Startseite Wireless Audio WLAN Lautsprecher IKEA Symfonisk Regal-Lautsprecher im Test: Sonos für 130 Euro

IKEA Symfonisk Regal-Lautsprecher im Test: Sonos für 130 Euro

Der Möbelgigant IKEA schickt seinen Regallautsprecher mit Sonos-Software in die zweite Runde. Das kannst du der neuen Generation des IKEA Symfonisk Regal-WiFi-Speakers erwarten.
IKEA Symfonisk Regallautsprecher Titelbild
Abmessungen (BxHxT)
100 x 310 x 150 mm
Schnittstellen
AirPlay 2, LAN, WLAN
Bluetooth
Nein
Sprachassistenten
Nein
Verfügbare Farben
Weiß
Preis
129 Euro
In Kürze
Klanglich kommt der Symfonisk Regallautsprecher von IKEA zwar nicht an "echte" Sonos Speaker heran, bildet aber einen sehr günstigen und vielseitigen Einstieg in die Sonos Welt.
Vorteile
  • Sehr günstig für einen WLAN-Speaker
  • Gute Sprachverständlichkeit
  • Flexible Aufstellung
  • Stoffabdeckung austauschbar
Nachteile
  • Klang schwächelt bei Instrumenten

Wenn das schwedische Möbelhaus IKEA eine eigene Multiroom-Lautsprecherserie auf den Markt bringt, ist das schon eine Meldung wert. Wenn der Partner für dieses Projekt dann auch noch niemand anderes ist als der Weltmarktführer Sonos, kannst du zurecht Gutes erwarten. Nicht ohne Grund zählen die Sonos-Lautsprecher zu den besten von uns getesteten Smart- und Multiroom-Speakern. Und der IKEA Symfonisk Regallautsprecher ist aktuell der günstigste Einstieg in die Streaming-Welt von Sonos. Jetzt bringt IKEA schon die zweite Generation des kompakten WiFi-Speakers fürs Regal auf den Markt. HIFI.DE hat deshalb genau hingehört.

Den Symfonisk Regallautsprecher bietet IKEA in zwei Farben an:

Perfekt fürs Bücherregal

IKEA hat mit der Symfonisk-Reihe Lautsprecher entwickelt, die sich besonders gut in deine Wohnung integrieren sollen. Egal ob als Symfonisk Bilderrahmen an der Wand, als Symfonisk Lampe oder als kleiner Nachttisch, sie alle haben neben ihrer akustischen Funktion auch noch eine zweite. Der IKEA Symfonisk Regal-Wifi-Speaker kommt da einem klassischen Lautsprecher-Design noch am Nächsten. Mit seinen schlanken Maßen ist er dafür gedacht, sich ideal zwischen deinen Büchern im Regal einzufügen.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Bücher Hochkant
Der IKEA Symfonisk Regal-Lautsprecher soll ideal ins Bücherregal passen.

Hardware-technisch also auf Funktionalität und schlichte Eleganz getrimmt, verbirgt sich im IKEA Symfonisk Regallautsprecher jedoch die gleiche Software, die auch die übrigen Sonos-Lautsprecher zu praktischen Multiroom-Talenten macht. So lässt sich der Symfonisk-Speaker ganz einfach über die Sonos S2-App steuern und mit Musik aller gängigen Streamingdienste füttern. Allerdings verzichtet IKEA beim Symfonisk Regallautsprecher sowohl auf einen Bluetooth-Empfänger als auch auf ein Mikrofon für Spracherkennung.

Also ähnelt der IKEA Symfonisk Regallautsprecher dem Sonos One SL oder dem Sonos Five eher als einem Smart Speaker wie dem Sonos One. Wenn du auf Sprachsteuerung auf keinen Fall verzichten willst,  wirst du aber in unserer Liste der besten Smart Speaker sicher fündig:

Klang-Check: So klingt der IKEA Symfonisk Regal-Speaker

Für einen Streaming-Lautsprecher, den du bloß in die Steckdose stecken und per App mit deinem WLAN verbinden musst, sind knapp 130 Euro ein echtes Schnäppchen. Entsprechend zurückhaltend waren unsere Erwartungen an den IKEA Symfonisk Regal-Speaker – und umso mehr überraschte, was aus dem kleinen Kasten herauskommt. Klar, ein Sonos One stellt ihn in so ziemlich jeder Kategorie in den Schatten, kostet aber mehr als doppelt so viel. Trotzdem klingen die Stimmen von Tim Minchin und Bat for Lashes über den Symfonisk natürlich. Auch bei hohen Pegeln nervt hier nichts, und jede Silbe von gesprochenen oder gesungenen Worten wird verständlich wiedergegeben.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Logo
Klanglich kommt das IKEA-Produkt nicht ganz an echte Sonos-Speaker heran, es macht aber für den niedrigen Preis dennoch eine gute Figur.

Highend-Sound solltest du aber auch nicht erwarten. Bei niedrigen Lautstärken wirkt der Sound schnell etwas flach. Erst wenn du bis auf eine gewisse Lautstärke aufdrehst, kann der Symfonisk Regal-Lautsprecher mehr Details abbilden. Erfreulich ist hingegen, dass die Symfonisk-Box ordentlich laut werden kann und dabei dann auch einen gewissen Bassdruck aufbaut. Das funktioniert umso besser, wenn die Box wie vorgesehen in einem Regal und zwischen Büchern steht. Noch mehr kannst du übrigens aus der Box herausholen, wenn du sie über die Sonos App mit einem weiteren Symfonisk Regallautsprecher zum Stereopaar koppelst. IKEA Symfonisk Regallautsprecher Stereopaar

Im Stereobetrieb holst du mehr Sound aus dem IKEA Symfonisk Regallautsprecher.

Symfonisk Regallautsprecher vs. Sonos One

Die gleiche Software, andere Bauteile: Der Vergleich mit anderen Lautsprechern von Sonos darf beim IKEA Symfonisk Regal-WiFi-Speaker natürlich nicht fehlen. Wir hatten unter anderem noch einen Sonos One griffbereit, der sich zum  Symfonisk ins Regal gesellte. Objektiv betrachtet ist der deutlich größere und erheblich teurere „echte“ Sonos-Speaker dem kleinen IKEA-Modell klanglich in fast jedem Bereich überlegen. Doch vom ersten Ton an wird klar, dass IKEA seine Hausaufgaben gemacht hat. Der Lautsprecher gefällt mit einem angenehmen und entspannten Klang. Wo der Hochtonbereich des Sonos One teilweise sehr direkt erscheint, übt sich der Symfonisk WiFi-Speaker in vornehmer Zurückhaltung. Wenn du mehr über den Sonos One erfahren möchtest, empfehlen wir dir unseren ausführlichen Testbericht.

Feine Details arbeitet der One jedoch bei leisen Passagen besser heraus als sein schwedischer Cousin. Hörst du Musik also eher nebenbei und willst keine Party mit dem Lautsprecher beschallen, ist der Symfonisk eine günstige Alternative für dich. Denn am deutlichsten fehlt beim Symfonisk eine gute Portion Bassdruck, von dem der kleine Sonos One erstaunliche viel zu bieten hat. Beide Lautsprecher schaffen insgesamt eine ähnliche Maximallautstärke – Gas geben kannst du also mit beiden.

IKEA & Sonos: Die Bedienung

Für die Einrichtung der IKEA Symfonisk Lautsprecher benötigst du die Sonos S2 App. Du findest sie kostenlos im App Store und Google Play Store. Ist das Stromkabel des Speakers in der Steckdose und die App auf dem Handy, passiert der Rest – wie bei allen anderen Sonos-Speakern – fast von alleine. Die App erkennt den Regallautsprecher in unserem Test umgehend. Ein kurzes Update auf die neueste Firmware, und schon kannst du deine Spotify-Playlists über IKEA-Equipment hören.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Sonos App
Die Sonos App findet den Symfonisk Regallautsprecher problemlos. | Screenshot: Sonos

Die restlichen Bedienelemente sind so schnell erläutert, wie sie aufgezählt sind. Neben den beiden Lautstärketasten befindet sich eine Statusleuchte, die nach dem Sonos-Farbcode darüber informiert, ob alles in Ordnung ist, der IKEA Symfonisk Regallautsprecher gerade ein Update macht oder ins System eingebunden werden will. Der letzte Knopf startet und pausiert die Wiedergabe. Zweifaches Drücken spult einen Track vor, dreifaches Drücken spult einen zurück und hältst du die Taste gedrückt, spielt er die Musik aus einem anderen Raum ab. Hier liegt auch einer der wenigen optischen Unterschiede zur ersten Version der Regalbox. Die Lautstärketasten liegen jetzt direkt nebeneinander und umgeben nicht mehr den Play-Button.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Tasten
Über die drei Taster auf der Front kannst du den IKEA Symfonisk Regallautsprecher rudimentär steuern.

IKEA Symfonisk Regal-Lautsprecher im Praxis-Check

Damit der Symfonisk Regal-Lautsprecher zu so ziemlich jeder (IKEA-) Inneneinrichtung passt, hat IKEA verschiedene Aufstelloptionen für ihn vorgesehen. Die einfachste Art bilden die Gumminoppen auf der Unter- und Längsseite des Lautsprechers. So kannst du ihn sowohl aufrecht zwischen deine Bücher ins Regal stellen als auch flach aufs Fensterbrett legen. Außerdem hast du aber auch die Möglichkeit, den Symfonisk Speaker über optionales Zubehör an der Wand zu befestigen. So kann die Box sogar als kleiner Nachttisch mit eingebauter Weckfunktion fungieren.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Rückseite
Auf der Rückseite des Symfonisk Regallautsprecher findest du neben dem Netz- und LAN-Anschluss Aussparungen für die Kabelführung.

Vorbildlich: IKEA hat sich auch Gedanken zum Thema Kabelmanagement gemacht. Auf der Rückseite findest du Aussparungen, die dir dabei helfen, die Kabel auch bei einer Wandmontage sauber zu verlegen.

Design: Simpel aber vielseitig

Auch bei der zweiten Generation des IKEA Symfonisk Regal-WiFi-Speaker hast du die Wahl zwischen einer Version in Schwarz und einer in Weiß. Das Schutzgitter besteht aus einem groben Webstoff, der passend entweder in einem leicht gräulichen Weiß oder Schwarz geliefert wird. Willst du deinen Lautsprecher noch besser zwischen den Büchern tarnen, bietet dir IKEA eine weitere Abdeckung an. Diese soll einen altertümlichen Buchrücken imitieren.

IKEA Symfonisk Regallautsprecher Abdeckungen
Die optionale Abdeckung soll den Lautsprecher noch unauffälliger im Bücherregal verschwinden lassen.

Hier endet die Auswahl an modischen Individualisierungen allerdings. An die inzwischen recht umfangreiche Sammlung von Abdeckungen, die es für den Symfonisk Rahmen gibt, kann der Regallautsprecher also noch nicht heranreichen.

Fazit: Günstiger Sonos-Start

Einfache Bedienung per App, vielseitige Aufstellung und platzsparendes Design. Das bietet dir der IKEA Symfonisk Regal-Wifi-Speaker. Klanglich gibt leistet er für seine Preisklasse Beachtliches, auch wenn er insgesamt nicht an die viel teurere Sonos-Lautsprecher herankommen kann. Das ist aber auch nicht nötig. Wenn du einen günstigen Einstieg in die Sonos-Welt suchst, könntest du ihn beim nächsten Shopping-Tripp im schwedischen Möbelhaus finden.

HIFI.DE Testsiegel IKEA Symfonisk Regal-WiFi-Speaker 7.9

 

Hier kannst du den Symfonisk Regallautsprecher direkt bei IKEA kaufen:

Technische Daten
Abmessungen (BxHxT) 100 x 310 x 150 mm
Gewicht 2 kg
Schnittstellen AirPlay 2, LAN, WLAN
Bluetooth Nein
Sprachassistenten Nein
Stereo-Modus verfügbar (Mit weiteren Speakern) Ja
Steuerungs-App Ja
AUX-Eingang/Ausgang Nein
Anzahl Treiber 1 x Hochtöner, 1 x Tiefmitteltöner
Verfügbare Farben Weiß
Preis 129 Euro

In unserer Smart Speaker Bestenliste findest du weitere vielseitige Lautsprecher:

Was sagst du zum IKEA Symfonisk Regallautsprecher? Wie wichtig ist dir eine gute Integration in deine Einrichtung bei Lautsprechern? Schreib es uns in die Kommentare!

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.