Startseite Kopfhörer Bluetooth Kopfhörer Teufel Supreme On im Test: Bequemer On-Ear mit Tiefgang

Teufel Supreme On im Test: Bequemer On-Ear mit Tiefgang

Der Teufel Supreme On soll besonders gut gepolstert und damit bequem sein – und natürlich dank Teufels Audio-Know-how auch klanglich überzeugen. Wir haben den On-Ear-Kopfhörer getestet.
Teufel Supreme On Titelbild
Gewicht
180 g
Akku-Laufzeit
ca. 25 Std.
Schnellladefunktion
Ja
Akku-Ladezeit
15 min. für 1 Std. Wiedergabe
Bluetooth-Standard
Bluetooth 5.0
Steuerungs-App
Ja
Paarpreis (UVP/Straßenpreis)
149,99 Euro / ca. 100 Euro
In Kürze
Der Teufel Supreme On ist ein bequemer, gut verarbeiteter On-Ear-Kopfhörer, der allerdings Menschen mit größeren Köpfen auf Dauer Probleme bereiten könnte. Klanglich macht er eine super Figur, auch dank aptX.
Vorteile
  • Guter Klang
  • Unterstützt aptX
  • Lange Akku-Laufzeit
  • Saubere Verarbeitung und weiche Polsterung
Nachteile
  • Dürftige Mikrofonqualität

Verglichen mit dem Teufel Real Blue NC wirkt der Supreme On geradezu niedlich – klar, handelt es sich hier doch um einen ohraufliegenden, statt -umschließenden Kopfhörer. Wir hatten schon verschiedene Over- und In-Ear-Modelle des Herstellers in unserem Testlabor, aber kann Teufel auch On-Ear? Wir haben den Teufel Supreme On genau unter die Lupe genommen.

Den Supreme On erhältst du direkt beim Hersteller gerade besonders günstig:

In Kürze: Teufel Supreme On

Der Teufel Supreme ist ein On-Ear-Kopfhörer, der hervorragenden Tragekomfort dank weichen Polstern verspricht. Die Bauweise bietet außerdem ein Minimum an passiver Geräuschunterdrückung, auf ANC verzichtet Teufel bei dem Modell aber ebenso wie beim Teufel Real Blue. An dessen rekordverdächtige Akku-Laufzeit von bis zu 55 Stunden reicht der Supreme On leider nicht ran, ca. 25 Stunden bei mittlerer Lautstärke sind aber immer noch ein guter Wert. Im Test entpuppt sich der Supreme On als portabel, flexibel und bequem bedienbar – was er im Detail alles kann, liest du jetzt.

Teufel Supreme On Verpackung
Der Lieferumfang des Teufel Supreme On kommen in einer eigenen Pappschachtel. Leider sind die Kabel darin doch in Plastik verpackt. Auch der Kopfhörer selbst ist für den Versand in eine Plastikfolie gewickelt.

Klang-Check: Viel Pepp und Tiefgang

Von den In-Ears Airy True Wireless bis zur Riesen-Partybox Rockster: Teufel kennt sich mit Audio aus. Auch der Supreme On enttäuscht nicht. Unser Testsong Montero (Call Me By Your Name) von Lil Nas X zeigt die Stärken des Bluetooth-Kopfhörers: Der Bass ist nicht überbetont, hat aber gehörig Tiefgang und macht mit starken Beats Lust, mitzuwippen. Auch die Stimme des Rappers kann der Supreme On klar und detailreich darstellen.

Teufel Supreme On frontal
Der Teufel Supreme On wirkt unscheinbar, erzeugt aber einiges an Tiefgang unter den dicken Ohrpolstern.

Auch in anderen Genres macht der Teufel Supreme On Spaß. King von Florence + the Machine entfaltet sich gewohnt weit und weich, und Regina Spektors Stimme kommt in Samson gewohnt schön zur Geltung. Auch das unverhoffte Comeback von My Chemical Romance mit The Foundations of Decay kann der Supreme On in Szene setzen, dank gute klanglicher Orientierung und einer weiten Bühne, die aber natürlich enger ist als bei ohrumschließenden Modellen.

Doch auf der Suche nach einem Over-Ear-Kopfhörer? In unserer Bestenliste findest du alle von uns getesteten Modelle:

Besonders audiophile Musik-Fans kann der Teufel Supreme On wohl eher nicht auf seine Seite ziehen, dafür fehlen ihm mitunter Auflösung und Definition. Wenn du aber auf der Suche nach einem Bluetooth-Kopfhörer bist, der Spaß macht und Songs Pepp verleiht, ohne einen Teil des klanglichen Spektrums klar zu bevorzugen, dann wirst mit dem Supreme On zufrieden sein. Natürlich kannst du den Klang auch mit einem Equalizer in der Teufel Headphones App deinen Bedürfnissen anpassen.

Der Teufel Supreme On im Praxis-Check

Teufel gibt in den technischen Daten des Kopfhörers an, dass du bei mittlerer Lautstärke ca. 25 Stunden lang Musik hören kannst. Das ist nicht die längste Akku-Laufzeit, die uns je untergekommen ist – vor allem, wenn man bedenkt, dass der Supreme On kein leistungsintensives ANC bietet. 25 Stunden bringen dich aber immer noch gut durch die ein oder andere lange Zugreise. Schön ist auch, dass der Kopfhörer mit nur 15 Minuten Laden rund eine Stunde Wiedergabezeit dazugewinnen soll.

 

Teufel Supreme On Hoehrer aufgestellt
Bis zu 30 Stunden Wiedergabezeit sind ein guter Wert für einen Kopfhörer, im Vergleich mit anderen Modellen wird aber klar, dass da auch mehr geht.

Die Kopplung mit Bluetooth kannst du über die zugehörige Teufel Headphones App, über zweimaliges Drücken der Taste an der linken Ohrmuschel, oder ganz einfach via NFC auslösen. Alle drei Methoden haben im Test problemlos funktioniert. Einmal verbunden, empfängt der Teufel Supreme On deine Musik via Bluetooth 5.0, wobei die Codecs SBC, AAC und aptX zur Verfügung stehen. Der Supreme On beherrscht außerdem Multipoint, also mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden werden.

Tragekomfort: Auf Dauer zu viel Druck

Der Teufel Supreme On versucht, besonders komfortabel zu sein. Davon zeugen die dick gepolsterten Ohrmuscheln mit butterweicher Kunstlederbespannung und der ebenfalls gut gepolsterte Kopfbügel. Letzterer ist flexibel und lässt sich weit aufspannen, allerdings ist er auch ziemlich fest gespannt, was auf Dauer unangenehm wird. Das Druckgefühl kann auch das dicke Polster der Ohrmuscheln nicht ganz ausgleichen.

Teufel Supreme On Ohrmuschel Detailansicht
Das Polster der Ohrmuscheln ist wirklich sehr weich und dick, und legt sich auch angenehm um Brillenbügel.

Wie immer bei On-Ears ist das Ganze aber natürlich abhängig von deiner Kopfform- und -größe, anprobieren vor dem Kauf wird empfohlen.

Anrufe mit dem Supreme On

Die Telefonqualität ist ausreichend, wenn auch nichts Besonderes. Zum Einsatz kommt entweder das Mikrofon am Hörer, oder das kleine Mikrofon in der One-Button-Remote am Klinkenkabel. Mit dem Knopf kannst du auch Anrufe entgegennehmen, einen Sprachassistenten starten oder Tracks auf deiner Playlist skippen.

Teufel Supreme On Anschluesse
Neben USB-C hat der Teufel Supreme On auch einen Klinken-Eingang. Das Kabel musst du einstecken, und dann einmal drehen, bis es einrastet. In unserem Test mussten wir jedes Mal ein wenig nachjustieren, bis auch aus der zweiten Ohrmuschel Ton kam.

Zahlreiche Bedienungsoptionen

Mit dem Knopf am Kabel, den Knöpfen am Hörer selbst, der App und der Möglichkeit, Sprachsteuerung aufzurufen, hat der Supreme On wirklich jede erdenkliche Steuerungsform an Bord. Die Bedienung der Remote am Kabel hat mit unserem Samsung-Galaxy-Smartphone leider nicht ganz so gut funktioniert. Zweifaches Drücken, um in der Playlist nach vorne zu skippen, wird unzuverlässig erkannt; dreifaches Drücken, um zum vorigen Track zurückzukehren, gar nicht.

Neben einem Klinkenkabel liegen dem Teufel Supreme On noch eine Transporttasche und ein USB-C-Kabel bei.

Die Bedienung am Hörer funktioniert hingegen hervorragend. Play/Pause, Skip, und Lautstärkeregelung, konzentrieren sich alle auf einen Kontrollstick am rechten Hörer. Der reagiert schnell und zuverlässig. Auch Smart Pause, macht, was es soll, und erkennt zielsicher, wenn du den Hörer abnimmst und wieder aufsetzt.

Teufel Supreme On Kontrollstick an der rechten Ohrmuschel
Der Kontrollstick an der rechten Ohrmuschel ist recht klein, erkennt Bewegungen aber zuverlässig.

Die Teufel Headphones App, die es für iOS und Android gibt, ist recht simpel und schick designt. Die wichtigsten Features sind da. Darunter ist auch ein Equalizer, der allerdings etwas gewöhnungsbedürftig dargestellt ist.

Du kannst in der App außerdem Smart Pause ausschalten und einen Auto-Off-Timer einstellen. Eine Möglichkeit, über die App die Tasten am Hörer anders zu belegen, wie es etwa der Adidas RPT-02 SOL erlaubt, gibt es nicht.

Teufel Headphones App Screenshot 3
Der Funktionsumfang der App ist begrenzt. Als nette Extras kannst du hier die Farbe, mit der das Symbol des Kopfhörers in der App dargestellt wird, verändern, oder den Namen individualisieren. | Screenshot: Teufel

Design: Der Teufel im Detail

Unser Testmuster zeigt sich in einem schicken Beige-Rosa, der laut der Teufel-Website eigentlich „Pale Gold“ sein soll. Wenn dir die Farbe nicht gefällt, hast du genügend Alternativen: Der Supreme On kommt auch in Schwarz, Grau, Beige, Grün und Blau.

Abgesehen von der großen Farbauswahl ist das Design des Teufel Supreme On schlicht, aber hochwertig und in den Details interessant. Der Kontrollstick und die Halterung, die Bügel und Ohrmuscheln verbindet, glänzen in gebürstetem Aluminium. Den stoffbezogenen Kopfbügel zieren ein subtiles Wabenmuster und das Teufel-Logo. Auch die glänzenden Metallstreifen, die die Ohrmuscheln außen einfassen, sind ein nettes Detail.

Teufel Supreme On Hörer und Logo fuer Transport
Um den Kopfhörer besser tragen zu können – und, damit er in die Transporttasche passt – kannst du die Ohrmuscheln einklappen. Allerdings bewegen sie sich nur Richtung Kopfbügel, eindrehen kannst du sie nicht.

Neben der Aluminium-Halterung zeugen auch die Ohrmuscheln aus weichem Kunstleder, gespannt über Memory Foam, von der hochwertigen Materialwahl. Es gibt auffälligere Kopfhörer, wenn du es aber schlicht und dezent-verspielt magst, dann wird dir er Supreme On gefallen.

Teufel Supreme On Seitenansicht Detail
Der Teufel Supreme On weiß im Detail, sowie mit sehr guter Verarbeitung besagter Details, zu überzeugen.

Unser Fazit zum Teufel Supreme On

Mit dem Supreme On hat Teufel einen stylischen, wenn auch noch dezenten On-Ear-Kopfhörer im Angebot. Was da unter den dick gepolsterten Ohrmuscheln ertönt, kann sich hören lassen. Mit aptX via Bluetooth, oder gleich via Klinkenkabel, bietet der Kopfhörer dir Möglichkeiten, auch höherauflösendes Audio zu genießen. Audiophile Musik-Fans werden sich vermutlich nicht mit ihm anfreunden, dafür versteht sich der Teufel Supreme On darauf, Musik mit Spaßfaktor und jeder Menge Energie zu liefern. Leider ist der Bügel recht fest gespannt und so drückt der Supreme On mit der Zeit auf den Kopf. Auch die Anrufqualität ist höchstens ausreichend. Als günstiger, einfach zu bedienender, stilsicher Kopfhörer mit spritzigem Sound ist der Teufel Supreme On jedoch sehr gelungen.

Den Teufel Supreme On kannst du direkt beim Hersteller kaufen:

Doch nicht der richtige Kopfhörer für dich? Hier findest du eine Übersicht aller Bluetooth-Kopfhörer, die wir bisher testen konnten:

Was sagst du zum Teufel Supreme On? Bist du Fan von On-Ears oder greifst du lieber zu Over-Ears? Schreib es in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.