Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer JBL Live Pro 2 im Test: ANC-InEars mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis

JBL Live Pro 2 im Test: ANC-InEars mit starkem Preis-Leistungs-Verhältnis

Die JBL Live Pro 2 überzeugen mit guten Allrounder-Qualitäten. Wir haben die kabellosen In-Ears getestet.
Die JBL LivePro 2 im Test
Bluetooth-Standard
5.2
Akku
7 Std. / Ladecase bis 28 Std. (mit ANC)
Schnellladefunktion
10 Minuten Laden für 2,5 Std. Wiedergabe
Noise Cancelling
Ja
Wassergeschützt
IPX5
Anschlüsse des Ladecase
USB-C
Paarpreis (UVP/Straßenpreis)
149 Euro / ca. 130 Euro
In Kürze
Die JBL Live Pro 2 sind hervorragende In-Ears im mittleren Preissegment. Für unter 150 Euro bekommst du hier einen echten Allrounder mit angenehmem Klang, langer Akku-Laufzeit, sehr gutem Tragekomfort und sogar adaptivem Noise Cancelling.
Vorteile
  • Angenehmer Klang
  • Umfangreiche App
  • Lange Akkulaufzeit
Nachteile
  • ANC könnte stärker sein

Mit den Live Pro 2 will der bekannte Kopfhörer-Hersteller JBL dank bewährter Funktionen den In-Ear-Markt im mittleren Preisbereich erobern. Bei den eleganten True Wireless-Kopfhörern hat JBL bekannte Funktionen optimiert und will sie damit zu einer guten Wahl für Preis-Leistungs-Fans machen. Wir haben die Kopfhörer getestet.

Du findest sind in vier verschiedenen Farben erhältlich:

Der Klang der JBL Live Pro 2 – Angenehmes Gesamtbild

Gegenüber dem Vorgänger, den JBL Live Pro+, sind die Live Pro 2 in puncto Klang definitiv eine Nummer besser. Und das will schon etwas heißen, denn auch die Pro+ hatten für ihren im Vergleich mit anderen In Ear-Kopfhörern geringen Preis einen hochwertigen Klang. Bei den JBL Live Pro 2 klingt alles nochmal etwas angenehmer, etwas runder und durchdachter. Ein starker Bass und geschlichtete Höhen sorgen dafür, dass man hier vielleicht nicht den neutralsten, aber dafür einen im Gesamtbild sehr angenehmen Klang erwarten kann.

Die JBL Live Pro 2 Hörer
In Sachen Klang bieten die JBL Live Pro 2 einen für den Preis überdurchschnittlich guten Klang.

Alles klingt ähnlich, alles klingt gut. Das ist die große Stärke der Hörer. Ob HipHop von Kanye West oder Rock von den Rolling Stones – ohne große Ecken und Kanten bringen die In-Ears beides gekonnt in deinen Gehörgang. Das mag dem einen oder anderen etwas zu glattgebügelt klingen, wer einfach möglichst entspannt Musik hören möchte, ist hier jedoch an der richtigen Stelle. Das Gleiche gilt auch für gesprochene Inhalte, also Podcasts und Hörbücher. Auch hier kannst du die Lautstärke getrost auf das Maximum aufdrehen, ohne dass etwas übersteuert.

Du willst wissen, wie sich die JBL Live Pro 2 im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlägt? Dann schau doch mal in unsere Bestenliste:

ANC – Adaptive Noise Cancelling und Ambient Modus

Dass 150 Euro-In-Ears Geräuschunterdrückung anbieten, ist nicht selbstverständlich. Die JBL Live Pro 2 bieten nicht nur ANC, sondern sogar adaptive Geräuschunterdrückung. Die Kopfhörer können sich also automatisch an deine Umgebung anpassen und das Noise Cancelling entsprechend regulieren. Dies funktionierte im Test sehr gut. Die Geräuschunterdrückung an sich ist durchschnittlich. Durchgängige Geräusche auf niedrigen Frequenzen werden recht gut ausgeblendet, während Gespräche oder Durchsagen in der Bahn noch deutlich zu hören bleiben. Für die mittlere Preisklasse ist die Performance aber definitiv mehr als solide.

Als Pendant zum ANC-Modus bietet JBL auch einen Ambient Modus an. Schaltest du diesen ein, dringen extraviele Umgebungsgeräusche durch die Hörer. Eine dem ANC ähnliche Technik kommt auch bei Telefonaten zum Tragen. Sechs Mikrofone nehmen deine Stimme auf und reduzieren gleichzeitig Umgebungsgeräusche. Auch hier machen die JBL Live Pro 2 einen guten Job.

Die JBL Live Pro 2 im Ladecase
Im Ladecase kannst du die Kopfhörer dreimal wieder aufladen.

Die JBL Live Pro 2 in der Praxis – Kräftiger Akku, starke App

Wie bereits erwähnt, machen die JBLs nichts komplett neu, dafür aber jede Menge bekanntes besser. So liegt die Akkulaufzeit der Hörer bei starken zehn Stunden. Auch bei eingeschaltetem ANC halten sie noch über sieben Stunden, ein Wert, den wir sonst nur bei teureren Premium-Modellen finden. Im Ladecase kannst du sie dreimal komplett aufladen. Natürlich hat man bei JBL auch die Schnellladefunktion nicht vergessen. Und die hat es in sich: Nach nur zehn Minuten im Ladecase kannst du die Kopfhörer bis zu zweieinhalb Stunden nutzen (ohne ANC sogar bis zu vier). Gegenüber den JBL Live Pro+ hat der Hersteller aus den USA beim Akku nochmal einiges draufgepackt.

Ebenfalls perfektioniert hat JBL die Passform der In-Ears. Offensichtlich orientiert an den AirPods Pro, bieten die Hörer dank des Stieles eine angenehme Verteilung des geringen Gewichts von 4,8 Gramm. Auch nach einem ganzen Arbeitstag voller JBL Live Pro 2-Nutzung spürst du kein Drücken, keinerlei unangenehmes Gefühl im Ohr. Hinzu kommt ein fester Sitz, sofern einer der drei im Umfang enthaltenen In-Ear-Aufsätze zu deinen Ohren passt. Als Sport-Kopfhörer sind die JBLs also ebenfalls sehr gut geeignet. Auch der nach IPX5-Standard zertifizierte Schutz gegen Spritzwasser zeichnet sie als solche aus.

Der Lieferumfang der JBL Live Pro 2
Im Lieferumfang sind mehrere In-Ear-Aufsätze enthalten.

Bedienung – Eine der umfangreichsten Apps auf dem Markt

Über Touchfelder an den Hörern lässt sich die Wiedergabe steuern sowie der Hörmodus zwischen ANC und Ambient umschalten, wie wir es von den meisten True Wireless Kopfhörern kennen. Die Kopfhörer reagieren schon auf kleinste Berührungen. Das ist zwar angenehm für die Ohren, führt jedoch auch dazu, dass du beim Richten der Hörerposition des Öfteren mal versehentlich die Musik stoppen wirst. Beide Hörer lassen sich separat mit Befehlen wie Start/Stopp, Überspringen oder „Anruf annehmen“ belegen. Dies ist über die zugehörige JBL-App möglich, die noch jede Menge weitere Funktionen anbietet.

Die JBL Live Pro 2 vor dem Ladecase
An der Rückseite der Hörer befinden sich Touchfelder, über die du deine Wiedergabe steuern kannst.

Neben Marken wie Jabra gehört JBL zu den Kopfhörer-Herstellern mit der umfangreichsten App. Du bist Musik-Liebhaber*in und möchtest gerne Klang, Bedienung und sogar die Lautstärke der eigenen Stimme individuell anpassen? Dann bist du bei JBL genau richtig. Denn all das lässt sich in der sehr übersichtlich aufgebauten und hochwertig gestalteten App machen. Außerdem kannst du dort den Akkustand einsehen und die Kopfhörer orten, solltest du sie mal verlegt haben. Hier setzt JBL auf ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit.

Selbiges gilt für die Kopplung mit dem Smartphone. Sei es über die App oder die Bluetooth-Einstellungen: Die JBL Live Pro 2 sind in Windeseile verbunden und ab dem Moment immer im Einsatz, sobald du sie aus dem Ladecase herausnimmst. Die Verbindung ist stabil und blieb im Test stets unterbrechungsfrei.

Design

Die JBL Live Pro 2 im Ladecase
Das Design der JBL Live Pro 2 erinnert an die AirPods.

Die JBL Live Pro 2 sehen im Ohr wie auf Bildern sehr schick aus. Sofern du auf das AirPods-ähnliche Design stehst, wirst du mit den Kopfhörern mehr als zufrieden sein. Auch das Ladecase ist angenehm klein und passt so in jede noch so enge Hosentasche. Ja, das Plastik macht nicht den wertigsten Eindruck, aber dennoch findest du hier ein durchdachtes wie gelungenes Design, das es in vier verschiedenen Farben zu bewundern gibt.

Fazit zu den JBL Live Pro 2

Die JBL Live Pro 2 sind hervorragende Mittelklasse-Kopfhörer. Für unter 150 Euro bieten die In-Ears solides ANC, einen sehr stimmigen Klang, lange Akkulaufzeit und ein durchdachtes Design. Auch die Passform überzeugt und einen IPX5-zertifizierten Schutz gegen eindringendes Spritzwasser gibt es auch. Das macht die JBL Live Pro 2 zu echten Allroundern ohne große Schwächen.

Aktuelle Angebote:

Technische Daten
Bluetooth-Standard 5.2
Akku 7 Std. / Ladecase bis 28 Std. (mit ANC)
Schnellladefunktion 10 Minuten Laden für 2,5 Std. Wiedergabe
Noise Cancelling Ja
Wassergeschützt IPX5
Anschlüsse des Ladecase USB-C
Gewicht Hörer: 4,8g | Ladecase: 48,4g
Paarpreis (UVP/Straßenpreis) 149 Euro / ca. 130 Euro

Noch mehr In-Ear Kopfhörer findest du in unserer Bestenliste:

Wie findest du den Ansatz, den JBL mit den Live Pro 2 verfolgt? Wirst du dir die In-Ears zulegen? Schreibe es jetzt in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.