Startseite HiFi Komponenten Atomkraft für Kopfhörer: Naim Uniti Atom jetzt als Headphone Edition

Atomkraft für Kopfhörer: Naim Uniti Atom jetzt als Headphone Edition

Naim hat auf Basis des kompakten Allround-Verstärkers Uniti Atom einen modernen Kopfhörerverstärker entwickelt. Was ihn so besonders macht, erfährst du hier.
Naim Unity Atom Headphone Edition Titel Bild: Naim

Wenn du einen kompakten Vollverstärker mit umwerfenden Streamingdienst-Aufgebot, genialer App und herausstechendem Design gesucht hast, bist du lange Zeit unweigerlich bei Naims Uniti Atom gelandet. Nachdem Cambridge Audio vor kurzem seinen Evo 75 und 150 vorgestellt hat, wurde die Auswahl schon größer. Jetzt erweitert Naim sein Angebot und bringt eine besondere Edition des beliebten Streaming-Vollverstärkers heraus: den Naim Uniti Atom Headphone Edition.

Streaming à la Naim

Mit der Headphone Edition will Naim, wie der Name es schon vermuten lässt, besonders die Audiophilen ansprechen, die keinen Vollverstärker brauchen. Sei es, weil sie lieber über Kopfhörer hören als sich vor Lautsprecher zu setzen, oder weil ihre Lautsprecher eh aktiv sind und somit keinen eigenständigen Verstärker mehr brauchen. Dementsprechend flogen für die Headphone Edition die Endstufen des Naim Uniti Atom raus und wurden durch einen aufwändigen Kopfhörerverstärker ersetzt.

Naim Unity Atom Headphone Edition Kopfhörer
Mit der hauseigenen Streaming-Plattform kannst du so ziemlich jede Art von hochauflösender Musik abspielen. | Bild: Naim

Geblieben ist die hauseigene Streamingplattform, in die Tidal (inklusive MQA-Dekodierung) und Qobuz schon integriert sind. Natürlich kannst du den Naim Uniti Atom Headphone Edition auch per Google Chromecast, Apple Airplay 2, Spotify Connect oder Bluetooth mit Musik füttern. Wie es sich für ein Gerät dieser noblen HiFi-Familie gehört, ist auch die Headphone Edition Roon Ready. Der eingebaute D/A-Wandler kann Highres-Dateien bis zu einer Auflösung von 32bit / 384 kHz verarbeiten und kümmert sich auch um die ebenfalls vorhandenen digitalen Eingänge.

Headphone Edition nicht bloß für Kopfhörer

Derer gibt es einige: Gleich zwei optische, zwei USB (2.0) und einen koaxialen findest du am Gerät. Dazu gesellt sich ein analoger RCA-Eingang, sowie zwei Paar Vorverstärker-Ausgänge: Einen symmetrischen und einen unsymmetrischen. Diese machen aus der Headphone Edition viel mehr als einen streamingfähigen Kopfhörerverstärker. Jedes Signal, das du ihm gibst, kann auf diese Art an beliebige Endstufen weitergegeben werden. So versorgt der Naim Uniti Atom Headphone Edition auch deine Aktivboxen mit Informationen.

Digitale und Analoge Eingänge versorgen den Kopfhörerverstärker mit Informationen, während die Preamp-Ausgänge und der XLR-Kopfhörerausgang die Signale an dein Ohr befördern. | Bild: Naim

Damit aber nicht genug: Naim beließ es nicht bei einer normalen 3,5- oder 6,35-mm-Kopfhörerklinke. Theoretisch kannst du drei Kopfhörer gleichzeitig anschließen. Auf der Vorderseite findest du dafür eine symmetrische 4,4-mm-Pentacon-Buchse und einen „normalen“ 6,35 mm großen Klinken-Ausgang. Auf der Rückseite befindet sich ein weiterer symmetrischer Kopfhörer-Ausgang in Form einer XLR-Buchse. So solltest du also selbst sehr hochwertige Kopfhörer angemessen bespielen können.

Naim Unity Atom Headphone Edition Titel
Naims Uniti Atom überzeugt auch optisch. | Bild: Naim

Neugierig geworden, was der Naim Uniti Atom in der Headphone Edition drauf hat? Für 2.899 Euro – den gleichen Preis wie der ursprüngliche Uniti Atom – kannst du ihn dir ins Wohnzimmer stellen.

Was sagst du zu Naims Schritt, das Erfolgsmodell Streaming-Vollverstärker für Kopfhörerfans anzupassen? Worauf kommt es dir beim Musik-Streamen an? Schreib es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.