Startseite Kopfhörer Bluetooth Kopfhörer Erster Sonos-Kopfhörer soll im Juni 2024 starten – für 449 US-Dollar

Erster Sonos-Kopfhörer soll im Juni 2024 starten – für 449 US-Dollar

Der erste Kopfhörer der Marke, die eigentlich für ihre WLAN-Lautsprecher bekannt ist, soll Berichten zufolge gleich eine Million Mal produziert werden.
Die Kopfhörer von Sonos sollen im Sommer 2024 erscheinen. Bild: Insung Yoon via Unsplash

Die Gerüchte um einen ersten Kopfhörer von Sonos reißen nicht ab. Schon 2022 hatten wir über entsprechende Meldungen berichtet. Zuletzt verdichteten sich die Hinweise auf eine Veröffentlichung im Sommer 2024. Jetzt wird es konkreter, denn es steht der Juni dieses Jahres im Raum. Selbst einen Preis nennen die Quellen schon. Demnach könnte der Kopfhörer in den USA stolze 449 US-Dollar kosten. Das macht für Deutschland einen Preis zwischen 450 und 500 Euro wahrscheinlich, da US-Preise stets ohne Steuern angegeben werden.

Schenkt man einem frischen Bericht von Bloomberg Glauben, dann will Sonos bis zu einer Million Einheiten des Over-Ear-Kopfhörers herstellen und natürlich im Idealfall auch rasch verkaufen. Auch will man bei den Kolleg:innen wissen, warum sich der erste Kopfhörer des Unternehmens mehrfach verzögert hat. Demnach sei es bei der Entwicklung der Software zu Stolpersteinen gekommen. Es erwies sich wohl als sehr komplex, die Kopfhörer via Wi-Fi in das Ökosystem des Herstellers zu integrieren.

In einem älteren Patentantrag wurden die Kopfhörer von Sonos bereits abgebildet.
In einem älteren Patentantrag wurden die Kopfhörer von Sonos bereits abgebildet. | Bild: Sonos / USPTO / DPMA

Sonos-CEO Patrick Spence setzt große Hoffnungen in den kommenden Kopfhörer. So will Sonos nicht nur neue Kund:innen für sein größeres Ökosystem gewinnen, sondern auch in einem ganz neuen Bereich zu punkten. Allerdings wird man sich zum ausgerufenen Preis für den Bluetooth-Kopfhörer natürlich mit Platzhirschen wie Apple, Bose und auch Sony messen müssen.

Sonos will raus aus der Flaute

Sonos ist für seine Multiroom-Lautsprecher und Soundbars bekannt. Doch in den letzten Jahren sind die Verkaufszahlen des Unternehmens nicht vorangekommen. Der Einstieg in ein neues Produktsegment könnte für Schwung sorgen. Auch über eine Smart-Mediaplayer-Lösung soll das Unternehmen da nachdenken, wie Patente aufgezeigt haben. Am kommenden Kopfhörer soll Sonos wiederum bereits seit 2019 tüfteln. Gerüchten zufolge könnte sich übrigens auch ein großer Party-Lautsprecher in der Mache befinden, der z. B. mit Produkten von JBL konkurrieren würde. Hier fehlen aber noch handfestere Angaben.

Auf den Markt kommen wird der Sonos-Kopfhörer wohl in den Farben Schwarz und Weiß. Intern lief er lange unter dem Codenamen „Duke“. Sollte das Over-Ear-Modell die erhofften Erfolge verbuchen, könnten auch In-Ear-Kopfhörer folgen. Das entsprechende Projekt trägt derzeit den Codenamen „Disco“. Sonos-In-Ears wären direkte Konkurrenz für die Apple AirPods Pro, sollen allerdings ebenfalls Wi-Fi-Verbindungen unterstützen.

Auch eine überarbeitete App für mobile Endgeräte mit dem Codenamen „Passport“ soll Sonos vorbereiten. Diese hat angeblich mit zu den jüngsten Verzögerungen beigetragen.

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.