Startseite Fernseher OLED Fernseher LG OLED G1 oder C1 – Für wen lohnt sich das neue EVO Panel?

LG OLED G1 oder C1 – Für wen lohnt sich das neue EVO Panel?

Ausschließlich im LG G1 verbaut LG erstmals sein neustes OLED Panel. Aber lohnt sich dafür der Aufpreis gegenüber dem beliebten LG C1? Wir hatten beide LG-Modelle im Testlabor und vergleichen beide Top-OLEDs für euch!
LG OLED - C1 oder G1

LG Electronics gilt als führender TV-Hersteller, was OLED-Fernseher angeht. Denn die OLED-Panels kommen von der Schwesterfirma LG Display des selben Konzerns. 2021 kommt der Hersteller mit dem neuen OLED EVO-Panel heraus, das er bislang allein in seiner G1-Serie anbietet. Zu den gefragtesten OLED-TV-Modellen zählt aber auch der LG OLED C1, zumal die Verkaufspreise gerade kräftig sinken.

LG G1 vs. C1 – Die wichtigsten Unterschiede auf einen Blick:

  • Der LG G1 verfügt über das etwas bessere OLED-Panel, ist aber teurer.
  • Den LG C1 gibt es in mehr Größen, dazu kommen 48 und 83 Zoll.
  • Der G1 ist vor allem für die Wandmontage gedacht (Standfuß kostet Aufpreis).

Beide OLEDs führen unsere TV-Bestenliste an:

Lies im Folgenden, welche Unterschiede es zwischen den beiden Modellen gibt, welche Vorteile das Evo-Panel in einem Fernseher bietet, und welcher TV für dich der bessere sein könnte.

Zuerst präsentieren wir dir beide Modelle und unsere Testergebnisse der zwei Spitzen-OLEDs von LG im Schnelldurchlauf. Im Anschluss gehen wir detailliert auf die Unterschiede der Modelle in verschiedenen Bereichen ein.

LG OLED C1

Die beliebteste Serie unter den LG OLEDs

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 48″, 55″, 65″, 77″, 83″ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HLG

  • Erstklassige Bildqualität
  • Guter Klang
  • Umfangreiche Smart-TV-Funktionen / WebOS 6.0
  • Sehr gute Bedienung
  • HDMI 2.1 für Gaming: VRR, [email protected]
  • Kein HDR10+

Wie bereits erwähnt, sind OLED-Fernseher das Aushängeschild von LG. Typisch für die Technologie sind perfektes Schwarz und daher erstklassige Kontrastwerte. Mit seinem OLED-Modell LG OLED C1 bietet der Hersteller außerdem eine sehr gute Farbwiedergabe und hervorragende HDR-Bildqualität. Alle 2021er 4K-Fernseher von LG – also auch C1 und G1  – sind mit dem Smart-TV-System WebOS 6 ausgestattet. Die OLED-TVs haben bis auf den preisgünstigen OLED A1 auch HDMI 2.1 für Gaming mit [email protected] fps und VRR an Bord.

Aktuelle Angebote zum LG C1:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum LG OLED C1

 

LG OLED G1

Der beste 4K-OLED-TV von LG 

Auflösung: 4K (3840 x 2160 Pixel) | Größen: 55″, 65″, 77″ | Panel: OLED „EVO“ | Bildfrequenz: 100 / 120 Hz | HDR-Unterstützung: HDR10, Dolby Vision, HLG

  • Erstklassige Bildqualität mit OLED EVO-Panel
  • Umfangreiche Smart-TV-Funktionen / WebOS 6.0
  • Sehr schlank, Wandhalter inklusive
  • HDMI 2.1 für Gaming: VRR, [email protected]
  • Kein HDR10+
  • Standfuß nur gegen Aufpreis

Wer bereit ist, für die neueste OLED-Generation etwas tiefer in den Geldbeutel zu greifen, sollte sich auch den LG OLED G1 einmal näher ansehen. Denn der leistet mit seinem Evo-Panel bei den Farbwerten und der Spitzenhelligkeit noch ein bisschen mehr als der C1. Als Wandmontage-TV ist er extra schlank gebaut und bringt seine Wandhalterung gleich mit. Natürlich sind auch beim OLED G1 HDMI 2.1-Anschlüsse für [email protected] mit an Bord. Die Smart-TV- Features entstammen ebenfalls dem neuen WebOS 6.0.

Aktuelle Angebote zum LG G1:

Lies hierzu auch unseren ausführlichen Test zum LG OLED G1

LG C1 und G1 im Vergleich – Die Unterschiede:

In Folgenden geben wir dir einen Überblick über die wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten in den Kategorien Design, Bild, Anschlüsse, Smart-TV und Sound.

OLED C1 vs. G1: Das Design

Der Unterschied in den Designs der beiden Geräte ist unübersehbar. Während der C1 ein klassisches Standmodell für einen TV-Bank ist, den man auch ohne Fuß an die Wand hängen kann, ist es beim OLED G1 gerade umgekehrt. Denn der G1 ist ein TV, der an die Wand gehört.

So liefert LG eine extra flache Halterung beim OLED G1 direkt mit, Füße zum Aufstellen kosten extra. Als alternative und optisch edle Lösung bietet die Firma Spectral spezielle TV-Ständer für LG G1 an.

LG OLED G1 Wandhalterung
Dank einer entsprechenden Mechanik faltete sich die mitgelieferte Wandhalterung in der TV-Rückseite zusammen, sodass der TV bündig an der Wand befestigt ist.

Der LG G1 ist in 55, 65 und 77 Zoll erhältlich, den C1 bekommt man dagegen auch mit kompakten 48 und gigantischen 83 Zoll Bildschirmdiagonale.

Unsere Design-Noten: 

LG G1: 9,3
LG C1: 9,2

Bildqualität: Besser der G1 oder reicht ein C1?

Um es gleich vorwegzunehmen, es gibt feine Unterschiede in der Bildqualität, und klar, der OLED G1 schneidet hier eine Idee besser ab. Am Ende geht es um Details und technischen Fortschritt.

Beide OLED-TVs arbeiten mit dem aktuellen LG-Prozessor „Alpha 9“, der auch in den 8K-OLEDs des Herstellers für saubere Farben und feine Detailauflösung sorgt. Beide OLED-Panels zeigen in der Laboruntersuchung eine ähnliche Farbtreue.  Das neue OLED Evo im G1 schafft bei entsprechenden HDR-Inhalten noch ein Quäntchen mehr (Spitzen-) Helligkeit und geht dabei auch noch effizienter mit der Energie aus der Steckdose um. Um etwas von den feinen Unterschiede sehen zu können, muss man die beidem LG-OLEDs schon direkt mit identischen Einstellungen vergleichen. Unter dem Strich zählen beide zu den besten Bild-Gebern auf dem Markt, und bekommen jeweils eine 9,4.

Unsere Bild-Noten: 

LG G1: 9,4
LG C1: 9,4

Anschlüsse: C1 und G1 auf demselben Niveau – mit einer Ausnahme

In puncto Anschlusstechnik sind die beiden für fast alle erdenklichen Anwendungsfälle bestens gerüstet. Sowohl C1 als auch G1 verfügen über vier HDMI 2.1-Anschlüsse für Gaming mit 120fps und VRR (Variable Refresh Rate), einen flexibel als Ton-Ausgang nutzbaren Kopfhörer-Anschluss, USB, LAN, WLAN und Bluetooth. Sowohl beim C1 als auch beim G1 findest du in der Regel Twin-Tuner für DVB-S2, Kabel-TV und DVB-T2 HD. Doch es gibt hierzu eine Ausnahme, nämlich das leicht abgespeckte Modell C16.

Im Gegensatz zu den C1-Varianten C17, C18 und C19, die sich in Design-Farben unterscheiden, hat der OLED C16 nur einen einfachen DVB-Multituner. Wer aber auf die Twin-Tuner verzichten kann, mit denen du gleichzeitig eine Sendung aufnehmen und etwas anderes anschauen kannst, spart mit einem C16-Modell bares Geld.

Unsere Anschlüsse-Bewertung: 

LG G1: 9,6
LG C1: 9,6 (für C17, C18, C19)

Smart-TV beim LG C1 oder G1

In der Bedienung  mit der LG Magic Remote unterscheiden sich die beiden Fernseher genauso wenig wie in puncto Smart-TV. Wie die allermeisten 2021er LG-Fernseher verfügen die beiden Modelle über das neue WebOS 6.0. Damit nähert sich LG den Oberflächen von Google TV oder Fire-TV an, mit reichlich Platzbedarf für Film- und Serien-Empfehlungen. Denn das Smart-TV-Portal füllt den ganzen Bildschirm aus.

Beide LGs verfügen über das neue WebOS 6.

Beide TVs performen in diesem Bereich auf demselben hohen Niveau. Gleich unter dem Apps kannst du zu TV-Sendungen und deinen angeschlossenen Geräten weitergehen. Außerdem bieten C1 und G1 Sprachsteuerung mit Google Assistant und Alexa sowie LG ThinQ!

Unsere Smart-TV-Bewertung: 

LG G1: 9,4
LG C1: 9,4

Welcher OLED klingt besser: C1 oder G1?

Der LG OLED G1 ist noch einmal deutlich schmaler als der C1 gebaut, was die Gehäusetiefe angeht. Geht das auf Kosten der Klangqualität? Am Ende sind die Aufstellung bzw. Aufhängung und die Einstellungen zusätzliche Faktoren, die Einfluss auf den Klang nehmen, je nach dem wie nah der Fernseher an der Wand oder einer Ecke steht. Im Praxistest gefiel uns der Sound des C1 eine Kleinigkeit besser als beim G1, den wir mit Standfüßen unter gleichen Bedingungen getestet haben. Beide TVs bieten übrigens eine automatisierte Sound-Optimierung über die Fernbedienung und deren eingebautes Mikro.

Unsere Klang-Noten: 

LG G1: 7,9
LG C1: 8,0

Unser Fazit: C1 oder G1? Du entscheidest

Sowohl mit einem C1 als auch mit einem G1 bekommst du einen sehr guten OLED-Fernseher, der sich bestens für TV, Streaming, Gaming und Filmabende eignet. Die Unterschiede sind gegenüber den Übereinstimmungen so gering, dass beide LG OLEDs eine HIFI.DE Gesamtbenotung von 9,3 erringen. Womit sie zu den Besten zählen.

Wenn du einen ganz flachen Hingucker mit der neuesten OLED-Evo-Technik im Wohnzimmer an der Wand haben möchtest, ist unser Tipp klar: Dann ist der G1 der Richtige.

Mit einem C1 bekommst du dieselben Leistungen in Bezug auf Gaming, Smart-TV und Streaming. Bei der Bildqualität können wir im Labor gewisse Vorteile des OLED-Evo-Panels (also beim G1) nachvollziehen, im Alltagsgebrauch fallen diese aber kaum ins Gewicht. Somit kannst du mit einem C1 eine vergleichbare Leistung zum günstigeren Kurs bekommen. Wenn du dabei auf eine Twin-Tuner-Ausstattung verzichten kannst, ist die C1-Variante C16 ein zusätzlicher Tipp für Sparfüchse!

Aktuelle Angebote für LG OLED C1 und G1 kannst du hier direkt vergleichen: 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.