Startseite Kopfhörer Noise Cancelling Kopfhörer Huawei FreeBuds Studio: Was taugen die ANC-Hörer im Test?

Huawei FreeBuds Studio: Was taugen die ANC-Hörer im Test?

Huawei bringt mit den FreeBuds Studio den ersten Over-Ear-Kopfhörer auf den Markt. HIFI.DE hat ihn getestet.
Huawei FreeBuds Studio Titel
Preis
269,00 Euro
Akku-Laufzeit
24 Std. (ohne ANC), 20 Std. (mit ANC)
Schnellladefunktion
Ja, 10 Min. Laden für 8 Std. ohne ANC
Bluetooth-Standard
5.2
Steuerungs-App
Ja
Audio-Codecs
SBC, AAC, LC3, L2HC
Kopfhörertyp
ohrumschließend
In Kürze
Saubere Wiedergabe von Höhen und Mitten lässt die Huawei FreeBuds Studio besonders bei instrumentalen Stücken glänzen. Jedoch schwächelt der Kopfhörer sowohl beim Bassfundament als auch bei den Klangmodi. Wer ein Huawei-Phone mit dem passenden Betriebssystem hat, kann jedoch viel Spaß mit dem verlustfreien Bluetooth-Codec und zusätzlichen, exklusiven Features haben.
Vorteile
  • Detailreiche Höhen und Mitten
  • Lange Akku-Laufzeit
Nachteile
  • Voller Funktionsumfang nur mit Huawei-Smartphones
  • Klangmodi rauschen teilweise stark
  • Schwache Basswiedergabe

Huawei hat sich in den letzten Jahren mit einer wachsenden Palette an True Wireless Kopfhörern einen Namen in der Audio-Welt gemacht. Jetzt hat der weltweit zweitgrößte Smartphone-Produzent seine FreeBuds-Serie um den ersten geschlossenen Kopfhörer erweitert. Die FreeBuds Studio versprechen durch ausgefeilte Bluetooth-Technologie und Klangmodi herauszustechen. Können sie auch im Klang überzeugen?

Klang-Test: Huawei FreeBuds Studio

In Zeiten von Aufnahmen, deren einziges Ziel es ist, den Bass auch noch am anderen Ende des Busses hörbar zu machen, setzt Huawei mit den FreeBuds Studio auf eine andere, vielleicht aber ebenso extreme Herangehensweise: Tiefe Töne werden stark reduziert. Der Klang ist auf eine besonders saubere Musikwiedergabe mit einem Faible für Instrumente ausgerichtet. Dabei stellen die Kopfhörer Gitarren sehr plastisch im Raum dar. Der Stereo-Effekt teilt das Geschehen klar in Links und Rechts auf, hält die Bühne aber eher eng umschlossen. Höhen gibt der Kopfhörer klar wieder, meint es aber teilweise zu gut dabei und driftet ab und zu ins Akribische ab.

Huawei freebuds studio
Die weichen Ohrpolster schützen dich gut vor Umweltgeräuschen.

Gute Auflösung ohne Bass

Diese Akribie setzen die Huawei FreeBuds Studio jedoch überzeugend ein um Instrumente und Stereo-Abbildung aus der Musik herauszukitzeln. Dabei legen sie besonderen Wert auf Saiteninstrumente wie Gitarren und Streicher, lassen dafür den Bassbereich unterrepräsentiert. So kannst du die beiden Sänger von alt-J bei ihrem Stück Nara gut von einander abgetrennt, am linken und rechten Bühnenrand wahrnehmen. Das Arpeggio der Gitarren, welches das Stück einleitet und fließend in den tiefen Bass übergeht verliert so aber leider den gewohnten Nachdruck.

 

Huawei FreeBuds Explosion
Die silberne vierlagige Polymer-Membran misst 40 mm und soll für einen breiteren Frequenzgang sorgen. | Bild: Huawei

Praxis: Gute Bedienung mit Vorteilen für EMUI-Nutzer

Die Bedienung der Huawei FreeBuds Studio erfolgt nach kürzester Zeit intuitiv: Ein Doppeltippen zum pausieren, fortsetzen, Anrufe annehmen oder beenden, einmal nach vorne oder nach hinten wischen um ein Lied vor- oder zurückzuspringen und gedrückt halten, um den Sprachassistenten zu starten oder einen Anruf abzulehnen. Bloß das Touch-Feld auf beiden Ohrmuscheln ist teilweise zu eifrig, Berührungen als Befehle zu interpretieren. So wird ein kurzes Zurechtrücken des Hörers schnell als Wunsch, das Lied zu überspringen, verstanden.

Ansonsten verstehen sich Smartphone, Laptop und Co. aber ausgesprochen gut mit den Hörern. Besonders die Pausier-Funktion beim Absetzen funktioniert einwandfrei. Willst du, dass die Musikwiedergabe beim Aufsetzen automatisch fortgesetzt wird, sollte die Unterbrechung allerdings nicht länger als drei Minuten dauern. Danach musst du die Musik wieder händisch starten.

Ausgeklügelte Klang-Modi

Für den Hörmodus ist noch ein altmodischer Knopf an der linken Ohrmuschel verantwortlich. Hier hast du die Wahl Aufmerksamkeitsmodus, dynamischen ANC, oder keines von beiden zu wählen. Beim ANC sollen die Mikrofone bis zu 200 mal in der Sekunde die dich umgebende Geräuschkulisse analysieren und die bestpassende Intensität des ANC festlegen. Noch mehr Auswahl bietet dir die Huawei AI Life App. Mit ihr kannst du das ANC in drei Stufen anpassen: Vom leichtesten Komfort-Modus zum Fokussieren in der Bibliothek, bis hin zum Ultra-Modus, mit dem du auch in der Bahn oder dem Flugzeug „nahezu ungestörtes Hörerlebnis“ genießen können sollst.

huawei freebuds studio bluetooth
Einschalten und in den Pairing-Modus wechseln kannst du über zwei Knöpfe an der rechten Ohrmuschel.

Wählst du den Aufmerksamkeitsmodus, kannst du in der App zusätzlich noch eine automatische Spracherkennung aktivieren. Diese soll Umgebungsgeräusche dämpfen und Stimmen hervorheben. Die Ansage am Bahnhof soll so genau so aus der Kakophonie herausgefiltert werden können, wie die Stimme deines Gesprächspartners. Mit eingeschaltetem ANC- oder Aufmerksamkeitsmodus kannst du die Kopfhörer bis zu 20 Stunden betreiben, bevor du sie wieder laden musst.

Verzichtest du auf beide Modi und überlässt die Geräuschunterdrückung den dicht sitzenden Ohrpolstern, halten sie sogar bis zu 24 Stunden. Eine Stunde am mitgelieferten USB-C-Ladekabel soll für eine volle Ladung ausreichen, 10 Minuten für weitere 8 Stunden Musikgenuss.

huawei freebuds studio case
Das stabile Case schützt die Huawei FreeBuds Pro und bietet auch Platz für das Ladekabel.

Leider gibt es einige interessante Features, die Huawei Benutzern konkurrierender Betriebssystemen wie iOS oder Android vorenthält. So brauchst du zum Beispiel ein Huawei-Phone mit EMUI 11 oder höher um den verlustärmsten Bluetooth-Codec zu benutzen. Ähnliches gilt für den latenzarmen Gaming-Modus und die Pop-Up-Kopplung beim erstmaligen Einschalten. Für beides brauchst du ein Smartphone mit dem Betriebssystem EMUI 10.1 oder höher.

ANC – Klangmodi mit Luft nach oben

In der Praxis unterscheiden sich die drei manuellen ANC-Modi vor allem in der Lautstärke des Hintergrundrauschens, das mit zunehmender Intensität lauter wird. Was in der Bahn oder bei lauter Klimaanlage nicht unbedingt auffallen muss, war am ruhigen Schreibtisch dem Musikgenuss doch sehr abträglich.

Selbes galt im Übrigen für den „Aufmerksamkeitsmodus“. Umweltgeräusche zu verstärken hat seine Tücken. Schnell klingen alltägliche Dinge unnatürlich grell oder überspitzt. Auch die FreeBuds Studio bilden hier leider keine Ausnahme. Noch stärker wird dieser Effekt im automatischen Sprachmodus. So praktisch er auch ist, klingen die Stimmen durch ihn blechern und haben sogar ein leichtes Echo.

huawei freebuds studio ANC
Mit der ANC-Taste kannst du ANC- und Aufmerksamkeitsmodus aktivieren und deaktivieren.

Starkes Bluetooth durch Doppel-Antenne

Um die Verbindung deines Smartphones mit den FreeBuds Studio noch stabiler zu machen, hat Huawei gleich zwei Bluetooth-Antennen eingebaut. So soll dein Handy auch dann nicht die Verbindung verlieren, wenn du es in deinem Rucksack oder in einem anderen Raum liegen hast. In der Praxis funktioniert das hervorragend. Selbst die Sprachsteuerung von Siri funktioniert auf diese Weise aus anderen Räumen.

Die Bluetooth-Version 5.2 sorgt zusätzlich für den neuesten Standard in Qualität und Konnektivität. An Bluetooth-Codecs werden AAC, SBC und Huaweis eigene Format-Alternative zu aptX L2HC unterstützt. Letztere soll Datenraten von bis zu 960 kbps unterstützen. Leider kannst du von dieser hohen Übertragungsrate nur profitieren, wenn du ein Huawei-Phone mit EMUI-Version 11 oder höher hast. Unter anderem sind die P40-Reihe und das Mate 40 mit dieser Betriebssystemversion ausgestattet.

Huawei FreeBuds Studio Antennen
Die beiden Bluetooth-Antennen sorgen für eine sichere Verbindung. | Bild: Huawei

Design – Stylisch und Wertig

In Sachen Haptik und Optik hat sich Huawei nicht lumpen lassen. Sehen die Huawei FreeBuds Studio mit ihrem schlanken Bügel und relativ flachen Ohrmuscheln auch recht zierlich aus, liegen sie doch mit einem angenehmen Gewicht in den Händen. Die leicht angewinkelten Muscheln sorgen zudem für einen eleganten Touch. Auch wenn das Kunstleder der Polster recht dünn erscheint, schließt es sich sehr weich und dicht um die Ohren.

huawei freebuds studio seitlich
Durch die leicht angewinkelte Aufhängung wirken die Huawei FreeBuds Studio noch stylischer.

Beim ohnehin nicht allzu niedrigen Preis, hätte echtes Leder diesen vermutlich nur noch weiter steigen lassen. Der Bügel kann stufenlos an deinen Kopf angepasst werden, hätte aber durchaus etwas breiter, oder weicher gepolstert werden können. So fangen die FreeBuds Studio nach längeren Hörsessions an leicht zu drücken.

Test-Fazit: Huawei FreeBuds Studio

Die Huawei FreeBuds Studio konnten im Test besonders durch ihre lange Akkulaufzeit und ihre gute Wiedergabe von Instrumenten und Stimmen punkten. Leider überzeugten weder die Basswiedergabe, noch der ANC- oder Aufmerksamkeitsmodus vollends. In beiden Modi war das Hintergrundrauschen zu dominant, in letzterem die Gespräche zu grell. Zwar bietet die App einige praktische Features, wie eine manuelle ANC-Anpassung, den vollen Funktionsumfang kannst du aber nur mit einem Huawei-Smartphone ausnutzen.

Wenn du also Besitzer eines Huawei-Phones bist und den passenden Kopfhörer suchst, der dir neben vielen individuellen Anpassungen auch eine hohe Übertragungsqualität und detailreiche Wiedergabe bietet, sind die Huawei FreeBuds Studio definitiv eine Überlegung wert.

Aktuelle Angebote

Technische Daten
Preis 269,00 Euro
Gewicht 260 g
Akku-Laufzeit 24 Std. (ohne ANC), 20 Std. (mit ANC)
Schnellladefunktion Ja, 10 Min. Laden für 8 Std. ohne ANC
Bluetooth-Standard 5.2
Steuerungs-App Ja
Audio-Codecs SBC, AAC, LC3, L2HC
Kopfhörertyp ohrumschließend
Faltbar Nein
NFC Nein
Mitgeliefertes Zubehör Etui, USB-C-Ladekabel

Was sagst du zu den Over-Ear ANC-Kopfhörern von Huawei? Wären die FreeBuds Studio auch ohne passendes Huawei-Smartphone etwas für dich? Schreib es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.