Startseite Kopfhörer Studio Kopfhörer Austrian Audio Hi-X15 im Test: Balance aus Preis und Leistung

Austrian Audio Hi-X15 im Test: Balance aus Preis und Leistung

Mit dem geschlossenen Studio-Kopfhörer Hi-X15 möchte Austrian Audio die Qualitäten seiner größeren Modelle zum günstigeren Preis verfügbar machen. Kann das gelingen?
Austrian Audio Hi-X15 Kopfhörer von vorne
Kopfhörertyp
Over-Ear / Geschlossen
Gewicht
255 g
Frequenzbereich
12-24 kHz
Mitgeliefertes Zubehör
1,4 m abnehmbares Kabel mit 3,5 mm Klinke, Adapter auf 6,3 mm
Paarpreis (UVP/Straßenpreis)
99 € / 89 €
In Kürze
Der geschlossene Hi-X15 glänzt mit hervorragender Verarbeitung und gutem Tragekomfort. Klanglich präsentiert er sich als flexibler Allrounder, der aufgrund seines etwas unausgewogenen Frequenzgangs aber nicht an die Top-Modelle von Austrian Audio heranreicht.
Vorteile
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Überzeugender Tragekomfort
  • Guter Klang auch an Mobilgeräten
Nachteile
  • Etwas aggressive Höhen
  • Unausgewogener Mittenbereich
  • Kurzes Kabel

Der Austrian Audio Hi-X15 ist einer der günstigen Studio-Kopfhörer von Austrian Audio. Obwohl der Hersteller erst wenige Jahre am Markt aktiv ist, hat sich die Firma in der internationalen Studioszene bereits einen hervorragenden Namen gemacht.

Produkte wie das Studiomikrofon OC818 glänzen mit bester AKG-Tradition und einer konsequenten Manufakturfertigung am Firmenstandort Wien. Zudem gehört der offene Studio-Kopfhörer Austrian Hi-X65 schon heute zu unseren Referenzmodellen. Dieser bietet mit einem Preis von ca. 350 Euro gemessen an seinen Qualitäten bereits ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Jetzt soll der Hi-X15 auch jungen Kund*innen mit kleinerem Budget den Genuss der Audioqualität von Austrian Audio ermöglichen und geht bereits für unter 100 Euro über den Ladentisch.

Den Austrian Audio Hi-X15 gibt es aktuell bei Thomann:

Austrian Audio Hi-X15 seitlich
Der Austrian Audio Hi-X15 soll die bekannte Qualität eines Austrian Audio-Kopfhörers mit einem guten Preis verbinden und so ein neues, jüngeres Publikum ansprechen.

Stylisches Design und gute Verarbeitung

Bei preisgünstigeren Modellen spitzt jeder Hersteller seinen Budget-Bleistift besonders scharf an. So musste sich auch Austrian Audio beim Hi-X15 von der vollständigen Manufakturfertigung in Wien verabschieden: Auf der Innenseite der linken Ohrmuschelhalterung findet sich der Aufdruck „Made in China“. Das tut der Verarbeitungsqualität aber keinen Abbruch: Weder Materialanmutung noch Haptik und Stabilität bieten auch nur den kleinsten Anlass zu Kritik. Der Kopfbügel ist wie die beiden Ohrmuschelhalterung aus solidem Metall, letztere setzen mit ihrem auffälligen Finish in rot-metallic darüber hinaus zusammen mit den silbernen Applikationen auf den Ohrmuschel-Rückseiten frische Design-Akzente.

Austrian Audio Hi-X15 Kopfbügel seitlich
Auch beim Hi-X15 überzeugt Austrian Audio mit der Fertigung. Sowohl der Kopfbügel als auch die beiden Ohrmuschelhalterungen sind aus solidem Metall.

Auch beim Tragekomfort gibt es nichts zu mäkeln: Die Ohr- und Kopfpolster sind mit ihrem Kunstleder-Überzug sehr bequem, gleichzeitig sitzt der Hi-X15 ausreichend stabil am Kopf. Als geschlossenes Modell ist er vor allem für den Einsatz in lauteren Umgebungen, im Aufnahmeraum oder im Live-Betrieb prädestiniert, wofür er auch konstruktiv hervorragend gerüstet ist. Besonders DJs werden die drehbaren Ohrmuscheln zu schätzen wissen und mit seinem stabilen Klappmechanismus ist der Hi-X15 erfreulich transportabel.

Austrian Audio Hi-X15 Ohrmuscheln
Die Ohrmuscheln und der Kopfbügel des Austrian Audio Hi-X15 sind mit Kunststoff überzogen und entsprechend bequem. Für DJs besonders interessant: Die Ohrmuscheln sind drehbar.

Detailreicher Klang mit etwas scharfen Höhen

Der Hi-X15 bleibt in seiner Tonalität der klanglichen Philosophie von Austrian Audio treu und verzichtet auf die überbetonten Bässe eines Beyerdynamic DT 770 Pro, wenngleich sein Frequenzgang durchaus tief in den Keller reicht. Die Stereo-Lokalisation ist gut, allerdings wird die Bühne nicht ganz so breit dargestellt wie beim Referenzmodell Hi-X65. Die Instrumente lassen sich auch innerhalb einer komplexen Abmischung präzise orten, was den preisgünstigsten Hörer von Austrian Audio zu einer guten Wahl für Musiker*innen im Studio-Aufnahmeraum macht.

Dennoch kann der Hi-X15 klanglich nicht ganz an seine größeren Schwestermodelle oder auch den erwähnten Beyerdynamic DT 770 Pro heranreichen. Das ist besonders dem leicht aggressiven Hochtonbereich geschuldet. So kamen die ohnehin etwas überbetont gemischten Hi-Hats von Tony Braxtons Secrets Album zu laut aus den Ohrhörern. Selbst Paul O‘Brien hatte bei seinem Track Misty Montain plötzlich störende S-Laute in der Stimme – das Phänomen kennen wir bei dieser hervorragenden Stockfisch-Produktion so nicht. Bei Esbjörn Svenssons Goldhearted Miner wurde der Kontrabass mit seiner Obertonstruktur ebenso sauber und detailliert wiedergegeben wie das Schlagzeug. Der Flügel kam allerdings etwas verfärbt aus den Treibern. Das machen sowohl Austrian Audios geschlossener Hi-X55 als auch der Beyerdynamic DT 770 Pro besser.

Austrian Audio Hi-X15 Ohrmuschel außen
Auch wenn der Austrian Audio Hi-X15 klanglich nicht ganz an die teureren Schwestermodelle heranreicht, kann er mit einer komplexen Abmischung überzeugen. Das macht ihn zu einer guten Wahl im Studio-Aufnahmeraum.

Der Hi-X15 bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Im praktischen Studiobetrieb gewährleisten beide Vergleichshörer ein ermüdungsfreieres Arbeiten als der Hi-X15, allerdings darf nicht vergessen werden, dass man insbesondere für den Hi-X55 deutlich tiefer in die Tasche greifen muss. Techno- und HipHop-Fans erfreuen sich dagegen an der sauber durchgezeichneten Basswiedergabe des Hi-X15, der auch an mobilen Geräten eine klangstarke Performance liefert und aufgrund seiner guten Außengeräuschdämpfung ein brillanter mobiler Begleiter ist.

Der Austrian Audio Hi-X15 entspricht nicht deiner Vorstellung? In unserer Testliste findest du Alternativen:

Austrian Audio Hi-X15: Ein gut ausgestatteter Allrounder

Der Austrian Audio Hi-X15 wird wie seine größeren Brüder mit einem Stoffbeutel zum Transport geliefert. Der schützt ihn weniger gut als ein Hardcase, ein solches kann man in dieser Preisklasse allerdings auch nicht erwarten. Zudem ist der Hi-X15 so stabil verarbeitet, dass Transportschäden kaum zu befürchten sind. Positiv zu erwähnen ist das abnehmbare Kabel mitsamt seiner verriegelbaren Steckverbindung am Hörer. Leider ist es mit 1,4 Metern für den Studiobetrieb etwas kurz geraten. Allerdings bietet Austrian Audio für lediglich 19 Euro Aufpreis ein drei Meter langes Kabel an, sodass dieser Kritikpunkt zu verschmerzen ist.

Austrian Audio Hi-X15 mit Zubehör
Der Austrian Audio Hi-X15 wird mit einem Stoffbeutel statt einem Hardcase geliefert. Der Lieferumfang umfasst außerdem ein abnehmbares Kabel.

Test-Fazit zum Austrian Audio Hi-X15

Der Hi-X15 glänzt mit einer modernen und frischen Formensprache, guter Verarbeitung und bequemen Tragekomfort. Mit seinem insgesamt sauberen Klangbild, das auch an Mobilgeräten kaum Einbußen zu verzeichnen hat, ist der Hi-X15 ein guter und preisgünstiger Kopfhörer für unterwegs und im Live-Einsatz. Auch als Monitor im Studio-Aufnahmeraum kann man ihn durchaus empfehlen. Anspruchsvolle HiFi-Enthusiast*innen werden sich dagegen an seinem etwas unausgewogenen Frequenzgang sowie den aggressiven Höhen stören und für eine unbestechliche Mixing- und Mastering-Referenz muss man ohnehin deutlich tiefer in die Tasche greifen.

HIFI.DE Testsiegel - Studio - Austrian Audio Hi-X15 - 8.0

Aktuelle Angebote zum Austrian Audio Hi-X15

Technische Daten
Kopfhörertyp Over-Ear / Geschlossen
Gewicht 255 g
Wandler Dynamisch
Frequenzbereich 12-24 kHz
Mitgeliefertes Zubehör 1,4 m abnehmbares Kabel mit 3,5 mm Klinke, Adapter auf 6,3 mm
Impedanz 25 Ohm
Paarpreis (UVP/Straßenpreis) 99 € / 89 €

Du interessierst dich mehr für HiFi-Kopfhörer? Dann findest du in unserer Testübersicht viele Alternativen:

Kann dich das Preis-Leistungs-Verhältnis des Hi-X15 überzeugen? Oder greifst du lieber zu einem der teureren Austrian Audio-Modelle? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.