Startseite Kopfhörer True Wireless Kopfhörer Apple AirPods Pro im Test: Wie gut ist das erste ANC-Modell aus dem Hause Apple?

Apple AirPods Pro im Test: Wie gut ist das erste ANC-Modell aus dem Hause Apple?

Die AirPods Pro sind die Premium True Wireless Kopfhörer von Apple. Wir haben uns die Noise Cancelling In-Ears des Marktführers im Detail angesehen und sie mit Produkten der Konkurrenz verglichen.
Apple AirPods Pro im Test: Wie gut ist das erste ANC-Modell aus dem Hause Apple?
Preis
279 Euro
Bluetooth-Standard
5.0
Akku-Laufzeit
4,5h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 24h
Noise Cancelling
Ja
Codecs
SBS, AAC
In Kürze
Die Apple AirPods Pro gehören zu den absoluten Topmodellen auf dem Markt der True Wireless Kopfhörer. Ein toller Klang geht einher mit bestem Tragekomfort, hoher Batterieleistung und gutem Noise Cancelling. Leider stehen Android-Nutzern nicht alle Funktionen der Kopfhörer zur Verfügung und mit 279 Euro sind die Geräte Apple-typisch auch recht teuer.
Vorteile
  • Toller Klang
  • Gutes Noise Cancelling
  • Hoher Tragekomfort
  • Stilvolles Design
Nachteile
  • Wenig Einstellungsmöglichkeiten
  • Nur begrenzt mit Android-Geräten kompatibel
  • Hoher Preis

Mit den AirPods hat Apple den Markt für True Wireless Kopfhörer maßgeblich mit geschaffen. Inzwischen gibt es aus Cupertino mit den AirPods Pro auch eine hochwertigere In-Ear-Variante mit Active Noise Cancelling. Wir haben die AirPods Pro unter die Lupe genommen und die Ergebnisse im Test für euch zusammengefasst.

Der Klang – wie gut klingen die AirPods Pro?

Das Wichtigste bei jedem True Wireless Kopfhörer: der Sound. Die AirPods Pro machen in puncto Klang einen tollen Job. So ist das Klangbild sehr klar und verschluckt keine Details der Songs. Am Anfang von Michael Jacksons Thriller hört man die zum Song gehörenden Schritte schon sehr früh und deutlich. Die Bässe gehen bei einigen Konkurrenten noch etwas tiefer. Das fällt vor allem bei bassstarken Songs wie Pray For Me auf.

Die Airpods Pro
Die Kopfhörer sind sehr leicht und bringen dennoch einen ordentlichen Sound auf die Ohren.

Hurt von Johnny Cash klingt sehr eindringlich und die prominente Gitarre verzerrt auch bei hoher Lautstärke nicht. Den Rocksong Don’t Stop Me Now von Queen liefern die True Wireless Kopfhörer ebenfalls in einem stimmigen Klangbild ab, ohne dass die Fülle an Details zu einem Klangbrei verkommt. Ebenso funktioniert die räumliche Darstellung der Songs bei den AirPods Pro sehr gut.

Wer unterwegs gerne Podcasts oder Hörbücher hört, ist mit den AirPods Pro ebenfalls gut bedient. Ihre volle Stärke können die Kopfhörer jedoch nur in Verbindung mit Apple-Geräten ausspielen. Die Kopfhörer geben die Inhalte hier per AAC-Codec wieder. Dieser funktioniert in Verbindung mit Apple sehr gut, im Zusammenspiel mit Android-Geräten gibt es jedoch kleinere Einbußen beim Klang.

Praxis – Akkulaufzeit und Comfort der AirPods Pro im Test

Nicht nur der Klang von Kopfhörern muss stimmen, auch sollen die kleinen True Wireless Stöpsel stundenlangen Hörgenuss ermöglichen. Dazu gehört zum einen die Akkulaufzeit. In unserem Tests hat sich gezeigt, dass die Hersteller-Angaben hier durchaus realistisch sind. Die Akkulaufzeit der AirPods Pro beträgt bis zu fünf Stunden. Nutzt man Noise Cancelling oder den Transparenz-Modus, so liegt die Dauer bei bis zu 4,5 Stunden. Damit halten die AirPods Pro für True Wireless Kopfhörer sehr lange.

Die Airpods Pro im Ladecase
Im Case lassen sich die Kopfhörer aufladen.

Hinzu kommt das Ladecase, welches sehr hochwertig ist und gut in die Hosentasche passt. Noch dazu sorgt es für bis zu 24h Hörgenuss. Legt man die Kopfhörer also zwischendurch in das portable Ladecase, so lassen sie sich auch unterwegs aufladen. Fünf Minuten im Ladecase reichen dabei schon für eine Stunde Wiedergabe. Bei dauerhaftem Telefonieren reduziert sich die Akkulaufzeit um ca. 25%. Damit macht Apple mit den AirPods Pro in puncto Akku einen sehr guten Job, sodass die Kopfhörer auch für Lange Reisen geeignet sind. Das Ladecase lässt sich auf Qi-kompatiblen Ladematten auch kabellos wieder aufladen.

Komfortabel im Einsatz

Selbst nach mehreren Stunden Tragezeit sollten die Ohrstöpsel nicht auf das Ohr drücken. Auch hier gehören die AirPods Pro in unserem Test zu den besten Geräten auf dem Markt. Dank der guten Passform sitzen die Kopfhörer sehr angenehm und gleichzeitig sehr fest im Ohr. Auch sind die AirPods Pro so leicht, dass man kein Gewicht auf den Ohren spürt.

Die Airpods Pro im Test
Das kompakte Ladecase ist perfekt für die Hosentasche geeignet.

Solltest du mit der Passform von klassischen In-Ear-Kopfhörern Probleme haben, solltest du Apples Premium True Wireless Kopfhörer mal ausprobieren. Denn Apple schafft es, In-Ear-Klang zu bieten, ohne dass die Kopfhörer so weit ins Ohr gehen wie viele True Wireless-Konkurrenten. Der Tragekomfort ist immer ein subjektives Thema, aber bei uns in der Redaktion wurde den AirPods durch die Bank ein hervorragender Tragekomfort bescheinigt.

Die Qualität des Mikrofons ist hochwertig, sodass du problemlos über die Kopfhörer telefonieren kannst. Sogar auf dem Fahrrad ist der Fahrtwind nur ein kleines Problem. Für den Einsatz beim Sport eignen sich die AirPods Pro ebenfalls, da sie nach IPX4-Standard gegen Schweiß und Spritzwasser geschützt sind. Schwimmen oder Duschen sollte man mit den Kopfhörern allerdings nicht – auch wenn die AirPods Pro tatsächlich schon einen Waschmaschinen-Gang bei einer Kollegin unbeschadet überstanden haben. Da sollte man das Glück aber besser nicht herausfordern.

Bedienung – die Knöpfe und Einstellungsmöglichkeiten der AirPods Pro

Alle, die nicht immer ihr Handy rauskramen wollen, um den Song zu überspringen oder anzuhalten, werden die Buttons an den True Wireless Kopfhörern zu schätzen wissen. Mit den AirPods Pro lässt sich die Wiedergabe mit einmaligem Tastendruck starten oder stoppen, ein Doppelklick springt zum nächsten Inhalt und ein längerer Tastendruck wechselt zwischen verschiedenen Wiedergabemodi hin und her.

Nimmt man einen der AirPods aus dem Ohr, stoppt die Wiedergabe automatisch. Steckt man diesen wieder rein, geht es von alleine weiter. Ein Feature, das für den täglichen Gebrauch sehr praktisch ist.

Die Lautstärke lässt sich an den AirPods Pro leider nicht regeln. Dafür ist der Tastendruck sehr leicht und angenehm durchzuführen. Es befindet sich kein wirklicher Knopf auf den Stöpseln, sondern ein Touchfeld. Dieses reagiert jedoch erst auf leichten Druck, sodass man die Felder nicht aus Versehen betätigt. Durch eine Einkerbung ist die Stelle für die Steuerung sinnvoll markiert und leicht zu ertasten. Sind die Geräte mit einem Apple-Gerät verbunden, lässt sich über den Sprachbefehl „Hey Siri“ die Sprachsteuerung starten.

Die Einstellungen der Airpods Pro

Die Einstellungsmöglichkeiten der AirPods Pro sind sehr begrenzt.

Passend ohne Extra-Anpassung

In puncto Einstellungen bieten die AirPods Pro Apple-typisch nur das Nötigste an. Weder das Noise Cancelling oder der Transparenzmodus noch andere Parameter der Wiedergabe lassen sich verstellen. Es gibt auch keine eigene App für die AirPods. Hier bieten andere Hersteller den Nutzern mehr Möglichkeiten, das Hörerlebnis auf die eigenen Präferenzen anzupassen. Wer sich jedoch ohnehin nicht mit diesen Themen beschäftigen will, bekommt mit den AirPods Pro sehr einsteigerfreundliche True Wireless-Kopfhörer, die auch ohne individuelle Anpassung sehr gut funktionieren.

Bluetooth – Wie stabil ist die Verbindung mit den AirPods Pro?

Apple-Produkte funktionieren traditionell vor allem im Apple-Universum extrem gut. Da sind auch die AirPods Pro in unserem Test keine Ausnahme. Die Verbindung mit iPhone, iPad und Co. funktioniert per Bluetooth 5.0 problemlos und ist durchweg stabil. Sind sie einmal mit einem Gerät verbunden, kann man die Kopfhörer immer wieder auswählen und verbinden. Ärgerliche Störungen oder Verbindungsprobleme tauchen dabei nicht auf.

Die Airpods Pro im geöffneten Case
Öffnet man das Case, so zeigt das iPhone sofort die Verbindungsanfrage an.

Per Näherungssensor erkennen die Kopfhörer, ob sie im Ohr sitzen. So kannst du auch den Ton vom Gerät nutzen, obwohl die AirPods Pro verbunden sind, sofern sie sich nicht in deinen Ohren befinden. Ein weiteres, hilfreiches Feature nennt sich „Audio teilen“. Damit kann man zwei Paar AirPods mit einem Apple-Gerät verbinden und gemeinsam zum Beispiel einen Film oder den Lieblingssong genießen. Mit dem letzten AirPods-Update erhielt das Modell außerdem die Fähigkeit zum automatischen Gerätewechsel. Dieser ermöglicht zum Beispiel, dass die AirPods beispielsweise während einem Streaming vom Apple TV automatisch zum iPhone wechseln, sollte ein Anruf reinkommen.

Android und AirPods

Die AirPods Pro lassen sich auch mit Android-Geräten koppeln. Android-Nutzer sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass viele der genannten Features nur in Verbindung mit Apple-Geräten angeboten werden. Apple öffnet sich mit seinen True Wireless-Kopfhörern also für das konkurrierende Betriebssystem, jedoch nur in abgespeckter Form.

Noise Cancelling – wie gut schirmen die AirPods Pro von der Außenwelt ab?

Die AirPods Pro unterstützen Active Noise Cancelling. Die Technologie sorgt auf Wunsch dafür, dass Außengeräusche unterdrückt werden, sodass du Musik und Podcasts ohne nervige Störungen genießen kannst. Dies schont außerdem die Ohren, da du dank ANC unterwegs die Lautstärke nicht so hoch einstellen musst, um die Umgebungsgeräusche zu unterdrücken.

Die Airpods Pro neben dem Case
Trotz ihrer kleinen Bauweise kann sich das Noise Cancelling der AirPods Pro sehen lassen.

Das Noise Cancelling von In-Ear-Kopfhörern ist grundsätzlich nicht ganz so stark wie das von Over-Ear-Headphones. Dennoch beeindruckt Apple mit einer guten Leistung, solange es um dauerhafte Geräusche geht. Läuft man also eine Straße entlang oder benutzt einen Staubsauger, so hört man kaum noch etwas von dem Dröhnen. Etwas anders sieht es mit unregelmäßigen Geräuschen aus. Hupt also ein Auto oder es spricht jemand, so hört man dies zwar leiser als sonst, vor allem bei Podcasts oder Hörbüchern lassen sich solche Geräusche jedoch nicht wirklich unterdrücken.

Neben dem Noise-Cancelling gibt es auch bei den AirPods Pro den Transparenz-Modus. Dieser lässt extra viele Geräusche durch und ist hilfreich, wenn man seine Umgebung weiterhin wahrnehmen will.

So brauchst du die AirPods Pro zum Beispiel nicht herausnehmen, wenn du dich mit jemandem unterhältst. Apple macht in diesem Bereich also durchaus einen guten Job. Jedoch gibt es für beide Modi keine Möglichkeit, sie anzupassen.

Design – sehen die AirPods Pro wirklich so gut aus?

Design ist natürlich immer Geschmacksache. Aber wenn Apple im Technikbereich für eine Sache steht, dann ist es gutes Design. Die Produkte des Apfelkonzerns gelten durchweg als optische Hingucker. Das gilt mit Sicherheit auch für die AirPods Pro. Im Vergleich zu den klassischen AirPods setzt die Pro-Variante auf einen kürzeren Stiel, was den Kopfhörern einen sehr elegantes Erscheinungsbild verleiht.

Die Airpods Pro
Das Design der AirPods Pro ist Apple-typisch schlicht und elegant.

Im Vergleich zu vielen eher klobigen Konkurrenten sind die Ohrstöpsel sehr schmal und stilvoll. Auch der schwarze Streifen, welcher die Mikrofone beherbergt, ergänzt in das positive Gesamtbild. Die AirPods Pro sind aktuell ausschließlich in Apple-typischem Weiß verfügbar.

Fazit: Der aktuell beste True Wireless Kopfhörer?

Das kommt drauf an. Für Apple-Nutzer sind die AirPods Pro eine sehr gute Wahl. Die Verbindung mit den Geräten funktioniert einwandfrei und angenehm, die Modi lassen sich komfortabel umstellen und die Ladestände werden übersichtlich angezeigt. Dazu kommt ein großartiger Klang, der einzig im Bass hin und wieder etwas schwächelt. Auch der Tragekomfort ist einwandfrei und einer der besten im True Wireless Bereich. Die Batterielaufzeit kann sich im direkten Vergleich ebenfalls sehen lassen und das Mikrofon hält beim Telefonieren auch starkem Wind ordentlich stand.

Android-Nutzer hingegen müssen auf angenehme Features wie das automatische Verbinden und ein paar weitere Optionen verzichten und auch kleine Abstriche beim Klang in Kauf nehmen. Die übrigen Aspekte gelten jedoch für Android-Nutzer ebenso.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 279 Euro gehören die AirPods Pro zu den teuersten True Wireless Kopfhörern auf dem Markt. Der Straßenpreis liegt bei rund 200 Euro, bei besonderen Deals auch schon mal darunter.

» Aktuellen Preis der AirPods Pro prüfen

Technische Daten
Preis 279 Euro
Bluetooth-Standard 5.0
Akku-Laufzeit 4,5h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 24h
Noise Cancelling Ja
Codecs SBS, AAC
Wassergeschützt IPX4
Anschlüsse des Ladecase Lightning, Kabellos
Gewicht AirPod: 5,4g | Ladecase: 45,6g
Maße AirPods: 30,9x21,8x24mm | Case: 45,2x60,6x21,7mm
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.