Startseite Kopfhörer True Wireless Kopfhörer Sony WF-1000XM3 im Test: Besser als die AirPods Pro?

Sony WF-1000XM3 im Test: Besser als die AirPods Pro?

Die Sony WF-1000XM3 werden oft als großer Konkurrent der AirPods Pro gehandelt. Wir haben die True Wireless Kopfhörer unter die Lupe genommen. Erfahre jetzt alles Wissenswerte zu den Sony WF-1000XM3 in unserem Test.
Sony WF-1000XM3 im Test: Besser als die AirPods Pro?
Preis
249 Euro
Bluetooth-Standard
5.0
Akku-Laufzeit
6h bei eingeschaltetem ANC / Ladecase bis zu 32h
Noise Cancelling
Ja
Surround-Codecs
SBC, AAC
In Kürze
Die Sony WF-1000XM3 gehören zu den besten True Wireless Kopfhörern am Markt. Mit tollem Sound, hoher Akkuleistung und einer angenehmen Passform sind sie mit 249 Euro (UVP) zwar im oberen Preis-Segment angesiedelt, bieten dafür jedoch eine wirklich starke Performance.
Vorteile
  • Starker Bass, sehr guter Klang
  • Lange Akkulaufzeit
  • Angenehme Passform
  • Individuelle Klang-Einmessung per App
  • Stabile Bluetooth-Verbindung
Nachteile
  • Hoher Preis
  • Großes Ladecase

Die Sony WF-1000XM3 sind beliebte True Wireless Kopfhörer des japanischen Technik-Konzerns. Die In-Ears setzen auf kabellose Bluetooth-Verbindung und verminderte Umgebungsgeräusche per Active Noise Cancelling. Wir haben die Sony WF-1000XM3 genau unter die Lupe genommen – können sie im True Wireless Segment genau so überzeugen wie der große Bruder im ANC-Bereich, der Sony WH-1000XM4? Unsere Ergebnisse findet ihr hier in diesem Testbericht.

Der Klang – Der Sound der WF-1000XM3 im Test

Klanglich machen die WF-1000XM3 einiges her. Als erstes fällt der für True Wireless Kopfhörer sehr starke und wohlklingende Bass auf. So ist der Bass am Anfang von unserem Test-Song Pray For Me von The Weeknd und Kendrick Lamar sehr eindrucksvoll, ohne dass er dabei die Gesangsstimme überdeckt.

Der Lieferumfang des Sony WF-1000XM3
Der Lieferumfang enthält eine Menge verschiedener Aufsätze für die Kopfhörer.

Bei Don’t Stop Me Now von Queen sorgen Bass, Piano und E-Gitarre für opulenten Sound. Auch hier schaffen es die Sony WF-1000XM3, neben den satten Basstönen die Mitten und Höhen sehr gut darzustellen, und dabei ist der Sound noch ziemlich detailliert. In Jonny Cashs Hurt sorgen die True Wireless Kopfhörer für einen schönen Klang der Gitarren und insgesamt ein gutes Gesamtbild.

Gesprochene Inhalte wie Hörbücher oder Podcasts klingen selbst bei hoher Lautstärke noch sehr angenehm. In puncto Klang gehören die Sonys zu den Top-Modellen am Markt und sind vor allem für diejenigen geeignet, die nach guten Klang mit starkem Bass suchen. Mit dem 6-Band-Equalizer lässt sich der Sound über die App noch auf die eigenen Vorlieben hin anpassen.

Praxis – Die tägliche Nutzung der Sony WF-1000XM3

Im täglichen Gebrauch ist die Akkulaufzeit von immenser Wichtigkeit. Einmal voll geladen ermöglichen die True Wireless Kopfhörer bis zu sechs Stunden Musikwiedergabe mit Noise Cancelling und bei ausgeschalteter Geräuschunterdrückung bis zu acht Stunden. Das portable Ladecase ermöglicht bis zu drei weitere Ladungen.

Sony WF-1000XM3 im Case
Das Ladecase fühlt sich gut an und wirkt sehr hochwertig.

Dabei dauert es 1,5 Stunden, bis die Kopfhörer voll geladen sind. Telefoniert man mit den Sonys, so reduziert sich die Akkulaufzeit um ca. 25 Prozent. Insgesamt machen die True Wireless Kopfhörer in puncto Akkulaufzeit einen hervorragenden Job und eignen sich sehr gut für längere Reisen ohne Stromanschluss.

Ladecase der Sony WF-1000XM3
Die Farbauswahl des Cases ist definitiv Geschmacksache.

Apropos Ladecase: Verglichen mit der Konkurrenz ist die Box eher groß ausgefallen. Wer Kopfhörer also gerne in einer engen Hosentasche mitführt, der könnte mit den Sonys in die Bredouille kommen. Deutlich komfortabler ist dafür der Tragecomfort der Ohrstöpsel. Die In-Ears sitzen sehr fest und angenehm im Ohr und fallen sogar nach mehrstündiger Nutzung nicht mit unangenehmem Druck auf.

Ebenso gut ist die Qualität des Mikrofons für Anrufe und Sprachnachrichten. Das Gesprochene bleibt auch bei etwas Umgebungslautstärke verständlich. Wer die Kopfhörer für wichtige Telefonate nutzen möchte, sollte jedoch an einen ruhigeren Ort ohne zu starken Wind wechseln. Die Sonys sind außerdem nicht vor Spritzwasser geschützt. Wer besonderen Wert auf Outdoor-Einsätze legt, beispielsweise zu Joggen, sollte daher eher die besser gegen Schweiß und Regen geschützten Sport-Ohrhörer WF-SP800N von Sony ins Auge fassen.

Bedienung – Einstellungsmöglichkeiten des Sony WF-1000XM3

Für die Bedienung an den Kopfhörern setzt Sony auf ein Touch-Feld. Mit einem Klick lässt sich die Wiedergabe starten und stoppen, während doppeltes antippen den Song überspringt. Mit längerem Gedrückt-halten aktiviert man den Sprachassistenten. Dabei setzt Sony auf den Google Assistant. Die Geräuschunterdrückung lässt sich ebenfalls an den Stöpseln ein- und ausschalten. Der Button reagiert auf Berührung, sodass man sich den Kopfhörer nicht ins Ohr drücken muss um den Knopf zu drücken. Die Bedienung an den Sony WF-1000XM3 funktioniert im Test sehr gut.

Die Sony WF-1000XM3
Beide Stöpsel haben Mikrofone, die das Noise Cancelling zur Unterdrückung von Umgebungsgeräuschen realisieren.

Die Zuweisungen der Befehle können ebenso geändert und einzeln für den rechten und den linken Stöpsel angepasst werden. Dies lässt sich über die eigens für Sony Kopfhörer angebotene App tun. Dort kann man außerdem noch die Kopfhörer umbenennen, die Ohrform analysieren sowie der Ladestand der Kopfhörer und des Cases checken.

Die App der Sony WF-1000XM3
Die App bietet eine Menge Einstellungsmöglichkeiten.

Darüber hinaus kann man den Equalizer der Sony WF-1000XM3 individuell einstellen, sodass man den Musikgenuss selber auf die eigenen Vorlieben anpassen kann. Dazu werden verschiedene Modi angeboten, die mit Titeln wie „Hell“ und „Dunkel“ technischen Laien einen guten Eindruck vermitteln. Die Kopfhörer dürften also sowohl akustischen Neulingen als auch Experten zusagen.

Bluetooth – wie gut ist die Verbindung bei den Sony True Wireless Kopfhörern?

Sony setzt mit den WF-1000XM3 auf Bluetooth 5.0. Damit ist die Verbindung grundsätzlich sehr stabil und akustisch hochwertig. Bei der Koppelung mit dem Gerät gab es keinerlei Probleme. Einzig, wenn man bereits mit einem Gerät verbunden ist, lässt sich dies nicht so leicht wechseln. Da muss erst einmal das verbundene Gerät getrennt werden. Dies kann vor allem dann etwas nerven, wenn die Kopfhörer sich immer sofort mit dem alten Gerät koppeln und man Bluetooth bei dem ersten Gerät komplett deaktivieren muss.

Active Noise Cancelling – die Geräuschunterdrückung der Sony WF-1000XM3 im Test

Die Kopfhörer von Sony bieten Active Noise Cancelling und ermöglichen es so, die Umgebungsgeräusche während der Nutzung zu unterdrücken. Dabei schaffen sie es der Bauweise der Kopfhörer geschuldet natürlich nicht, die Geräusche so stark abzuschirmen, wie es Over-Ear Kopfhörer können. Dennoch machen die Sony WF-1000XM3 einen guten Job.

Hört man also unterwegs Musik mit eingeschaltetem ANC so lässt sich Autolärm oder die Umgebung in der Bahn wunderbar abschalten. Hört man jedoch ein Hörbuch oder einen Podcast, so werden diese Geräusche zwar ebenfalls deutlich leiser, sie lassen sich jedoch nicht ganz ausblenden. Ein weiterer, sogenannter Transparenzmodus, lässt extra viele Umgebungsgeräusche durch, sodass man während der Nutzung gegenüber der Umgebung aufmerksam bleiben kann.

Design – wie gut sehen die Kopfhörer von Sony aus?

Sony setzt bei den WF-1000XM3 auf ein eigenwilliges Design. Die Stöpsel sind nicht so klobig wie die meisten Konkurrenten, dafür hat man einen Aufbau, bei dem das Ohrstück in der Mitte sitzt. Das Design ist also mit Sicherheit Geschmackssache, einmal im Ohr sind sie aber definitiv eleganter und weniger auffällig als viele Konkurrenten.

Die Sony WF-1000XM3 mit Ladecase
Sony geht einen eigenen Weg im puncto Design.

Das Ladecase ist in puncto Gestaltung nicht so gelungen. Es ist wie bereits zuvor erwähnt ziemlich groß und die Farbgebung muss nicht jedem zusagen. Die Verarbeitung ist jedoch ausgesprochen hochwertig und stabil.

Unser Testfazit zum Sony WF-1000XM3

Die Sony WF-1000XM3 gelten zurecht als der große Konkurrent zu den Apple AirPods Pro. Mit einem detailreichen und klaren Klang, der von dem starken, aber nicht zu dominanten Bass getragen wird, einer guten Passform und starkem Noise Cancelling gehören die True Wireless Kopfhörer von Sony zweifellos zu den besten am Markt. Auch die Akkulaufzeit kann sich sehen lassen. Leider sind die In Ear-Stöpsel nicht gegen Spritzwasser geschützt und das Ladecase könnte für die eine oder andere Hosentasche etwas zu groß ausfallen. Ansonsten macht man mit den Sony WF-1000XM3 jedoch garantiert nichts falsch.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 249 Euro. Damit gehören die Sony WF-1000XM3 zu den teureren True Wireless Kopfhörern am Markt. Der Straßenpreis liegt aktuell bei etwa 180 Euro.

Aktuelle Angebote

Technische Daten
Preis 249 Euro
Bluetooth-Standard 5.0
Akku-Laufzeit 6h bei eingeschaltetem ANC / Ladecase bis zu 32h
Noise Cancelling Ja
Surround-Codecs SBC, AAC
Wassergeschützt Nein
Anschlüsse des Ladecase USB C
Gewicht Kopfhörer: 8,5g / Ladecase: 77g
Kommentieren
Damit du kommentieren kannst, logge dich ein mit deinen Hifi-Forum-Zugangsdaten oder registriere dich hier kostenlos.