Startseite Kopfhörer Sennheiser HD 560S im Test – Viel Klang fürs Geld

Sennheiser HD 560S im Test – Viel Klang fürs Geld

Der Sennheiser HD 560S tritt in große Fußstapfen. Er soll viel von der ausgewogenen, klaren und detailfreudigen Wiedergabe des größeren HD 660S zu einem deutlich günstigeren Preis bieten. Ob Sennheiser dieses Kunststück gelungen ist, liest du in unserem Test.
Sennheiser HD 560S im HIFI.DE Test
Preis (UVP/Straßenpreis)
200 / 170 Euro
Gewicht
240 g
Kopfhörertyp
Over-Ear / Offen
Frequenzbereich
6 Hz bis 38 kHz (-10 dB)
Mitgeliefertes Zubehör
Kabel 6,3 mm Klinke (3 m), Adapter (3,5 mm auf 6,3 mm)
In Kürze
Beim Sennheiser HD 560S bekommst du verblüffend viel Klang fürs Geld. In Kombination mit der guten Verarbeitung bietet er ein außerordentlich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Vorteile
  • Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Geringes Gewicht
  • Gute Verarbeitung
Nachteile
  • Kein Case mitgeliefert
  • Für Bus und Bahn nicht geeignet

Für den Sennheiser HD 560S mussten die Ingenieure das Rad nicht neu erfinden, sondern griffen auf die bewährte Gehäusekonstruktion der HD500-Serie zurück. Allerdings wurde für diesen günstigen HiFi-Kopfhörer ein komplett neues Treibersystem entwickelt, dass viele Klangeigenschaften des fast doppelt so teuren HD 660S in diese Preisklasse transferiert.

Sennheiser HD 560 S - Seite
Die Gehäusekonstruktion des günstigne HD 560 S ist bewährt, das Treibersystem wurde jedoch extra neu entwickelt.

Flink und präzise: Sennheiser HD 560S im Hörtest

Vom ersten Takt an erkennst du den HD 560S als Sennheiser-Kopfhörer. Das liegt an der wie immer gelungenen Mischung aus Hochton-Brillanz, Klarheit und Unangestrengtheit. Details werden fein aufgelöst und detailliert dargestellt. Lange Playlists bei Spotify & Co. sind kein Problem, auch wenn der HD 560 S bei hohen Lautstärken schneller etwas ermüdend wirkt als teurere Sennheiser-Hörer.

Im Mittenband zeigt sich der Kopfhörer ebenfalls transparent und neutral, wirkt dabei nie unterkühlt oder blass. Hier zeigen sich die größten Unterschiede zum HD 660S. Der Charakter beider Kopfhörer ist ähnlich, doch der Große bietet deutlich mehr Intensität der Klangfarben. Auch Gesangsstimmen wirken mit dem HD 560S weniger körperlich und etwas schlanker. Das ist aber nicht “falsch” oder gar “schlecht”, sondern einfach nur anders und fällt dir nur im direkten Vergleich auf. Für Hörbücher und Podcasts ist der HD 560S mit seiner Neutralität übrigens hervorragend geeignet.

Sennheiser HD 560 S - Ohrpolster
Sitzt bequem und klingt gut – die Velourspolster des Sennheiser HD 560 S passen auch über größere Ohren.

Im Bass zeigt sich der kleine Sennheiser straff konturiert und muskulös und sorgt für ein solides Tiefton-Fundament ohne den Klang zu dominieren. Das passt gut zu den schlanken Mitten und der Offenheit und Beweglichkeit in den hohen Frequenzen.

Im Vergleich zum Philips Fidelio X3 wirkt der HD 560S etwas ungestümer und forscher. Der Philips ist im dafür Mittenband und Bass etwas wärmer abgestimmt. Auch gerät seine Höhenauflösung seidiger, zurückhaltender und ist somit auf Dauer etwas angenehmer. Dafür fehlt ihm die Brillanz und Offenheit des Sennheiser HD 560S.

Offene Konstruktion mit Vor- und Nachteilen

Die Ingenieure von Sennheiser entwickelten für den HD 560S einen neuen Treiber mit kräftigem Magnetantrieb. Bei dieser Neuentwicklung wurde Wert auf hohe Impulstreue und lineare Auslenkung gelegt. Mit Erfolg, wie die verzerrungsfreie, saubere Wiedergabe des HD 560S beweist.

Sennheiser HD 560 S - frontal
Die Konstruktion des Sennheiser HD 560 S ist leicht, aber robust.

Die Impedanz des 560S ist mit 120 Ohm recht hoch. Da er jedoch auch über eine gute Empfindlichkeit verfügt, kannst Du den Kopfhörer problemlos auch an weniger kräftigen Geräten wie Laptop oder deinem Tablet betreiben.

Sennheiser ordnet die Treiber des HD 560S mit leicht angewinkelt in der Ohrmuschel an. Das soll die räumliche Darstellung verbessern und eine präzisere Standortbestimmung von Musikern und Instrumenten ermöglichen.

Sennheiser HD 560 S - Ohrmusche
Die offene Konstruktion erlaubt sehr gute Klangqualität, schirmt Umweltgeräusche aber kaum ab.

Der Sennheiser HD 560S ist eine nach außen offene Konstruktion, in der die Membran ungehindert schwingen kann. Das erlaubt ein unkomprimiertes, natürliches und frei wirkendes Klangbild. Das bedeutet aber auch, dass der Schall fast ungehindert auch nach draußen klingt und die Ohrmuscheln die Umweltgeräusche auch kaum abschirmen. Für die Nutzung in der Bahn ist der HD 560S also nicht unbedingt geeignet.

Bewährtes und elegantes Design

Der gänzlich in Schwarz gehaltene HD 560S greift auf das progressive Design HD500er-Serie zurück. Die geschwungene Linienführung verleiht dem Kopfhörer eine gewisse moderne Eleganz im Vergleich zu den üblichen Entwürfen vieler anderer Hersteller.

Die Gitterstruktur an den Ohrmuscheln ist der offenen Konstruktion geschuldet, zeigt aber auch optisch die Verwandtschaft zum HD 660S. Der Kopfbügel aus Kunststoff ist ausreichend gut gepolstert und geht fast nahtlos is die ovalen Ohrmuscheln über.

Sennheiser HD 560 S - seitlich von vorn
Der geschwungene Kopfbügel geht fast nahtlos in die Ohrmuscheln über.

Sennheiser HD 560S in der Praxis: Leicht, bequem, flexibel

Dank seines geringen Gewichts von gerade einmal 240 Gramm und dem zwar festen, aber nicht unbequemen Anpressdruck, bietet der Sennheiser HD560S ein stets angenehmes Tragegefühl. Die weichen Ohrpolster sind mit hautschmeichelndem Velours umhüllt. Das sorgt für bequemen Sitz, wie auch für eine gute akustische Isolierung in diesem Bereich. Wegen der offenen Konstruktion wird es dir auch nie zu heiß unter den Ohrmuscheln.So sind auch längere Hörsitzungen ganz entspannt möglich.

Als offener, kabelgebundener Kopfhörer ist der bevorzugte Einsatzort des Sennheiser HD 560S zunächst natürlich die heimische Anlage. Doch auch mit mobilen Zuspielern wie Laptop oder Highres-Player kannst du ihn nutzen, wenn du keine sehr hohen Lautstärken erwartest.

Für beide Zwecke bist du mit dem serienmäßigen Zubehör gut gerüstet: Zu dem drei Meter langen Kabel mit 6,35-mm-Klinkenstecker bekommst du ein kurzes Adapterkabel für den Miniklinken-Anschluss. Auf eine Transporttasche musst du hier aber leider verzichten.

Sennheiser HD 560 S - Kabel
Das mitgelieferte Kabel ist mit 3 Metern recht lang, kann aber ausgetauscht werden.

Testfazit Sennheiser HD 560S: Preis-Leistungs-Tipp

Der Sennheiser HD 560S wird den hohen Erwartungen gerecht, die sein Name und sein Ahnenreihe mit sich bringen. Klar, auch Sennheiser kann in dieser Preisklasse keine Wunder vollbringen. Doch wie der offene, detailverliebte und doch immer ausgewogene Klang beweist, profitiert dieser günstige HiFi-Kopfhörer deutlich vom Jahrzehnte umspannenden Erfahrungsschatz der HD 600er Serie. Im Zusammenspiel mit der soliden Verarbeitung macht das den Sennheiser HD 560S zu einem heißen Preis-Leistungs-Tipp in seiner Klasse.

Testergebnis Sennheiser HD 560 S | HIFI.DE

Technische Daten
Preis (UVP/Straßenpreis) 200 / 170 Euro
Gewicht 240 g
Kopfhörertyp Over-Ear / Offen
Frequenzbereich 6 Hz bis 38 kHz (-10 dB)
Mitgeliefertes Zubehör Kabel 6,3 mm Klinke (3 m), Adapter (3,5 mm auf 6,3 mm)
Impedanz 120 Ohm

Wie gefällt dir der HD 560S? Ist er vielleicht sogar besser als der teurere HD 660S? Schreib es uns in den Kommentaren! 

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.