Startseite Lautsprecher Standlautsprecher Lautsprecher-Test ELAC Vela FS 407: Entspannter Klang aus Kiel

Lautsprecher-Test ELAC Vela FS 407: Entspannter Klang aus Kiel

Die ELAC Vela FS 407 ist keine Standbox wie jede andere. Mit besonderem Hochtöner und interessanter Formgebung sorgt sie für Aufsehen. Kann sie auch in unserem Hörtest punkten?
Standlautsprecher ELAC Vela FS 407 Test
Wege
2,5
Frequenzbereich
30 Hz – 50.000 kHz
Abmessungen (BxHxT)
229 x 1000 x 266 mm
Verfügbare Farben
Hochglanz: Schwarz, Weiß, Nussbaum
Paarpreis
4.200 Euro (Lackfarben), 4.400 Euro (Nussbaum)
In Kürze
Dieser Lautsprecher bietet dir alles, was du zum anspruchsvollen Musikhören brauchst und macht dabei auch noch optisch einiges her. Spielend findet die ELAC Vela FS 407 das perfekte Klangmaß zwischen Entspannung und Emotionalität. Hut ab, ELAC!
Vorteile
  • Detailreiche & realistische Bühnendarstellung
  • Knackiger Bass mit viel Kontrolle
  • Fabelhafte Verarbeitung und interessantes Design
Nachteile
  • Abdeckungen nur optional erhältlich

Hoch im Norden Deutschlands baut ELAC Lautsprecher. ELAC steht ganz einfach für Electroacustic GmbH, den ursprünglichen Firmennamen der seit 1926 in Kiel ansässigen Klangschmiede.  Nachdem wir uns schon von den hervorragenden Klangeigenschaften der Solano FS 287 überzeugen konnten, ist jetzt die ca. 1.000 Euro teurere ELAC Vela FS 407 dran. Was den Standlautsprecher zu etwas Besonderem macht und ob der Klang den Aufpreis wert ist, klären wir in unserem Test.

Die ELAC Vela FS 407 gibt es in verschiedenen Ausführungen:

ELAC Vela FS 407 – Komm‘ mit auf die Klangreise

Da stehen zwei Schiffsbuge in unserem Hörraum und machen Musik! Sich leicht nach hinten verjüngend, schlank, scheinbar über ihrem Sockel schwebend haben die ELAC Vela FS 407 doch einige Ähnlichkeiten mit der Spitze eines Schiffs, das durchs Wasser schneidet. Und ähnlich wie ein Schiff nehmen dich auch diese Lautsprecher mit auf eine Reise. Und das, obwohl sie dabei fest auf ihren Spikes stehen bleiben.

ELAC Vela FS 407 Front Paar
Die Treiber der ELAC Vela FS 407 spielen absolut harmonisch zusammen.

Nautische Namen

Schon der Name Vela hat einen ganz klaren Bezug zur Seefahrt, er ist abgeleitet vom lateinischen Wort für Segel. Bereits bei der Solano FS 287 bediente sich ELAC eines ähnlichen Wortspiels, um die Herkunft seiner Lautsprecher zu unterstreichen. Solano heißt ein spanischer Wind und von dem hat Kiel an der Ostsee auch mehr als genug. Es liegt also nahe, beide Lautsprechertests mit der selben Prise Meersalz zu starten: The Longing der Pirate-Folk-Metal-Band Storm Seekers erzählt von der Sehnsucht, in See zu stechen. Schon bei der Solano bestach die Aufnahme der Neusser mit einer absolut realistischen Wiedergabe von Instrumenten.

ELAC Vela FS 407 Sockel hinten
In der keilförmigen Öffnung auf der Rückseite des Sockels verbirgt sich der Ausgang eines Bassports.

Die ELAC Vela FS 407 übertrifft die Performance ihrer Kollegin nochmal deutlich. Die Drehleier wird hier plastisch greifbar, als könntest du selbst ihre klappernden Tasten drücken. Das plötzlich loshämmernde Schlagzeug und die verzerrten Gitarrenakkorde werden dir mit einem großartigen Timing entgegen geschleudert. Noch beeindruckender als der schiere Druck, den die Lautsprecher in den Raum schieben, ist ihre Kontrolle. Denn direkt nach jedem einzelnen Bassimpuls ist es wieder still in unserem Hörraum. Das schafft ein Lautsprecher nur, wenn er seine Treiber besonders gut im Griff hat.

Emotional und entspannt

So viel Auflösung kann aber auch nach hinten losgehen, wenn es der Hochtöner zu gut meint und um jeden Preis effektvoll klingen will. Gerade bei einem AMT liegt der Gedanke nahe, dass ein Hochtöner, der Töne bis 50.000 Hz wiedergeben kann, schnell nerven könnte. Wir können dich aber vollkommen beruhigen. Selbst Andrew Stockdales scharfes Stimmchen klang bei Wolfmothers Hit Far Away realistisch und angenehm.

ELAC Vela FS 407 Hochtöner
Der „JET 5“ genannte Hochtöner entlockt deiner Musik jedes Geheimnis und klingt trotzdem nie zu hart.

Plötzlich war das halbe Album durchgehört, ohne dass man sich eine einzige Notiz gemacht hatte. Was bleibt, ist die Gewissheit, dass du mit der ELAC Vela FS 407 so ziemlich jede Musik hören kannst, ohne Angst vor zischenden S-Lauten oder scharrenden Gitarren zu haben.

Aufbau – Facettenreiche Treiber

Die ELAC Vela FS 407 besitzt zwei Tieftöner und einen so genannten Air-Motion-Transformer (AMT). Einer der beiden Tieftöner übernimmt zusätzlich zu den tiefen Frequenzen auch noch die mittleren. So kommt der Lautsprecher auf seine 2,5 Wege: Anderthalb für Tief- und Mittelton und einer für den besonderen Hochtöner. Dieser ähnelt mit seinen goldenen Lamellen einem winzigen Akkordeon.

ELAC Vela FS 407 AMT-Hochtöner Detail
JET 5 heißt der AMT-Hochtöner von ELAC, der in der Vela FS 407 ganz Erstaunliches erreicht.

Die von Hand im Kieler Werk gefalteten Membranen sind mit feinsten Leiterbahnen versehen. Fließt Musik in Form von Strom durch sie hindurch, ziehen sich die Lamellen zusammen und entspannen sich wieder. So pressen sie die Luft aus den Zwischenräumen, die so in Schwingungen versetzt wird – Schall entsteht. Da sich die Lamellen viel flinker hin und her bewegen können als ein herkömmlicher Kalottenhochtöner, sind auch kleinste Details und höchste Töne kein Problem für sie.

Bass von vorne und hinten

Auch beim Tief- bzw. Tiefmitteltöner gibt sich ELAC nicht mit gewohnten Formen ab. Wo andere Hersteller auf glatte Membranen setzen, bildet ihr sichtbarer Teil bei der Vela FS 407 kleine Dreiecke, die in ihrer Anordnung den Facetten eines geschliffenen Edelstein ähneln. Bei ELAC nennt man diesen Aufbau AS-XR-Technologie und sagt ihr besondere Steifigkeit nach. Umrahmt werden die beiden Membranen von einer äußerst voluminösen Sicke, die auch stärkste Hübe erlauben sollte.

ELAC Vela FS 407 Tieftöner Membran
Die Facetten der Membran sollen den Tieftönern der ELAC Vela FS 407 die nötige Stabilität verleihen.

Die Vela FS 407 steht leicht nach hinten gelehnt auf einem Aluminiumsockel, über dem sich keilförmig ein Bassreflex-Port öffnet. Ein zweiter, rechteckiger Port befindet sich über dem Anschlussterminal an der Rückseite. Diese Aufteilung soll der Vela FS 407 Vorteile bei einer wandnahen Aufstellung verschaffen.

ELAC Vela FS 407 Bassreflexöffnung Rückseite
Die zweite Bassreflexöffnung hat ELAC klassisch auf der Rückseite der Vela FS 407 platziert.

ELAC Vela FS 407 im Praxis-Check

Ja, die ELAC Vela FS 407 ist ein ausgewachsener, wenn auch schlanker Lautsprecher. Für Einzimmerwohnungen wird er vermutlich etwas überproportioniert sein. Das heißt aber nicht, dass es dein Verstärker auch sein muss. Mit einem Wirkungsgrad von 88 dB brauchst du keinen Verstärkerkoloss um dem Standlautsprechen Musik zu entlocken. Die Vela FS 407 hat auch auch schon mit weniger kräftigen Amps den Bass jederzeit gut im Griff. Allerdings kann dich ein Standlautsprecher wie dieser auch mit noch mehr Details entlohnen, wenn du ihn an einen hochwertigen Verstärker anschließt. In unserer Bestenliste findest du gute Beispiele für moderne Streaming-Verstärker:

Solider Stand – entspannter Sound

Für einen festen Stand – egal ob auf Teppich oder Parkett – sorgen massive Spikes, die du zum Schutz des Bodens auf passenden Spiketellern platzieren kannst. So angekoppelt kannst du sicher gehen, dass ungewollte Resonanzen effektiv an den Untergrund abgegeben werden können, bevor sie im Lautsprecher für Probleme sorgen.

ELAC Vela FS 407 Spike und Teller
Auf Spikes steht die ELAC Vela FS 407 stabil auf jedem Untergrund. Die passenden Spiketeller schützen empfindliche Böden.

Auch die Bassreflexöffnungen tragen ihren Teil zum entspannten, aber nie langweilig werdenden Sound der ELAC Vela FS 407 bei. Lautsprecher mit ausschließlich nach hinten abstrahlenden Bassports können sich besonders zickig verhalten, wenn du ihnen nicht genug Abstand zur Wand lässt. Schalldruck kann sich aufstauen und zu unangenehmen Basspegeln führen. Auch die Vela FS 407 braucht ihren Raum, ist aber etwas pflegeleichter als ihre Geschwister aus der Solano-Reihe. Wenn du mehr über die richtige Aufstellung von Lautsprechern erfahren willst, schau doch mal in unseren Ratgeber:

ELAC Vela FS 407 Terminal
Das Bi-Wiring-Terminal fällt bei der ELAC Vela FS 407 besonders üppig aus.

Das Terminal auf der Rückseite gibt dir die Möglichkeit, deinen Lautsprecher per Bi-Wiring anzuschließen. In 99 % der Fälle wird es dir aber reichen, das zweite Paar Kabel zu sparen und die Box im gebrückten Zustand mit deinem Verstärker zu verbinden. Die massiven Polklemmen der ELAC Vela FS 407 machen es dir hier sehr einfach und halten Kabel bombenfest.

Design – Klangsegel für dein Wohnzimmer

Bei ELAC ist man stolz auf seine hanseatische Herkunft und gibt den Lautsprecherserien gerne Namen mit nautischem Anklang. Aber auch beim Design gilt hier „nomen est omen“. Schau dir die Vela FS 407 ruhig einmal von der Seite an. Wie ein Schiffsbug, oder eben ein aufgeblähtes Segel, scheint der St(r)andlautsprecher auf dem schwarzen Sockel von dir wegzufahren. Das hat etwas Energetisches, das hervorragend zum Klang des Standlautsprechers passt.

ELAC Vela FS 407 Paar Seitenansicht
Wie zwei Segel im Wind stehen die angeschrägten Lautsprecher in unserem Hörstudio.

Aber die sich nach hinten verjüngende Form und die nach außen gewölbte Schalldecke haben auch akustische Vorteile. Sie sollen für mehr Stabilität sorgen, Eigenresonanzen verhindern und Schallbrechungen an den Kanten vermeiden.

ELAC Vela FS 407 Oberseite
Nach hinten verjüngen sich die ELAC Vela FS 407, was sie nicht nur schlanker erscheinen lässt, sondern auch akustische Vorteile hat.

Beim Finish kannst du zwischen den hochglänzenden Lackversionen Schwarz und Weiß, oder der Nussbaumvariante wählen, die es in unser Hörstudio verschlagen hat. Inzwischen haben wir schon einige schicke Lautsprecher in unserem Hörraum gesehen – selten aber einen, der so sehr zum Anfassen verleitete. Zum Glück für unseren Fotografen ist Holzfurnier da nachsichtiger als Hochglanzlack. Einziges Manko unter optischen Aspekten: Eine Abdeckung bekommst du bei der Vela FS 407 nicht mitgeliefert. Bei Bedarf kannst du sie aber nachträglich bestellen.

Testfazit ELAC Vela FS 407

ELAC ist mit der Vela FS 407 eine Augen- und Ohrenweide gelungen, die klanglich keine Fehler macht und jedes Wohnzimmer aufwertet. Egal ob Klassik, Metal oder R&B, mit diesem Lautsprecher steht deinem stundenlangen Musikgenuss nichts mehr im Wege. AMT-Hochtöner und Basstreiber arbeiten Hand in Hand und geben Instrumente und Stimmen realistisch und mit geballter Emotionalität wieder. So ist Langeweile für die ELAC Vela FS 407 – und ihren Besitzer – ein Fremdwort.

HIFI.DE Testsiegel Elac Vela FS 407

Hier findest du aktuelle Angebote für die ELAC Vela FS 407:

Technische Daten
Wege 2,5
Treiber 3
Anschlüsse Bi-Wiring
Frequenzbereich 30 Hz – 50.000 kHz
Wirkungsgrad 88 dB (2,83 V / 1 m)
Abmessungen (BxHxT) 229 x 1000 x 266 mm
Gewicht 19,1 kg
Verfügbare Farben Hochglanz: Schwarz, Weiß, Nussbaum
Paarpreis 4.200 Euro (Lackfarben), 4.400 Euro (Nussbaum)

Mehr tolle Standlautsprecher findest du in unserer Bestenliste:

Kannst du dir vorstellen, mit der ELAC Vela FS 407 in See zu stechen oder lässt du sie lieber im Kieler Hafen stehen? Schreib und deine Antwort in die Kommentare.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.