Startseite Kopfhörer In-Ear Kopfhörer Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2: Samsung oder Apple, welche Kopfhörer sind besser?

Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2: Samsung oder Apple, welche Kopfhörer sind besser?

Wir schauen uns die erfolgreichen In-Ear-Kopfhörer der zwei großen Smartphone-Hersteller Samsung und Apple genauer an. Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2 – wer gewinnt? Und welche sind die richtigen Kopfhörer für dich?
Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2 Vergleich

Apple-Fans und -Kritikern ist schon lang bekannt, dass die Geräte des Herstellers am besten untereinander funktionieren. Aber auch Samsung hat Produkte, die am besten funktionieren, wenn du das Marken-Universum nicht verlässt. So sind sowohl die Samsung Galaxy Buds2 Pro als auch die Apple AirPods Pro 2 in ihrer Kompatibilität beschränkt. Aber was haben die Kopfhörer noch so drauf, außer die gute Zusammenarbeit mit anderen Produkten ihrer Hersteller? Wir rufen zum großen Duell: Galaxy Buds2 Pro vs. Apple AirPods Pro 2.

Galaxy Buds2 Pro vs. Apple AirPods Pro 2: Die wichtigsten Unterschiede

  • Einige Funktionen der Samsung-Kopfhörer gibt es nur für Android. Einige Funktionen der AirPods gibt es nur für iOS-Geräte.
  • Die AirPods Pro 2 haben bei Noise Cancelling und Transparenzmodus die Nase vorn.
  • Die Galaxy Buds Pro2 bieten einen hochauflösenden Bluetooth-Codec, die AirPods nicht.
  • Die AirPods Pro 2 haben eine längere Akkulaufzeit.
  • Die AirPods Pro 2 haben Stiele an den Hörern, die Galaxy Buds2 Pro sitzen als Knöpfe im Ohr.
  • Die AirPods Pro 2 sind zum Originalpreis 70 Euro teurer.

Zunächst wollen wir dir die beiden Kopfhörer im Detail vorstellen. Danach gehen wir darauf ein, wie sie in ihren jeweiligen Tests abgeschnitten haben.

Samsung Galaxy Buds2 Pro Titelbild

Samsung Galaxy Buds2 Pro

Samsung-Kopfhörer perfekt für Galaxy-Besitzer*innen

Bluetooth-Standard: 5.3 | Anschlüsse des Ladecase: USB-C / Wireless | Gewicht Hörer: 5,5 g | Gewicht Ladecase: 62,4 g | Paarpreis (UVP/Straßenpreis): 229 Euro / ca. 220 Euro

  • Breite Soundbühne, ausgewogener Klang
  • Anschmiegsame Passform
  • Geringes Gewicht
  • Zuverlässige Verbindung mit neuestem Bluetooth-Standard
  • Nur begrenzt mit Apple-Geräten kompatibel
  • Viele Funktionen Galaxy-Geräten vorenthalten (Codec, 360° Audio)
  • Nicht ganz günstig

Mit den Galaxy Buds2 Pro liefert Samsung In-Ears, die nicht nur beim Klang überzeugen können. Vor allem der hohe Tragekomfort und die Features rund um die aktive Geräuschunterdrückung machen sie ideal für den Büroalltag. Aber auch zusätzliche Merkmale wie die fünf Stunden Akkulaufzeit mit ANC, die Schnellladefunktion, der Wasserschutz und der hochausflösende Bluetooth-Codec SSC HiFi machen die Galaxy Buds2 Pro zu hervorragenden Kopfhörern. Leider kannst du den vollen Funktionsumfang aber nur mit passenden Galaxy-Geräten nutzen.

Aktuelle Angebote

Hier kannst du unseren ausführlichen Test der Galaxy Buds2 Pro lesen.

Apple AirPods Pro 2. Generation Titelbild

Apple AirPods Pro 2. Generation

Neues Flaggschiff für Apple-Fans 

Bluetooth-Standard: 5.3 | Akku-Laufzeit: 6 h bei eingeschaltetem ANC, Ladecase bis zu 30 h | Schnellladefunktion: 5 Minuten Laden für 1 Stunde Wiedergabe | Noise Cancelling: Ja | Codecs: SBC, AAC | Preis: 299 Euro

  • Toller, neutraler Klang
  • Sehr gutes Noise Cancelling
  • Hoher Tragekomfort
  • Verbesserte Bedienung
  • Nur begrenzt mit Android-Geräten kompatibel
  • Hoher Preis

Die Apple AirPods Pro 2. Generation sind das 2022er Flaggschiff aus Cupertino. Sie haben in unserem Test besseren Klang, besseres ANC und eine einfachere Bedienung bewiesen, als ihre Vorgänger. Auch die Akkulaufzeit von 30 Stunden mit Ladecase kann überzeugen. Die AirPods Pro 2 sind auf dem Papier die besten In-Ears im aktuellen Apple-Katalog – allerdings haben sie auch dieselben Nachteile wie andere Modelle aus dem Hause Apple. So ist die Nutzung der AirPods mit Android-Geräten eingeschränkt und ihr Preis ziemlich hoch.

Aktuelle Angebote

Hier geht’s zu unserem ausführlichen Test der Apple AirPods Pro 2.

Jetzt hast du einen Überblick, was die In-Ear-Kopfhörer so alles draufhaben. Aber wo liegen die Unterschiede im Detail? Wer kann sich in welcher Kategorie durchsetzen – Samsung oder Apple? Wir schauen uns die Noten für die Unterkategorien Klang, Praxis, Bedienung, Bluetooth, ANC und Design genauer an.

Galaxy Buds2 Pro vs. Apple AirPods Pro 2: Unentschieden beim Klang

Eins ist klar: Sowohl die Galaxy Buds2 Pro als auch die AirPods Pro 2 sind die neusten und besten In-Ear-Kopfhörer im Portfolio ihrer Hersteller. Du kannst also von beiden besten Sound erwarten. Die Galaxy Buds2 Pro konnten uns mit kräftigen Bässen überzeugen, die die Mitten und Höhen trotzdem nicht übertönen. Auch die Räumlichkeit ist hervorragend – besonders, wenn du ein Galaxy-Handy besitzt und damit die Funktion 360-Grad-Sound nutzen kannst.

Die Airpods Pro 2 bieten ebenfalls räumlichen, harmonischen Klang. Auch hier sind 360-Grad-Audio und Head Tracking aber Nutzer*innen mit dem entsprechenden Handy vorbehalten.

Apple AirPods Pro 2 Ohrform vermessen Beispielbild
Mit den AirPods Pro 2 kannst du sogar deine Ohrform vermessen lassen. Voraussetzung ist Voraussetzung dafür ist iOS-Version 16 und ein Apple-Produkt mit TrueDepth-Kamera – also praktisch alle mit Face-ID.

Unsere Klang-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 8,8
Apple AirPods Pro 2: 8,8

Galaxy Buds2 Pro und AirPods Pro 2 in der Praxis

Als nächstes fragen wir, wie die beiden Bluetooth-Kopfhörer sich im Alltag anstellen. Unser Blick geht zuerst zur Akkuleistung. Die Galaxy Buds2 Pro kannst du bei eingeschaltetem ANC fünf Stunden verwenden. Im Ladecase stecken weitere 18 Stunden Musikwiedergabe. Die AirPods Pro 2 kannst du länger verwenden: Die Hörer bieten dir sechs Stunden Nutzungszeit, das Case speichert zusätzliche 30 Stunden. Der Punkt geht an Apple.

In den Details haben die AirPods die Nase vorn: Unsere Tester fanden die Apple-Kopfhörer angenehmer zu tragen. Auch die Mikrofonqualität ist etwas besser, als bei den Galaxy-Kopfhörern. Dafür hat das Modell von Samsung einen klaren Vorteil: Die In-Ears sind nach IPX7 wasserfest: Sie sind geschützt vor 30 Minuten eintauchen in bis zu einem Meter tiefem Süßwasser. Die AirPods verfügen nur über IPX4, was „Schutz gegen allseitiges Spritzwasser“ bedeutet.

Vor allem mit Blick auf den Akku finden wir die AirPods Pro 2 insgesamt alltagstauglicher als die Galaxy Buds2 Pro.

Unsere Praxis-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 8,6
Apple AirPods Pro 2: 8,9

Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2: Wer hat die bessere Bedienung?

Die Samsung Galaxy Buds2 Pro bedienst du über Touchflächen an den Hörern. Das funktioniert im Test sehr gut, auch Abrutschen führt häufig noch zum gewünschten Erfolg und die Lautstärke passt du bequem per Wischgeste an. Auch die AirPods Pro 2 bedienst du über Touchfelder an den Hörern, inklusive Wischgesten. Leider kannst du die ab Werk definierten Gesten bei beiden Modellen nicht umfangreich individuell einstellen. Hier zeigen sich außerdem die Grenzen der Hersteller: Die Galaxy Wearable App von Samsung gibt es nur für Android. Einstellungen für die AirPods kannst du nur in den Einstellungen eines Apple-Geräts vornehmen.

Wir haben dir in einem Ratgeber zusammengefasst, welche Funktionen dir fehlen, wenn du AirPods mit Android verwendest. Als Apple-Nutzer*in wirst du nicht vollständig ausgeschlossen – du kannst AirPods auch mit einem Samsung-Handy nutzen – aber wichtige Funktionen bleiben dir verwehrt. Ähnlich verhält es sich mit der App zu den Buds2 Pro. Je nachdem, welches Smartphone du nutzt, könnte die Entscheidung also hier schon gefällt sein.

Unsere Bedienungs-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 8,4
Apple AirPods Pro 2: 8,6

Bluetooth: Hochauflösender Codec nur bei Samsung

Sowohl die Galaxy Buds2 Pro als auch die AirPods Pro 2 setzen auf den Bluetooth-Standard 5.3. Die Verbindung ist bei beiden Modellen stabil auch über weitere Entfernungen. Als Codec ist neben SBC und AAC noch SSC HiFi an Bord. Das ist ein hauseigener Seamless Codec von Samsung, den du nur mit Galaxy-Geräten nutzen kannst. Die AirPods Pro 2 bieten SBC und AAC, auf höherauflösende Bluetooth-Codecs wie aptX oder eben SSC HiFi musst du verzichten.

Unsere Bluetooth-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 8,9
Apple AirPods Pro 2: 8,6

ANC: AirPods Pro 2 mit besserer Performance

Bei beiden Modellen handelt es sich um In-Ear-Kopfhörer mit Noise Cancelling. Das funktioniert bei den Galaxy Buds2 Pro ganz gut, allerdings haben sie Probleme mit höheren Geräuschen wie Tastaturklappern. Außerdem bietet das ANC kaum Einstellungsmöglichkeiten. Du kannst die Geräuschunterdrückung entweder aus- oder einschalten. Dieselben zwei Optionen gibt es für den Transparenzmodus.

Das Noise Cancelling der Apple AirPods Pro 2 ist identisch aufgebaut. Wir finden aber, sowohl Noise Cancelling als auch Transparenzmodus funktionieren bei den Apple-Kopfhörern besser. Vor allem die Wiedergabe von Stimmen im Transparenzmodus konnte Apple mit den AirPods Pro 2 signifikant verbessern.

Unsere ANC-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 7,9
Apple AirPods Pro 2: 9,0

Galaxy Buds 2 Pro vs. AirPods Pro 2: Mit oder ohne Stiel?

Die zwei In-Ear-Kopfhörer, die wir vergleichen, unterscheiden sich auf den ersten Blick in einem Punkt: Die Apple AirPods Pro 2 haben einen Stiel am Hörer, die Samsung Galaxy Buds2 Pro sind Knöpfe im Ohr. Beide Modelle haben ähnlich schwere Hörer – 5,5 Gramm für die Samsung-Kopfhörer, 5,3 Gramm für die AirPods. Das Ladecase der Buds2 Pro ist schwerer und birgt gleichzeitig weniger Funktionen, als das Case der AirPods. Das hat nämlich einen eigenen Lautsprecher, der bei der Ortung helfen kann.

Design-technisch sind die AirPods Pro 2 klassische AirPods. Es gibt sie daher auch nur in Weiß, während Samsung mehrere Farbausführungen bietet. Die AirPods Pro 2 setzen, anders als die AirPods 3, wieder auf Silikon-Aufsätze (mehr dazu in unserem Vergleich AirPods Pro 2 vs. AirPods 3). Auch die Galaxy Buds2 Pro haben Silikon-Aufsätze.

Wir finden, das AirPods-Design hat die Nase vorn. Welche der True-Wireless-Kopfhörer du schöner findest, ist aber natürlich subjektiv.

Unsere Design-Noten:
Samsung Galaxy Buds2 Pro: 8,7
Apple AirPods Pro 2: 9,2

Galaxy Buds2 Pro vs. AirPods Pro 2: Wer gewinnt den Vergleich?

Welche Kopfhörer sind also die richtigen für dich? Kommen wir zu den ganz pragmatischen Entscheidungen: Die AirPods sind meistens teurer als die Buds2 Pro. Wenn du gerne Hörer mit Stiel magst, sollte der Griff eher zu den AirPods gehen. Und wenn du dich vornehmlich im Apple-Universum bewegst, sind sie die bessere Entscheidung. Umgekehrt sind die Buds2 Pro unsere Empfehlung, falls du ein Samsung-Handy benutzt oder In-Ears ohne Stiel bevorzugst – oder einfach weniger Geld in die Hand nehmen willst.

Egal, für welches Modell du dich entscheidest: Du kannst dir sicher sein, gute Kopfhörer zu erhalten. Beide schneiden bei uns im Test mit einem „sehr gut“ ab. Die AirPods Pro 2 setzen sich an die Spitze, mit einem Unterschied von 0,3 Teilnoten. Vor allem bei der Akkulaufzeit und bei der aktiven Geräuschunterdrückung sehen wir sie im Vorteil. Die klangliche Performance der beiden Kopfhörer ist jedoch gleichauf.

Hier findest du die Galaxy Buds2 Pro:

Und hier geht’s zu den AirPods Pro 2:

Doch nicht das richtige Modell dabei? Noch mehr In-Ear-Kopfhörer findest du in unserer Bestenliste:

Wirst du dir eins der hier vorgestellten Paare kaufen? Oder wirst du dir doch ganz andere Kopfhörer zulegen? Schreib es in die Kommentare

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.