Startseite Wireless Audio Bluetooth Lautsprecher Soundcore macht neuen Bluetooth-Speaker Motion 300 wasserdicht

Soundcore macht neuen Bluetooth-Speaker Motion 300 wasserdicht

Der Soundcore Motion 300 erinnert optisch stark an den Bose SoundLink Flex. Dank Trageschlaufe und Wasserschutz soll er dabei auf dem Campingplatz glänzen.
Soundcore Motion 300 wasserdichter Bluetooth Lautsprecher Bild: Soundcore

Ob in der Hosentasche wie der JBL Go 3 oder am Fahrradlenker wie der Bose SoundLink Micro, Bluetooth-Lautsprecher werden immer kleiner und mobiler. Auch der neue Soundcore Motion 300 klemmt sich an den Rucksackgurt – und geht mit dir auf Abenteuer, egal ob am oder kurzzeitig sogar im See.

Soundcore Motion 300: Bluetooth-Lautsprecher für Campingausflüge

Optisch erinnert er uns sofort an einen Bose-Lautsprecher: den Bose SoundLink Flex. Beide sind flach, rechteckig und haben können per seitlicher Schlaufe überall befestigt werden. Wie die beiden Modelle im Vergleich abschneiden, muss sich im Test zeigen.

Die Schlaufe ist nicht das einzige Merkmal, das den Motion 300 fit für Ausflüge macht. Gegen zeitweiliges Untertauchen ist er dank IPX7 geschützt, kann also gut und gerne mal vom Schlauchboot fallen. Das “X” der Schutzklasse bedeutet hingegen, dass der Bluetooth-Lautsprecher keinen Staubschutz hat. In den Pool werfen ist also unbedenklich, im Sand vergraben leider nicht.

Akkulaufzeit: 13 Stunden Musik ohne Pause

Soundcore verspricht dir eine Akkulaufzeit von 13 Stunden, sofern du bei mittlerer Lautstärke Musik hörst. Es ist also kein Problem sein, wenn du dich abends nicht vom Lagerfeuer lösen kannst. In seiner Größenklasse sind 13 Stunden ein guter Wert: Der JBL Flip 6 und Bose SoundLink Flex geben beide zwölf Stunden als Akkulaufzeit an, der Sonos Roam spielt ca. zehn Stunden ohne Unterbrechung. Wie immer tut sich ein Marshall-Lautsprecher mit der längsten Akkulaufzeit hervor: Der Marshall Emberton II spielt bis zu 30 Stunden.

Zwei Treiber, mehrere Klang-Modi, und LDAC

Mit dem Soundcore Motion 300 hörst du Musik aus zwei Breitbandlautsprechern im Frequenzbereich 65 Hz bis 40 kHz. Mit einem Equalizer, den du in der Soundcore-App findest, kannst du den Klang nach eigenem Geschmack anpassen. Laut Soundcore sorgt die SmartTune-Technologie dafür, dass der Sound sich zusätzlich automatisch an die Umgebung anpasst. Dabei handelt es sich wohl weniger um automatisches Sonos Trueplay, als an die Umgebungsmodi eines Marshall Acton III. “Dynamic Mode” erhöht die Lautstärke, “360 Mode” verteilt den Sound weiter und “Immersive Mode” spielt immer in deine Sitzrichtung.

Wie auch bei seinem neuen Over-Ear-Kopfhörer Space One wirbt Soundcore beim Motion 300 mit dem goldenen Label “Hi-Res Audio Wireless”. Warum das mit Vorsicht zu genießen ist, erklären wir dir ausführlich in unserem Highres-Ratgeber. Das Label erhält der Motion 300 dafür, dass er den Bluetooth-Codec LDAC zur kabellosen Übertragung der Musik nutzt. Der erreicht unter Idealbedingungen Bandbreiten von 990 Kbit/s und überträgt hochauflösendes Audio zumindest verlustbehaftet. Das muss aber nicht unbedingt guten Klang heißen – schließlich müssen auch die Treiber in der Lage sein, die entsprechenden Details wiederzugeben. Etwas, das von Speakern diese Größe viel verlangt ist.

Preis und Verfügbarkeit

Falls du dich selbst vom Klang des Soundcore-Lautsprechers überzeugen möchtest, musst du dich noch etwas gedulden. Der Motion 300 wird ab dem 1. November im Handel erhältlich sein. Wenn du allerdings bis 31. Oktober vorbestellst, kannst du dir gegen eine 1-Euro-Anzahlung einen 15 Euro Gutschein sichern. Dann kostet der Motion 300 dich statt der UVP von 89,99 Euro nur 74,99. Zur Auswahl stehen die Farben Schwarz, Hellblau und Grün. 

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.