Startseite Kopfhörer Studio Kopfhörer Beyerdynamic DT 700 Pro X im Test: Ein Kopfhörer fürs Studio?

Beyerdynamic DT 700 Pro X im Test: Ein Kopfhörer fürs Studio?

Als geschlossener Studio-Kopfhörer der gehobenen Klasse tritt der Beyerdynamic DT 700 Pro X in große Fußstapfen. Wir haben untersucht, was der edle Kopfhörer kann.
Beyerdynamic DT 770 Pro X Titelbild
Kopfhörertyp
Over-Ear / Geschlossen
Gewicht
350 g
Frequenzbereich
5 Hz - 40 kHz
Mitgeliefertes Zubehör
Kabel 3,5mm Stereo-Klinke, 3-polige Mini-XLR-Kabelbuchse, Adapter-Stecker (6,35 mm auf 3,5 mm), Tragetasche
Preis
249 Euro
In Kürze
Der DT 700 Pro X ist ein hervorragend verarbeiteter, geschlossener Over-Ear-Hörer, der mit allen Zuspielgeräten eine klanglich sehr gute Figur macht. Seine deutliche Bassbetonung ist jedoch nicht jedermanns Geschmack.
Vorteile
  • Hohes, klangliches Detailreichtum
  • Robuste Verarbeitung
  • Hervorragender Tragekomfort
Nachteile
  • Starke Bassbetonung, maskiert im Studiobetrieb wichtige Details

Der geschlossene Kopfhörer DT 770 Pro des deutschen Herstellers Beyerdynamic ist ein bewährtes Recording-Tool in Tonstudios aus aller Welt. Vom edleren Design und hochwertigeren Materialien bis hin zum innovativen STELLAR.45 Treiber, hebt der DT 700 Pro X das Niveau nochmals deutlich und soll echte Referenzansprüche zufriedenstellen.

Den Beyerdynamic DT 700 Pro X gibt es derzeit direkt beim Hersteller:

Beyerdynamic DT 700 Pro X Kopfhörer frontal
Der Beyerdynamic DT 700 Pro X soll alles nochmal eine Spur besser machen, als sein kleiner Bruder DT 770 Pro.

Der DT 700 PRO X: mehr als nur edles Design

Der DT 700 Pro X glänzt durch ein sehr geradliniges Design, das gleichzeitig schlichte Eleganz ausstrahlt. Die Ohrmuscheln sind tief, mit flacher Rückseite und erwecken beim ersten Anfassen schon fast den Eindruck aus Metall zu sein. Tatsächlich sind sie aus glasfaserverstärktem Kunststoff, der bei weniger Gewicht ähnlich strapazierfähig ist. Der mit Memory-Schaumstoff gepolsterte Kopfbügel sowie die Ohrmuschel-Halterungen sind aus Metall, wie wir es von Beyerdynamic gewohnt sind.

Herzstück des Beyerdynamics ist der selbst entwickelte STELLAR.45 Treiber, der mit einer äußerst leichten und dennoch außergewöhnlich leitfähigen Schwingspule für besonders akkurate Detaildarstellung auch bei hohen Lautstärken sorgen soll. Die Schwingspule besteht aus einem kupferplattiertem Hightech-Draht, sowie einem kräftigen Neodym-Magnet und einer speziellen, vibrationsarmen Membran.

Der Beyerdynamic DT 700 Pro X ist nicht das, was du suchst? Wir haben noch weitere Studio-Kopfhörer getestet:

Mit Mobilgeräten kompatibel und umfangreiches Zubehör

Mit lediglich 48 Ohm Impedanz stellt der DT 700 Pro X darüber hinaus keine besonderen Anforderungen an den Verstärker. Durch die geringe Impedanz kann er seine Klangqualitäten auch an Mobilgeräten voll ausspielen. Um für alle Anwendungsfälle gerüstet zu sein, kommt der Kopfhörer mit zwei hochwertigen Audio-Kabeln von 1,8 m und 3 m Länge, die sich über eine robuste, verriegelbare Mini-XLR-Buchse mit dem Hörer verbinden. Das hat uns im Test besonders gut gefallen.

Zubehör des Beyerdynamic DT 700 Pro X
Die Beyerdynamics kommen mit zwei XLR-Kabeln und 3,5 mm Klinke, sowie einem 6,5 mm Klinken-Adapter.

Als geschlossener Kopfhörer schirmt der DT 700 Pro X Außengeräusche hervorragend ab. Das qualifiziert ihn für den Einsatz in lauten Umgebungen oder als Musiker-Monitor bei der Aufnahme im Studio. Geht es um das letzte Quäntchen Räumlichkeit im Klang, so spricht man offenen Modellen dagegen leichte Vorteile zu. Dennoch sieht der Hersteller den Einsatz des Beyerdynamic DT 700 Pro X durchaus auch im anspruchsvollen Mixing- und Mastering-Bereich. Das erweckte augenblicklich unser Interesse, daher haben wir den edlen Hörer schnell an eine Klangquelle angeschlossen:

DT 700 Pro X: Detailreicher Sound mit kräftigem Bass

Wechselt man vom Beyerdynamic DT 770 Pro auf den DT 700 Pro X, so fällt sofort eine wesentlich bessere Detaildarstellung und Räumlichkeit auf. Die Höhen sind fein ziseliert, Hallräume in Paul O`Briens Misty Mountain akribisch nachvollziehbar. Der etwas scharf abgemischte Hochtonbereich in Tony Braxtons produziertem Album Secrets wird sehr sauber dargestellt. Ganz im Gegensatz zum Traditionsmodell DT 990 Pro aus gleichem Hause, welches den genannten Bereich unangenehm scharf wiedergibt.

Beyerdynamic DT 700 Pro X Ohrmuschel
Der DT 700 Pro X ist ein geschlossener Kopfhörer, weshalb er sich für den Einsatz in nicht ganz stillen Umgebungen eignet.

Dennoch fallen bei dieser Platte auch nicht unbedingt vorteilhafte Auslegungen des DT 700 Pro X auf: Der Kopfhörer hat eine durchaus prominente Tiefmitten- und Bassbetonung, die bei einigen Stücken wichtige Informationen in anderen Frequenzbereichen kaschiert. Auch wenn diese Auslegung geschmacklich sicher dem ein oder anderen Zuhörer gefallen mag, ist sie in unseren Augen für den ernsthaften Produktionsbetrieb ungeeignet.

So wird das Piano und die mit Besen gespielte Snare bei Esbjörn Svenssons Goldhearted Minor fein ziseliert wiedergegeben, der Kontrabass klingt dagegen fast schon wie ein E-Bass. Die Obertonstruktur des Holzes, wie sie ein Austrian Audio Hi-X65 detailgetreu zu Gehör bringt, ist mit dem DT 770 Pro X kaum zu erahnen. Insgesamt ist der Kopfhörer von Beyerdynamic ein hervorragender Schallwandler für Menschen, die auf tiefe, druckvolle Bässe sowie hohe Auflösung auch bei hohen Lautstärken Wert legen. Auch als Monitor für Musiker*innen im Studio macht der DT 700 Pro X insbesondere wegen seines Klangbildes eine sehr gute Figur. Wer einen neutral abgestimmten, analytischen Hörer sucht, sollte sich dagegen woanders umsehen.

Ohrpolster des Beyerdynamic DT 700 Pro X
Die Polster des Kopfhörers sorgen für einen angenehmen Sitz um die Ohren.

Hoher Tragekomfort

Wie von Beyerdynamic-Kopfhörern gewohnt, liegen die Velours-Ohrpolster auch bei diesem Over-Ear-Hörer außerordentlich bequem am Kopf. Der Anpressdruck ist angenehm, gleichzeitig sitzt der Kopfhörer auch bei heftigeren Bewegungen stabil. Mit einem Gewicht von 350 g zählt der Beyerdynamic zu den etwas leichteren Studio-Kopfhörern. Die Kopf- und Ohrpolster sind einfach auswechselbar, und an der Verarbeitungsqualität gibt es nichts auszusetzen. Der DT 700 Pro X sieht nicht nur stabil aus, er ist es auch. Zudem hält Beyerdynamic Ersatzteile über sehr lange Zeiträume vorrätig, sodass man hier getrost von einem Lifetime-Investment sprechen kann.

XLR-Mini-Anschluss des Beyerdynamic DT 700 Pro X
Der Beyerdynamic-Kopfhörer verfügt über einen Mini-XLR-Anschluss.

Testfazit des DT 700 Pro X

Der DT 700 Pro X erweitert die Funktionen des geschlossenen Studio-Kopfhörers DT 770 Pro und liefert dank des innovativen STELLAR.45 Treibers ein detailreiches Klangbild, das niemals anstrengt und auch in lauten Umgebungen durchaus hifidelen Klanggenuss garantiert. Aufgrund seiner niedrigen Impedanz und seines hohen Wirkungsgrades, macht der Beyerdynamic DT 700 Pro X sowohl an Mobilgeräten als auch als Monitor im Studio eine gute Figur. Einzig die deutliche Bassbetonung ist Geschmacksache und macht ihn als Mix- und Mastering-Hörer weniger geeignet.

HIFI.DE Testsiegel - Studio-Kopfhörer - Beyerdynamic - DT-700-Pro-X - 8.4

Hier findest du aktuelle Angebote für den Beyerdynamic DT 700 Pro X:

Technische Daten
Kopfhörertyp Over-Ear / Geschlossen
Gewicht 350 g
Wandler Dynamisch
Frequenzbereich 5 Hz - 40 kHz
Mitgeliefertes Zubehör Kabel 3,5mm Stereo-Klinke, 3-polige Mini-XLR-Kabelbuchse, Adapter-Stecker (6,35 mm auf 3,5 mm), Tragetasche
Impedanz 48 Ohm
Preis 249 Euro

Du suchst nach einem anderen Kopfhörer, der zu deinen Bedürfnissen passt? Wir haben zahlreiche Modelle getestet:

Überzeugen dich die Testergebnisse des Beyerdynamic DT 700 Pro X? Wäre der Kopfhörer etwas für dich? Und wenn nicht, welches Modell bevorzugst du? Schreibe uns deine Meinung gerne in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.