Startseite HiFi Elektronik Endstufe McIntosh did it again! Mono-Endstufe in 3 Gehäusen auf der CES 2024 vorgestellt

McIntosh did it again! Mono-Endstufe in 3 Gehäusen auf der CES 2024 vorgestellt

2.000 Watt pro Lautsprecher – egal, ob 2, 4 oder 8 Ohm. Das ist das Versprechen der McIntosh MC2.1KW. Warum dafür drei Gehäuse nötig sind und was es kostet, klären wir hier.
McIntosh MC2.1KW vorgestellt CES 2024 Bild: McIntosh

Auf der CES 2024 gibt es nicht nur die neuesten Fernseher zu bestaunen, unser Team vor Ort hat auch das ein oder andere HiFi- und Highend-Highlight entdeckt. Darunter auch die Endstufe McIntosh MC2.1KW. Deren Elektronik verteilt sich auf drei Gehäuse und will zum klanglich Bestem gehören, was die amerikanische Highend-Marke bisher vorgestellt hat. Ein gebührendes Geschenk also, zum 75. Firmenjubiläum von McIntosh.

McIntosh MC2.1KW – Mono-Endstufe mit zwei Netzteilen

Kurz zur Erinnerung: Eine Endstufe ist der Teil deines Verstärkers, der deine Lautsprecher tatsächlich antreibt. In HiFi-Verstärkern sind normalerweise zwei von ihnen integriert – eine pro Kanal. Genauer haben wir dir das hier zusammengefasst. Beim McIntosh MC2.1KW wird das Ganze noch dadurch auf die Spitze getrieben, dass seine Stromversorgung in zwei (!) externen Gehäusen untergebracht ist. Jedes dieser Netzteile produziert 1.000 Watt, die in der eigentlichen Endstufe zusammenfließen.

Die Endstufe zeigt die aktuell abgegebene Leistung über ihr für McIntosh ikonisch blau beleuchtetes Meter an. Schalter und Schriftzüge sind im typischen McIntosh-Grün gehalten und die Griffe an allen drei Teilen der Endstufe ziert der Schriftzug „75 years“. Dieses kleine Extra gibt es allerdings nur bei den ersten 75 Exemplaren, die in jedem Land verkauft werden.

Auf der Rückseite finden sich die Terminals für deine Lautsprecherkabel. Natürlich bietet der McIntosh MC2.1KW Anschlüsse für Tri-Wiring-Systeme. Du kannst also Hoch- Mittel- und Tieftonbereich deiner Standlautsprecher separat verkabeln, wenn das deine Boxen zulassen. Besonders hingegen ist, dass es diese Tri-Wiring-Terminals dreimal gibt. Jeweils ein mal für Lautsprecher mit 2, 4 und 8 Ohm. McIntoshs „Autoformer“-Technologie soll dafür sorgen, dass deine Lautsprecher stets mit der vollen Leistung versorgt werden können, egal, wie hoch ihr Widerstand ist.

McIntosh MC2.1KW Rückseite mit Anschlüssen
Auf drei Stufen sind die vergoldeten Polklemmen für deine Lautsprecher angeordnet. Eine Stufe pro möglichen Widerstand. | Bild: McIntosh

Damit noch nicht genug, erlaubt dir McIntosh gleich zwei verschiedene Vorverstärker an den Endstufen anzuschließen, falls du etwa den Sound deines Röhren-Amps mit dem deines Transistor-Vorverstärkers vergleichen willst. Für beide stehen jeweils ein Cinch- und ein XLR-Eingang bereit.

Die restliche McIntosh-Anlage folgt dieses Jahr

Nur mit zwei Endstufen kommst du jedoch nicht weit. Daher hat McIntosh bereits weitere Komponenten für deine Anlage angekündigt, die alle dieses Jahr auf den Markt kommen sollen. Unter ihnen die Stereo-Endstufe MC1.25KW, der Vorverstärker C12000, der Vollverstärker MA12000 und der SACD/CD-Player MCD12000. Auch vom Vorverstärker C12000 wird es im Übrigen eine Jubiläums-Edition geben, die auf 75 Stück pro Land limitiert ist.

McIntosh MC2.1KW – Preis und Verfügbarkeit

Für einen der beiden nötigen Endstufen-Boliden werden 50.000 US-Dollar fällig. 100.000 Euro also nur für den „halben“ Verstärker. Ab Februar 2024 soll das System bei McIntosh-Händlern erhältlich sein. Unser HIFI.DE-Team konnte die Endstufen-Türme bereits auf der CES 2024 in Aktion erleben. Hier trieben sie die Highend-Lautsprecher Sonus Faber Suprema an. Zusammen mit dem restlichen McIntosh-Besteck aus Vorverstärker, Quellen und Kabeln wird das Hotelzimmer in Las Vegas eine HiFi-Anlage für vermutlich mehr als eine Million US-Dollar beherbergt haben.

Wenn es du es etwas kompakter – und günstiger – vorziehst, findest du hier unsere Bestenliste aller getesteten HiFi-Verstärker:

zur Startseite Beitrag kommentieren
Für Links auf dieser Seite erhält HIFI.DE ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit * oder gekennzeichnete. Mehr Infos.