Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Die lautesten Bluetooth-Lautsprecher – welcher passt zu dir?

Die lautesten Bluetooth-Lautsprecher – welcher passt zu dir?

Bluetooth-Boxen haben alle den Anspruch, dir bei kleinen und großen Festen zur Seite zu stehen. Aber was, wenn du nach besonders lauten Bluetooth-Lautsprechern suchst? Wir helfen.
Lauteste Bluetooth-Lautsprecher Titelbild Sammlung

Klar: Bluetooth-Lautsprecher kannst du auch für die seichte Beschallung abends im Wohnzimmer nutzen. Typennamen wie “Xtreme” oder “Boomster” lassen es aber erahnen – mit Bluetooth-Lautsprechern sollst du Party machen können. Worauf kommt es also an, wenn du einen lauten Bluetooth-Lautsprecher suchst? Wir haben zahlreiche Modelle getestet und wollen dir hier einige Empfehlungen aus unterschiedlichen Preisklassen machen.

Bluetooth-Lautsprecher: Wie laut soll’s sein?

Eins müssen wir vorwegnehmen: Es ist oft schwer, ohne spezielles Testgerät die maximale Lautstärke eines Bluetooth-Lautsprechers zu belegen. Die wenigsten Hersteller geben in ihren Datenblättern an, wie viel Dezibel aus ihren Boxen kommen. Rein physikalisch können natürlich größere Boxen, mit größeren Treibern, lauter werden. Auch da besteht aber nicht immer eine eindeutige Korrelation.

In unseren Tests gehen wir daher selten auf die maximale Dezibelzahl ein – außer bei unseren Partybox-Tests, denn in dem Bereich sind Herstellerangaben verbreiteter. Stattdessen versuchen wir, eine subjektive Einschätzung abzugeben: Wie laut wird eine Box, für welche Art der Party empfehlen wir sie, schafft sie auch bei hohen Lautstärken einen angenehmen Sound. Vor allem letzteres hat Einfluss darauf, wie du Lautstärke wahrnimmst. Es bringt natürlich nichts, wenn eine Box sehr laut wird, aber dann den Ton unerträglich verzerrt.

All das vorweg, wollen wir zu unseren Empfehlungen kommen: Hier sind unsere lauten Favoriten, inklusive Empfehlungen, für welche Budgets und Ansprüche sie infrage kommen.

Soundboks 3 mit Pflanzen

Soundboks 3

Unser Partybox-Favorit

Preis: 999 Euro | Abmessungen (BxHxT): 430 x 660 x 320 mm | Gewicht: 15,4 kg | Akku-Laufzeit: 40 Stunden (mittlerer Pegel), 5 Stunden (voller Pegel) | Ladedauer: 3,5 Stunden | Anschlüsse: Bluetooth, 2x XLR, 3,5-mm-Klinke | Ausgänge: 3,5-mm-Klinke

  • Extrem durchsetzungsfähiger Sound
  • Entnehmbarer Akku
  • Lange Laufzeit
  • Robuster Aufbau
  • Recht hoher Preis
  • Könnte ausgeglichener klingen

Auf den ersten Blick wirkt die Soundboks 3 bescheiden und unauffällig. Aber: Was da aus der Box klingt, beeindruckt. Mit 126 Dezibel brauchst du dir keine Sorgen machen, ob sie laut genug ist: Ja, das ist sie, ob am See oder in der Riesen-Halle. Der Sound ist zwar nicht ganz so musikalisch, wie er es bei Konkurrenten wie der Sony SRS-XP700 oder dem Teufel Rockster ist. Dafür erhältst du mit der Soundboks 3 eine kompakte, sehr robuste Partybox, die du gerade so noch mitschleppen kannst, auch wenn du kein Auto für den Transport hast. Dank ihrer robusten Bauweise und dem Staub- und Strahlwasserschutz ist sie jeder noch so wilden Party gewappnet. Die Soundboks 3 wird so laut und ist so robust, dass sie dir sogar auf dem Festival-Campingplatz gute Dienste erweisen sollte.

Aktuelle Angebote:

Der Rockster von Teufel belegt dieselbe preisliche und funktionale Nische wie die Soundboks 3. In unserem Vergleichsartikel Soundboks 3 vs. Soundboks Go erklären wir dir die Unterschiede.

Lies hier unseren ausführlichen Test zur Soundboks 3.

JBL Xtreme 3 im Vergleich mit dem Teufel Rockster Cross

JBL Xtreme 3

Unsere Nummer 1 unter den lauten Bluetooth-Boxen

Preis (UVP / Straßenpreis): 299 Euro / ca. 179 Euro | Gewicht: 1,97 g | Maße: 299 x 136 x 134 mm | Akku-Laufzeit: 15 h | Wasser- und Staubschutz: IP67 | Anschlüsse / Schnittstellen: Bluetooth, USB, USB-C, 3,5 mm Klinke | Steuerungs-App: Ja

  • Sehr guter Klang, starke Lautstärke
  • Kräftiger Bass
  • Schickes, robustes Design
  • Gute Ausstattung
  • Tragegurt (mit Flaschenöffner)
  • App mit wenigen Funktionen
  • Eingeschränkte Kompatibilität mit anderen JBL-Modellen

Der JBL Xtreme 3 wiegt trotz seiner Größe nur knapp zwei Kilogramm. Ein großer Lautsprecher bietet auch Platz für große Treiber, dabei bleibt der Xtreme 3 aber auch tragbar. Die perfekte Outdoor-Begleitung also. Er ist gegen Staub und Wasser geschützt. Der größte JBL-Bluetooth-Lautsprecher verfügt über eine hohe Leistungsfähigkeit von 50 W und insgesamt 15 Stunden Akkulaufzeit. In nur 2,5 Stunden hast du deinen Xtreme 3 wieder voll aufgeladen. Perfekt für alle, die auf ordentlichen Bass stehen und vor allem draußen aufdrehen wollen.

Aktuelle Angebote

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test des JBL Xtreme 3.

Teufel Boomster als Digitalradio

Teufel Boomster

Klangstarke Bluetooth-Box mit Radioempfang

Leistung: 42 W (RMS) | Akku-Laufzeit: ca. 18 Std. | Radio-Empfang: DAB+, UKW | Sonstige Quellen: Bluetooth 5.0 (aptX), AUX (Miniklinke) | Bedienung: am Gerät, Fernbedienung | Abmessungen (BxHxT): 370 x 180 x 148 mm | Gewicht: 3,75 kg | Preis (UVP/Straßenpreis): 369,99 Euro / 349,99 Euro

  • Ausgewogener Klang inkl. Teufel Dynamore-Technologie
  • Integrierte Powerbank
  • Wassergeschützt nach IPX5
  • Recht groß und schwer für eine portable Lösung
  • Kein Kopfhörerausgang

Der Teufel Boomster ist einer unserer besten Bluetooth-Speaker. Dazu kann er sogar noch als Digitalradio glänzen. Der starke Akku garantiert dir bis zu 18 Stunden Musik. Dank seiner USB-Schnittstelle kannst du diese Power auch zum Laden deines Handys nutzen. So geht auch deiner Musikquelle nicht so schnell der Saft aus. Auch klanglich bringt der Boomster ordentlich Power mit. Er wird laut, bietet aber gleichzeitig einen sehr ausgewogenen Sound. Mit vier Kilogramm Gewicht ist der Boomster aber auch recht schwer. Wir empfehlen ihn, wenn du eine neue Musikanlage mit Bluetooth und Radio für dein Zuhause suchst, aber auch mal den Spieleabend auf der Terrasse musikalisch begleiten willst.

Aktuelle Angebote für den Teufel Boomster

Hier findest du unseren ausführlichen Test des Teufel Boomster.

Ultimate Ears Boom 3 als preisgünstiger Allrounder

Ultimate Ears BOOM 3

Klein, robust, tragbar – und laut

Preis (UVP / Straßenpreis): 149 Euro / ca. 110 Euro | Gewicht: 608 g | Abmessungen (BxH): 184 x 73 mm | Akku-Laufzeit: 15 h | Audio-Codecs: SBC | Wasser- und Staubschutz: IP67 | Anschlüsse: Mikro-USB 

  • Robustes, ansprechendes Design
  • Gut funktionierende App
  • Starker Lautstärkepegel
  • Kein USB-C
  • Etwas schwacher Bass

Die UE Boom 3 eignet sich vor allem für alle, die eine Bluetooth-Box mit langem Durchhaltevermögen (15 h Akku-Laufzeit), einer robusten Verarbeitung und lautem Sound wünschen. Damit macht sich der Boom 3 zu einer fast perfekten Reisebegleitung. Lediglich beim Bass mussten wir in unserem Test ein bis zwei Punkte abziehen. Da performt die Konkurrenz, wie der JBL Flip 5, etwas besser. Das Design und die Bedienung überzeugten uns im Test aber auf allen Ebenen. Den UE Bluetooth-Lautsprecher gibt es in zahlreichen Farben, was ihn ebenfalls attraktiv macht. Solltest du auf der Suche nach klarem Sound ohne zu viel Bass, aber mit langer Akku-Laufzeit sein, liegst du mit dem Boom 3 genau richtig. Seine geringe Größe macht ihn perfekt, wenn du am liebsten immer deine Musik im Rucksack dabei hast.

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test des UE Boom 3.

 

Titelbild JBL Partybox 110

JBL Partybox 110

Achtung: JBL kann noch lauter

Preis (UVP / Straßenpreis): 399 Euro / ca. 380 Euro | Gewicht: 5,8 kg | Maße: 248 x 514 x 248 mm | Akku-Laufzeit: 10 h | Ladedauer: k. A. | Wasser- und Staubschutz: IPX5 | Anschlüsse: BT, 2x USB, AUX

  • Voller und bassstarker Sound
  • Effektvolle Lichtshow
  • Eingänge für Mikrofon und Instrumente
  • Kein Equalizer

Für einen Karaoke-Abend mit kleiner Lichtshow, oder auch eine gute Feier ohne singende Gäste, eignet sich die JBL Partybox 110 besonders gut. Sie ist die mittlere Partybox der fünf Boxen aus der neuen JBL-Partybox-Serie und bringt ordentlich Bass mit sich. Über einen AUX-Anschluss kannst du ein Mikrofon anschließen und über die zugehörige App einen Karaoke-Abend mit Soundeffekten ermöglichen. Die Partybox 110 bringt zwar nur 10 Stunden Akku-Laufzeit mit sich, ist dafür allerdings deutlich leichter als der Rockster Air und auch etwas günstiger. Wir schätzen die Partybox 110 für ihr Preis-Leistungs-Verhältnis: Sie ist zwar nicht ganz so klangstark, wie eine Soundboks, kostet aber auch knapp 600 Euro weniger.

Aktuelle Angebote für die JBL Partybox 110:

Erfahre mehr in unserem ausführlichen Test der JBL Partybox 110.

Bluetooth-Lautsprecher oder Partybox – was ist besser für dich?

Du hast es schon gesehen: Wir teilen unsere Empfehlungen in Bluetooth-Lautsprecher und Partyboxen auf. Partyboxen, wie wir sie definieren, sind in der Regel größer, bieten mehr Funktionen und, ja, sind lauter. Die Übergänge zwischen den Kategorien sind aber fließend. Versteife dich also beim Kauf nicht zu sehr darauf, entweder nach Bluetooth-Lautsprechern oder nach Partyboxen zu suchen.

Eine Ausnahme gibt es: Wenn du einen Lautsprecher suchst, mit dem du DJ-Funktionen oder Partybeleuchtung nutzen kannst, oder an den du Instrumente wie ein Karaoke-Mikrofon anschließen kannst, dann suchst du ganz klar nach einer Partybox.

Laute Bluetooth-Lautsprecher Beispielbild der JBL Partybox 110
Die Beleuchtung der JBL Partybox 110 kannst du in der zugehörigen Steuerungs-App auf den Takt der Musik ausrichten.

Auch, wenn du ein bestimmtes Budget im Kopf hast, lohnt es sich eventuell, eine der Kategorien ganz auszuschließen.

Preisklassen: Wie viel kosten besonders laute Bluetooth-Lautsprecher?

Die Bluetooth-Lautsprecher, die wir getestet haben, bewegen sich alle in etwa zwischen 35 und 350 Euro. Partyboxen setzen höher an: Die günstigste Vertreterin aus unserem Testlabor, die LG XBOOM 360 DRP4, bekommst du mit etwas Glück schon für rund 240 Euro. Die Spanne öffnet sich weit nach oben: Der Teufel Rockster kostet dich, wie die Soundboks 3, knapp 1.000 Euro.

Laute Bluetooth-Lautsprecher Beispielbild vom Teufel Rockster
Ein Teufel Rockster erinnert so gar nicht mehr an eine Bluetooth-Box. Stattdessen kommt er fast als kleine PA-Anlage daher.

Der Preis diktiert wie so oft nicht unbedingt die Qualität. Auch mit einem geringeren Budget erhältst du eine gute Partybox. Die JBL Partybox 110 etwa wird laut genug, dass du auch größere Outdoor-Feiern beschallen kannst.

Bei den Bluetooth-Lautsprechern hat der Preis schon eher Auswirkung auf die Lautstärke. Das liegt daran, dass hier Preis und Größe eng gekoppelt sind. Rein physikalisch haben kleinere Bluetooth-Lautsprecher kleinere Treiber und können damit weniger Wumms erzeugen. Die Größe gibt nicht direkt Aufschluss auf die Lautstärke, aber gewisse Grenzen gibt es eben schon.

Ist Lautstärke wirklich das Nonplusultra?

Klar: Du suchst nach einer lauten Bluetooth-Box und Lautstärke ist dir deshalb besonders wichtig. Die Klangqualität solltest du aber trotzdem nicht aus den Augen verlieren. Wir konnten in unseren Tests bei vielen Lautsprechern feststellen, dass die Musik bei höheren Lautstärken merkbar verzerrt aus der Box schallt. Bei Weitem nicht alle lauten Boxen behalten bei hohen Lautstärken die Kontrolle.

Wer nach hohen Lautstärken für wilde Feiern sucht, der sucht wahrscheinlich auch nach einer gehörigen Portion Bass. Viele Partyboxen, wie auch die JBL Partybox 110, bieten dir einen extra Bassboost-Modus. Die meisten schaffen aber schon von Haus aus kräftige Bässe. JBL-Lautsprecher sind dafür sogar bekannt. Das kann bei Partys gefallen, willst du deinen Lautsprecher aber auch zum ruhigeren Musikhören am Abend nutzen, solltest du einen neutraleren Sound bevorzugen.

Laute Bluetooth-Lautsprecher JBL Partybox 110 Detailansicht der Bassboost-Funktion
Alle wichtigen Bedienelemente findest du auf der Oberseite der JBL Partybox 110. Leider fehlt in der zugehörigen App ein Equalizer, um individuell nachzubessern.

Wie immer empfehlen wir, wenn möglich, vor dem Kauf kurz reinzuhören. Den Bass siehst du einer Box immerhin nicht an, auch wenn die Größe Schlüsse zulässt. Wir haben dir die Bluetooth-Lautsprecher mit kräftigem Bass, die wir schon im Testlabor hatten, in einem Ratgeber zusammengefasst.

Outdoor oder Indoor?

Bluetooth-Lautsprecher und auch Partyboxen sind prinzipiell dafür konzipiert, sie unterwegs zu nutzen. “Unterwegs” kann aber vieles bedeuten: Feiern im Partykeller, Hintergrundmusik bei der Grillparty im Park oder Sommer-Hits am Strand.

Um festzustellen, ob dein Favorit sich auch für deine Art des Unterwegs-Seins eignet, solltest du dir diese Punkte genau anschauen: Größe und Gewicht, Akkulaufzeit und IP-Zertifizierung. Größe und Gewicht sind selbsterklärend: Eine große Partybox bekommst du nicht in den Rucksack, einen Ultimate Ears Boom 3 schon.

Laute Bluetooth-Lautsprecher Beispielbild des Ultimate Ears Boom 3
Im Vergleich zu den Konkurrenten ist der Ultimate Ears Boom 3 gerade zierlich. Die Lautstärke, die er schafft, ist dafür beachtlich.

Bei der Akkulaufzeit wird es schon etwas komplizierter: Erst einmal solltest du genau darauf achten, auf welchen Lautstärkepegel sich die Herstellerangaben beziehen. Eine Soundboks 3 schafft bei mittlerem Pegel 40 Stunden, bei voller Lautstärke nur etwa fünf Stunden. Die Soundboks hat außerdem den Vorteil, dass ihr Akku austauschbar ist. So kannst du mehrere komplette Ladungen im Rucksack verstauen – zum Aufpreis, versteht sich.

Dann wäre da noch die IP-Zertifizierung. Sprich: Der Staub- und Wasserschutz deines neuen Lautsprechers. In der Grafik unten haben wir dir die Buchstaben- und Zahlenkürzel aufgeschlüsselt. Ein Beispiel: Die JBL Xtreme 3 ist nach IP67 zertifiziert. Die erste Zahl, 6, bezeichnet den Staubschutz. Die zweite Zahl, 7, bezeichnet den Wasserschutz. Die JBL Xtreme 3 ist also staubdicht und geschützt gegen zeitweiliges Untertauchen. Dem Muster folgen alle IP-Kennzeichnungen.

IP Schutzklassen HIFI.DE
Ein “X” hinter dem “IP” zeigt an, dass ein Lautsprecher überhaupt keinen Schutz gegenüber Staub oder Wasser hat.

Für Outdoor-Fans bieten sich natürlich wasserdichte Bluetooth-Lautsprecher an.

Fazit: Der perfekte laute Bluetooth-Lautsprecher für dich

Für welche Box du dich schlussendlich entscheidest, bleibt natürlich dir überlassen. Um dir bei der Entscheidung zu helfen, haben wir dir hier die wichtigsten Kaufkriterien vorgestellt. Zusammengefasst sind die wichtigsten Kriterien neben der Lautstärke der Preis, die Transportabilität, die Akku-Laufzeit und die Outdoor-Tauglichkeit gemäß der IP-Zertifizierung.

Ganz pragmatisch: Überleg zuerst, wie groß die Partys sind, die du beschallen willst, und wie viel Geld du ausgeben willst. Wenn du so die Auswahl eingegrenzt hast, kannst du dir die Features im Einzelnen anschauen – und vielleicht einen Hörtest starten.

Bei unseren Empfehlungen war nichts für dich dabei? Schau in unsere Liste der besten Bluetooth-Lautsprecher:

Du weißt jetzt schon, dass du besonders viel Power brauchst? Hier findest du alle Partyboxen, die wir getestet haben:

Wie findest du unsere Empfehlungen? Ist der richtige, laute Bluetooth-Lautsprecher für dich dabei, oder schaust du dich noch weiter um? Schreib es in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.