Startseite Fernseher Wie konvertiere ich eine DVD in MP4? So geht’s!

Wie konvertiere ich eine DVD in MP4? So geht’s!

Du hast noch DVDs zu Hause? Wir zeigen, wie du deine Discs einfach und kostenlos digitalisierst und eine DVD in MP4 konvertierst.
Mit diesem Programm lässt sich eine DVD in MP4 konvertieren. Bild: Digiarty Software

Durch Streaming-Dienste und Videoplattformen gelten DVDs heute eher als Überbleibsel einer vergangenen Ära. Moderne Laptops verfügen nicht einmal mehr über ein optisches Laufwerk. Du besitzt noch DVDs, die du gerne digitalisieren möchtest? Wir zeigen dir, wie das geht.

Eine DVD in MP4 konvertieren: Was brauche ich dafür?

Um eine DVD zu konvertieren, brauchst du einige Dinge – zunächst natürlich die DVD mit der Datei, die du konvertieren möchtest. Falls dein Laptop oder PC kein internes Laufwerk besitzt, brauchst du zusätzlich ein externes Laufwerk, um die Disc zu lesen. Weiter unten im Text findest du eine Produktempfehlung. Letztlich brauchst du noch eine Software, die die DVD-Datei öffnet und umwandelt. Solche Programme gibt es kostenlos, wir stellen dir ebenfalls einige vor.

DVD in MP4 konvertieren: So funktioniert’s!

Wir zeigen dir anhand eines kostenlosen Konverters, wie du eine DVD in eine MP4-Datei umwandelst. Den WinX DVD Ripper kannst du für Windows und MacOS hier gratis downloaden.

  1. Lege die DVD in das Laufwerk ein.
  2. Nachdem du das Konvertierungsprogramm heruntergeladen und installiert hast, öffnest du die Software.
  3. Öffne jetzt die DVD im Programm über “DVD Disc”.
  4. Im “Ausgabeprofil”-Fenster scrollst du nach unten. Unter “Allgemeine Profile” wählst du “MP4 Video” aus. Hier kannst du mit dem Regler rechts noch verschiedene Qualitätsstufen einstellen.
  5. Unter “Zielort” bestimmst du, in welchem Ordner die MP4-Datei gespeichert werden soll.
  6. Wenn du jetzt unten rechts auf “RUN” klickst, startet die Konvertierung. Je nach ausgewählter Qualität dauert der Vorgang unterschiedlich lang.
  7. Im Zielordner findest du jetzt die konvertierte Datei.

Nach Ablauf der Testversion stehen dir einige Features nicht mehr zur Verfügung. Du kannst problemlos auf eine andere Version upgraden. Mit anderen Konverter-Programmen funktioniert das Rippen und Konvertieren einer DVD in MP4 ähnlich.

Welche Alternativen gibt es zum WinX DVD Ripper?

Eine Alternative zu dem Programm ist zum Beispiel HandBrake. HandBrake ist ein kostenloses Open-Source-Programm für Windows, MacOS und Linux. Damit wandelst du verschiedene Medienformate um: Neben voreingestellten Profilen kannst du auch manuelle Einstellungen für Auflösungen, Bildraten, Untertitel, Filter und viele weitere Parameter vornehmen. Es gibt noch weitere solcher Programme, mit denen du eine DVD in MP4-Dateien umwandeln kannst.

Etwas anders kannst du deine DVDs mit dem VLC Media Player konvertieren – und zwar, indem du den DVD-Inhalt aufnimmst, während er abläuft. Es ist genau genommen also keine Konvertierung der ursprünglichen Datei, sondern eine Aufnahme. Unter “Extras” und “Einstellungen” wählst du einen Speicherort für die Datei aus. Anschließend spielst du die DVD ab und beginnst die Aufnahme mit der Tastenkombination Shift + R, mit der du sie jederzeit auch wieder stoppst.

Vorsicht beim Kopieren von DVDs: Wann ist es legal?

Beim Rippen kommerzieller DVDs und CDs befindet man sich schnell in der rechtlichen Grauzone. Viele Datenträger sind daher kopiergeschützt. Das Beispielprogramm WinX Free DVD Ripper kann auch kopiergeschützte Dateien konvertieren. Das ist allerdings nicht in allen Ländern erlaubt. Außerdem sind Kopien nur zum privaten Gebrauch erlaubt, das Verbreiten oder gar Verkaufen ist illegal. Wenn es sich um DVDs mit privaten Aufnahmen oder eigens erstellten Werken handelt, kannst du mit dem Material natürlich machen, was du möchtest.

Du möchtest deine DVD doch lieber normal abspielen, als sie mobiltauglich zu konvertieren? Dann findest du hier eine Bestenliste und Tipps zu Blu-ray-Playern, die auch DVDs abspielen.

Externes Laufwerk zum Abspielen von DVDs

Um eine DVD überhaupt einzulesen, brauchst du ein Laufwerk. Viele neue Laptops verfügen nicht mehr über ein optisches Laufwerk, weil Streaming-Plattformen die analogen Datenträger weitestgehend verdrängt haben. Ist das bei deinem Gerät auch der Fall, greifst du am besten zu einem externen Laufwerk. Dieses verbindest du per USB-Kabel mit deinem Laptop, um DVDs abzuspielen und zu konvertieren.

Das externe Laufwerk von Amicool beispielsweise ist gleich mit zwei USB-Anschlüssen ausgestattet (USB 3.0 und USB Typ C) und liest verschiedene CD- und DVD-Formate. So kannst du Filme und Musik abspielen, Dateien sichern, Programme installieren und Spiele spielen. Über 11.000 Amazon-Kunden geben dem Gadget durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen.

Hat das Konvertieren der DVD in MP4 funktioniert? Teile deine Erfahrungen gerne mit der Community!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.