Startseite Kopfhörer Noise Cancelling Kopfhörer Still und heimlich vorgestellt: Neuer Bose-Kopfhörer QuietComfort SE

Still und heimlich vorgestellt: Neuer Bose-Kopfhörer QuietComfort SE

Bose bringt mit dem QuietComfort SE einen neuen Over-Ear-Kopfhörer mit ANC auf den Markt. Er ähnelt frappierend dem QuietComfort 45.
Die Bose QuietComfort SE sollten bald in den Verkauf gehen. Bild: Bose

Bose bringt mit dem QuietComfort SE einen neuen Over-Ear-Kopfhörer auf den Markt. Das neue Modell soll quasi das Erbe des Bose QuietComfort 45 antreten. Das zuletzt genannte Modell erschien im Oktober 2021. Die nächste Generation ähnelt dem Vorgängermodell auf ersten Bildern allerdings frappierend. Kurios ist, dass Bose zwar schon ein Video sowie eine Support-Website zum QuietComfort SE veröffentlicht hat, eine Produktseite oder Pressemitteilung jedoch noch durch Abwesenheit glänzen.

Klar ist, dass auch das neue Modell mit ANC aufwarten soll. Im Bereich der aktiven Geräuschunterdückung ist Bose ja gemeinsam mit Sony, in Form des WH-1000XM5, führend. Ob es überhaupt ernsthafte, technische Unterschiede zwischen dem neuen QuietComfort SE und dem QuietComfort 45 gibt, ist derzeit offen. Möglich ist auch, dass es sich nur um eine Art Revision handelt. Bose nennt jedenfalls für seinen neuen Kopfhörer 24 Stunden Laufzeit und eine Ladedauer von ca. 2,5 Stunden. Dank Schnellladung sei nach 15 Minuten bereits wieder eine Stunde Wiedergabe möglich. Die Aufladung erfolgt via USB-C, während Verbindungen zu Zuspielern via Bluetooth 5.1 oder per Klinkenanschluss hergestellt werden.

Der Lieferumfang der Bose QuietComfort SE.
Der Lieferumfang des Bose QuietComfort SE. | Bild: Bose

Die Kolleg*innen von WinFuture berichten, dass die Preisempfehlung des QuietComfort SE der des Vorgängermodells gleichen werde. Wir sprechen also über einen Verkaufspreis von 349 Euro. Erneut kannst du den ANC-Kopfhörer über Boses App konfigurieren und so etwa einen Equalizer nutzen. Auch ohne die App kannst du den Over-Ear-Kopfhörer über Tasten am Gehäuse steuern. So verstellst du die Lautstärke, schaltest Songs weiter oder passt die Geräuschunterdrückung an.

Bose QuietComfort SE: In Deutschland bald im Handel

Der Bose QuietComfort SE bieten auch einen Transparenzmodus. Der verstärkt gezielt Geräusche über die integrierten Mikrofone. Damit kannst du zum Beispiel an Bahnsteigen oder Flughäfen Durchsagen hören, ohne den Bose-Kopfhörer absetzen zu müssen. Einen Unterschied zum QuietComfort 45 gibt es bei den QC SE dann doch: Dieses Mal legt Bose dem Kopfhörer ein „Soft-Case“ bei. Im Falle des QC 45 packte man eine etwas stabilere und anders geformte Tasche dazu. Während US-Händler das neue Modell schon listen, müssen wir in Deutschland noch warten. Auch bei uns sollte der Kopfhörer aber bald auftauchen.

Vielleicht lohnt sich daher sogar für Interessierte eher der Griff zum Vorgängermodell. Denn der Straßenpreis der Bose QuietComfort 45 ist natürlich mittlerweile erheblich gesunken und liegt bereits zwischen 250 bis 300 Euro.

Warten wir mal ab, ob Bose aber in einer offiziellen Mitteilung nicht doch noch auf Unterschiede zwischen dem QC 45 und dem neueren QuietComfort SE hinweist, welche aktuell noch nicht erkennbar sind.

Sind Boses neue Over-Ear-Kopfhörer mit ANC für dich einen Blick wert? Oder bist du schon durch andere Modelle bestens versorgt?

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.