Startseite Fernseher Xiaomi F2 Fire TV im Test: Wie gut ist das Schnäppchen wirklich?

Xiaomi F2 Fire TV im Test: Wie gut ist das Schnäppchen wirklich?

Einen richtig guten Smart-TV unter 500 Euro willst du? Dann könnte der Xiaomi F2 Fire TV der Richtige für dich sein. Hier gehts zum Test.
XIAOMI F2 Fire TV Test
Display
LCD
Auflösung
4K (3.840 x 2.160)
Verfügbare Größen
43", 50", 55"
Getestete Größe
55"
HDR-Unterstützung
HDR10, HLG
Bildfrequenz
50/ 60 Hz
Video-Eingänge
4 x HDMI 2.0, Composite
Preis (UVP/Straßenpreis)
499,00 Euro / um 500 Euro (55")
In Kürze
Der Fire TV von Xiaomi macht ein gutes TV-Bild, HDR gibt er aber kaum heller als SDR wieder. Er lässt sich sehr gut per Fernbedienung und Sprache steuern und bietet vor allem tolle Smart-TV-Apps über das Fire-TV-System.
Vorteile
  • Gutes Bild
  • Fire-TV und Alexa integriert
  • Gute Bedienung
  • Günstiger Preis
Nachteile
  • Spitzenhelligkeit für HDR sehr gering
  • Keine USB-Aufnahmefunktion
  • Kein VRR, kein [email protected] für Gamer

Eine Premiere in unserem Testlabor von HIFI.DE. Zum ersten Mal steht ein Fernseher mit Amazons „Fire-TV“ als Betriebssystem bei uns auf dem Prüfstand. Fire TV kennen wir natürlich gut vom gleichnamigen Fire TV Stick aus dem Hause Amazon, daher um so interessanter wie sich dieses System als Smart TV System im TV davon unterscheidet.

Beim Testgerät handelt es sich um den Xiaomi F2 Fire TV in 55 Zoll, welcher nicht zuletzt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis verspricht.

Mit Verkaufspreisen unter 500 Euro zahlt man weniger als 10 Euro pro Zoll Bilddiagonale – und das mit 4K-Ultra-HD. Den smarten 4K-TV kannst du auch mit 43 oder 50 Zoll Bildschirm-Größe bekommen. Eine größere Version wie 65 oder 75 Zoll gibt es jedoch nicht.

Übrigens: Eigentlich heißt der 55-Zoll-Fire-TV von Xiaomi „L55M7-FVEU“. Die allgemein übliche Bezeichnung ist jedoch Xiaomi F2 Fire TV, wie auch auf der Xiaomi-Homepage.

Aktuelle Angebote für den Xiaomi TV findest du hier:

Xiaomi Fire TV: Das Design

Das sieht schick aus: Der Rahmen rund um den Bildschirm ist nur wenige Millimeter dick. Das Gehäuse besteht aus einem soliden, gut verarbeiteten Materialmix aus Kunststoff und Metall.

XIAOMI Fire TV - Schmales Design
Xiaomis Design bietet mit der schmalen Einfassung des Displays eine moderne Optik.

Die Standfüße sind aus einfachem Plastik mit Hochglanz-Oberfläche gepresst, während die Rückwand aus einem Stahlblech gefertigt ist. Darauf sitzt wiederum ein Kunststoffgehäuse, welches die TV-Elektronik und die Anschlüsse beherbergt und kaum vom schwarzlackierten Metall zu unterscheiden ist.

Standfuesse des F2 Fire TV
Die zweckmäßigen Standfüße des Xiaomi sind aus Kunststoff, aber stabil gefertigt.

Typisch für die günstige Preisklasse ist die vergleichsweise große Bautiefe des Flat-TV, die immerhin rund acht Zentimeter beträgt. Dank der rückseitigen Gewindebuchsen im VESA-Maß 300 x 300 kannst ihn aber auch recht einfach mit einer handelsüblichen Wandhalterung aufhängen.

Xiaomi F2 Fire TV Seitenansicht
So sieht der Smart-TV mit Fire-TV-System von der Seite aus. Die Bautiefe beträgt ohne Füße rund acht Zentimeter.

Die Bildqualität des Xiaomi F2 Fire TV

Besser Licht aus: Wie sehr viele preisgünstige LCD-Fernseher ist der Fire TV von Xiaomi hauptsächlich mittels Mattierung entspiegelt. Wenn mittags die helle Sonne durchs Fenster scheint, kann man sich selber in einem verwaschenen Spiegelbild auf dem ausgeschalteten TV betrachten. Besonders in dunklen Filmszenen stört das, beim Fußball schauen weniger.

XIAOMI Fire TV Uniformity
Die Ausleuchtung des Bildschirms ist ein wenig ungleichmäßig. Das stört den TV-Genuss nur wenig. Kritische Augen können aber einen leichten „Dirty Screen Effekt“ beobachten.

Kräftige Farben

Mit dem Bildmodus Standard, der nach der Inbetriebnahme als Grundeinstellung voreingestellt ist, liefert der 4K-TV recht ansehnliche Fernsehbilder, wobei er die TV-Auflösung recht geschickt auf seine 4K-Auflösung (3840 x 2160 Pixel ) hoch rechnet. Die Farben sind kräftig, und der leicht bläuliche Weißton verleiht dem Bild einen frischen Eindruck und lässt Himmelblau kräftig leuchten.

Im Standardmodus macht der F2 Fire TV kühle, kräftige Farben.

Von vorne betrachtet sehen die Bilder knackig-scharf und kontrastreich aus. Dass die Farben und Kontraste aus seitlichen Betrachtungswinkeln zunehmend verblassen, ist bei preisgünstigen LCD-Bildschirmen wie im F2 Fire TV häufig zu sehen. Das liegt an den verwendeten Flüssigkristallen im so genannten VA-LCD-Panel.

Der Filmmodus

Für Filme bekommst du die bestmögliche Bildqualität vom Xiaomi Fire TV mit dem Bildmodus „Film“, dessen Farben „richtiger“ sind als in dem Standardmodus. Auch wenn die Bilder in diesem Modus auf den ersten Blick etwas blass-gelblich wirken, kommen die Farben hier dem HDTV- und Blu-ray-Standard ziemlich nahe. Mit 4K-Material bringt der Xiaomi seine beste Leistung in Sachen Bildqualität, indem er alle Elemente ganz exakt abbildet.

In der Stichprobe mit Calman zeigt der Xiaomi TV eine ausgewogene Farbwiedergabe.

Bei Sportübertragungen, Kameraschwenks oder Actionszenen macht sich bemerkbar, dass der Xiaomi nur 50 oder 60 Bilder pro Sekunde verarbeitet. Seine Bewegungsglättung „Action  Smoothing“ lässt die Bilder flüssiger laufen, sorgt damit für scharfe Bewegtbilder. Dabei können aber immer wieder sichtbares Flimmern bzw. Artefakten an Umrissen von Personen oder Gegenständen entstehen. Im Bildmodus „Film“ lässt sich die Funktion „Action Smoothing“ allerdings nicht nutzen. Wahrscheinlich mit der Absicht, das typische Ruckeln von 24 Bildern pro Sekunde zu bewahren, was zum klassischen Kino-look dazugehört. Gaming mit Action Smooting ist hingegen möglich.

HDR mit dem Xiaomi TV

Die technischen Daten versprechen die Wiedergabe von HDR (High Dynamic Range). Doch bei HDR-Inhalten muss der Fire-TV die Bilddynamik an seine technischen Grenzen anpassen. Die dynamischen HDR-Formate Dolby Vision und HDR10+ unterstützt der Fire TV von Xiaomi leider nicht und zeigt die Bilddynamik von HDR insgesamt nur eingeschränkt. Denn der Fire TV erreicht zwar über 90% des HDR-Farbraums P3 mit ziemlich sauberen Farben, doch seine Spitzenhelligkeit von lediglich 250 bis 260 Nits lässt sehr zu wünschen übrig.

Um bei HDR möglichst viele Bild-Details zu zeigen, muss der Xiaomi F2 von der eigentlich vorgesehenen „EOTF“ (gelbe LInie) abweichen. (Gemessen mit Calman von Spectracal).

Helle HDR-Bilder wie in Gemini Man sehen nur ein wenig brillanter als normales HD-Material aus, wobei die 4K-Auflösung einen großen Anteil am besseren Eindruck ausmacht. Außerdem sehen viele dunkle HDR-Szenen – zum Beispiel in der Netflix-Miniserie Das Damengambit – vergleichsweise flau aus.

Was theoretisch ein tiefes Schwarz sein sollte, wird beim Xiaomi Fire TV eher grau, wenn es zum Beispiel um Weltraum-Szenen geht. Bei HDR hebt der Fernseher die dunkelsten Schattierungen so an. Das kostet zwar Schwärze, es sind aber so auch recht viele Details sichtbar.

Nicht das Richtige für Dich? In unserer Bestenliste findest du weitere spannende – und günstige – Fernseher:

Die Ausstattung des Xiaomi F2 Fire TV

Fernsehempfang bietet der Xiaomi wie allgemein üblich über DVB-T2HD, Kabelanschluss und Satellit. Er speichert alle gefundenen Sender in einer allgemeinen Liste, von der aus du bequem eine Favoritenliste mit deinen Lieblings-Sendern erstellen kannst. Und zudem lassen sich einzelne Programme auf einfache Art in der Liste verschieben.

Für USB-Recording, also TV-Aufzeichnungen auf Festplatte oder Stick, ist der Fire TV nicht geeignet. Es sind immerhin zwei USB-Anschlüsse als Mediaplayer für Video, Fotos und Musik vorhanden.

Xiaomi F2 Fire TV Anschluesse
Alle Anschlussmöglichkeiten sind dicht beieinander. Die Buchsen gehen zur Seite, was bei einer Wandmontage von Vorteil ist.

Mit vier HDMI-Schnittstellen verfügt der Smart-TV über reichlich Anschlüsse für externe Quellen wie BD-Player und Spielkonsolen. Dazu sei gesagt, dass über den HDMI-Audio-Rückkanal eARC recht einfach eine Soundbar oder Surroundanlage angeschlossen werden kann.

Darüber hinaus hat der TV noch einen analogen AV-Eingang, per mitgeliefertem Adapter. Den Eingang könntest du etwa für eine ältere Spielekonsole nutzen. Dazu kommen noch ein Kopfhörer-Ausgang und ein optischer Tonausgang. Bluetooth hat der Xiaomi-TV, um Zubehör wie Fernbedienung oder einen Game-Controller zu verbinden. Für einen drahtlosen Kopfhörer haben wir allerdings leider keine Bluetooth-Option gefunden.

Bedienung und Praxis

Nachdem der F2 Fire TV mit Netzwerk, Internet und – last but not least – mit einem Amazon-Konto verbunden ist, klappt die Bedienung erfreulich intuitiv. Im allgemeinen reagiert der Fernseher sehr prompt auf seine Fernbedienung, deren Ähnlichkeit mit dem Geber eines Fire-TV-Sticks sofort ins Auge fällt.

Wer schon ein Fire-TV-Gerät nutzt, wird das Design-Konzept der Fernbedienung erkennen. Praktisch ist, dass viele nützliche TV-Funktionen und Streaming-Anbieter eigene Tasten haben. Sprachsteuerung und Alexa-Anwendungen sind ebenfalls möglich.

Die Menüs sind ganz ähnlich wie bei den Fire-TV-Sticks aufgebaut und übersichtlich gestaltet. Hilfreich ist außerdem, dass die Home-Taste auf zwei Arten genutzt werden kann: Kurz gedrückt, scheint der Smart-TV-Startbildschirm.

Typisch Fire TV. Die Startseite mit Empfehlungen und Apps.

Wird der Home Button lang gedrückt, kommt ein übersichtliches Schnellmenü an den Bildschirmrand. Dort findest du unter anderem kurze Wege zur Senderliste, den Eingängen, eine Möglichkeit zur Bildschirm-Spiegelung vom Handy und die Bild- und Toneinstellungen.

Xiaomi F2 Fire TV Startseite
Das Schnellmenü an der rechten Seite erscheint, wenn du länger auf den Home-Knopf drückst.

 

Schön übersichtlich ist der EPG mit den TV-Programmen.

Smart-TV = Fire TV

Wie der Name schon sagt, ist hier das Fire-TV-System von Amazon die Herrin aller Apps. Zumindest, wenn man die TV-Sendermediatheken einmal bewusst ausklammert. Aber auch diese unterstützt der Xiaomi Smart-TV selbstverständlich.

Apps müssen generell erst installiert werden, auch Netflix ist nicht fertig vorinstalliert.

Bei Video Streaming und Apps verhält sich der Xiaomi-Fernseher quasi so wie ein Fire-TV-Stick. Das App-Angebot ist das gleiche, die Auswahl im eigenen App-Store gigantisch.

Fire TV kommt von Amazon und zur Amazon-Welt gehört natürlich Alexa. Per Alexa-Sprachsteuerung nimmt der TV einfache Befehle und Such-Aufträge entgegen. Diese werden zumeist auch zuverlässig ausgeführt. Für alle, die Apple-Produkte nutzen, ist AirPlay 2 eine gute Möglichkeit, Inhalte auf dem F2 Fire TV von Xiaomi zu teilen.

Gaming mit dem Xiaomi P1

Auf High-End-Gaming mit 120 Bildern pro Sekunde in 4K musst du zwar verzichten, aber dennoch eignet sich der P1 für den Einsatz an einer Spielekonsole. Er unterstützt Gaming in 4K-Auflösung und mit HDR bzw. Dolby Vision. 60 Bilder pro Sekunde sind das, was er in 4K bzw. Ultra-HD maximal verarbeiten kann – genug für eine Nintendo Switch oder etwas ältere Playstation.

Der Ton: So klingt der F2 Fire TV

Zwei unsichtbar eingebaute Lautsprecher bieten alltagstauglichen Sound. Der Xiaomi kann ordentlich laut werden, wenn es sein muss, und bietet eine gut verständliche Sprachwiedergabe. Im Tonmenü lassen sich diverse Modi wie Film, Standard oder Musik einstellen. Im Allgemeinen darfst du keinen HiFi-Sound mit fein differenzierten Höhen erwarten. Eine höhere Lautstärken-Einstellung kann zu Verzerrungen im Klangbild führen. So können die Trompeten im Soundtrack von James Bond – Casino Royale schon mal nervig schrillen.

Wenn du eine Soundbar oder HiFi-Anlage hast, könntest du sie über den optischen Ausgang oder den HDMI-eARC-Ausgang anschließen. Gerade was den räumlichen Klang angeht – Xiaomi wirbt mit virtuellem DTS:X – fanden wir das hörbare Ergebnis leider enttäuschend.

Testfazit: Unser Testurteil für den Xiaomi F2 Fire TV

Der Fire TV von Xiaomi kann als Budget-TV durchaus überzeugen. Für einen schmalen Taler bietet er eine gute Ausstattung und – wie bei Fire TV nicht anders zu erwarten – eine tolle Auswahl an Apps inklusive Alexa-Sprachsteuerung. Ein Tipp für alle, die viel Streaming à la Netflix oder Amazon & Co. nutzen. Aber auch das herkömmliche Fernsehen funktioniert gut.

Die Bildqualität ist angesichts der Preisklasse – keine 500 Euro – für HDTV und Streaming schon wirklich gut. Mit einem OLED A1, den es auch schon unter 800 Euro gibt, darf man natürlich keinen Vergleich anstellen. Schade finden wir, dass HDR zwar grundsätzlich unterstützt wird, aber letztlich an der begrenzten Helligkeit scheitert.

Der Klang ist für TV-Shows oder Nachrichten durchaus alltagstauglich. Auch an dieser Stelle ist auch angesichts der Preisklasse nicht mehr zu erwarten.

Der Xiaomi Fire TV kann für gelegentliches Gaming Spaß machen, ist aber nicht rekordverdächtig schnell. Der Input-Lag für 60 Bilder pro Sekunde lag im Spiel-Modus bei rund 34 Millisekunden. Die besten Gaming-TVs schaffen mittlerweile unter 10. Auf die dynamische Bildraten-Anpassung VRR musst außerdem verzichten.

Vor allem LG und Samsung können mit ihren LCD-Modellen wie dem Q60B als Alternative zum Xiaomi infrage kommen.

HIFI.DE TESTSIEGEL Fernseher Xiaomi Fire TV 55 - 7.8

Aktuelle Angebote für den Xiaomi F2 Fire TV:

Technische Daten
Panel Typ VA-LCD
Display LCD
Auflösung 4K (3.840 x 2.160)
Verfügbare Größen 43", 50", 55"
Getestete Größe 55"
HDR-Unterstützung HDR10, HLG
Bildfrequenz 50/ 60 Hz
Digitaler Tuner 1 x DVB-T/T2, -C / -S/S2
Video-Eingänge 4 x HDMI 2.0, Composite
HDMI-Funktionen [email protected], eARC, ALLM, CEC
Sonstige Anschlüsse 2 x USB, Ethernet, CI+-Slot, Kopfhörer-Ausg.
Sprachassistenten Amazon Alexa
AirPlay 2 Ja
Drahtlos WLAN, Bluetooth (für Zubehör)
Smart TV Fire TV
Maße mit Sockel 1226 x 778 x 310 mm
Maße ohne Sockel 1226 x 712 x 81 mm
Gewicht ohne Standfuß / mit Standfuß 11,1 kg / 11,3 kg
Energieeffizienzklasse G
Preis (UVP/Straßenpreis) 499,00 Euro / um 500 Euro (55")

Hier findest du die besten Fernseher für unter 1.000 Euro:

Was denkst du über den Fire TV von Xiaomi? Wir sind gespannt auf deinen Kommentar!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.