Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Bose QuietComfort Earbuds II im Test: Die neuen Noise Cancelling-Champions?

Bose QuietComfort Earbuds II im Test: Die neuen Noise Cancelling-Champions?

Bose verspricht bei den QuietComfort Earbuds II bestes Noise Cancelling, individuellen Klang und besten Sitz. Ob sie diese Versprechen einhalten können und was sie noch bieten, erfährst du im Test.
Bose Quiet Comfort EarBuds II im Test | HIFI.DE
Bluetooth-Standard
5.3
Akku-Laufzeit
6h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 24h
Schnellladefunktion
20 Minuten Laden für 2 Stunden Wiedergabe
Noise Cancelling
Ja
Codecs
AAC, SBC
Preis
299,95 Euro
In Kürze
Die Bose QuietComfort Earbuds II bestechen durch eine hervorragende ANC-Performance, die von einem recht ausgewogenem Klang untermalt wird. Bedienung und App sind umfassend, allerdings zu einem hohen Preis.
Vorteile
  • Hervorragendes Noise Cancelling
  • Sehr guter Klang
  • Hoher Tragekomfort
  • Bequeme Bedienung
Nachteile
  • Keine Multipoint-Verbindung mit zwei Geräten
  • Kein aptX
  • Hoher Preis

Nur wenige Tage nach dem neuen AirPods-Streich von Apple setzt auch Bose nach. Die Bose QuietComfort Earbuds II versprechen einige Verbesserungen und vor allem bestes ANC. Wir durften ganz genau hinhören und verraten dir, ob sich eine Anschaffung lohnt.

Die Bose QuietComfort Earbuds II sind ab sofort in zwei Farben verfügbar:

Der Ersteindruck der Bose QuietComfort Earbuds II

Wenn du die kleine Schachtel öffnest, in der die Earbuds II zu dir nach Hause kommen, begrüßt dich direkt ein kleiner QR-Code. Der bietet einen Schnellzugang zum jeweiligen Appstore, damit du die Bose Music App auf dein Smartphone herunterladen kannst – doch dazu später mehr. Holst du das Case aus der Verpackung, wirst du schnell merken, dass es größer als bei der Konkurrenz ausfällt. Die Oberfläche ist dafür rau und matt gehalten, im inneren glänzt der Kunststoff. Diese Designsprache wird auch beim eigentlichen Kopfhörer aufgegriffen.

Bose QuietComfort Earbuds II im Case
Das Design ist anders: Große, flache Flächen an den Seiten und ein Mix aus mattem und glänzendem Kunststoff.

Mit rund 6,2 Gramm sind die Bose QuietComfort Earbuds II etwas schwerer als andere Mitbewerber, dafür aber nicht so klobig, wie es etwa die Sony WF-1000XM4 sind. Das Profil hat man im Vergleich zum Vorgänger, den Bose QuietComfort Earbuds, abgeflacht, wovon auch Sitz und Komfort profitieren. Die Materialien sind sehr hochwertig, der glänzende Kunststoff aber Geschmackssache.

Du suchst nach möglichst unauffälligen In-Ear Kopfhörern mit Noise Cancelling? Wir haben einige getestet:

Die Inbetriebnahme der In Ears

Die kleinen Kopfhörer mit dem Smartphone zu verbinden, ist kein großes Problem. Die App der Bose QuietComfort Earbuds II leitet dich durch den Prozess, andererseits kannst du auch den Knopf auf der Rückseite des Ladecase drücken, um die Earbuds in den Pairingmodus zu versetzen. Eine automatische Kopplungsanfrage gibt es jedoch nicht.

Nahaufnahme der Rückseite des Case
Mit dem rückseitigen Knopf versetzt du die Bose QuietComfort Earbuds II in den Kopplungsmodus.

Ein Firmware-Update wird erfreulicherweise automatisch heruntergeladen. Dank Bluetooth 5.3 ist die Verbindung während des Prozesses und auch in der Praxis absolut fehlerfrei und stabil. Schade ist nur, dass lediglich SBC und AAC als Codecs unterstützt werden. In Anbetracht des Preises der Bose QuietComfort Earbuds II hätten wir da gerne noch aptX oder mehr gesehen – laut Bose befinde man sich aber in einer Partnerschaft mit Qualcomm, dass lässt uns für zukünftige Produkte hoffen. Aber sei es drum, Musik kannst du wunderbar auch mit den Standards genießen. Für besten Klang und Abschottung solltest du zuvor den Sitz deiner In-Ears per App überprüfen lassen.

So klingen die Bose QuietComfort Earbuds II

Nachdem wir diesen kurzen Prozess durchgespielt haben, bei dem die Reflexion eines Tones im Ohrkanal den bestmöglichen Klang ermittelt, haben wir das Probehören gestartet. Weil wir vom Test der Devialet Dione Soundbar noch voll im Dune-Fieber sind, begeben wir uns im The Dune Sketchbook Soundtrack auf eine musikalische Reise. Das Stück Dune: Grains of Sand baut sich bedrohlich auf, die flüsternden Stimmen und einsetzenden Instrumente können wir gut verorten, der aufkommende Synth-Bass wird schön detailliert wiedergegeben.

Beide Earbuds im Detail
Klanglich bieten die Earbuds II von Bose eine relativ breite und recht ausgewogene Bühne.

Bei den Höhen meinen es die Bose QuietComfort Earbuds II jedoch etwas zu gut. Das von Lady Gaga wunderbar vorgetragene Joanne übersteuert etwas während der Höhepunkte. Das fällt aber nur auf, wenn du die Lautstärke wirklich aufdrehst. Denn die kleinen In Ears können laut aufspielen. Insgesamt ist der Klang aber ausgewogen und durch den schön aufgedröselten Bass sehr spaßig. Der in der App zu findende Equalizer kann hier etwas Abhilfe schaffen, allzu viel Einfluss haben Veränderungen der Regler für Bass, Mitten und Höhen jedoch nicht auf das Gesamtbild. Falls dir der Klang also sehr wichtig ist, greif besser zu den Grell TWS/1 oder den Sennheiser Momentum True Wireless 3.

Noise Cancelling der Spitzenklasse

Ob du nun auf der Suche nach Over-Ears oder transportableren In-Ears wie den Bose QuietComfort Earbuds II bist, Noise Cancelling nimmt einen immer größeren Stellenwert ein. Es ist aber auch praktisch, sich auf Knopfdruck von der Außenwelt abzuschotten. So kannst du in Ruhe deiner Arbeit nachgehen oder Filme unterwegs genießen. Dementsprechend gespannt waren wir, ob die Earbuds II den neuen Apple AirPods Pro 2. Generation das Wasser reichen können.

Ein QuietComfort Earbud von Bose
Pro Earbud sorgen vier Mikrofone dafür, dass du möglichst nichts von der Außenwelt mitbekommst.

Um es abzukürzen: Das können sie – und sie sogar noch überflügeln. ANC in kleinen Kopfhörern ist immer eine Herausforderung, vor allem im Vergleich zu den großen Ohrmuscheln der besten Over-Ears wie den Sony WH-1000XM5. Die Bose QuietComfort Earbuds II schaffen es, effektiv Außengeräusche zu eliminieren. Die hohen Frequenzen sind weiterhin ein Problem, Stimmen verschwinden im Test nicht vollständig. Lüfter, Straßenlärm, ja sogar das Tastaturgeklapper wirst du aber selbst mit ausgeschalteter Musik so gut wie nicht mehr wahrnehmen. Sobald die ersten Töne deiner Lieblingsband ertönen, solltest du ganz für dich allein sein. Die Sony WF-1000XM4 können sie allerdings nicht vom ANC-Thron stoßen.

Ganz abstellen kannst du Noise Cancelling übrigens nicht, du kannst lediglich zwischen ANC und Transparenz wechseln. Immerhin: Verschiedene Modi dienen als Profile, in denen du per Regler die Intensität der Geräuschunterdrückung einstellen kannst. Oder du wechselst in den Transparenz- oder Wahrnehmbar-Modus, der Stimmen und Geräusche um dich herum sehr natürlich abbildet. Hier hast du zudem die Möglichkeit, ActiveSense hinzuzuschalten, um zu laute Außengeräusche etwas zu dämpfen.

Die Bedienung der Bose QuietComfort Earbuds II

Beim Lesen ist dir sicher schon aufgefallen, dass die App einige Optionen bietet. Neben besagten Profilen und einem eher abgespecktem Equalizer kannst du per App zwischen Bluetooth-Quellen wechseln. Echtes Multipoint, also die parallele und gleichzeitige Verbindung zweier oder mehr Gerät ist nicht möglich. Der Wechsel funktioniert dafür problemlos und zuverlässig. In den weiteren Einstellungen kannst du darüber hinaus Features wie eine automatische Wiedergabe oder Pause beim Einsetzen oder Herausnehmen der Bose QuietComfort Earbuds II regeln.

Unter Produkttipps kannst du dir Hilfe holen, falls eine Option nicht verständlich sein sollte. Allerdings wirst du das vermutlich nicht benötigen, die Bedienung fällt logisch und unkompliziert aus. Die In Ears selbst besitzen auf beiden Seiten sehr große Touchflächen. Mit ihnen kannst du per Tipp die Wiedergabe pausieren oder fortsetzen, Doppel- und Trippeltipp springen Lieder vor oder zurück. Streichst du über die Flächen, kannst du die Lautstärke anpassen – dank großer Flächen ist das außerordentlich komfortabel. Diese Gesten haben im Test in Verbindung mit einem Android Smartphone problemlos funktioniert, gekoppelt an ein iPad wurde nicht jede Berührung erkannt.

Zusätzlich kannst du individualisieren, was passieren soll, wenn du eine der Seiten gedrückt hältst. So kann die linke Hälfte etwa den ANC-Modus wechseln, während rechts den Sprachassistenten aufruft. Die Bose QuietComfort Earbuds II können auch zu dir sprechen. So werden verbundene Geräte oder auch der Batteriestand beim Starten angesagt. Die Sprache kannst du anpassen, die weibliche deutsche Stimme klingt jedoch etwas generiert. Eine Eigenheit, die wir auch schon aus den Bose QuietComfort 45 kennen.

Mittelmäßige Akkulaufzeit

Die Ansage des Batteriezustandes ist deswegen auch so praktisch, da die Bose QuietComfort Earbuds II im Alltag rund sechs Stunden durchhalten. So weißt du rechtzeitig, wann es wieder Zeit für eine kleine Aufladepause ist. Da sich ANC nicht ausschalten lässt, gibt es auch keinen Weg, die Laufzeit zu beeinflussen, immerhin ist die Laufzeit für alle Modi gültig. In rund einer Stunde sind sie wieder voll, 20 Minuten Mittagspause im Case bringen immerhin weitere zwei Stunden Wiedergabezeit.

Die Bose QuietComfort Earbuds II werden geladen
Nach rund sechs Stunden müssen die Earbuds wieder ins Case, bis zu drei Mal können sie Energie nachtanken.

Das Case selbst bringt zusätzliche 18 Stunden auf die Waage, dreimal können die In Ears mit ANC also aufgeladen werden. Die Samsung Galaxy Buds2 Pro liefern ähnliche Werte. Danach muss es an die Steckdose, eine Verkabelung ist unumgänglich, nur über USB-C kann geladen werden.

Das Zubehör der Bose QuietComfort Earbuds II im Überblick

Für die Stormversorgung findest du in der Schachtel ein kurzes, passendes Kabel. Zusätzlich findest du hier verschiedene Aufsätze für die True-Wireless-Kopfhörer. Die QuietComfort Earbuds II von Bose kommen aber nicht nur mit drei verschieden großen Silikon-Ohreinsätzen, darüber hinaus sind auch drei stabilisierende Bänder dabei, die für mehr Halt sorgen sollen. Um das zu ermöglichen, stehen diese Bänder am oberen Ende über die Kopfhörer ab, um sich im Ohr zu verhaken.

Zubehör
Verschiedene Silikonaufsätze und Bänder für den perfekten Halt werden mitgeliefert.

Nach etwas herumexperimentieren solltest du so einen bombenfesten Sitz erhalten. Da die Kopfhörer nach IPX4 Standard schweiß- und wasserabweisend sind, steht dem nächsten Workout somit nichts mehr im Wege – außer vielleicht der innere Schweinehund.

Bose QuietComfort Earbuds II vs. Apple AirPods Pro 2

Das Duell Bose QuietComfort Earbuds II vs. Apple AirPods Pro 2 ist besonders spannend. Beide kosten um die 300 Euro, versprechen verbessertes Noise Cancelling und individuell an dich angepassten Klang. Und das Rennen um den Sieg ist eng. Klanglich überzeugen die Apple AirPods Pro 2 etwas mehr: etwas ausgewogener und ohne Auffälligkeiten machen sie einfach Freude im Alltag. Hinzu kommt das sehr schlanke, leichte Design sowie personalisiertes Spatial Audio.

Der Funktionsumfang fällt ähnlich aus, bei der Bedienung haben beide ihre Stärken und Schwächen. Sowohl die Bose QuietComfort Earbuds II als auch die Apple AirPods Pro 2 schaffen rund sechs Stunden Wiedergabezeit, ehe sie wieder ins Case müssen, die In Ears von Apple kannst du einmal mehr per Case aufladen.

Der spannendste Vergleich ist aber die ANC-Performance. Und obwohl die Apple AirPods Pro 2 schon wirklich viele Geräusche herausfiltern können, schaffen die Bose QuietComfort Earbuds II noch mehr. Selbst das helle Gehacke der Kolleg*innen auf den Tastaturen wirst du nicht mehr wahrnehmen, und sobald Musik läuft, sind letztlich auch die Stimmen kein Problem mehr.

Unser Fazit zu den Bose QuietComfort Earbuds II

Die Bose QuietComfort Earbuds II haben den Anspruch, zu den besten ANC-In Ears des Markts zu gehören. Und das Ziel haben sie erreicht – nur noch die aktuellen Sony In Ears können sie schlagen. Was das Noise Cancelling alles heraus filtert, lässt so manchen Over Ear-Kopfhörer alt aussehen. Beim Design hat man ebenfalls angesetzt und das etwas auswuchernde Gehäuse des Vorgängers reduzieren können. Klangtechnisch musst du jedoch ein paar Abstriche machen. Sony, Sennheiser, ja auch die Apple AirPods Pro 2 klingen einfach ein wenig runder und gefälliger.

Da die Bedienung und auch die App auf einem guten Niveau sind, lohnen sich die Bose QuietComfort Earbuds II gerade aufgrund des wirklichen guten Noise Cancelling als Begleiter im Alltag, sei es in der Bahn, im Büro oder einfach daheim.

HIFI.DE-Testsiegel-Kopfhörer-Bose-QuietComfort-Earbuds-II-8.8

Hier geht’s zum Angebot der Bose QuietComfort Earbuds II:

Technische Daten
Bluetooth-Standard 5.3
Akku-Laufzeit 6h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 24h
Schnellladefunktion 20 Minuten Laden für 2 Stunden Wiedergabe
Noise Cancelling Ja
Codecs AAC, SBC
Wassergeschützt IPX4
Anschlüsse des Ladecase USB-C
Gewicht Earbuds: 6,2g | Ladecase: 59,8g
Maße Earbuds: 17,2 x 30,5 x 22,4 mm | Case: 59,4 x 66,3 x 26,7 mm
Preis 299,95 Euro

Weitere unserer getesteten In-Ear Kopfhörer findest du übrigens in unserer Bestenliste:

Was denkst du? Sind die Bose QuietComfort Earbuds II aufgrund ihres Noise Cancelling das Geld wert? Oder müsste dafür der Klang noch etwas besser ausfallen? Teile uns deine Meinung gerne mit.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.