Startseite Sony HT-A7000 und HT-A9: Neue Atmos-Soundsysteme

Sony HT-A7000 und HT-A9: Neue Atmos-Soundsysteme

Du willst Sound aus wirklich allen Richtungen? Sony bringt mit dem HT-A9 und der HT-A700 gleich zwei Optionen für Heimkino-Spaß mit 3D-Sound vor. Alles was du wissen musst, erfährst du hier.
Sony HT-A9-Titel Bild: Sony

Sony erweitert sein Heimkino-Portfolio um eine weitere Soundbar und – verblüffend im momentanen Soundbar-Hype – um ein Surround-Set aus vier identischen Funklautsprechern. Sowohl die Soundbar HT-A7000 als auch das Set HT-A9 versprechen raumfüllenden Klang durch Dolby-Atmos-Unterstützung und Spatial 360 Sound. Wir haben genau hingeschaut.

Sony HT-A7000 – Das neue Soundbar-Flaggschiff

Mit der HT-A7000 möchte Sony seine Palette an 3D-Sound-kompatiblen Soundbars weiter ausbauen. Bis zu 7.1.2 Kanäle soll der Klangriegel erzeugen können. Möglich machen das Technologien, die Sony „Vertical Surround Engine“ und „S-Force PRO Front Surround“ nennt.

Sony HT-A7000 Soundbar Explosion
Neben den frontalen Treibern und den Upfiring-Lautsprechern, besitzt die Sony HT-A7000 auch zwei Beam-Hochtöner, die den Sound seitlich aus der Soundbar abstrahlen. | Bild: Sony

Mit ihrer Hilfe sollen dich die Tonsignale der insgesamt 12 Treiber auch seitlich und von oben erreichen. Im Gegensatz zu ihrem um eine Null ärmeren Namensvetter HT-G700 erzeugt die Soundbar HT-A7000 nicht nur virtuell Dolby-Atmos-Klänge, sondern besitzt tatsächlich zwei Upfiring-Treiber. So donnert der Helikopter, wie es sich gehört, über deinen Kopf.

Sony HT-A7000 Atmos
Duch die seitlich und nach oben abstrahlenden Treiber erzeugt die Sony HT-A7000 einen besonders immersiven Sound. | Bild: Sony

An ihre Tonsignale kommt die Soundbar im Übrigen kabelgebunden via HDMI-eARC, – so schleust sie auch Bildformate wie 8K,HDR und 4K an 120 Hz zum TV durch – über USB, Toslink oder eine analoge 3,5-mm-Klinke. Magst du es lieber kabellos, bietet dir die Sony HT-A7000 auch hier eine große Auswahl: Spotify Connect und Apple AirPlay 2 stehen dir genau so zur Verfügung wie Google Chromecast Built-In und Bluetooth. So kannst du Musik von jedem Streamingdienst zur Soundbar schicken.

Sony HT-A9 – Klassisches Surround ohne Soundbar

Keine Lust auf einen langen Balken unter dem Fernseher? Willst du lieber auf althergebrachtes Surround setzen? Auch an dich hat Sony gedacht. Hinter der Bezeichnung Sony HT-A9 verstecken sich vier identische kabellose Lautsprecher, die über einen gemeinsamen Sender mit allen Signalen versorgt werden.

Neben einem Hoch- und einem Tiefmitteltöner verfügt jeder Lautsprecher zusätzlich über einen Upfiring-Treiber. Dieser wirft den Schall an die Decke, von wo er zu deinem Hörplatz reflektiert wird. Dolby-Atmos-Inhalte werden so genau so wiedergegeben wie 360 Spatial Sound.

Sony HT-A9 Explosion
Auch bei den vier Lautsprechern Sonys Heimkino-System HT-A9 kommen Upfiring-Treiber zum Einsatz. | Bild: Sony

Im Vergleich zu herkömmlichen Surround-Systemen, die präzise ausgerichtet und am besten über einen AV-Receiver eingemessen werden, übernehmen die Aktivboxen diese Aufgabe automatisch über eingebauten Mikrofone. So verspricht Sony, dass sich jeder Lautsprecher eigenständig an die akustischen Gegebenheiten des Raumes anpasst. So soll das 4.0.4 -System im Stande sein, bis zu 12 Phantomlautsprecher entstehen zu lassen.

Sony HT-A9 Hub Anschlüsse
Über die eARC-Schnittstelle am zentralen Sender der HT-A9 kommt dein TV-Sound zur Anlage und das Bildsignal zum Bildschirm. | Bild: Sony

Auch der Sender des 3D-Surround-Systems HT-A9 verfügt über eine eARC-HDMI-Schnittstelle, verzichtet jedoch auf andere kabelgebundene Toneingänge. Hier sorgt ebenfalls eine weitere HDMI-Buchse dafür, dass du die Signale deines Blu-Ray-Players oder deiner Streaming-Box durchschleifen kannst. Das HT-A9-System schafft es so auf Bildraten von 8K und 4K an 120 Hz.

Praktische Bedienung und Smartes Upsampling

Sowohl die Soundbar Sony HT-A7000, als auch das Surround-Set HT-A9 kannst du bequem per App oder über ein Alexa-, bzw Google Assistant-kompatibles Gerät steuern. Die Einbindung ins Google Home Netz erleichtert die Bedienung beider Lautsprechersysteme zusätzlich.

HiRes-Audio ist momentan in aller Munde. Besonders seit Apples Bekanntmachung, die gesamte Apple-Music-Bibliothek auf CD-Qualität oder sogar noch höher umzustellen. Aber auch verlustbehaftete Musikformate wie MP3 oder AAC versprechen über die Soundsysteme von Sony toll zu klingen: Mit der DSEE-Extreme-Funktion sollen die verlorenen Anteile der Musik rekonstruiert werden. Dieses Upsampling verspricht Musikgenuss auch ohne Hi-Res-Quellen.

 

Idealer Partner für Sonys Bravia Fernseher

Natürlich empfiehlt Sony seine beiden neuen Heimkino-Systeme besonders für den Gebrauch an Sony-Fernsehern. Tatsächlich kannst du von einer einfacheren Bedienung und besserer Sprachverständlichkeit profitieren, wenn du einen Fernseher aus der BRAVIA-Serie benutzt. Über ein beiliegendes Kabel kannst die HT-A7000 und das System HT-A9 mit bestimmten BRAVIA-Fernsehern verbinden und diese dann als Center-Speaker nutzen. Sony nennt diese Funktion Acoustic Center-Sync, sie ist mit den TV-Modellen der Serien Z9J, A90J, A80J und X95J kompatibel.

Sony HT-A7000 Set
Mit dem passenden Sony-TV aus der BRAVIA-Reihe wird die Bedienung von HT-A9 und HT-A7000 noch einfacher. | Bild: Sony

Preise und Verfügbarkeit

Das Musiksystem Sony HT-A9 und die Soundbar Sony HT-A7000 werden beide ab September 2021 verfügbar sein. Das Flaggschiff unter Sonys Dolby-Atmos-Soundbars soll dann mit einer UVP von 1.300 Euro an den Start gehen, während dich das Surround-Set 1.800 Euro kosten wird.

Sony HT-A7000 Surround-Set
Mit den passenden Rears und einem Subwoofer als Bassverstärker, holst du noch mehr Sound aus deiner Sony HT-A7000. | Bild: Sony

Wenn du dein Heimkinoerlebnis noch weiter ausbauen möchtest, hast du bei beiden Systemen die Wahl zwischen den beiden Subwoofern Sony SA-SW5 für 800 Euro oder dem SA-SW3 für 500 Euro. Gerade beim HT-A9-System bietet sich das sicherlich an – allzu viel Bassdruck wirst du von den vier handlichen Strahlern nicht erwarten können.

Außerdem hast du bei der Soundbar HT-A7000 die Möglichkeit, ein Paar der kabellosen Rear Speaker SA-RS3S für 500 Euro zu verbinden. So holst du das mit Sicherheit noch mehr aus deinen Lieblingsfilmen.

Was hältst du von Sonys Ankündigung? Würdest du deinen TV-Sound lieber kompakt per Soundbar hören oder setzt du auf einzelne Lautsprecher? Erzähl es uns in den Kommentaren!

Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.