise Cancelling angeht.

Gutes ANC bieten beide Modelle

Während wir bei dem Vorgänger-Modell der Sennheiser die Leistung des ANC als einer der größten Kritikpunkte berücksichtigen mussten, sieht das bei der neuen Generation schon wieder etwas anders aus. In unserem Tests zeigte sich, dass sie zwar immer noch nicht so gut abschneiden, wie andere In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling. Die Funktion ist aber schon deutlich besser, als beim Vorgänger.

Durchgängiger Lärm und Rauschen werden bei den TW 3 deutlich besser ausgeblendet. Der Transparenzmodus kommt auf voller maximaler Ausführung in ein starkes Rauschen, weshalb wir empfehlen, den Transparenz-Modus nur auf die Hälfte des maximalen Volumens zu stellen.

Sony mit den WF-1000XM4 an der ANC-Spitze

Da machen die Sony WF-1000XM4 einiges besser. Sie stehen mit Abstand an der Spitze der ANC In-Ear-Kopfhörer. Das zeigt sich auch bei unserer Benotung für beide Modelle. Während die Sennheiser mit einer guten 8,0 abschneiden, können wir den XM4 ein sehr viel besseres Ergebnis von 9,1 bescheinigen. Die Noise-Cancelling-Technologie von Sony ist bekannt für ihre besonders präzise Geräuschunterdrückung. Bei den XM4 sieht das nicht anders aus. Durch zwei Mikrofone werden Umgebungsgeräusche erfasst und anschließend durch erzeugte Auslöschungssignale ausgeblendet. In der App gibt es zusätzlich noch viele Konfigurationsmöglichkeiten, sodass du das ANC indivudell an deine Bedürfnisse anpassen kannst.

Unsere Noten für Noise Cancelling: 

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 8,0
Sony WF-1000XM4: 9,1

Design: Sennheiser Momentum True Wireless 3 und WF-1000XM4

Nicht nur in der Kategorie ANC, sondern auch im Design unterscheiden sich die beiden Top-Modelle. Denn: Die Sennheiser Momentum True Wireless sind etwas kleiner und kompakter als die Sony XM4. Das zeigt sich auch im Gewicht der In-Ears. Ein Ohrhörer wiegt rund 1,2 Gramm weniger, als einer der XM4. Das mag erst einmal wenig klingen, macht sich aber im Gehörgang deutlich bemerkbar. Das Design der Momentum True Wireless 3 zeichnet sich dadurch aus, dass sie etwas schmaler geworden sind und deshalb nicht mehr so weit aus dem Ohr herausragen. Das kann für den ein oder anderen ein ausschlaggebendes Argument sein, wenn man nicht möchte, dass die Earbuds deutlich im Ohr zu erkennen sind. Das Ladecase der Sennheiser ist mit einem angenehmen Stoff überzogen und geht hier ganz klar mit dem Trend unserer Zeit.

Eher rundliches Design bei den XM5

Die Sony XM4 kommen im klassischem Plastik-Ladecase, was sie designtechnisch nicht schlechter dastehen lässt. Das Case ist klein und elegant, lässt sich in die Hosentasche stecken und ist nicht zu schwer. Auch die Ohrhörer sind mit sieben Gramm keine Schwergewichte. Ein deutlicher Unterschied zur Konkurrenz ist die Form der Earbuds. Die Sonys setzen auf ein eher rundliches Design, während die In-Ears von Sennheiser ein etwas kantigeres Design vorweisen. Damit ragen die Sonys zwar etwas weiter aus dem Ohr, aber sind dank ihrer goldenen Designembleme trotzdem ein dezenter Hingucker.

Unsere Noten für Design:

Sennheiser Momentum True Wireless 3: 9,2
Sony Wf-1000XM4: 9,5

Unser Fazit: Welche In-Ears eignen sich besser für dich?

Wenn du auf ein schlichtes, edles Design wert legst und du In-Ears suchst, die in jedes Ohr passen, dann sind die Sennheiser Momentum True Wireless 3 die richtige Wahl für dich. Im Lieferumfang der In-Ears liegen mehrere Aufsätze bei, sodass du den richtigen für dein Ohr auswählen kannst. Und auch in den anderen Punkten schneiden die TW 3 immer gut ab, einzig in der Kategorie des Noise-Cancellings musst du bei den Sennheisern kleine Abstriche machen.

Wenn du nach einer optimalen Geräuschunterdrückung suchst, dann sind die Sony WF-1000XM4 eher etwas für dich. Sie bieten das beste Noise-Cancelling für In-Ear-Kopfhörer auf dem Markt. Und auch in allen anderen Kategorien schneiden die XM4 sehr gut ab. Beide In-Ears bewegen sich in einer ähnlichen Preisklasse. Zwar sind die XM4 in der UVP etwas teurer, bei dem richtigen Angebot kosten die beiden Modelle allerdings derzeit gleich viel.

Die Sennheiser Momentum True Wireless 3  findest du direkt bei MediaMarkt.

Hier geht’s auch direkt zu den Sony WF-1000XM4.

Dir gefallen weder die Sennheiser Momentum True Wireless 3 noch die Sony WF-1000XM4? Hier findest du unsere Bestenliste mit allen In-Ear-Kopfhörern, die wir bisher getestet haben:

Welche der beiden In Ears spricht dir eher zu? Oder suchst du nach einem ganz anderen Modell? Lass‘ es uns in den Kommentaren wissen! 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.